Ranking 05.07.2021, 15:49 Uhr

Die 10 größten Städte der Welt

In welchen Städten leben eigentlich die meisten Menschen? Tokio, Delhi oder Mexiko-Stadt: Erfahren Sie es im Ranking der 10 größten Städte der Welt.

Luftbildaufnahme Tokio

Stadt so weit das Auge reicht: das ist Tokio.

Foto: panthermedia.net/jovannig

Die größten Städte der Welt besitzen in der Regel nicht mehr nur das Attribut „Großstadt“. Die Stadtgrenzen verschwimmen zunehmend und Metropolregionen, welche den Stadtkern, diverse Vororte und ländliche Bezirke miteinschließen, entstehen. Bereits jetzt ist die überwiegende Mehrheit mit rund 76 % der Weltbevölkerung in urbanen Gebieten beheimatet. Ein Trend, der sich Studien des Joint Research Center der Europäischen Union zufolge, auch in Zukunft weiter fortsetzen wird und Metropolen immer größer werden lässt. Ebenso steigt die Zahl der Millionenstädte, deren Anzahl sich seit 1975 mehr als verdoppelt hat. Bis zum Jahr 2030 soll die Zahl von aktuell etwa 500 auf über 700 Städte anwachsen.

Großstädte oder Ballungsregionen auf eine konkrete Zahl herunterzubrechen, um sie einem Ranking einordnen zu können, gestaltet sich mitunter schwierig. So existieren zum Beispiel Städte mit einer hohen Einwohnerdichte auf kleiner Fläche, während einige Regionen größer sind als die Schweiz und dennoch eine geringe Bevölkerungszahl aufweisen. Deshalb haben wir die 10 größten Städte der Welt nicht nur nach Einwohnerzahl sortiert, sondern haben außerdem die Fläche berücksichtigt. Zum Vergleich finden Sie in tabellarischer Form die größten Städte Europas und Deutschlands.

Die größten Städte der Welt: Das sind die einwohnerstärksten Metropolregionen

Platz Stadt / Ballungsraum Land Einwohnerzahl Fläche (km²)
1 Tokio-Yokohama Japan 37.977.000 8.230
2 Jakarta Indonesien 34.540.000 3.540
3 Delhi Indien 29.617.000 2.232
4 Mumbai Indien 23.355.000 944
5 Manila Philippinen 23.088.000 1.873
6 Shanghai China 22.120.000 4.068
7 Sao Paulo Brasilien 22.046.000 3.116
8 Seoul-Incheon Südkorea 21.794.000 2.768
9 Mexiko-Stadt Mexiko 20.996.000 2.386
10 Guangzhou-Foshan China 20.902.000 4.342

10. Guangzhou-Foshan (China)

Schlusslicht und Platz 10 unseres Rankings der größten Städte der Welt bildet die Großstadtregion Guangzhou-Foshan im chinesischen Perlflussdelta. Die Bevölkerungszahl liegt bei rund 20,9 Millionen auf einer Fläche von 4.324 km². Anders als bei anderen Großstädten der Umgebung wachsen hier ebenso der Stadtkern sowie die stadtnahen Vororte und nicht nur die Stadt nach außen. Die Bevölkerungsdichte beträgt in Guangzhou-Foshan rund 4.800 Einwohner/km². Ein Wert, der vor allem auf die vertikale Erschließung von Wohnraum zurückzuführen ist. Aufgrund der vielseitigen Industrie sowie der Nähe zum Südchinesischen Meer und damit einhergehend großen Hafenanlagen trägt die Region die Bezeichnung „Fabrik der Welt“.

Nachtaufnahme von Guangzhou

Nachtaufnahme von Guangzhou. Platz 10 in unserem Ranking.

Foto: panthermedia.net/tsuguliev

9. Mexiko-Stadt (Mexiko)

Im Großraum um Mexiko-Stadt leben auf 2.386 km² aktuell knapp 21 Millionen Menschen. Die Bevölkerungsdichte liegt bei hohen 8.800 Einwohnern/km², wodurch sich gleich mehrere Schwierigkeiten ergeben. Platz 9 im Ranking kämpft mit einigen Umweltproblemen, wie zum Beispiel starker Luftverschmutzung, schlechter Trinkwasserversorgung sowie erheblichen Mängeln bei der Abfallbeseitigung. Die geografische Lage auf einer Höhe von durchschnittlich 2.310 Metern über dem Meeresspiegel und die umliegenden Gebirgsketten begünstigen die Bildung von Smog durch Verkehrsemissionen. Mexiko-Stadt befindet sich außerdem in einer von Erdbeben geprägten Region und erfährt regelmäßig Erdstöße und -beben mit einer Stärke von bis zu 8,0 auf der Momenten-Magnituden-Skala.

 Der zocalo in mexiko-stadt mit der kathedrale und der riesigen fahne im zentrum

Mexiko-Stadt mit der Kathedrale und der riesigen Fahne im Zentrum.

Foto: panthermedia.net/dubassy

8. Seoul-Incheon (Südkorea)

Die Metropolregion um die südkoreanische Hauptstadt beheimatet rund 21,8 Millionen Einwohner auf 2.768 km², woraus eine Einwohnerdichte von 7873 pro Quadratkilometer resultiert. Knapp die Hälfte aller Südkoreaner wohnt in dieser Region, die unaufhörlich wächst. Sudogwon bezeichnet hier die gesamte Region um die Städte Seoul, Incheon, der Provinz Gyeonggi-do sowie einiger Vorstädte. Aufgrund dieser Konzentration bildet die Region das wirtschaftliche und politische Zentrum des Staates. Die zunehmende Entwicklung sorgt für steigende Wohnungspreise, wodurch mehrere Satellitenstädte erweitert und neue geplant wurden, um ausreichend Wohnraum bereitzustellen. Dank des gut ausgebauten Nahverkehrs werden außerdem verschiedene Einrichtungen wie der Flughafen, in das Umland verlagert, um die Stadtzentren zu entlasten.

Seoul-Incheon Brücke

Platz 8 für Seoul-Incheon in Südkorea.

Foto: panthermedia.net/gutarphotoghaphy (YAYMicro)

7. Sao Paolo (Brasilien)

Brasiliens größte Stadt, wenngleich nicht Hauptstadt, ist aktuell (Stand 2020) Heimat für rund 22,04 Millionen Menschen. Die Metropole erstreckt sich über 3.116 km² und bildet dadurch den größten industriellen Ballungsraum in Lateinamerika mit einer Bevölkerungsdichte von rund 7.000 Einwohnern/km². Ebenso ist sie damit die größte Stadt außerhalb des asiatischen Kontinents und landet auf Platz 7 der größten Metropole der Welt. Dieser Größe verdankt Sao Paolo jedoch nicht nur der kulturelle, wirtschaftliche und finanzielle Mittelpunkt des Landes zu sein. Ein extrem hohes Verkehrsaufkommen und die stetig wachsende Industrie haben im Lauf der Zeit zu einer massiven Umweltverschmutzung geführt.

Sie wollen in Brasilien arbeiten? Dann schauen Sie doch mal hier vorbei.

Skyline Sao Paolo

Skyline von Sao Paolo.

Foto: panthermedia.net/thiagogleite

6. Shanghai (China)

Den 6. Platz unseres Rankings erhält die Millionenmetropole Shanghai im Osten Chinas. In der Region leben ungefähr 22,1 Millionen Menschen auf 4.068 km². Die Bevölkerungsdichte liegt bei moderaten 5.440 Einwohnern pro Quadratkilometer. Der Name Shanghai bedeutet so viel wie „hinaus aufs Meer“. Auf demselben Weg, nämlich durch Landaufschüttung im Jangtsekiang, wird außerdem permanent die Fläche der Stadt erweitert. Die direkte Lage am Meer sorgt für regen Schiffsverkehr und beschert der Millionenstadt außerdem den Platz für den größten Containerhafen der Welt, den die größten Schiffe der Welt ansteuern. Eine Stadt dieser Größe hat jedoch auch unter nach wie vor ungelösten Problemen zu kämpfen. Schifffahrt, Überbevölkerung und Schwerindustrie tragen ihren Teil zu Umweltproblemen wie Smog, Wasserverschmutzung und Lärmbelastung bei.

Cityscape Shanghai China

Millionenmetropole Shanghai im Osten Chinas.

Foto: panthermedia.net/Imaginechina (Luxx)

5. Manila (Philippinen)

23,088 Millionen Einwohner auf nur 1.873 km² Fläche sorgen für eine entsprechend hohe Bevölkerungsdichte (12.300 Einwohner/km²) in der Metropolregion Manila auf Platz 5. Die philippinische Hauptstadt ist das wirtschaftliche, politische und kulturelle Zentrum des Landes und prägt aufgrund des raschen Bevölkerungszuwachses den Begriff „Hyper-Urbanisation“. Doch nicht jede Entwicklung ist positiv. Während der Industrialisierung der Philippinen in den 1960er-Jahren stiegen die Immobilienpreise der Stadt, sodass viele Neubauten auf überschwemmungsgefährdeten Gebieten errichtet wurden. Da der Meeresspiegel in diesem Bereich der Welt besonders schnell steigt und Tropenstürme eine konstante Bedrohung darstellen, wird ein Großteil Manilas mehrmals pro Jahr überflutet. Als wäre das noch nicht genug, senkt sich die gesamte Manila-Bucht kontinuierlich ab, sodass bereits in wenigen Jahren viele Bewohner obdachlos werden könnten.

Geschäftsviertel von Manila mit Wolkenkratzern

Geschäftsviertel von Manila.

Foto: panthermedia.net/fazon1

4. Mumbai (Indien)

Die indische Großstadtregion Mumbai landet mit 23,355 Millionen Einwohnern auf Platz 4 unseres Rankings. Das besondere an diesem Ballungsraum ist die sehr hohe Bevölkerungsdichte. Die Stadt erstreckt sich auf nur 944 Quadratkilometern, sodass auf einen Quadratkilometer fast 25.000 Einwohner kommen. Wohnraum ist knapp und teuer, was dazu führt, dass große Teile der städtischen Bevölkerung in Slums wohnen. Zwar bestehen Pläne zur Förderung des sozialen Wohnungsbaus, jedoch fehlen konkrete Maßnahmen, welche der Bevölkerung zugutekommen. Seit 2007 bietet Mumbai beispielsweise das größte Elendsviertel Asiens zum Verkauf an, um Investoren die Aufgabe zu überlassen. Dazu kommt eine Reihe an Umweltproblemen wie Luft- und Wasserverschmutzung. Der jährliche Monsun führt zu Überschwemmungen, welche immer wieder Müll in die Kanalisation spülen, sodass sich Trink- und Abwasser vermischen.

Hier finden Sie Tipps für das Arbeiten in Indien

Mumbai Skyline mit Strand

Mumbai liegt auf dem 4. Platz des Rankings.

Foto: panthermedia.net/ Alexandra Lande

Top 3 der größten Städte der Welt

3. Delhi (Indien)

Mit 29,6 Millionen Einwohnern landet Indiens Hauptstadtregion Delhi auf dem 3. Platz. Die Metropole dehnt sich auf 2.232 Quadratkilometern aus und weist eine Bevölkerungsdichte von rund 13.000/km² auf. Prognosen der UN zufolge soll der Ballungsraum bis zum Jahr 2030 auf 38,9 Millionen Einwohner wachsen. Die soziale Ungleichheit ist, wie in allen Metropolen Indiens, auch hier deutlich zu erkennen. Rund 20 % der innerstädtischen Bevölkerung lebt in Slums. Während Delhi kontinuierlich wächst, sind die öffentlichen Verkehrsmittel sowie das Autobahnnetz bereits jetzt maßlos überfordert. Staus stehen an der Tagesordnung und hüllen die Stadt häufig in Smog. Um die Emissionsbelastung zu verringern, werden Öffis und Taxis bereits mit Erdgas betrieben.

Blick auf Delhi von Jama Masjid in Indien

Blick auf Delhi von Jama Masjid in Indien.

Foto: panthermedia.net/DonyaNedomam

2. Jakarta (Indonesien)

Auf Platz 2 der größten Städte der Welt landet Jakarta, die Hauptstadt Indonesiens sowie deren Vororte. 34,54 Millionen Einwohner tummeln sich hier auf 3.540 Quadratkilometern, woraus eine Bevölkerungsdichte von 9.750 Einwohnern/km² resultiert. Die Durchschnittsgeschwindigkeit von rund 5-10 km/h auf Jakartas Straßen spiegelt das Verkehrsproblem der Stadt wider. Doch dieses ist eines der kleineren Übel. Die Küstenstadt Jakarta hält den Rekord der schnellsten sinkenden Städte weltweit, mit einem Wert von bis zu 25 Zentimetern pro Jahr. Grund dafür ist die Entnahme von Wasser aus zahlreichen illegalen Brunnen, da nur knapp jeder zweite Haushalt an das Wassernetz angeschlossen ist. Zwar werden bereits riesige Mauern an der Küste errichtet, eine Dauerlösung sieht die indonesische Regierung aber in der gänzlichen Umsiedlung der Metropole und der Gründung einer neuen Hauptstadt auf der Insel Borneo.

Hochhäuser von Jakarta

Skyline von Jakarta.

Foto: panthermedia.net/h9images

1. Größten Städte der Welt: Tokio-Yokohama (Japan) auf Platz 1

 Yokohama japanisches Stadtbild

Tokio-Yokohama ist die größte Stadt der Welt.

Foto: panthermedia.net/sepavone

Die Nummer 1 im Ranking der größten Städte der Welt geht an die japanische Hauptstadt Tokio beziehungsweise der Ballungsraum Tokio-Yokohama. 37,98 Millionen Einwohner teilen sich hier eine Fläche von 8.230 Quadratkilometern. Die Bevölkerungsdichte liegt bei einer vergleichsweise niedrigen Zahl von 4.600 Einwohnern/km². Trotzdem wird die Region ihren ersten Platz nicht auf Dauer halten können, da Tokio unter einem Einwohnerschwund leidet. Zwischen 2016 und 2018 wanderten rund 500.000 Menschen ab, Schätzungen der UN zufolge wird diese Zahl bis 2030 auf 900.000 steigen. Ein typisches Problem von Großstädten ist die starre Verkehrsplanung, da sich auf verbauten Flächen Straßen nur schlecht neu verlegen und erweitern lasse. Tokio hingegen hat nach einer Erdbebenkatastrophe, einem Großbrand sowie der großflächigen Zerstörung von Gebäuden im Zweiten Weltkrieg große Teile der Stadt wiederaufgebaut und dabei die Infrastruktur den Autos und Straßenbahnen angepasst, wodurch sich das Verkehrschaos in Grenzen hält. In der Bucht von Tokio befindet sich außerdem der Hafen Yokohamas, einer der größten auf dem asiatischen Kontinent mit einem Aufkommen von über 37.000 Schiffen pro Jahr. Trotz allem liegt die Metropolregion in einem geologisch aktiven Areal, in dem mehrere Erdplatten aufeinandertreffen. Dies sorgt regelmäßig für kleinere Erdbeben, welche jedoch meist nur kleinere Schäden verursachen.

Lesen Sie auch: Arbeiten in Japan

Die größten Städte der Welt: So schneidet Europa im Vergleich ab

In Europa fallen Städte und Ballungsräume um Größenordnungen kleiner aus. Zwar unterliegen auch hier die Städte einem kontinuierlichen Bevölkerungszuwachs, jedoch bei Weitem nicht in dem Ausmaß wie auf dem asiatischen Kontinent. Gründe hierfür könnten in der gleichmäßigeren Verteilung der Bevölkerung hierzulande liegen sowie auf geringere Geburtenraten zurückzuführen sein.

Platz Stadt / Ballungsraum Land Einwohnerzahl Fläche (km²)
1 Moskau Russland 17.125.000 5.891
2 Paris Frankreich 11.020.000 2.509
3 London Großbritannien 10.979.000 1.739
4 Essen-Düsseldorf Deutschland 6.125.000 2.684
5 Madrid Spanien 6.026.000 1.365
6 Mailand Italien 4.907.000 1.881
7 Barcelona Spanien 4.588.000 1.072
8 Berlin Deutschland 3.972.000 1.368
9 Neapel Italien 3.574.000 1.032
10 Athen Griechenland 3.325.000 584

3. London (Großbritannien)

London ist eine der bekanntesten Metropolen in Europa. Die Hauptstadt von Großbritannien und England umfasst eine Fläche von 1740 km². Fast neun Millionen Einwohner lebten hier 2019. Im Zentrum der Stadt stehen die Houses of Parliament, der einzigartige Uhrturm „Big Ben“ und Westminster Abbey. Am anderen Ufer der Themse dreht sich das Riesenrad London Eye und bietet einen Panoramablick über die Metropole. Am 1. Februar 2020 ist Großbritannien mit dem sogenannten Brexit aus der Europäischen Union ausgetreten.

2. Paris (Frankreich)

Kunst, Mode, Gastronomie und Kultur: All das vereint Paris auf Platz 2 der größten europäischen Städte. Über elf Millionen Menschen leben in der französischen Hauptstadt. Neben dem Eiffelturm gilt die Kathedrale von Notre-Dame als Wahrzeichen der Metropole. Im April 2019 brach ein Feuer in der Kathedrale aus. Seitdem befindet sich Notre-Dame im Wiederaufbau.

1. Moskau (Russland) – größten Städte der Welt liegen in Europa

Im historischen Stadtzentrum von Moskau steht der Kreml. Über 17 Millionen Einwohner leben hier auf einer Fläche von fast 5.900 km². 1991 wurde Moskau nach dem Zerfall der UdSSR zur Hauptstadt der Russischen Föderation. Die Metropole auf Platz 1 des europäischen Rankings liegt mitten im europäischen Teil Russlands am Moskwa-Fluss.

Das sind die größten Städte in Deutschland

Auch die Bundesrepublik spielt im europaweiten Vergleich, in den oberen Bereichen der Ranglisten mit und besitzt sieben Millionenstädte. Während deutsche Städte wachsen, sind ländliche und strukturschwache Regionen jedoch von starkem Bevölkerungsschwund betroffen.

Platz Stadt / Ballungsraum Bundesland Einwohnerzahl Fläche (km²)
1 Essen-Düsseldorf Nordrhein-Westfalen 6.125.000 2.684
2 Berlin Brandenburg 3.972.000 1.368
3 Köln-Bonn Nordrhein-Westfalen 2.085.000 779
4 Hamburg Freie und Hansestadt Hamburg 1.976.000 764
5 München Bayern 1.928.000 482
6 Frankfurt Hessen 1.904.000 660
7 Stuttgart Baden-Württemberg 1.301.000 476
8 Dresden Sachsen 765.000 272
9 Hannover Niedersachsen 710.000 285
10 Nürnberg Bayern 665.000 233

 

Lesen Sie auch:

Das sind die 10 dreckigsten Städte Deutschlands

Raffles City: Höchster horizontaler Wolkenkratzer

Ein Beitrag von:

  • Silvia Hühn

    Porträt Silvia Hühn

    Silvia Hühn ist freie Redakteurin mit technischem Fokus. Sie schreibt unter anderem über die Rekorde dieser Welt.

Stellenangebote im Bereich Naturwissenschaften

TWE GmbH & Co. KG-Firmenlogo
TWE GmbH & Co. KG R&D Manager (m/f/d) verschiedene Standorte
FVLR GmbH-Firmenlogo
FVLR GmbH Referent/in (m/w/d) Detmold
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY-Firmenlogo
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY Physikerin / Elektrotechnikerin (w/m/d) für magnetische Messungen Hamburg
Berliner Glas GmbH-Firmenlogo
Berliner Glas GmbH Entwicklungsingenieur CNC-Programmierung (m/w/d) Berlin-Neukölln
Knauf Gips KG-Firmenlogo
Knauf Gips KG Regional Lead Maintenance / Process Owner (m/w/d) SAP PM Iphofen bei Würzburg
SKF GmbH-Firmenlogo
SKF GmbH Fertigungsingenieur (m/w/d) Betriebstechnik (OT) / Digitalisierung Schweinfurt
Kandelium GmbH-Firmenlogo
Kandelium GmbH Technischer Leiter (m/w/d) Bad Hönningen
TÜV NORD EnSys GmbH & Co. KG-Firmenlogo
TÜV NORD EnSys GmbH & Co. KG Sachverständiger*Sachverständige zur Qualifizierung leittechnischer Komponenten im Bereich Energieinfrastruktursysteme Hannover, Hamburg
Jotec GmbH-Firmenlogo
Jotec GmbH Entwicklungsingenieur (m/w/d) Hechingen bei Balingen
WESSLING GmbH-Firmenlogo
WESSLING GmbH Abteilungsleiter (m/w/d) im Bereich Gebäudeschadstoffe und Rückbau Neuried

Alle Naturwissenschaften Jobs

Top 5 Rekorde

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.