Mega-Projekt in Chongqing 09.06.2020, 14:33 Uhr

Raffles City: Höchster horizontaler Wolkenkratzer – das gibt es nur in China zu sehen

In China wird immer noch am Giga-Projekt “Raffles City Chongqing” gebaut. Der weltweit höchste “horizontale Wolkenkratzer” des Komplexes feiert nun Eröffnung. Wir stellen dieses besondere Exemplar der Ingenieurkunst vor.

Raffles City Chongqing Luftperspektive

Raffles City Chongqing steht auf dem historischen Chaotianmen-Gelände, an dem sich die Flüsse Jangtse und Jialing treffen.

Foto: CapitaLand

Der Wolkenkratzer reicht 250 Meter über den Boden, verfügt über einen Park und eine Aussichtsplattform mit Glasboden. Wer unter Höhenangst leidet, sollte hier vielleicht nicht nach unten schauen. Das gesamte Projekt der Raffles City wurde von Moshe Safdie, einem israelischen Architekten und Städtebauer, entworfen und besteht insgesamt aus acht Wolkenkratzern. 1,12 Millionen Quadratmeter umfasst diese Megastruktur, die durch eine überdimensionale Himmelsbrücke verbunden ist.

Diese Himmelsbrücke wird als “horizontaler Wolkenkratzer” bezeichnet und gilt als der höchste der Welt. 300 Meter lang, 32,5 Meter breit und 26,5 Meter hoch: Die Konstruktion zieht sich über vier 250 Meter hohe Wolkenkratzer und verbindet benachbarte Türme durch Auslegerbrücken. Nachts erstrahlt die gigantische Anlage zu einem Lichtstrahl, der den Himmel durch eine Lichtshow erhellt.

Ein ähnliches Bauprojekt stellt das Marina Bay Sands in Singapur dar. Vier Türme halten die horizontale Wolkenkratzerstruktur zusammen, die sich “Kristall” nennt. Der Kristall wiegt satte 12.000 Tonnen. Sehen Sie mehr zur Konstruktion im Video.

National Geographic Ausstellung im Erdgeschoss

Im Erdgeschoss des imposanten Bauwerks stellt National Geographic die Geschichte und Entwicklung der Stadt Chongqing aus. Chongqing liegt im Südwesten Chinas. Im Stadtzentrum steht die große Volkshalle mit einer Kuppel über dem Platz des Volkes, der gleichzeitig eine Fußgängerzone ist. In der chinesischen Stadt leben über 30 Millionen Menschen.
Leben auf dem Mars: Im Kristall mehr dazu erfahren

Nach dem Besuch der Ausstellung zoomen die Besucher in nur 50 Sekunden nach oben. Dort wartet eine weitere Ausstellung – und zwar, wie ein futuristisches Leben auf dem Mars aussehen würde.

Die chinesischen Ingenieure und Architekten haben auch an Grünflächen gedacht, denn nach der Mars-Expedition wandern Besucher durch einen Park mit üppigen Grünflächen – und das schon in schwindelerregender Höhe.

Auf dem Deck selbst erleben Gäste einen richtigen Nervenkitzel, denn der Boden besteht aus Glas und bietet einen Blick auf die Stadt, den viele wohl so schnell nicht vergessen werden. Des Weiteren kann die Verschmelzung der beiden Flüsse Jangtse und Jialing in der Nähe beobachtet werden. Umgerechnet 22 Euro kostet das Spektakel hoch über Chongqing.


In den kommenden Monaten soll ein Clubhaus für exklusive Mitglieder des “Crystals” errichtet werden, das zwei Swimmingpools, Restaurants und Bars umfassen wird. Das alles befindet sich noch im Bau.

Wissenswertes zum Kristall

  • Mit einer Länge von 300 Metern ist “The Crystal” länger als Singapurs höchstes Gebäude. Das Konstrukt ist auch mehr als dreimal so hoch wie die Freiheitsstatue in den Vereinigten Staaten, die 93 Meter misst.
  • Die durchgehende Stahlkonstruktion wiegt 12.000 Tonnen. Das entspricht dem Gesamtgewicht des französischen Eiffelturms.
  • Im Kristall werden fast 120 Bäume beheimatet sein, die nach ihrer Reifung eine Höhe von etwa 9 Meter haben werden.
  • Das Crystal wird zwei Pools aufweisen, einen 50 x 8 Meter großen Hauptpool und einen angrenzenden 10 x 8 Meter großen Kinderpool.
Himmelsdeck mit Besuchern, Familie

Den Besuchern wurde der Nervenkitzel geboten, in der Luft auf dem Glasboden-Himmelsdeck zu spazieren.

Foto: CapitaLand

Besucher und Aussicht auf Chongqing auf dem Glasboden-Himmelsdeck.

Besucher am Eröffnungstag am 30. Mai 2020. Aussicht auf Chongqing auf dem Glasboden-Himmelsdeck.

Foto: CapitaLand

Mann schaut durch Turmbeobachter in die Ferne

Turmbetrachter für die bessere Sicht.

Foto: CapitaLand

Explorationdeck ist die erste große Attraktion seit der Aufhebung der landesweiten Sperrung

Entwickelt wurde das Mega-Projekt von CapitaLand, einem der größten Immobilienunternehmen in Asien. Lucas Loh, Chef der China und Investment-Management-Abteilung von CapitaLand erklärte:

“Nach der baulichen Fertigstellung von Raffles City Chongqing konzentrieren wir uns nun auf die Innenausbauarbeiten, einschließlich der Verpflanzung von Bäumen zur Belebung der Crystal Sky Bridge, die über die höchste Aussichtsplattform in Westchina verfügen wird.”

Die Eröffnung des Explorationdecks stellt in Chonqqing die erste große Attraktion seit der Aufhebung der landesweiten Sperrung dar. Darüber zeigte sich Lucas Loh, Präsident China CapitaLandGroup froh.

Preisgünstiger Wohnraum wird immer weniger gebaut

Die Entwicklung der Raffle City ist Teil eines größeren Trends. In den letzten Jahren haben Städte auf der ganzen Welt ausgefallene Projekte gebaut, die sich hauptsächlich an die Reichen des Landes richten. Diese Art von Luxusentwicklungen kann jedoch den Platz von erschwinglichem Wohnraum einnehmen, insbesondere in überfüllten Städten. Wie das “Urban Institute” in Washington feststellt, sehen die Auftraggeber in solchen großen Bauprojekten Umsatz und Potential, was den Anreiz verringert, gerechtere und preisgünstigere Häuser zu bauen.

Lesen Sie auch:

Ranking: Die zehn höchsten Gebäude der Welt

Was macht eigentlich ein Bauingenieur?

Stellenangebote im Bereich Bauwesen

Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Die Autobahn GmbH des Bundes Abteilungsleitung (w/m/d) Planung Ingenieurbauwerke Heilbronn
Stadt Rüsselsheim-Firmenlogo
Stadt Rüsselsheim Diplomingenieur bzw. Master of Engineering (m/w/d) der Fachrichtung Bauingenieurwesen Rüsselsheim am Main
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen-Firmenlogo
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen Ingenieure (m/w/d) der Fachrichtungen Versorgungstechnik/Elektrotechnik und Technisches Gebäudemanagement in verschiedenen Bereichen Wiesbaden
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen-Firmenlogo
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen Ingenieure (m/w/d) der Fachrichtung Versorgungstechnik Darmstadt, Langen
Hafen Krefeld GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Hafen Krefeld GmbH & Co. KG Leitung des Eisenbahninfrastrukturunternehmens und der Technikabteilung (m/w/d) Krefeld
Klinikverbund Südwest GmbH-Firmenlogo
Klinikverbund Südwest GmbH Projektleiter (m/w/d) Sindelfingen
Regierungspräsidium Tübingen-Firmenlogo
Regierungspräsidium Tübingen Projektmanager/in bzw. Bauleiter/in (w/m/d) Tübingen
Kölner Verkehrs-Betriebe AG-Firmenlogo
Kölner Verkehrs-Betriebe AG Leiter Planung / Bauleiter Fahrleitung (w/m/d) Köln
Städtisches Klinikum Karlsruhe gGmbH-Firmenlogo
Städtisches Klinikum Karlsruhe gGmbH Architekt bzw. Bauingenieur (m/w/d) Karlsruhe
Stadt Nordenham-Firmenlogo
Stadt Nordenham Ingenieur (m/w/d) der Siedlungswasserwirtschaft als Bauleitung im Bereich Abwasseranlagen Nordenham

Alle Bauwesen Jobs

Top 5 Rekorde

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.