Gehaltsstudie 07.06.2022, 16:15 Uhr

Einstiegsgehalt für Ingenieure: So viel verdienen Absolventen beim Berufsstart

Wie hoch ist das Einstiegsgehalt für Ingenieure und Ingenieurinnen nach dem Studium? Was kann ich als Berufsanfänger verdienen? Die aktuelle Gehaltsstudie von ingenieur.de liefert die Antworten.

Als Einsteiger gut verdienen
Foto: panthermedia.net/zimmytws

Als Einsteiger gut verdienen

Foto: panthermedia.net/zimmytws

Der Ingenieurberuf zahlt sich finanziell aus: Dies ist nicht nur eine gefühlte Wahrnehmung, sondern lässt sich an stichfesten Gehaltszahlen festmachen. Bereits als Berufseinsteiger lässt sich ein gutes Einstiegsgehalt für Ingenieure verhandeln. Absolventen können sich anhand der neuesten Studienergebnisse von ingenieur.de ideal auf die Gehaltsverhandlungen vorbereiten. Die aufgeführten Bruttogehälter basieren auf Daten von rund 4.739 Umfrageteilnehmern, die im Jahr 2021 am Gehaltstest teilgenommen haben. 713 von ihnen waren Berufseinsteigende.

Wie viel verdient ein Ingenieur am Anfang?

Im Jahr 2021 lagen die Brutto Jahresgehälter der Berufseinsteiger mit Ingenieurstudium bei 50.004 Euro –  das entspricht einem Plus von 0,84 % im Vergleich zum Vorjahr (2020: 49.600 Euro).

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften-Firmenlogo
Ingenieure (m/w/d) Architektur / Bauingenieurwesen Niedersächsische Landesamt für Bau und Liegenschaften
Hannover Zum Job 
Landeshauptstadt Stuttgart-Firmenlogo
Projektleiter*in Architektur für öffentliche Bauten (m/w/d) Landeshauptstadt Stuttgart
Stuttgart Zum Job 
Landeshauptstadt Stuttgart-Firmenlogo
Projektleiter*in Elektrotechnik und Versorgungstechnik (m/w/d) Landeshauptstadt Stuttgart
Stuttgart Zum Job 
PYUR - Tele Columbus Betriebs GmbH-Firmenlogo
Projektleiter Netzqualität (all genders) PYUR - Tele Columbus Betriebs GmbH
Leipzig, Dresden Zum Job 
WACKER-Firmenlogo
Ingenieur Verfahrenstechnik / Maschinenbau (w/m/d) WACKER
Burghausen Zum Job 
Umicore AG & Co. KG-Firmenlogo
Electrical and Instrumentation Engineer (m/w/d) Umicore AG & Co. KG
Hanau-Wolfgang Zum Job 
SWM Services GmbH-Firmenlogo
Inbetriebsetzungsleiter*in Verfahrenstechnik (m/w/d) SWM Services GmbH
München Zum Job 
Panasonic Industrial Devices Europe-Firmenlogo
Automotive Software Engineer (m/f/d) Hybrid Panasonic Industrial Devices Europe
Lüneburg Zum Job 
TÜV Rheinland-Firmenlogo
Ingenieur*in als Sachverständige*r Aufzugsprüfung (w/m/d) TÜV Rheinland
München Zum Job 
TÜV Rheinland-Firmenlogo
Produktmanager*in Werkzeuge und Gartengeräte (w/m/d) TÜV Rheinland
Nürnberg Zum Job 
TÜV Rheinland-Firmenlogo
Ingenieur*in als Sachverständige*r Elektrotechnik - Baurecht TÜV Rheinland
Nürnberg Zum Job 
Kölner Verkehrs-Betriebe AG-Firmenlogo
Projektingenieur (w/m/d) Planung/Bauleitung Bahnstromversorgung Kölner Verkehrs-Betriebe AG
Kölner Verkehrs-Betriebe AG-Firmenlogo
Ingenieur (w/m/d) Elektrotechnik Kölner Verkehrs-Betriebe AG
DUNGS-Firmenlogo
Entwickler Embedded Software (m/w/d) DUNGS
Urbach, Hagen Zum Job 
Frankfurt University of Applied Sciences-Firmenlogo
Professur (Bes. Gr. W2 HBesG) für das folgende Fachgebiet: Künstliche Intelligenz in Kommunikationsnetzen Frankfurt University of Applied Sciences
Frankfurt am Main Zum Job 
DUNGS-Firmenlogo
Servicetechniker (m/w/d) DUNGS
Südwestfalen Zum Job 
DUNGS-Firmenlogo
Software Engineer Automation C# (m/w/d) DUNGS
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Leitung (w/m/d) Schwerpunktwasserwerk Beelitzhof Berliner Wasserbetriebe
HAMAMATSU Photonics Deutschland GmbH-Firmenlogo
Support & Applikations Ingenieur für Digitale Pathologie Systeme (m/w/d) HAMAMATSU Photonics Deutschland GmbH
Herrsching am Ammersee Zum Job 
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Ingenieur:in Projektsteuerung (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe

Das ist im fünften Jahr in Folge eine Steigerung der Einstiegsgehälter – trotz Corona und massiver Lieferkettenengpässe in den vergangenen zwei Jahren. Wer zwei Jahre Berufserfahrung vorweisen kann, hatte 2021 durchschnittlich ein Gehaltsplus von 3,5 % im Vergleich zu: So liegt das durchschnittliche Jahreseinkommen für Ingenieurinnen und Ingenieure mit mindestens zwei Jahren Berufserfahrung bei 65.605 Euro. (2020: 63.400 €).

Was sind die Jobs der Zukunft? Worauf müssen Berufseinsteigende jetzt achten? Alle Infos im VDI-Karriereführer – inkl. zahlreicher aktueller Stellenangebote von Top-Unternehmen: 

Die Ingenieur-Einstiegsgehälter unterscheiden sich zum Teil deutlich –  anhängig vor allem von der Branche und der Unternehmensgröße sowie vom Studienabschluss.

Mit welchem Studienfach verdient man als Ingenieur am meisten?

Der Vergleich der durchschnittlichen Einstiegsgehälter nach Studienfächern zeigt gewisse Unterschiede verschiedenen Fachbereichen. Absolventen der Informatik verdienen zum Einstieg in diesem Jahr durchschnittlich über 3.500 Euro mehr pro Jahr als noch 2020. Auch im Bauingenieurwesen setzt sich ein Trend fort: Nachdem in dieser Sparte 15 Jahre lang die geringsten Einstiegsgehälter gezahlt wurden, konnten sie in Folge des Baubooms und zahlreicher auch energiepolitisch motivierter Infrastrukturprojekte in Deutschland erneut Zuwächse verzeichnen. Im Jahr 2021 stiegen die Einstiegsgehälter der Bauingenieure und -ingenieurinnen einmal an. Berufseinsteigende verdienten 49.750 Euro (2020: 48.000).

Studienfach Gehalt (mittleres Quartil /Median) im Jahr 2021
Wirtschaftsingenieurwesen 49.992 Euro
Mechatronik 52.664 Euro
Maschinenbau 49.996 Euro
Informatik 53.583 Euro
Elektrotechnik 51.134 Euro
Bauingenieurwesen 49.750 Euro
Sonstige Ingenieurwissenschaften 46.081 Euro
Verfahrenstechnik 47.050 Euro

Quelle: Gehaltstest für Ingenieure 2020

Was verdient man als Trainee?

Jungingenieure steigen in verschiedenen Positionen ein – sei es als Trainee, Projektmanager oder Fachingenieurin:

  • In einer Management-Position liegt laut unserer Gehaltsstudie das Einstiegsgehalt für Ingenieure bei 51.027 Euro (Vorjahr: 50.850 Eur0)
  • Als Fachingenieurin oder -ingenieur verdient man Anfang pro Jahr im Durchschnitt 50.024 Euro (Vorjahr: 49.820 Euro)
  • Als Trainee sind es im Durchschnitt 47.775 Euro brutto im Jahr (44.697 Euro)

Als Projektmanagerin oder Projektmanager kann man auch bei einem mittelständischen Unternehmen bereits sehr gut zum Berufseinstieg verdienen. Hochschulabsolventen starten allerdings häufig eher als Trainee – wenngleich eine Stelle als Projektmanager zum Start nicht unmöglich ist. Wer bereits praktische Erfahrungen und Referenzen aufweisen kann, hat gute Chancen.

Master, Bachelor, Diplom: Studienabschluss ist wichtiger Faktor beim Gehalt

Einen klaren Einfluss auf die Höhe des Einstiegsgehalts für Ingenieure und Ingenieurinnen hat der akademische Grad beziehungsweise der jeweilige Studienabschluss. Demnach liegen die durchschnittlichen Einstiegsgehälter für Ingenieure mit einem Masterabschluss an einer Fachhochschule oder Universität am höchsten. Ein Masterabsolvent von einer (Technischen) Universität steigt mit einem Jahresbrutto von 51.800 Euro. 2019 lag das Einstiegsgehalt noch bei 50.700 Euro. Ein FH-Master ist 51.500 Euro wert – also nur geringfügig weniger als ein Universitätsabschluss. Ein Bachelorabsolvent erhält nach der Universitätszeit in der Regel um die 46.550 Euro.

Längst haben Masterabsolventen die Diplomingenieure überholt, was das Einstiegsgehalt betrifft. Ein Diplom an einer (Technischen) Hochschule wird mit durchschnittlich 48.000 Euro honoriert. Dieser Wert ist seit 2019 stabil.

Für erfolgreiche Gehaltsverhandlungen steht hier der kostenfreie Gehaltstest zur Verfügung.

Lesen Sie auch: Was ist der Master wert?

In welcher Branche verdient man am meisten?

Seit Jahren zählen die Unternehmen der Chemie- und Pharmaindustrie zu den Arbeitgebern, die die höchsten Einstiegsgehälter zahlen. Deren Beschäftigte erhielten schon 2016 ein Erstgehalt von durchschnittlich 51.000 Euro. Die deutsche Chemie- und Pharmaindustrie zahlt ihren Fachkräften die höchsten Einstiegsgehälter. Erst 2020 gab es einen Einschnitt, da erreichte der Fahrzeugbau die Pole Position. Jetzt hat sich die Chemie wieder an sie Spitze gesetzt: 54.430 Euro bekommen Einsteigerinnen und Einsteiger. Euro Einstiegsgehalt für Ingenieure kann sich sehen lassen. Im oberen Quartil sind sogar bis 62.000 Euro brutto Jahresgehalt drin. Die Chemie- und Pharmaindustrie zahlte 2020 im Durchschnitt 54.000 Euro an ihre Berufseinsteiger. Die Autoindustrie ist einer der wichtigsten Arbeitgeber in Deutschland. Circa 800.000 Mitarbeitende arbeiten bei Audi, BMW, Porsche & Co. Das Durchschnittsgehalt bei BMW wird mit 60.000 Euro brutto angegeben. Maschinenbauingenieure und -ingenieurinnen kommen bei dem Autokonzern auf 58.700 Euro brutto pro Jahr. Das sind fünf Prozent weniger als das Durchschnittsgehalt über alle Berufsprofile hinweg. Wie viel Ingenieure und Ingenieurinnen im Fahrzeugbau verdienen, lesen Sie auch hier.

Ingenieure, die in die Energieversorgung einsteigen, starten mit einem Gehalt von 50.400 Euro. Kollegen und Kolleginnen im Baugewerbe verdienen im Jahr 48.00 Euro – das sind etwa knapp 900 Euro mehr als im Vorjahr. Berufsanfänger in Ingenieur- und Planungsbüros steigen mit einem Jahresbrutto von 42.700 Euro ein – das Startgehalt liegt etwas unter dem Vorjahreswert.

Das könnte Sie auch interessieren:
Branche Einstiegsgehalt 2021
Fahrzeugbau 53.600 Euro
Chemie- und Pharmaindustrie 54.430 Euro
Elektronik & Elektrotechnik 49.200 Euro
Maschinen- & Anlagenbau 49.990 Euro
Energiewirtschaft 48.200 Euro
Informationstechnologie 50.035 Euro
Baugewerbe 48.000 Euro
Ingenieur- und Planungsbüros 45.500 Euro

Quelle: Gehaltstest für Ingenieure 2021

Je größer das Unternehmen, desto höher ist das Einstiegsgehalt

Die Baubranche zeigt es deutlich: Kleine oder mittelgroße Planungsbüros zahlen weniger als große Industrieunternehmen. Dieses System zieht sich durch alle Branchen. Je größer ein Unternehmen ist, desto mehr Gehalt zahlt es im Schnitt an seine Mitarbeiter.

Die aktuelle Gehaltsstudie von ingenieur.de hat ergeben, dass es von dieser Faustregel statistisch gesehen überhaupt keine Abweichungen gibt. Während Berufseinsteiger in kleinen Unternehmen mit höchstens 50 Mitarbeitern jährlich 48.000 Euro verdienen, zahlen Großunternehmen durchschnittlich rund 8.500 Euro mehr.

Gehaltserhöhung in den ersten Berufsjahren 

Wieviel bleibt netto vom Brutto?

Unser Gehaltsrechner zeigt Berufsanfängern genau wieviel Netto vom Brutto bleibt. Vergleiche Sie, wie sich Abschluss, Praxiserfahrung und die Wahl des Ingenieur-Fachbereichs auf das Einstiegsgehalt auswirken. So erhalten Sie eine erste Orientierung für den Berufseinstieg. Steuern und Abgaben werden abhängig von Ihrem individuellen Einkommen berechnet.

Praktika für die Karriere

Es ist wie in allen Branchen und Berufen: Eine Karriere als Ingenieur oder Ingenieurin kommt nicht von allein. Bereits im Studium sollten angehende Ingenieure Praktika absolvieren und Berufserfahrung sammeln. Eine Abschlussarbeit in einem Wunschunternehmen zu schreiben, kann ebenfalls Türen öffnen. Über kontinuierliche, erfolgreiche Projekte lassen sich die nächsten Stufen auf der Karriereleiter schnell erklimmen. Der Erfolg beim Berufseinstieg hängt auch maßgeblich von der Bewerbung ab. Viele Ingenieure stehen vor der Herausforderung sich gekonnt in Szene zu setzen.

Direkt zur Praktikumsbörse von ingenieur.de

Fazit: Einstiegsgehälter für Ingenieurberufe sind verhandelbar

Das Einstiegsgehalt als Ingenieur unterliegt folgenden Faktoren:

  • Studienabschluss
  • Studienfach
  • angestrebte Position
  • Branche des Arbeitgebers
  • Unternehmensgröße
  • Standort des Arbeitgebers

Wer versucht, das eigene Gehalt für die erste Ingenieurstelle richtig einzuschätzen, ist gut beraten, die wichtigsten Einflussfaktoren und Fakten zu kennen.

Download Bewerber-Guide für Ingenieure: Wie Ihr Berufseinstieg erfolgreich wird

Die wichtigsten Ergebnisse aus 2021 stehen in der Broschüre „Gehälter für Ingenieure“ zum kostenfreien Download bereit. Die komplette Studie „Ingenieurgehälter 2002-2021“  kann  als PDF kostenpflichtig erworben werden.

Auf unserer Jobbörse finden Sie zahlreiche Stellen für Berufseinsteiger. Welche Faktoren Ihnen dabei am wichtigsten sind, entscheiden Sie individuell.

Ein Beitrag von:

  • Peter Sieben

    Peter Sieben schreibt über Forschung, Politik und Karrierethemen. Nach einem Volontariat bei der Funke Mediengruppe war er mehrere Jahre als Redakteur und Politik-Reporter in verschiedenen Ressorts von Tageszeitungen und Online-Medien unterwegs.

  • Sarah Janczura

    Sarah Janczura

    Sarah Janczura schreibt zu den Themen Technik, Forschung und Karriere. Nach einem Volontariat mit dem Schwerpunkt Social Media war sie als Online-Redakteurin in einer Digitalagentur unterwegs.

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.