Gehaltsstudie 2019

Einstiegsgehälter für Ingenieure

Die Frage nach dem Einstiegsgehalt ist für Absolventen einer technischen Fachrichtung sehr wichtig. Was kann ich als Berufsanfänger verdienen? Die aktuelle Gehaltsstudie von ingenieur.de liefert die Antwort.

Als Einsteiger gut verdienen
Foto: panthermedia.net/zimmytws

Als Einsteiger gut verdienen

Foto: panthermedia.net/zimmytws

Der Ingenieurberuf zahlt sich aus: Dies ist nicht nur eine allgemeine Meinung, sondern lässt sich an stichfesten Gehaltszahlen festmachen. Bereits als Berufseinsteiger lassen sich gute Gehälter verhandeln. Absolventen können sich anhand der neuesten Studienergebnisse von ingenieur.de ideal auf die Gehaltsverhandlungen vorbereiten. Die aufgeführten Bruttoeinstiegsgehälter basieren auf Daten von über 2.900 Berufseinsteigern, die im Jahr 2018 am Gehaltstest von ingenieur.de teilgenommen haben. Demnach verdienen Berufseinsteiger als Fach- oder Projektingenieur  im Durchschnitt 48.000 Euro. Die Durschnittsverdienste stagnieren gegenüber dem Vorjahr.

Download Bewerber-Guide für Ingenieure: Wie Ihr Berufseinstieg erfolgreich wird

Zu beachten ist, dass die Ingenieur-Einstiegsgehälter je nach Beruf, Branche, Abschluss und Unternehmensgröße variieren können. Ein detaillierter Blick auf die Erhebungen lohnt sich also.

Einstiegsgehälter für Ingenieure nach Branchen
Chemie- und Pharmaindustrie 52.837 Euro
Fahrzeugbau 51.300 Euro
Elektronik & Elektrotechnik 49.556 Euro
Maschinen- & Anlagenbau 48.200 Euro
Energiewirtschaft 48.000 Euro
Informationstechnologie 48.000 Euro
Baugewerbe 44.642 Euro
Ingenieur- und Planungsbüros 44.114 Euro
Quelle: Gehaltstest für Ingenieure 2018, www.ingenieur.de/gehaltstest/

Masterabsolventen werden am höchsten honoriert

Die Zahl der Studienanfänger in ingenieurtechnischen Studiengängen bewegt sich konstant bei 55.000, so die Agentur für Arbeit. 19.000 Studierende schrieben sich 2017/18 für den Studienbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik ein. 29.000 begannen ein Verkehrstechnik-und Nautikstudium. Insgesamt haben bis 2017 fast 130.000 Absolventen in der Fächergruppe Ingenieurwissenschaften  an deutschen Hochschulen ihr Studium abgeschlossen.

Mit dem akademischen Grad steigen die Einkommensaussichten für Ingenieure. Mit einem Master an einer Fachhochschule oder Universität liegen die durchschnittlichen Gehälter am höchsten. Im Durchschnitt steigt ein Masterabsolvent von einer (Technischen) Universität mit einem Jahresbrutto von mehr als 49.700 Euro ein. Ein Bachelorabsolvent erhält in der Regel um die 45.000 Euro.

Fakt bleibt: Master-Absolventen haben die alten Diplomabschlüsse überholt. Ein Diplom an einer (Technischen) Hochschule wird mit durchschnittlich 46.500 Euro honoriert.

Für erfolgreiche Gehaltsverhandlungen steht hier der kostenfreie Gehaltstest zur Verfügung.

Frau mit Tablet

Verdienen Sie, was Sie verdienen? Machen Sie den Test.

Ingenieure in der Chemie- & Pharmaindustrie räumen am meisten ab

Seit Jahren zählen die Unternehmen der Chemie- und Pharmaindustrie zu den großzügigsten Arbeitgebern. Deren Beschäftigte erhielten schon 2016 ein Erstgehalt von durchschnittlich 51.000 Euro. Die deutsche Chemie- und Pharmaindustrie zahlt ihren Fachkräften die höchsten Einstiegsgehälter. Mit einem Lohn von durchschnittlich 52.800 Euro liegt diese Branche vor dem Fahrzeugbau (51.300 Euro). Ingenieure, die in die Elektrotechnik einsteigen, folgen mit einem Gehalt von 49.600 Euro. Kollegen im Baugewerbe und in Ingenieur- und Planungsbüros hinken mit einem Jahresbrutto zwischen 44.100 und 44.600 Euro hinterher. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren konnten die Beschäftigten im Baugewerbe ihr Jahresentgelt allerdings um ca. 7% verbessern. 2016 lag dieses noch bei ungefähr 41.500 Euro.

Je größer das Unternehmen, desto höher das Einstiegsgehalt

Es ist keine Besonderheit der Bauindustrie, dass etwa die Planungsbüros weniger zahlen als die Industrieunternehmen. Die Logik zieht sich durch alle Branchen: Je größer ein Unternehmen ist, desto mehr Gehalt zahlt es im Schnitt an seine Mitarbeiter. Die aktuelle Gehaltsstudie von ingenieur.de macht sehr deutlich, dass es von dieser Faustregel statistisch gesehen überhaupt keine Abweichungen gibt. Während Einsteiger in Kleinst- & kleinen Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern jährlich 44.200 Euro brutto verdienen, zahlen mittelständische Unternehmen schon 2.000 Euro mehr. Zwischen dem Einstiegsgehalt eines Kleinunternehmens und dem eines Konzerns liegen im Schnitt sogar 25%.

Einstieg als Projektmanager oder Leiter zahlt sich aus

So hoch einsteigen, wie möglich: Das ist die Devise vieler Absolventen. Auch bei einem Mittelständler kann man als Projektmanager bereits sehr gut verdienen. In der Regel starten Hochschulabsolventen eher als Trainee – jedoch ist eine Stelle als Projektmanager nicht unmöglich. Wer bereits praktische Erfahrungen und Referenzen aufweisen kann, hat gute Chancen.

Die Gehaltsstudie hat ergeben, dass Trainees in der Regel 45.500 Euro brutto verdienen. Das kommt einem Bachelorabsolventen sehr nahe. Das Trainee-Programm kann 12 Monate gehen, in manchen Betrieben auch bis zu zwei Jahre.

Ein Großteil der Berufseinsteiger wird als Fach- oder Projektingenieur angestellt. In diesen Positionen verdienten Ingenieure ohne Berufserfahrung 2018 durchschnittlich 48.000 Euro brutto.

Karriere schnell ankurbeln

Karriere als Ingenieur zu machen, kommt nicht von allein. Bereits im Studium sollten Praktika absolviert und Berufserfahrung gesammelt werden. Eine Abschlussarbeit in einem Wunschunternehmen zu schreiben, kann ebenfalls Türen öffnen. Über kontinuierliche, erfolgreiche Projekte lassen sich die nächsten Stufen auf der Karriereleiter schnell erklimmen. Der Erfolg beim Berufseinstieg hängt auch maßgeblich von der Bewerbung ab. Viele Ingenieure stehen vor der Herausforderung sich gekonnt in Szene zu setzen.

Direkt zur Praktikumsbörse von ingenieur.de

Fazit: Einstiegsgehälter für Ingenieurberufe sind verhandelbar

Das Einstiegsgehalt als Ingenieur unterliegt folgenden Faktoren:

  • Studienabschluss
  • Studienfach
  • angestrebte Position
  • Branche des Arbeitgebers
  • Unternehmensgröße
  • Standort des Arbeitgebers

Wer versucht, das eigene Gehalt für die erste Ingenieurstelle richtig einzuschätzen, ist gut beraten, die wichtigsten Einflussfaktoren und Fakten zu kennen.

Die wichtigsten Ergebnisse aus 2018 stehen in der Broschüre „Gehälter für Ingenieure“ zum kostenfreien Download bereit. Die komplette Studie „Ingenieurgehälter 2002-2018“  kann  kostenpflichtig erworben werden.

Auf unserer Jobbörse finden Sie zahlreiche Stellen für Berufseinsteiger. Welche Faktoren Ihnen dabei am wichtigsten sind, entscheiden Sie individuell.

Stellenangebote im Bereich IT/TK-Projektmanagement

Porsche AG-Firmenlogo
Porsche AG Planer (m/w/d) Inhouse Logistik-IT / Prozesse – Schwerpunkt SAP Zuffenhausen
Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord-Firmenlogo
Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord Projektbevollmächtigte (w/m/d) im Bereich Industrie 4.0 – Fachrichtung Maschinenbau, Mechatronik oder Informatik Eggenstein-Leopoldshafen
Infineon Technologies AG-Firmenlogo
Infineon Technologies AG Experte Manufacturing Execution Systems (w/m/div) Warstein
BeOne Stuttgart GmbH-Firmenlogo
BeOne Stuttgart GmbH Projekthelden (m/w/d) Stuttgart, Wolfsburg
Mainzer Breitband GmbH-Firmenlogo
Mainzer Breitband GmbH Projektleiter (m/w/d) Infrastruktur und Service Mainz
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim Professur (W2) für Integrated Engineering (m/w/d) – Schwerpunkt Projektmanagement Mannheim

Alle IT/TK-Projektmanagement Jobs

Top 5 Gehalt