Gehaltsstudie 2019

Wie viel verdienen Ingenieure im Fahrzeugbau?

Die Fahrzeugtechnik gilt als eine der lukrativsten Branchen im ingenieurtechnischen Bereich. Welche Einstiegsgehälter Ingenieure erwarten und wie die Gehaltsentwicklung aussieht, hat die Einkommensstudie 2019 von ingenieur.de untersucht.

Konzept von Kia Motors

Quelle: Kia Motors

Autos und die darin verbaute Technik üben seit jeher eine starke Anziehung auf Ingenieurinnen und Ingenieure aus, was den Fahrzeugbau zu einer der beliebtesten Arbeitgeberbranchen macht. Attraktiv ist sicher auch das solide Gehalt. 2018 lag der durchschnittliche Jahresbruttoverdienst eines berufserfahrenen Ingenieurs im Fahrzeugbau bei 72.000 Euro. Als Berufseinsteiger mit weniger als 2 Jahren Berufserfahrung liegt das durchschnittliche Gehalt bei 51.300 Euro.

Sie suchen einen Job im Fahrzeugbau? Dann schauen Sie auf unserer Jobbörse vorbei.

Für die Einkommensstudie von ingenieur.de wurden mehr als 15.000 Ingenieure nach ihren tatsächlichen Gehaltsdaten befragt. Sie möchten die gesamte Studie einsehen? Hier können Sie die Gehaltsstudie bestellen.

Unternehmensgröße wirkt sich auf das Gehalt aus

1885 ging der deutsche Ingenieur Carl Benz in die Geschichte ein, als er das erste Automobil baute. Mit der Patentanmeldung war der Grundstein für die moderne Automobilindustrie gelegt. Heute gilt die Fahrzeugindustrie als eine der beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland. Ob klassische Automobilkonzerne, große Zulieferer für Fahrzeugteile oder technische Behörden: Ingenieure im Fahrzeugbau haben prinzipiell viele Möglichkeiten, einen Job zu finden.

Die Größe des Arbeitgebers nimmt laut der Gehaltsstudie Einfluss auf das Einkommen. Weist ein Unternehmen mehr als 5.000 Mitarbeiter auf, liegt das mittlere Einstiegsgehalt bei 54.100 Euro. Bei kleinen Unternehmen bis 50 Mitarbeitern, können Absolventen mit einem durchschnittlichen Gehalt von 44.220 Euro rechnen.

Die Entwicklung des Einkommens richtet sich natürlich nach weiteren Faktoren wie Berufserfahrung und Region.

Bayern ist die Heimat der deutschen Automobilindustrie

Absoluter Spitzenreiter ist Nürnberg mit einem Median von 64.610 Euro Bruttojahresentgelt. Im oberen Quartil sind sogar bis zu 86.550 Euro drin. In Nürnberg sitzen mehr als 500 Unternehmen für die Automobilzulieferindustrie wie Leoni und Continental. München liegt Nürnberg in Sachen Ingenieurgehälter dicht auf den Fersen. Hier verdienen Ingenieure im Schnitt 64.000 Euro. Die Region Bayern boomt und beschäftigte 2018 rund 500.000 Menschen in der Automobilindustrie, so die Süddeutsche. Die Branche wird geprägt durch BMW, Audi und MAN.

Wie sich die Ingenieurgehälter in den Ballungsräumen entwickeln, zeigt die folgende Grafik:

Fach- und Projektingenieure im Fahrzeugbau

Die Verdienstmöglichkeiten für Ingenieure im Fahrzeugbau sind gut. Fach- und Projektingenieure erhalten im Median 60.300 Euro. Im oberen Quartil lassen sich 73.670 Euro erzielen. Damit liegt die Branche zum Beispiel vor der Elektrotechnik (Median 56.915 Euro) und dem Maschinen- und Anlagenbau (56.320 Euro). Fach- und Projektingenieure in der Chemie- und Pharmaindustrie verdienen mit durchschnittlich 61.250 Euro am meisten.

Verantwortung zahlt sich für Ingenieure aus

Der sicherste Weg in die oberen Gehaltsreihen ist der des beruflichen Aufstiegs. Mit jeder Positionsverbesserung und jeder damit einhergehend steigenden Mitarbeiterverantwortung wächst die Lohntüte. Im Fahrzeugbau liegt das Gehaltsniveau für einen Gruppen- / Teamleiter bei fast 86.000 Euro. Außertariflich sind für diese Position sogar im Mittel 90.000 Euro möglich. Die nächsthöhere Position des Abteilungsleiters ist mit 103.200 Euro sogar noch deutlich besser dotiert.

Bei aller Vorfreude über ein Plus auf der nächsten Gehaltsabrechnung darf man eines aber nicht vergessen: Ein beruflicher Aufstieg bedeutet in aller Regel mehr Verantwortung, bedeutet mehr Arbeitsbelastung und bedeutet im Fahrzeugbau häufig mehr variable Vergütungsbestandteile. Damit die steigende Arbeitsbelastung nicht das Lohnplus zunichtemacht, sollte man als Arbeitnehmer auch Wochenarbeitsstunden und zusätzliche Vergütungsbestandteile einrechnen. Denn wenn der Arbeitgeber, bzw. die entsprechende Position nicht tarifgebunden ist, wird etwa Mehrarbeit pauschal durch ein höheres Grundgehalt abgegolten.

Weiterer Boom durch den Verkauf von E-Autos erwartet

Ein Ausblick auf die Elektromobilität im Jahr 2019 lässt einen weiteren Boom erahnen: Die Autohersteller nehmen den Wettkampf mit Tesla auf und bringen attraktive Volumenmodelle. Wichtigster Antreiber ist der VW-Konzern. Die Herstellung von Elektroautos hat das Potenzial, die deutsche Automobilindustrie auf neue Wege zu führen. Zudem schafft es neue, spannende Berufsfelder für Ingenieure, die Fahrzeugbau und Elektrotechnik verbinden können. Ende 2018 waren in Deutschland knapp 200.000 E-Autos angemeldet. Der Marktdurchbruch ist bislang also ausgeblieben. Sei es die Reichweite der E-Fahrzeuge oder seien es die Ladeinfrastruktur: Fahrzeugbauer und Ingenieure haben in diesem Bereich noch einiges zu tüfteln. Einige der neuen Elektroautos präsentierten die Autohersteller gerade auf der Auto Shanghai 2019.

Fazit: Die Bandbreite des Fahrzeugbaus ist riesig – in allen Belangen

Wer als Ingenieur im Fahrzeugbau angestellt ist, verdient in aller Regel überdurchschnittlich. Zum einen liegt das daran, dass sich die Automobilindustrie die Besten der Besten herauspicken kann und die Kandidaten eine entsprechende Erwartungshaltung an den Tag legen können.

Finden Sie den passenden Job in der Fahrzeugtechnik und informieren Sie sich in unserem Karrierebereich über das Thema Bewerbung. Ob Sie branchenüblich verdienen, finden Sie in unserem Gehaltstest heraus, wie viel Brutto Ihnen vom Netto bleibt, erfahren Sie mit unserem Gehaltsrechner.

Tipp:

Wie viel verdienen Elektroingenieure?

Was verdienen Maschinenbauingenieure?

Bauboom macht Bauingenieure zu gesuchten Fachkräften

So viel verdienen Experten für künstliche Intelligenz

Stellenangebote im Bereich IT/TK-Projektmanagement

BeOne Stuttgart GmbH-Firmenlogo
BeOne Stuttgart GmbH Projekthelden (m/w/d) Stuttgart, Wolfsburg
Porsche AG-Firmenlogo
Porsche AG Teilnehmerin am Digital Day for Girls: Students IT (m/w) Zuffenhausen
Energie- und Wasserversorgung Hamm GmbH-Firmenlogo
Energie- und Wasserversorgung Hamm GmbH Projektmanager Breitbandausbau (m/w/d) Hamm
Porsche AG-Firmenlogo
Porsche AG Planer (m/w/d) Inhouse Logistik-IT / Prozesse – Schwerpunkt SAP Zuffenhausen
trappe | hr-kommunikation | Peter Trappe-Firmenlogo
trappe | hr-kommunikation | Peter Trappe Softwareentwickler Automatisierungstechnik (m/w/d) Realisierung der Fabrik 4.0 auf der grünen Wiese Schorndorf
Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord-Firmenlogo
Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord Projektbevollmächtigte (w/m/d) im Bereich Industrie 4.0 – Fachrichtung Maschinenbau, Mechatronik oder Informatik Eggenstein-Leopoldshafen
Universität Kassel-Firmenlogo
Universität Kassel Professur (W2) Bauinformatik Kassel
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim Professur (W2) für Integrated Engineering (m/w/d) – Schwerpunkt Projektmanagement Mannheim

Alle IT/TK-Projektmanagement Jobs

Top 5 Gehalt