Gehaltsstudie 2019

Wie viel Maschinenbauingenieure verdienen

Ob sie Automotoren entwickeln oder Produktionsanlagen planen: Ingenieure im Maschinen- und Anlagenbau zählen zu den Top-Verdienern. Womit Sie finanziell rechnen können, hat die aktuelle Gehaltsstudie von ingenieur.de ermittelt.

Zwei Männer in der Produktion

Verschiedene Faktoren beeinflussen die Höhe des Gehaltes.

Foto: panthermedia.net/nd3000

Maschinenbauingenieure kombinieren technische, analytische und kreative Fähigkeiten. Von der Entwicklung über die Konstruktion bis hin zur Inbetriebnahme einer Anlage: Die Ingenieure sind oftmals für alle Bereiche der Produktion verantwortlich. Aufgrund dieses vielfältigen Aufgabengebietes können Ingenieure im Maschinen- und Anlagenbau mit hohen Gehältern rechnen. Nach mehr als zwei Jahren Berufserfahrung erhalten Ingenieure durchschnittlich 65.000 Euro im Jahr. Dies entspricht einem Rückgang von rund 2 % im Vergleich zum Vorjahr. Eingetrübte Konjunkturaussichten in Deutschland und zunehmende Unsicherheiten an den Weltmärkten haben sich im Jahr 2018 in deutlich gedämpften Gehaltserwartungen für Ingenieure bemerkbar gemacht.

Im Vergleich dazu sind die Gehälter für Berufseinsteiger in dieser Branche mit 48.200 Euro stabil geblieben. Das entspricht einem Monatsgehalt von rund 4.000 Euro brutto. Somit gilt der Maschinen- und Anlagenbau für Berufseinsteiger weiterhin als attraktive Branche.

Leitende Positionen im Maschinenbau sind die Gewinner

Das Gehalt steigt im Maschinenbau – wie in allen Branchen – mit der Berufserfahrung und der damit verbundenen Position. Ein Abteilungsleiter im Maschinenbau verdient rund 90.000 Euro.

Das Maschinenbauingenieur Gehalt steigt nach 10 Jahren auf circa 96.000 Euro. Doch auch die anderen Führungsebenen sind lukrativ. Als Teamleiter liegt das durchschnittliche Brutto-Jahresentgelt mit etwa 76.000 Euro deutlich über den Branchen Informationstechnologie, Baugewerbe und den Ingenieur- und Planungsbüros. In einem Ingenieurbüro erhält ein Teamleiter mit guten 70.000 Euro beispielsweise 6.000 Euro brutto weniger im Jahr.

Fach- und Projektingenieure im Maschinen- und Anlagenbau können mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 56.300 Euro rechnen. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies eine leichte Steigerung.

 

 

Neben den oben genannten Faktoren spielt auch der Einsatzbereich eine wichtige Rolle, im Vertrieb etwa stehen die Chancen auf eine hohe Vergütung am besten.

Maschinenbau größter Industriearbeitgeber in Deutschland

Die Maschinenbaubranche zählt zu den wichtigsten Industriearbeitgebern in Deutschland. Dies ist nicht verwunderlich, denn im internationalen Vergleich ist Deutschland immer noch Exporteur Nummer Eins. In den letzten Jahren hat der Maschinen- und Anlagenbau besonders junge Ingenieure angezogen. Bereits 2016 konnten mehr als 90.000 Ingenieure in der Forschung, Entwicklung und Konstruktion im Maschinen- und Anlagenbau verzeichnet werden, so der Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau.

In unserer Jobbörse erhalten Sie passende Stellenanzeigen

Maschinenbaugehalt variiert nach Unternehmensstandort

Ingenieure in Bayern erhalten im Durschnitt ein Jahresgehalt von fast 64.000 Euro. München ist sowohl als Studien- als auch Arbeitsort attraktiv. Ob Siemens, Linde AG oder MAN: In der bayerischen Hauptstadt winken für Ingenieure gute Gehälter. In Hamburg hingegen liegt das durchschnittliche Jahresgehalt bei 59.300 Euro. Unternehmen wie die Körber-Gruppe oder die Jungheinrich AG  haben hier ihren Sitz. Die Unternehmen sind als Zulieferer und Abnehmer mit vielen anderen Branchen eng verzahnt. Schlusslist ist der Raum Dresden mit circa 49.650 Euro  brutto im Jahr. Hohe Standortkosten und die hohe Abwanderungsrate machen den Standort für viele Unternehmen unattraktiv.

Sie wollen mehr zum Ingenieureinkommen im Maschinen- und Anlagenbau erfahren? Die wichtigsten Ergebnisse aus 2018 stehen in der Broschüre „Gehälter für Ingenieure“ zum kostenfreien Download bereit. Die komplette Studie „Ingenieurgehälter 2002-2018“  kann kostenpflichtig erworben  werden.

Illustration Dashboard

Von Sarah Janczura

Stellenangebote im Bereich IT/TK-Projektmanagement

Panasonic Industrial Devices Europe GmbH-Firmenlogo
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH Functional Safety Engineer / Manager (m/w/d) Lüneburg
Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord-Firmenlogo
Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord Projektbevollmächtigte (w/m/d) im Bereich Industrie 4.0 – Fachrichtung Maschinenbau, Mechatronik oder Informatik Eggenstein-Leopoldshafen
BeOne Stuttgart GmbH-Firmenlogo
BeOne Stuttgart GmbH Projekthelden (m/w/d) Stuttgart, Wolfsburg
Porsche AG-Firmenlogo
Porsche AG Teilnehmerin am Digital Day for Girls: Students IT (m/w) Zuffenhausen
Energie- und Wasserversorgung Hamm GmbH-Firmenlogo
Energie- und Wasserversorgung Hamm GmbH Projektmanager Breitbandausbau (m/w/d) Hamm
Porsche AG-Firmenlogo
Porsche AG Planer (m/w/d) Inhouse Logistik-IT / Prozesse – Schwerpunkt SAP Zuffenhausen
trappe | hr-kommunikation | Peter Trappe-Firmenlogo
trappe | hr-kommunikation | Peter Trappe Softwareentwickler Automatisierungstechnik (m/w/d) Realisierung der Fabrik 4.0 auf der grünen Wiese Schorndorf
Deutsche Rentenversicherung Bund-Firmenlogo
Deutsche Rentenversicherung Bund Diplom-Ingenieur*in (FH)/ Bachelor (m/w/div) in der Fachrichtung Informations- und Kommunikationstechnik Berlin
Universität Kassel-Firmenlogo
Universität Kassel Professur (W2) Bauinformatik Kassel
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim Professur (W2) für Integrated Engineering (m/w/d) – Schwerpunkt Projektmanagement Mannheim

Alle IT/TK-Projektmanagement Jobs

Top 5 Gehalt