Architektur informiert über alle Formen von Bauwerken der Vergangenheit und Gegenwart sowie Trends und Entwicklungen für die Architektur von morgen. Erfahren Sie, welche ästhetischen, technischen, ökonomischen und ökologischen Rahmenbedingungen die zeitgenössische Architektur beeinflussen und prägen.   

 Trajansforum
Vulkanasche gegen Mikrorisse Antiker Supermörtel schützt Gebäude bei Erdbeben

Der Spezialmörtel, den die antiken Baumeister schon vor 2000 Jahren verwendet haben, ist stabiler als so mancher moderne Beton. Amerikanische Forscher haben die Trajansmärkte in Rom untersucht und dabei entdeckt, warum Vulkanasche Gebäude unerschütterlich macht.

mehr >

Bildergalerie
The End of Sitting
Radikales Design Ende des Sitzens: Büro der Zukunft hat keine Stühle

Das niederländische Kreativbüro Raaaf will den modernen Büromenschen aus seiner Dauersitzhaltung befreien. Statt Bürostühle und Schreibtische haben die Designer eine dreidimensionale Bürolandschaft konzipiert, in der es sich liegen, stehen, anlehnen und auch ein wenig sitzen lässt.

mehr >

Die One Man Sauna auf einer Fabrikbrache in Bochum
Detroit-Projekt in Bochum Schachtbauteile werden zu Sauna mit Himmelblick

Die One-Man-Sauna auf einer Industriebrache in Bochum war Teil des Kunstfestivals Detroit-Projekt, das sich mit der postindustriellen Zeit nach der Schließung der Opel-Werke auseinandergesetzt hat. Schwitzen trotz Nichtstun als Denkansatz: Es gilt selbst die Verantwortung für die Zukunft zu übernehmen. 

mehr >

Die neue Hängeseilbrücke highline179 von Reutte
Über den Fernpass Weltweit längste Tibet-Hängeseilbrücke in den Alpen für ganz Wagemutige

Durch den Boden kann man ins Tal sehen, durch die Seitengitter auch, und sie schwankt natürlich, Europas längste Hängebrücke, die sich jetzt bei Reutte über den Fernpass spannt. In 114 Metern Höhe spannt sie sich 406 Meter lang über das Tal. Ein Angsthase sollte man nicht sein.

mehr >

Bildergalerie
Unterschiedlich geformte Öffnungen in der Aluminiumhaut
Fußballverein Bate Borisov In Weißrussland steht ein Fußballstadion mit Aluminiumhaut

Beißt die? ist man geneigt zu fragen, wenn man die neue Arena des weißrussischen Fußballvereins Bate Borisov erstmals sieht. Eine Art silberner Feuersalamander liegt da mitten im Wald der 150.000 Einwohner zählenden Stadt. Die Aluminiumhaut des Stadions kommt aus Sachsen. 

mehr >

Beliebteste Artikel

Strohballenhaus
Lowtech und nachhaltig Ein Haus aus Stroh mit 1,20 Meter dicken Wänden

Von außen ist diesem Einfamilienhaus nicht anzusehen, dass seine Tragekonstruktion nicht aus Mauerwerk oder Holz, sondern aus Strohballen besteht. Die 1,20 Meter dicken und dämmenden Strohwände sind von außen mit Kalk und von innen mit Lehm verputzt. Zum Heizen genügt ein Kachelofen.

mehr >

Die Bewohner leben in der Kugel unter der Wasseroberfläche
Projekt Ocean Spiral Japanische Baufirma plant Unterwasserstadt

Was tun, um Japans überbevölkerte Städte zu entlasten? Neue Städte unter Wasser bauen. Das ist die Idee des Baukonzerns Shimizu, der für die erste 5000-Einwohner-Stadt unter Wasser Baukosten von 26 Milliarden US-Dollar errechnet.

mehr >

Ein Schlösschen aus Holz im Bahn: das Fox and Hounds Country Hotel in Devon.
Extrem hohe Nachfrage Britische Firma baut Luxus-Baumhäuser

Ein Rückzugsort zwischen Ästen und Bäumen dem Himmel ein Stück näher – dies ist ein Kindheitstraum vieler Menschen. Die britische Firma Bower House Construction lässt ihn wahr werden und baut luxuriöse Öko-Baumhäuser nach Maß. Die Nachfrage in England ist derart hoch, dass Interessierte einige Jahre warten müssen. 

mehr >

Bildergalerie
Der EZB-Tower in Frankfurt
Den Himmel stürmend Architekturmuseum Frankfurt erzählt Geschichte Mainhattans

Solch ein Hochhaus-Feeling verbreitet keine andere Stadt in Deutschland: Frankfurt zählt 30 Hochhäuser über 100 Meter, 500 über 60 Meter, und keine andere Stadt hat eine Straßenschlucht, die sich Bankenklamm nennt. Doch wie kam es, dass sich Frankfurt so dem Hochhaus verschrieben hat? Das Deutsche Architekturmuseum erzählt die Geschichte.

mehr >

Pläne des Architekturbüros Valentiny aus Luxemburg für ein neues Beethoven-Festspielhaus in Bonn.
Wettbewerb für Beethoven Festspielhaus Bonn: Schuhschachtel oder Weinberg?

Im Wettbewerb um ein neues Beethoven-Festspielhaus in Bonn haben es die Architekturbüros Chipperfield, Valentiny und Kadawittfeld auf die Shortlist geschafft. Neben der Architektur unterscheiden sich auch die akustischen Ansätze der Entwürfe. Bekommt Beethoven eine Schuhschachtel oder einen Weinberg?

mehr >

<< zurück 1 2 3 4 ...  24
Empfehlungen der Redaktion