Brückenrekorde 18.06.2019, 12:01 Uhr

Die spektakulärsten Glasbrücken der Welt

Garantiert nichts für schwache Nerven: Glasbrücken vermitteln nicht nur ingenieurtechnische Eleganz, sondern bieten den Besuchern auch den besonderen Kick. Spektakulär und atemberaubend zugleich, überbrücken sie Täler und Landschaften.

Hängebrücke am Hunerkogel

Eines der spektakulärsten Brückenprojekte in Europa hängt in Österreich. Der Boden ist allerdings aus Gitterplatten statt aus Glas. Der Effekt aber ist ähnlich.

Foto: Planai-Hochwurzen/Ch. Buchegger

Natürlich gibt es Brücken überall auf der Welt, aber eines sei schon mal vorweggenommen, die spektakulärsten Bauwerke dieser Art stehen in China. Dabei stehen Glasbodenbrücken bei den Chinesen ganz hoch im Kurs. Das Reich der Mitte hält derzeit die Rekorde der höchsten und längsten Glasbrücken unseres Planeten. Bis vor kurzem war dieser Rekord sogar nur einer einzigen Brücke zugeschrieben, die im Jahr 2016 eröffnet wurde. Jüngst hat aber ein anderes gläsernes Konstrukt den Längenrekord gebrochen. Skurrile betretbare Gebilde mit durchsichtigem oder gläsernem Boden gibt es aber nicht nur in Fernost, sondern auch in Europa – schwindelerregende Höhen und Nervenkitzel garantiert.

Die längste Glasbodenbrücke der Welt

Sie verbindet zwei Klippen miteinander und überbrückt mehr als einen halben Kilometer Gelände. Die neue Glasbrücke der Superlative ist 518 Meter lang und befindet sich mehr als 100 Meter über dem Grund. Sie steht in der östlichen chinesischen Provinz Jiangsu im Huaxi World Adventure Park. Die einzelnen Bodenplatten bestehen aus 35 Millimeter dickem Glas. Jedes einzelne dieser Elemente soll mit bis zu 4,7 Tonnen Gewicht belastbar sein. Deshalb ist es auch möglich, dass die Brücke rund 2.600 Menschen gleichzeitig trägt.

Wem das noch nicht bizarr genug ist, den überzeugt vielleicht dieses Feature der Brücke: Ihr Boden wartet nämlich mit einem Spezialeffekt auf. Touristen, die das Konstrukt betreten, werden mit einer visuellen und akustischen Finesse getäuscht. Das Glas unter den Füßen bildet Risse und das wird auch noch mit einer passenden Geräuschkulisse von splitterndem Glas untermalt.

Die höchste Glasbodenbrücke der Welt

Erst 2016 wurde eine andere Glasbrücke eröffnet, die den Rekord der längsten Glasbrücke der Welt nun schon wieder eingebüßt hat. Doch sie bleibt Spitzenreiter in der Kategorie: Die höchste gläserne Brücke der Welt. Sie hängt in einem Nationalpark in der südlichen chinesischen Provinz Hunan. Die Rede ist von der Zhangjiajie Grand Canyon Glass Bridge. Das Hängekonstrukt ist 430 Meter lang und ragt erstaunliche 300 Meter über dem Grund. Der Boden der Brücke besteht aus 99 durchsichtigen Glaselementen, die je 6 Meter breit sind. Befestigt wurden die flexiblen Stahlseile der Brücke an Sandstein-Pfeilern, die der Optik der geologischen Gegebenheiten des einzigartigen Naturgebiets nachempfunden sind. Wem ein Spaziergang über die Brücke noch nicht genug Nervenkitzel bietet, der kann sich auch einfach fallen lassen. Es besteht nämlich die Möglichkeit, den weltweit höchsten Bungee Jump zu absolvieren.

Weitere spannende Fakten zu diesem einzigartigen Konstrukt gibt es in unserem Artikel „China baut längste und höchste Glasbrücke der Welt“.

Während China der unumstrittene Weltrekordhalter für die spektakulärsten Glasbrücken ist, gibt es aber auch in Europa einige Sehenswürdigkeiten, die beim Blick nach unten schlotternde Knie verursachen können. Europa und insbesondere Deutschland können zwar nicht mit Konstruktionen wie den Glasbodenbrücken in China mithalten, bieten aber dennoch genügend Anlaufpunkte für den Kick der besonderen Art.

Höchste Hängebrücke in den Alpen

Der Boden besteht zwar nicht aus Glas, aber trotzdem ist die Brücke ein Anlaufpunkt für Abenteurer und Adrenalinjunkies. Österreichs höchstgelegene Hängebrücke in den Alpen ist mit Gitterplatten bestückt, die dem Besucher erlauben rund 400 Meter in die Tiefe blicken zu lassen. Sie ist 100 Meter lang und 1 Meter breit. Das Konstrukt bespannt den Hunerkogel, einen Gipfel der nördlichen Kalkalpen. Laut eigenen Angaben ist das Hängekonstrukt auf Windstärken von bis zu 250 km/h ausgelegt und kann Lasten von bis zu 750 Kilogramm pro Quadratmeter tragen. Bei der Errichtung wurden insgesamt 30.000 Einzelteile und 63 Tonnen Stahl verarbeitet.

Am anderen Ende der Stahl-Hängebrücke befindet sich die Treppe ins Nichts: Ein über 14 kleine Stufen erreichbares Glaspodest. Wie auch auf bei der Hängebrücke selbst, hat der Besucher die Möglichkeit 400 Meter in die Tiefe zu blicken und dabei ein 360° Panorama zu erleben.

Die Treppe ins Nichts am Hunerkogel führt zu einer gläsernen Aussichtsplattform

Die Treppe ins Nichts am Hunerkogel in Österreich.

Foto: Planai-Hochwurzen/Gery Wolf

Das Highlight bildet jedoch der Dachstein Skywalk. Eine Aussichtsplattform mit Glasbodenplatte. Sie ist an einer 250 Meter hohen, senkrecht abfallenden Felswand positioniert und bietet bei guten Sichtverhältnissen einen Ausblick bis nach Slowenien und Tschechien. Mit einer Gesamthöhe von 2.700 Metern über dem Meeresspiegel, ist der Dachstein Skywalk höher gelegen als die Aussichtsplattform an den Niagarafällen.

Höchster Glasboden-Skywalk in Europa

Cabo Girão, das ist portugiesisch und bedeutet “Kap der Umkehr”. Es ist die höchste Steilklippe der Europäischen Union und befindet sich auf Madeira, einer kleinen portugiesischen Insel vor der marokkanischen Küste. Mit einer Höhe von 580 Metern über dem Meeresspiegel ist das Kap der Umkehr die zweithöchste Steilklippe der Welt. Die darauf befindliche Aussichtsplattform, auch “Cabo Girão Skywalk” genannt, wurde dem Grand Canyon Skywalk nachempfunden. Im Rahmen von Erneuerungsarbeiten im Jahr 2012 wurde das Konstrukt mit einem Glasboden ausgestattet. Der Skywalk bietet einen schwindelerregenden Ausblick, der nichts für schwache Nerven ist.

Höchster Glasboden-Skywalk in Deutschland

Wer sich die Reise in die Alpen oder nach China für später aufheben möchte, kann sich auch in Deutschland an einem Ausblick mit Glasboden erfreuen. Im Thüringer Eichsfeld befindet sich der Sonnenstein-Skywalk. Die Aussichtsplattform wurde vom Thüringer Architekturbüro Stadermann geplant und 2017 erbaut. Sie liegt am nördlichen Rand des Ohmgebirges. Die filigrane Glasstruktur ist 14 Meter lang, 2,80 Meter breit und wiegt 13,4 Tonnen. Das Gebilde ist mit einem im Gelände verankerten Gegengewicht aus Beton befestigt, um die weite Natur und die 33 Meter Bodenabstand unter den eigenen Füßen sehen zu können. Je weiter die Konstruktion über den Boden hinaus ragt, desto fragiler und instabiler scheint sie zu werden. Der Stahl verwandelt sich schnell in Glasplatten und auch die Sicherheitsgeländer sind nunmehr ein Konstrukt aus Verbundsicherheitsglas. Alle Glasplatten sind 5,2 Zentimeter dick. Der Schaulustige hat so das Gefühl, direkt an der 33 Meter hohen Klippe zu schweben, befindet sich jedoch zu jeder Zeit in Sicherheit.

Neuigkeiten aus dem Brückenbau:

Carbonbeton könnte den Brückenbau revolutionieren

Profil-Laserscanner für das Monitoring von Bauwerken

Stellenangebote im Bereich Naturwissenschaften

Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Wissenschaftlicher Mitarbeiter Entwicklung Optiktechnologie (m/w/x) Oberkochen
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Wissenschaftlicher Mitarbeiter Systemsimulation und Applikation (m/w/x) Oberkochen
Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS-Firmenlogo
Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS Elektroingenieurin / Elektroingenieur – Mixed-Signal-Schaltungen Dresden
Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme-Firmenlogo
Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme Ingenieur (m/w/d) Photonische Bauelemente Dresden
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Wissenschaftlicher Mitarbeiter optische Messtechnik (m/w/x) Oberkochen
Landkreis Stade-Firmenlogo
Landkreis Stade Ingenieur (m/w/d) Abteilung "Wasserwirtschaft" Stade
Euroglas GmbH-Firmenlogo
Euroglas GmbH Ingenieur als Trainee Qualitätssicherung (m/w/d) Haldensleben, Osterweddingen
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Vakuum-Physiker/-Ingenieur (m/w/x) Oberkochen
Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP-Firmenlogo
Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Bauakustik Stuttgart
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Entwicklungsingenieur für optische Interferometrie und Messtechnik (m/w/x) Oberkochen

Alle Naturwissenschaften Jobs

Top 5 Rekorde