Dem Himmel atemberaubend nah 09.09.2016, 10:15 Uhr

Europas höchste Schaukel schwingt über Amsterdam

Herzklopfen, Adrenalinkick, Nervenkitzel, Glücksgefühle: Es ist auf jeden Fall ein Großstadt-Abenteuer, das sich seit Ende August in Amsterdam erleben lässt. Auf Europas höchster Schaukel. Lust auf einen Himmelsritt? Dann folgen Sie uns – völlig gefahrlos – auf die nächste Seite. 

Over the Edge: Der Schaukelspaß in rund 100 m Höhe bietet einen grandiosen Ausblick auf Amsterdam – und Kribbeln im Bauch.

Foto: Dennis Bouman

Perspektivwechsel: Die Aussichtsplattform A´dam Lookout ist auch selbst ein schöner Anblick.

Foto: Dennis Bouman

Wer sagt denn, dass Schaukeln nur Kindern Spaß macht?

Foto: Dennis Bouman

Foto: Dennis Bouman

Foto: Dennis Bouman

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Stadtwerke Potsdam GmbH-Firmenlogo
Bauingenieur/Bauleiter/Projektleiter (m/w/d) Wasserwirtschaft Stadtwerke Potsdam GmbH
Potsdam Zum Job 
naturenergie netze GmbH-Firmenlogo
Technischer Experte (m/w/d) für Geschäftsentwicklung & Innovationen naturenergie netze GmbH
Rheinfelden (Baden) Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieurin oder Ingenieur Entwurf Konstruktiver Ingenieurbau (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Hannover Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieur/in als Experte / Expertin Prüfstatik und Nachrechnung (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Hannover Zum Job 
Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF-Firmenlogo
Gruppenleiter*in Präzisionssysteme Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieur (m/w/d) im Bereich Straßenbau Die Autobahn GmbH des Bundes
Dillenburg Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieur / Verwaltungsfachwirt (w/m/d) als Ansprechpartner für Vergabeverfahren von Bauleistungen - Schwerpunkt Vergabemanagementsystem Die Autobahn GmbH des Bundes
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieur als Teamleitung (w/m/d) für den Konstruktiven Ingenieurbau Die Autobahn GmbH des Bundes
SPRiNTUS GmbH-Firmenlogo
Leiter Qualität und Service (m/w/d) SPRiNTUS GmbH
Welzheim Zum Job 
TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH-Firmenlogo
Auditor (m/w/d) ISO 14001 und ISO 50001 TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH
deutschlandweit Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieur (w/m/d) Schwerpunkt Betreuung und Beratung zur Planung von Autobahnprojekten Die Autobahn GmbH des Bundes
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieur (w/m/d) Konstruktiver Ingenieurbau Die Autobahn GmbH des Bundes
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieur (w/m/d) Straßenbau Die Autobahn GmbH des Bundes
Almatechnik TDF-Firmenlogo
Conseiller/ère technique (h/f/d) Almatechnik TDF
Raum Romandie (Schweiz) Zum Job 
Hamamatsu Photonics Deutschland GmbH-Firmenlogo
Technical Service Engineer (m/w/d) für Mikroskopie-Systeme im Halbleiter- und Life-Science Bereich Hamamatsu Photonics Deutschland GmbH
Raum Halle/Leipzig Zum Job 
Vizona GmbH-Firmenlogo
Technical Project Manager (m/w/d) Ladenbauprojekte Vizona GmbH
Weil am Rhein Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieur (w/m/d) Planung Die Autobahn GmbH des Bundes
ProMinent GmbH-Firmenlogo
Head of Group Finance & Accounting (m/w/d) ProMinent GmbH
Heidelberg Zum Job 
ProMinent GmbH-Firmenlogo
Director Marketing (m/w/d) ProMinent GmbH
Heidelberg Zum Job 
Hamamatsu Photonics Deutschland GmbH-Firmenlogo
Vertriebsingenieur (m/w/d) Bereich Labor-, Prozess, und Umweltanalyse Hamamatsu Photonics Deutschland GmbH
Herrsching am Ammersee Zum Job 

„Over the Edge“, also „über den Rand“, heißt die Schaukel. Klar, dass es sich dabei nicht um einen Tellerrand handelt: Die Schaukel befindet sich in rund 100 m Höhe auf der Aussichtsplattform des A’dam Tower. Verfehlen können Sie ihn nicht, da er mit seinen 22 Stockwerken zu den höchsten Gebäuden in Amsterdam zählt und sich zudem direkt gegenüber vom Hauptbahnhof befindet.

Und dort ganz oben auf der Aussichtsplattform mit 360°-Panoramablick steht also Over the Edge – und schaukelt über die Brüstung hinaus. Über den Rand des Bürohauses „The Edge“. Puh, schon beim Gedanken daran kann es einem ganz schön schwindelig werden. Doch das wäre schade. Denn natürlich bietet sich auch beim Schaukeln ein grandioser Ausblick. Amsterdam zu Füßen und Adrenalin in den Adern – so wird eine Städtetour zum unvergesslichen Erlebnis. Und das für fünf Euro. Denn soviel kostet die Schaukelei.

Schaukel mit vier Sitzen

Das Abenteuer kann die ganze Familie zeitgleich erleben – angeschnallt mit Sicherheitsgurten: Die Metallkonstruktion ist mit vier Sitzen ausgestattet. Die Schaukeln werden hydraulisch betrieben, und die Himmelsreiter können zudem ihre Kraft zur Unterstützung einsetzen und mitpumpen. Das steigert den Nervenkitzel beim Schaukeln über den Rand des Hochhauses.

Bevor man aber mit den Füßen an den Wolken kratzen kann, muss man hinauf zur Aussichtsplattform „A’dam Lookout“. Die Tickets für die Plattform kosten 12,50 Euro. Und sind es wohl wert: Seit der Eröffnung im letzten Mai hat „A’dam Lookout“ bereits über 100.000 Besucher angezogen. Die Aussichtsplattform ist täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet.

Nicht nur die Schaukel ist eine Reise nach Amsterdam wert. Auch das Gebäude „The Edge“. Es gilt als das modernste Bürogebäude der Welt, gemeinsam entwickelt von OVG Real Estate, dem Nutzer Deloitte und einer Handvoll Gebäudetechnikfirmen. Dort gibt es statt Schaukeln Arbeitsplätze in Massagesesseln, smarte Büros, die sich über das Handy steuern lassen und Roboter als Kollegen. Vielleicht trifft man ja mal einen im Aufzug. Das Gebäude ist faszinierend und beängstigend zu gleich. Es produziert mehr Energie als es verbraucht. Es weiß aber auch dank 40.000 Sensoren, welcher Mitarbeiter wo arbeitet, wie oft er auf Toilette geht, wie oft er Sport treibt und was er isst. The Edge in Amsterdam ist eine real gewordene Vision. Weitere Details und Bilder haben wir hier für Sie.

Längste Hängeseilbrücke und höchste Glasbrücke

Wenn Sie Ihre Nerven lieber in Deutschland kitzeln wollen, wäre vielleicht ein Gang über die längste Hängeseilbrücke hierzulande angebracht. Einen Bericht über den Drahtseilakt im Hunsrück finden Sie hier.

Oder möchten Sie lieber in die Ferne schweifen und die höchste Glasbrücke der Welt in China überqueren? Bilder von dieser Ingenieursleistung können Sie hier anschauen.

 

Ein Beitrag von:

  • Martina Kefer

    Diplom-Medienpädagogin und Ausbildung zur Journalistin beim Bonner General-Anzeiger

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.