Bewerbung

Ingenieur-Bewerbung: So lesen Arbeitgeber den Lebenslauf

Bei einer Bewerbung spielt der Lebenslauf eine tragende Rolle. Das ist jedem Ingenieur bewusst. Doch wie sorgfältig lesen Personalverantwortliche die Unterlagen überhaupt? Und was müssen Ingenieure beim Aufbau der Dokumente beachten, damit die wichtigsten Informationen vom potenziellen Arbeitgeber auch wahrgenommen werden?

Ein Kurz-CV kommt besser an.

Ein Kurz-CV kommt besser an.

Foto: panthermedia.net/stanciuc

Frank N. Stein – ein Name, bei dem aufmerksame Leser einer Bewerbung wohl zumindest stutzig werden sollten. Erst recht, wenn sie weiter unten im Lebenslauf erfahren, dass dieser Bewerber zeitweise Darsteller für Horrorfilme akquiriert hat. Die amerikanische Recruiting Agentur CareerXRoads hat mit dieser fiktiven Person jedoch gezeigt, dass Ingenieure bei Arbeitgebern nicht mit all zu viel Aufmerksamkeit rechnen sollten. Denn nur zwei von hundert meldeten sich mit dem Hinweis zurück, dass sie den Test bestanden hätten.

CareerXRoads hatte diese Bewerbung samt auffälligem Lebenslauf an rund hundert Unternehmen geschickt, die als attraktivste Arbeitgeber in den Vereinigten Staaten gelistet sind. Steins Karriere hatten sie mit einigen Auffälligkeiten ausgestattet. Beispielsweise war er bereits seit einem Jahr arbeitslos, hatte aber sechs Monate davon genutzt, um mit dem Fahrrad quer durch die Staaten zu fahren. Dafür konnte er unter anderem mit einer Anstellung bei Johnsons & Johnson aufwarten. Als Mentor nannte er jedoch den Schauspieler Boris Karloff – bekannt geworden als Frankenstein-Darsteller. Am Ende des Lebenslaufes wurde das fiktive Profil übrigens enttarnt. Doch soweit hatten die meisten Arbeitgeber wohl nicht gelesen.

Eine gute Bewerbung ist kurz – Den Lebenslauf scannen Arbeitgeber in Sekunden

Frank N. Stein erhielt sechs Einladungen für ein Gespräch, was für eine Bewerbung mit einem fiktiven Lebenslauf erstaunlich viel ist, Ingenieuren jedoch zeigt, dass Arbeitgeber mehr auf bestimmte Schlüsselwörter achten als auf Details. Stein sammelte auch Standard-Absagen, und erhielt auf den größten Teil seiner Bewerbungen gar keine Antworten. Möglicherweise identifizierten also weitere Arbeitgeber den Test, machten sich aber nicht die Mühe, per Mail zu antworten.

Die Studie bestätigt die Ergebnisse der amerikanischen Recruiting Agentur TheLadders, die vor drei Jahren mit 30 Personalverantwortlichen eine Untersuchung durchgeführt hatte. Zehn Wochen lang verfolgte sie deren Arbeit per Eye-Tracking. Mit dieser Technik lässt sich die Augenbewegung verfolgen, also das Lesemuster beim Betrachten einer Bewerbung und dem dazugehörigen Lebenslauf. Selbst gaben die Personalentscheider an, etwa fünf bis sechs Minuten auf die Unterlagen zu verwenden. Die Realität sah anders aus. Im Durchschnitt nahmen sie sich sechs Sekunden Zeit, bevor die Entscheidung fiel. Umso sorgfältiger müssen Ingenieure ihren Lebenslauf zusammenstellen.

Muster-Lebenslauf für Ingenieure nach Berufserfahrung

Ingenieure müssen bei ihrer Bewerbung auf Schlüsselwörter im Lebenslauf achten

TheLadders konnte durch das Eye-Tracking auch identifizieren, welche Bereiche der Bewerbung und vor allem welche Informationen im Lebenslauf für Arbeitgeber besonders interessant sind. Sie verwendeten 80 Prozent der Zeit darauf, nach folgenden Fakten zu suchen:

  • Name des Ingenieurs
  • derzeitige Position
  • Name des Arbeitgebers
  • Eintrittsdatum für die derzeitige Position
  • vorherige Position
  • vorheriger Arbeitgeber
  • Dauer der Beschäftigung beim vorherigen Arbeitgeber
  • Art der Ausbildung

Zuletzt scannten sie den Text schnell auf relevante Keywords.

Ingenieure müssen einen weiteren Aspekt beachten, bevor sie ihre Bewerbung abschicken: Der Lebenslauf wird von vielen Arbeitgebern in sogenannte Applicant Tracking Systeme (ATS) eingegeben. Diese Programme durchsuchen die Datei automatisch nach Schlüsselbegriffen, wobei moderne Systeme auch semantische Zusammenhänge erkennen. Stichwörter sind daher der falsche Weg. Besser sind kurze Sätze, in denen Sie als Ingenieur beschreiben, in welchem Tätigkeitsbereich Sie Ihre Fähigkeit bislang eingesetzt haben.

Bei einer Bewerbung sind im Lebenslauf für Arbeitgeber auch Soft Skills wichtig

Wenn Sie als Ingenieur eine Bewerbung zusammenstellen, müssen Sie beim Lebenslauf also unbedingt auf die Sprache achten. Der Arbeitgeber gibt für ein Stellenprofil Schlüsselqualifikationen vor. Denn Personalverantwortliche sind in der Regel keine Experten für die verschiedenen Arbeitsbereiche. Vermeintlich leserfreundliche Umschreibungen können dazu führen, dass Ihr Lebenslauf vom Arbeitgeber aussortiert wird– weil der Personaler gar nicht erkennt, dass Ihre Erklärungen den gewünschten Fähigkeiten entsprechen oder weil die Software vergeblich nach Keywords gesucht hat. Das Gleiche müssen Ingenieure bei einer Online-Bewerbung bedenken oder wenn sie den Lebenslauf in einer Recruiting-Datenbank hochladen. Auch hier suchen Arbeitgeber in erster Linie nach Schlüsselwörtern.

Ingenieure sollten bei ihrer Bewerbung zudem nicht vergessen, Soft Skills im Lebenslauf zu erwähnen. 46 Prozent der Arbeitgeber suchten nach dem Begriff „Teamfähigkeit“ und 44 Prozent legten Wert auf „Kommunikationsfähigkeit“. Das hat eine Umfrage der Online-Jobbörse www.careerbuilder.com unter 238 Recruitern ergeben. Sie wiesen übrigens auch darauf hin, dass Grafiken und Bilder im Lebenslauf von den Fakten ablenken. Für Ingenieure gilt also: Für eine gelungene Bewerbung müssen Sie im Lebenslauf kurze Sätze mit den wichtigsten Schlüsselbegriffen formulieren und dabei auch Soft Skills erwähnen. Die derzeitige und die letzte Position sollten ganz oben stehen und eventuell im Layout hervorgehoben werden.

Lesen Sie auch:
Alle Tipps fürs Bewerbungsschreiben 

 

Ein Beitrag von:

  • Nicole Lücke

    Nicole Lücke macht Wissenschaftsjournalismus für Forschungszentren und Hochschulen, berichtet von medizinischen Fachkongressen und betreut Kundenmagazine für Energieversorger. Sie ist Gesellschafterin von Content Qualitäten. Ihre Themen: Energie, Technik, Nachhaltigkeit, Medizin/Medizintechnik.

  • Thomas Kresser

    Thomas Kresser ist Biologe und ausgebildeter Journalist. Er arbeitet unter anderem für das VDI Technologiezentrum, das Medizinportal NetDoktor, die Ärzteplattform Esanum und die Bauer Media Group. Thomas Kresser war Chefredakteur/stellv. Chefredakteur von DocCheck, Lifeline, Medscape und Onmeda. Er ist Gründer und Gesellschafter von ContentQualitäten. Seine Schwerpunkte: Biowissenschaften, Medizin, Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Digital Health

Themen im Artikel

Top Stellenangebote

Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden Württemberg Ravensburg Professuren für Elektrotechnik Friedrichshafen
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg-Firmenlogo
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg Professur (W2) Selbstlernende und Adaptive Systeme Regensburg
Technische Hochschule Bingen-Firmenlogo
Technische Hochschule Bingen W2-Professur Mathematik und Data Science (m/w/d) Bingen
THD - Technische Hochschule Deggendorf-Firmenlogo
THD - Technische Hochschule Deggendorf Professur (W2) Network Communication Cham
Hochschule Flensburg-Firmenlogo
Hochschule Flensburg Laboringenieur*in für den Bereich Elektrotechnik und Elektromaschinenbau (d/m/w) Flensburg
Technische Universität Darmstadt-Firmenlogo
Technische Universität Darmstadt Universitätsprofessur (W3) Product Life Cycle Management Darmstadt
Frankfurt University of Applied Sciences-Firmenlogo
Frankfurt University of Applied Sciences Professur (W2) für das Fachgebiet: Hochfrequenztechnik Frankfurt am Main
Technische Hochschule Mittelhessen-Firmenlogo
Technische Hochschule Mittelhessen Professur (W2) mit dem Fachgebiet Life Cycle Assessment und Circular Economy Friedberg
Hochschule Kaiserslautern-Firmenlogo
Hochschule Kaiserslautern W2-Professur - Verfahrenstechnik und Apparatebau Kaiserslautern
Hochschule Osnabrück-Firmenlogo
Hochschule Osnabrück Professur (W2) für Mechatronik Osnabrück
Zur Jobbörse

Top 5 Bewerbung

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.