Karrierestrategie 05.06.2015, 00:00 Uhr

Motivierung von außen funktioniert nicht – Teil 2

Wohlfühlen ist wichtig.

Wohlfühlen ist wichtig.

Foto: Digital Vision / Thinkstock

Schon in Teil 1 haben Sie über einige Möglichkeiten der Selbstmotivierung gelesen, aber es gibt natürlich noch sehr viel mehr, das wir tun können, um motiviert zu sein und zu bleiben.

Gesunder Körper – gesunder Geist

Wenn wir uns körperlich wohl und gesund fühlen, fühlen wir uns auch geistig wohl und gesund, das wusste man schon in der Antike. Wie stark das Körpergefühl auf den Stimmungszustand wirkt, hat eine der jüngsten Studien zu diesem Thema gezeigt:

„Menschen mit viel Fettgewebe neigen verstärkt zu Stoffwechselstörungen, Typ-2-Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen, Bluthochdruck und Gelenkleiden. Doch nicht nur körperliche Leiden plagen Adiposita-Patienten häufiger als diejenigen mit Normalgewicht. Die Studie ergab auch, dass die erhöhte Zytokinproduktion Depressionen verursachen kann. Zytokine senken den Nervenbotenstoff Serotonin, der für heitere Stimmung und Motivation sorgt. Die Forscher halten es deshalb für wahrscheinlich, dass die steigenden Zahlen von Depressionen und Adipositas in der Bevölkerung zusammenhängen“.

Allerdings wurde auch ein Unterschied zwischen den adipösen Studienteilnehmern festgestellt: Bei denjenigen, die sich trotz ihres Übergewichts regelmäßig bewegten, war der entzündungsfördernde Zytokin-Wert geringer als bei den teilnehmenden Bewegungsmuffeln. Die Wissenschaftler leiten daraus ab, dass sich Übergewichtige ausreichend bewegen sollten, um dem Stimmungstief entgegenzuwirken. Gerade dann, wenn wir uns antriebslos fühlen, haben wir das Bedürfnis uns hinzulegen. Wenn wir liegen, sinkt aber der Blutdruck und mit ihm die Stimmung und es geht uns schlechter als zuvor. Wenn wir gegen negative Stimmungen spontan etwas tun wollen, dann hilft nur Bewegung.

Mit dem „Cross-Crawl“ (aus der Kinesiologie) erreichen Sie gleichzeitig, dass beide Gehirnhälften wieder gut miteinander kooperieren und fühlen sich deutlich fitter. Jede noch so kleine tägliche Übung trägt zu einem guten Körpergefühl und damit zu gesteigerter Motivation bei.

Entspannung

Wenn wir unausgeschlafen sind, dann sind wir müde und fühlen uns wenig tatkräftig. Wie viel Schlaf ein Mensch braucht, um sich gut zu fühlen, ist sehr individuell, aber die meisten Menschen brauchen wenigstens 6 Stunden Schlaf (wovon der vor Mitternacht der erholsamste Schlaf ist). Wenn wir viel arbeiten und uns keine Zeit für Entspannung sorgen, ist das richtige Verhältnis zwischen An- und Entspannung nicht mehr gegeben und wir fühlen uns schnell ausgebrannt. Wer sich ausgebrannt fühlt, ist nicht motiviert.

Musik

Die meisten Menschen reagieren auf Musik positiv. Was Studien seit Jahrzehnten beweisen, können wir an uns selbst erfahren. Bestimmte Stücke helfen dem Körper und der Psyche zu entspannen oder motivieren uns beim Sport. Musik hilft dem vegetativen Nervensystem, Stress und Aggressionen abzubauen – man fühlt sich entspannt und gleichzeitig wird die Leistungsfähigkeit gesteigert. In vielen Therapien wird auf heilende Wirkung von Musik gesetzt, so zum Beispiel von Mozart, Vivaldi, Verdi oder auch Telemann, deren Musik kaum Traurigkeit beinhaltet, sondern durchwegs positive Assoziationen vermittelt und entspannt.

Welche Musik uns beflügelt, hängt auch vom persönlichen Geschmack ab. Wir kennen unsere Power-Stücke sehr genau und wissen, bei welcher Musik wir förmlich abgehen. Auf einige Menschen hat auch der Text eine motivierende Wirkung, wie zum Beispiel diese Worte aus Bon Jovis „It’s my life“ („It’s my life, it’s now or never, I ain’t gonna live forever, I just want to live while I’m alive”.

Die motivierende Wirkung von Musik ist noch stärker, wenn wir selbst Musik machen, denn hier erhöht das Erfolgserlebnis die Serotonin-Ausschüttung. Musikhören und Musikmachen lassen im Hirn neue Nervenverbindungen entstehen – so fördert Musik also nicht nur den psychischen, sondern auch den ­physischen Heilungsprozess.

Der Sinn hinter allem

„Das kann doch noch nicht alles gewesen sein“, hört man Menschen eines bestimmten Alters schon einmal sagen, obwohl sie vieles geschafft, erlebt und erreicht haben. Was wir – obwohl wir uns dessen im Alltagsgetümmel oft nicht bewusst sind – alle wollen, ist irgendwie das Gefühl, sinnvoll zu handeln. Etwas zu tun, was in einem größeren Zusammenhang steht, Spuren hinterlässt, nicht einfach nur das Leben abzuarbeiten. Das Problem ist nur, dass wir nicht immer wissen, was uns diesen Sinn vermittelt, der nämlich in verschiedenen Bereichen liegen kann: Beruf, Partnerschaft, Kinder, soziales Engagement, bestimmte – sportliche oder künstlerische- Leistungen. Etwas, das uns das Gefühl gibt, wir haben eine bestimmte Aufgabe in unserem Leben – weit über unsere Arbeit und die Kindererziehung hinausgehend -, die uns erfüllt und für die es sich zu leben lohnt. Im Wort „Motivation“ steckt „Motiv“, unser Antrieb, der das Leben lebenswert macht. Wenn Sie nicht sicher wissen, was für Sie einen Sinn ergibt, dann gibt es zwei Fragen, die Sie möglicherweise der Antwort näher bringen:

– Wenn ich nur noch einen Monat zu leben hätte, wie würde ich ihn verbringen?

– Stellen Sie sich vor, Sie wären Gast auf Ihrer eigenen Beerdigung. Es hält jemand eine Rede über Sie. Was wird er sagen?

Wenn wir sicherheitshalber einmal davon ausgehen, dass wir nicht an einer Generalprobe teilnehmen, sondern dieses Leben das einzige ist, was wir haben, dann wären wir ganz schön blöd, nicht das Beste daraus zu machen, das wir können. Daran können wir jeden Tag ein kleines bisschen arbeiten. Viel Erfolg dabei!

Zurück zu Teil 1.

www.schmidt-partner-solingen.de

Top Stellenangebote

Kistler Instrumente GmbH-Firmenlogo
Kistler Instrumente GmbH Prozessingenieur (m/w) Elektronik Lorch
HEROSE GMBH ARMATUREN UND METALLE-Firmenlogo
HEROSE GMBH ARMATUREN UND METALLE Entwicklungsingenieur (m/w) Industriearmaturen Bereich Innovation & Entwicklung Bad Oldesloe
Air Liquide Deutschland GmbH-Firmenlogo
Air Liquide Deutschland GmbH Projektingenieur (m/w) Elektrotechnik Krefeld
ENTECCOgroup gmbh & Co. KG-Firmenlogo
ENTECCOgroup gmbh & Co. KG Bauleiter / Obermonteure für industriellen Rohrleitungsbau/Lüftungstechnische Montagen (m/w) Lahr
Landeshauptstadt Wiesbaden-Firmenlogo
Landeshauptstadt Wiesbaden Bauingenieur / Bauingenieurin / Architekt / Architektin Wiesbaden
Jungheinrich Aktiengesellschaft-Firmenlogo
Jungheinrich Aktiengesellschaft Ingenieur Mechatronik / Maschinenbau (m/w) Li-Ionen-Ladegeräte/Ladesysteme Norderstedt
THOST Projektmanagement GmbH-Firmenlogo
THOST Projektmanagement GmbH Projektmanager/in Leipzig, Nürnberg
TÜV SÜD Gruppe-Firmenlogo
TÜV SÜD Gruppe Ingenieur (w/m) als Sachverständiger für den Bereich Anlagensicherheit Dresden
Belimed GmbH-Firmenlogo
Belimed GmbH SPS-Programmierer (m/w) Mühldorf am Inn
Universitätsstadt Marburg-Firmenlogo
Universitätsstadt Marburg Leiterin / Leiter für den Fachdienst Bauverwaltung und Vermessung Marburg