Navi am Fuß 06.05.2014, 14:07 Uhr

Weltweit erster Schuh mit GPS-System geht in Serie

Vibriert es links im Schuh, heißt es links abbiegen. Eine Vibration im rechten Schuh signalisiert rechts abbiegen. So einfach kann Navigation heutzutage funktionieren. Das indische Unternehmen Ducere hat unter dem Namen Lechal ein GPS-System entwickelt, das sich in Schuhsohlen integrieren lässt.

Mit Vibrationen im Schuh lotst das Navigationssystem Lechal den Träger durch die Stadt. Bis zu neun Stunden hält eine Akkuladung. Mit der passenden App werden die Schuhe gleichzeitig zum Fitnesstrainer. 

Mit Vibrationen im Schuh lotst das Navigationssystem Lechal den Träger durch die Stadt. Bis zu neun Stunden hält eine Akkuladung. Mit der passenden App werden die Schuhe gleichzeitig zum Fitnesstrainer. 

Foto: Ducere Technologie

Auf das Smartphone verzichten kann der Träger des Schuhs nicht. Eine App von Ducere verbindet das Smartphone über Bluetooth mit den Schuhen. Nachdem der Träger in der App ein Ziel ausgewählt hat, berechnet das Navigationssystem die Route. An den Wegpunkten signalisiert es dem Träger durch Vibrationen im Schuh, in welche Richtung er gehen muss. Durch einfache Gesten mit den Füssen kann er die Navigation starten und stoppen sowie Standorte tagen. 

Elektronik und zwei Akkus sind im Fersenbereich untergebracht. Eine Akkufüllung hält etwa neun Stunden. Beide Batterien können mit einem USB-Ladegerät zusammen wiederaufgeladen werden. Alternativ zu den Schuhen mit integriertem Navigationssystem gibt es übrigens auch intelligente Einlagen für Menschen, die nicht auf ihre gewohnten Schuhe verzichten möchten.

Lechal zählt Schritte beim Fitnesstraining

Das System unterstützt den Nutzer zudem beim Fitnesstraining. So können über die Apps spezielle Workouts gestartet werden. Sämtliche Schritte und verbrauchte Kalorien werden dabei festgehalten.

Der Schuh Lechal des indischen Herstellers Ducere: In der Ferse des Schuhs sitzt das Vibrationssystem. Es lässt sich aber auch in einer Einlegesohle für jeden beliebigen Schuh unterbringen. 

Der Schuh Lechal des indischen Herstellers Ducere: In der Ferse des Schuhs sitzt das Vibrationssystem. Es lässt sich aber auch in einer Einlegesohle für jeden beliebigen Schuh unterbringen. 

Foto: Ducere Technologies

Ursprünglich sollte das System Sehbehinderten das Leben erleichtern und ihnen mehr Mobilität ermöglichen. Doch das im Jahr 2011 gegründete Unternehmen Ducere Technologies erkannte schnell, dass diese Innovation auch für andere Menschen sehr nützlich sein kann und entwickelte den auf Haptik basierenden Schuh mit GPS-System.

Vorbestellung ist seit März 2014 möglich

Die intelligenten Schuhe kann man seit März 2014 auf der Homepage des Unternehmens vorbestellen. Zum Paket gehören das Paar Schuhe sowie App und Ladegerät. Lechal bedeutet auf Hindi übrigens „Bring mich hin“ und wird laychal ausgesprochen. 

Das könnte sie auch interessieren

Top Stellenangebote

Hays Professional Solutions GmbH-Firmenlogo
Hays Professional Solutions GmbH C#-Softwareentwickler für Automatisierungsprojekte (m/w) Dresden
HAYS-Firmenlogo
HAYS SPS-Programmierer Beckhoff (m/w) Großraum Dortmund, Sauerland
Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft-Firmenlogo
Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft Professur (W2) "User Experience" Aalen
Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR-Firmenlogo
Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR Mitarbeiter (m/w) Bauen, Bewirtschaften und Beschaffen Schleswig-Holstein
dip Deutsche Industrie- und Parkhausbau GmbH-Firmenlogo
dip Deutsche Industrie- und Parkhausbau GmbH Bautechniker / Poliere / Meister (m/w) Bad Honnef
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof-Firmenlogo
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof Professur (W2) Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Betriebliche Informationssysteme & Supply-Chain-Management Hof
FAIR GmbH-Firmenlogo
FAIR GmbH Ingenieur/in für Technische Gebäudeausrüstung Darmstadt
FAIR GmbH c/o GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH-Firmenlogo
FAIR GmbH c/o GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH Ingenieur/in Nutzerintegration FSB Darmstadt
FAIR GmbH c/o GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH-Firmenlogo
FAIR GmbH c/o GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH Ingenieur/in Technische Gebäudeausrüstung Raumluft Darmstadt
Volkswagen AG-Firmenlogo
Volkswagen AG Technischer Sachbearbeiter (m/w) für den Bereich Entwicklung Elektrik/Elektronik Wolfsburg
Zur Jobbörse