Profilwechsel in Sekunden 28.09.2018, 07:03 Uhr

ReTyre, der Reißverschluss-Reifen fürs Rad

Fahrräder, die ganz einfach vom Asphaltrad zum Schnee-Modell werden? Das Reifensystem ReTyre soll genau das leisten – mittels Reißverschluss. Doch was darf man sich von dem System erhoffen?

Reifen, bei dem das äußerste Profil abgenommen wird
ReTyre ist ein Reißverschlusssystem, mit dem Reifenprofile in Sekunden ausgetauscht werden können.
Foto: Technium AS
Mann auf Fahrrad auf Asphalt, auf Laub und auf Schnee
Je nach Untergrund die richtige Skin-Variante auf den Reifen - das ist die Idee hinter ReTyre.
Foto: Technium AS
Zwei Reifen des Systems ReTyre
Die Basisreifen sind für den alltäglichen Straßenverkehr gedacht, enthalten aber schon das Reißverschlusssystem.
Foto: Technium AS
ReTyre-Reifen mit gröberem Profil
Derzeit bietet das norwegische Unternehmen außerdem ein Offroad-Skin an...
Foto: Technium AS
ReTyre-Reifen mit Spike-Profil
...sowie ein Spike-Skin für eisigen Untergrund.
Foto: Technium AS
Mann wechselt Reifenprofil in der Natur
Das Wechseln der Profile funktioniert dank dem Reißverschluss ohne Werkzeug und damit problemlos unterwegs.
Foto: Technium AS

ReTyre ist eine innovative Lösung aus Norwegen, die es dem Radfahrer erlaubt innerhalb weniger Sekunden die Profile an seinem Fahrrad zu wechseln. Ganz ohne Werkzeug oder den lästigen Ausbau der Reifen. Stattdessen bedient sich ReTyre eines effektiven Reißverschlusssystems.

So funktioniert das System von ReTyre

Wer mit dem Fahrrad rund ums Jahr unterwegs ist, kennt das Problem. Bei Fahrten über Schnee und Eis wird es ohne entsprechende Spike-Reifen sehr schnell gefährlich für den Radfahrer. Mit diesen Reifen jedoch über Asphalt zu fahren, kann schnell unangenehm bis nervig sein. Fahrten abseits der Straße wiederum machen mit recht glatten Reifen nur wenig Freude, hier sind passende Stollen gefragt. ReTyre bietet nun ein System, bei welchem sich die verschiedenen Profile bequem und einfach am Reifen befestigen lassen.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Airbus-Firmenlogo
Program Certification Engineering (d/m/f) Airbus
Manching Zum Job 
INOTEC GmbH-Firmenlogo
Projektleiter (m/w/d) Nahrungsmittelindustrie INOTEC GmbH
Reutlingen Zum Job 
Bühler Motor GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur (m/w/d) Vorentwicklung - Mechatronische Systeme Bühler Motor GmbH
Nürnberg Zum Job 
Dohm Pharmaceutical Engineering-Firmenlogo
Projektingenieur (m/w/d) Verfahrenstechnik, Pharmatechnik Dohm Pharmaceutical Engineering
Mannheim Zum Job 
Dohm Pharmaceutical Engineering-Firmenlogo
Prüfingenieure (m/w/d) Dohm Pharmaceutical Engineering
Ulm, Ludwigshafen am Rhein Zum Job 
MAXIMATOR GmbH-Firmenlogo
Vertriebsingenieur / Sales Engineer (m/w/d) Schwerpunkt Wasserstofftechnik MAXIMATOR GmbH
Sinsheim Zum Job 
Dohm Pharmaceutical Engineering-Firmenlogo
Ingenieur Verfahrenstechnik, Pharmatechnik, Prozesstechnik, TGA, Bauwesen (m/w/d) Dohm Pharmaceutical Engineering
Leverkusen Zum Job 
ASK GmbH-Firmenlogo
Ingenieur / Techniker (m/w/d) im Bereich Automatisierung und Steuerungstechnik ASK GmbH
Wolfenbüttel bei Braunschweig Zum Job 
RheinEnergie-Firmenlogo
Gruppenleiter Maschinen- und Verfahrenstechnik (m/w/d) RheinEnergie
Köln (Niehl) Zum Job 
WACKER-Firmenlogo
Procurement Manager (m/w/d) CSA / Bauleistungen WACKER
Burghausen Zum Job 
EUROVIA Verkehrsbau Union GmbH-Firmenlogo
Bauleiter (m/w/d) für den Bereich Straßen- und Tiefbau EUROVIA Verkehrsbau Union GmbH
Berlin, Michendorf Zum Job 
Eurovia Verkehrsbau Union GmbH-Firmenlogo
Bauleiter (m/w/d) für den Bereich Asphaltstraßenbau Eurovia Verkehrsbau Union GmbH
Berlin, Michendorf Zum Job 
agap2 - HIQ Consulting GmbH-Firmenlogo
Junior Technical Business Manager (m/w/d) agap2 - HIQ Consulting GmbH
Frankfurt am Main, München, Mannheim Zum Job 
agap2 - HIQ Consulting GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur:in Automatisierungs- & Elektrotechnik agap2 - HIQ Consulting GmbH
Mannheim, Frankfurt oder München Zum Job 
DEKRA Automobil GmbH-Firmenlogo
Bausachverständiger Immobilien (m/w/d) DEKRA Automobil GmbH
agap2 - HIQ Consulting GmbH-Firmenlogo
Testingenieur:in Mechatronik & Elektrotechnik agap2 - HIQ Consulting GmbH
Großraum Frankfurt am Main, Mannheim oder München Zum Job 
DEKRA Automobil GmbH-Firmenlogo
Experte Digitale Markenführung (m/w/d) DEKRA Automobil GmbH
Stuttgart Zum Job 
DEKRA Automobil GmbH-Firmenlogo
SAP & Salesforce Service Manager (m/w/d) DEKRA Automobil GmbH
Stuttgart Zum Job 
DEKRA Automobil GmbH-Firmenlogo
Sachverständiger Umweltschutz & Emission (m/w/d) DEKRA Automobil GmbH
Karlsruhe Zum Job 
DEKRA Automobil GmbH-Firmenlogo
Fachkraft Arbeitssicherheit & Gesundheit (m/w/d) DEKRA Automobil GmbH
Oberfranken, Oberpfalz Zum Job 

Der Grundreifen mit seinem glatten Profil ist für den Einsatz auf Asphalt bestens geeignet und bietet nur einen geringen Rollwiderstand. Geht es über Eis und Schnee oder ins Gelände, lassen sich die sogenannten Skins ganz bequem per Reißverschluss am Reifen befestigen. So steht der passende Grip für jedes Wetter und für jeden Untergrund parat.

Der Reißverschluss als wichtigstes Bauteil

Am Basisreifen und an den unterschiedlichen Profilen oder Skins ist jeweils eine Hälfte des Reißverschlusses verbaut. Wenn der Nutzer nun einen anderen Skin aufziehen möchte, geht dies innerhalb von wenigen Sekunden. An der Stoßfläche des Skins wurde eine Lasche verbaut, die die beiden Hälften zusammenhält und zudem das Eindringen von Schmutz unter den Skin verhindern soll. Es stehen aktuell neben dem Grundreifen ein Spike-Skin mit 156 Metallspikes und eine Skin-Version fürs Gelände mit einer stärkeren Profilierung für den Kunden bereit.

Aktuell sind bisher nur Reifen mit einer Größe von 28 x 1,60 Zoll erhältlich, allerdings sind laut Hersteller weitere Reifen und Skins in Vorbereitung. Zudem sollen die Nutzer in späteren Varianten des Angebots auch eigene Looks für die Reifen und Skins gestalten können. Damit wäre es problemlos möglich das eigene Fahrrad noch weiter zu individualisieren.

Umfassender Markterfolg schwer abzuschätzen

Keine Frage, das System von ReTyre ist innovativ und spannend und bietet durchaus Potenzial. Allerdings ist fraglich, ob der Markt für diese Innovation groß genug sein wird. Denn das System richtet sich ganz augenscheinlich an Pendler, die Tag für Tag mit dem Rad unterwegs sind. Anstatt immer den passenden Satz an Laufrädern aufzuziehen und somit viel Zeit mit dem Wechsel zu verbringen, könnte ReTyre diesen Kunden mit seiner Lösung viel Zeit sparen. Es ist allerdings unklar, wie viele Menschen diese Arbeit überhaupt auf sich nehmen und nicht bei unpassendem Wetter einfach auf alternative Verkehrsmittel ausweichen. Zudem hängt der Erfolg mit Sicherheit stark vom Verkaufsstandort ab. In Norwegen, dem Land der Entwickler, sind härtere und längere Winter eher die Regel denn die Ausnahme. Hier kann sich der schnelle und einfache Wechsel auf Spike-Reifen für viele Radfahrer lohnen. In den südlichen Ländern Europas hingegen wird ein solches System sicherlich weniger Nutzen beigemessen.

Hier wird Ihnen ein externer Inhalt von youtube.com angezeigt.

Mit der Nutzung des Inhalts stimmen Sie der Datenschutzerklärung von youtube.com zu.

Erfahrene Radfahrer üben leise Kritik

Betrachtet man die verschiedenen Fahrradforen zum Thema ReTyre, so kann man schnell eine allgemeine Kritik am gesamten System feststellen. Grundsätzlich sind die meisten Menschen zwar begeistert von der innovativen Lösung, bei der die Profile schnell und einfach gewechselt werden können. Doch der größte Kritikpunkt richtet sich an die Befestigung der Profile am Grundreifen. Denn die meisten Radfahrer sind der Meinung, dass die Reißverschlüsse der andauernden Belastung und vor allem der Verschmutzung durch Matsch, Streusalz und Schnee nur über einen recht geringen Zeitraum standhalten können. Entweder sei der Nutzer gezwungen immer wieder die Reißverschlüsse sorgfältig und mit entsprechendem Zeitaufwand zu reinigen, oder das System würde irgendwann zu schwergängig, um einen reibungslosen und schnellen Wechsel der Skins weiterhin zu erlauben.

Die Preise von ReTyre im Überblick

Wer viel mit dem Rad unterwegs ist und somit die Lösung von ReTyre regelmäßig einsetzt, wird über die Preise nicht sonderlich verwundert sein. Aktuell liegen die Anschaffungskosten für die Grundreifen bei circa 30 Euro. Die Skins liegen bei knapp 50 Euro für den Off-Road-Skin und bei knapp 60 Euro für den Spike-Skin. Wer sein Fahrrad umfassend mit dem ReTyre-System aufrüsten möchte, muss also mit Kosten von mindestens 220 Euro für einen vollständigen Satz rechnen.
Betrachtet man das Preis-Leistungsverhältnis und vor allem auch die einfache Handhabung des ReTyre Systems, so kann durchaus ein gewisser Erfolg in einigen Bereichen und Ländern prognostiziert werden. Dies liegt vor allem daran, dass es aktuell keine vergleichbaren Alternativen auf dem Markt gibt, die einen ebenso einfachen und leichten Wechsel erlauben. Vor allem aber liegen die Preise des flexiblen Systems niedrig genug, um Radfahrer anzusprechen, die ansonsten auf vollständige Laufradsätze für jedes Einsatzgebiet zurückgreifen würden. Für diese ist die Investition in ReTyre ein deutliches Schnäppchen gegenüber der sonst genutzten Alternative. Die Größe des wirtschaftlichen Erfolgs steht und fällt aber aller Wahrscheinlichkeit mit der Haltbarkeit und Funktionalität des Reißverschlusssystems.

 

Sie wollen mehr zum Thema Fahrrad lesen?

Dieser Fahrradantrieb aus Keramik kommt ohne Kette aus und soll eine Effizienz von 99% haben.

Superleicht und ultrateuer: Das PG Bugatti Bike demonstriert, dass Radfahrer nicht immer günstig ist.

Erfahren Sie, wie schnell ein Rad fahren kann. Kleiner Tipp: Den Weltrekord hält ganz aktuell eine dreifache Mutter aus den USA.

Ein Beitrag von:

  • ingenieur.de

    Technik, Karriere, News, das sind die drei Dinge, die Ingenieure brauchen.

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.