PG Bugatti Bike 17.04.2018, 13:12 Uhr

5 kg für 35.000 Euro: Das superleichte und teuerste Fahrrad der Welt

Es ist zu 95 Prozent aus Karbon. Es wiegt weniger als fünf Kilogramm. Und mit einem Basispreis von 35.000 Euro ist das PG Bugatti Bike das teuerste Rad der Welt. Vorgestellt wurde das Rad auf dem Genfer Autosalon, gebaut wird das Bugatti Bike in einer kleinen Manufaktur in Regensburg von Hand.

Das PG Bugatti Bike ist das teuerste und zugleich "leichteste Urban Bike der Welt", so der Hersteller. Die ersten Prominenten wie Lady Gaga und Schauspieler Christoph Waltz haben sich schon eins bestellt.

Das PG Bugatti Bike ist das teuerste und zugleich "leichteste Urban Bike der Welt", so der Hersteller. Die ersten Prominenten wie Lady Gaga und Schauspieler Christoph Waltz haben sich schon eins bestellt.

Foto: PG

„Wir hatten die Vision, das ultimative Fahrrad zum ultimativen Automobil zu bauen – ultimativ im Design, in der Verarbeitung und in der Leistungsfähigkeit“, sagt Manuel Ostner, Gründer und Geschäftsführer von PG Bikes. „Wir freuen uns deshalb sehr, dass Bugatti diese Vision unterstützt, und wir sind stolz darauf, den Namen dieser außergewöhnlichen Marke für unser Produkt nutzen zu dürfen.“

Aber auch Bugatti ist mit der bayerischen Manufaktur, die nur von Insidern gekannt wird, sehr zufrieden. „Wir mochten die Idee von PG, ein Fahrrad ganz im Sinn unseres Gründers Ettore Bugatti zu bauen, der ja selbst einmal ein Fahrrad konstruiert hat“, so Achim Anscheidt, Design-Direktor von Bugatti. „Der Anspruch, ein Hightech-Produkt aus modernsten und hochwertigsten Leichtbaumaterialien zu entwickeln, das zudem unsere Marken-DNA in sich tragen sollte, überzeugte uns, das Design für das Bike mit PG zu gestalten und formale Ideen vorzuschlagen.“

Schön gelb und sehr auffallend: das PG Bugatti Bike.

Schön gelb und sehr auffallend: das PG Bugatti Bike.

Quelle: PG

Deshalb hat sich das Bugatti-Design-Team um Etienne Salomé bei der Gestaltung des PG Bugatti-Bikes an einen Fahrradentwurf des legendären Ettore Bugatti von 1903 orientiert.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
AVISTA OIL Deutschland GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur (m/w/d) im Anlagenbau AVISTA OIL Deutschland GmbH
Hannover Zum Job 
JUMO GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Strategischer Einkäufer im Bereich Mechanik (m/w/d) JUMO GmbH & Co. KG
GSI - Gesellschaft für Schweißtechnik International mbH Niederlassung SLV München-Firmenlogo
Diplom-Ingenieur / Master / Bachelor (m/w/divers) GSI - Gesellschaft für Schweißtechnik International mbH Niederlassung SLV München
Würzburg (Home-Office) Zum Job 
Wacker Chemie AG-Firmenlogo
Betreuungsingenieur OT-Sicherheit (w/m/d) Wacker Chemie AG
Burghausen Zum Job 
PFEIFER DRAKO Drahtseilwerk GmbH-Firmenlogo
HSE-Manager (m/w/d) am Standort Mülheim, Division Ropes & Services PFEIFER DRAKO Drahtseilwerk GmbH
Mülheim an der Ruhr Zum Job 
PFEIFER DRAKO Drahtseilwerk GmbH-Firmenlogo
Produktionsleiter (m/w/d) am Standort Mülheim, Division Ropes & Services PFEIFER DRAKO Drahtseilwerk GmbH
Mülheim an der Ruhr Zum Job 
BORSIG ZM Compression GmbH-Firmenlogo
Mechatroniker (m/w/d) Prüffeld und Montage BORSIG ZM Compression GmbH
Meerane Zum Job 
thyssenkrupp nucera-Firmenlogo
Verfahrensingenieur/Process Engineer Elektrolysetechnologien (m/w/divers) thyssenkrupp nucera
Dortmund Zum Job 
thyssenkrupp Bilstein GmbH-Firmenlogo
Software Engineer - Automotive (m/w/divers) thyssenkrupp Bilstein GmbH
Ennepetal Zum Job 
SRAM Deutschland GmbH-Firmenlogo
Design Engineer (m/f/d) SRAM Deutschland GmbH
Schweinfurt Zum Job 
thyssenkrupp Steel Europe AG-Firmenlogo
Werkstudent:in im Bereich "Grüne Transformation" (m/w/d) thyssenkrupp Steel Europe AG
Duisburg Zum Job 
Bertrandt Technologie GmbH Mönsheim-Firmenlogo
Bauteilverantwortlicher - Lichtelektronik im Sportwagen (m/w/d) Bertrandt Technologie GmbH Mönsheim
Mönsheim Zum Job 
Evangelische Kliniken Rheinland gGmbH-Firmenlogo
Bauleiter:in (m/w/d) im Gesundheitswesen Evangelische Kliniken Rheinland gGmbH
Bergisch Gladbach Zum Job 
Energie-Wende-Garching GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Technischer Leiter (m/w/d) Energie-Wende-Garching GmbH & Co. KG
Garching Zum Job 
RATISBONA Handelsimmobilien-Firmenlogo
Bauzeichner im Hochbau (m/w/d) RATISBONA Handelsimmobilien
Regensburg Zum Job 
RATISBONA Handelsimmobilien-Firmenlogo
Bauleiter für Handelsimmobilien (m/w/d) RATISBONA Handelsimmobilien
Bertrandt Technologie GmbH Mönsheim-Firmenlogo
Ingenieur - Lichtelektronik im Sportwagen (m/w/d) Bertrandt Technologie GmbH Mönsheim
Mönsheim Zum Job 
HBC Hochschule Biberach-Firmenlogo
W2-Vertretungsprofessur (m/w/d) HBC Hochschule Biberach
Biberach an der Riß Zum Job 
RATISBONA Handelsimmobilien-Firmenlogo
Bauingenieur für unsere Tiefbauplanung (LPH 1-5) (m/w/d) RATISBONA Handelsimmobilien
Regensburg Zum Job 
NORD-MICRO GmbH & Co. OHG-Firmenlogo
Ingenieur Elektrotechnik (m/w/d) Leiterplattenlayout / Baugruppenkonstruktion NORD-MICRO GmbH & Co. OHG
Frankfurt am Main Zum Job 

In jedem Hightech-Rad stecken zwischen 800 und 1200 Arbeitsstunden

In jedem Edelfahrrad stecken zwischen 800 und 1200 Arbeitsstunden, je nach Individualisierung. So kann zum Beispiel der Rahmen des Fahrrades in acht unterschiedlichen Bugatti-typischen Farben ausgewählt werden. „Bugatti-Kunden können so ihr Fahrrad stilistisch an ihren Supersportwagen anpassen“, erklärt PG-Chef Manuel Ostner die Idee. Bei einer zweifarbigen Lackierung, die auch das edle Karbonmaterial des Rades durchschimmern lässt, steigt der Basispreis von 35.000 Euro schon auf 80.000 Euro, berichtet die Zeitschrift Edison.

5 kg für 35.000 Euro: Das superleichte und teuerste Fahrrad der Welt

In zweifarbiger Lackierung kostet das Bugatti-Fahrrad schon 80.000 Euro.

Foto: PG

5 kg für 35.000 Euro: Das superleichte und teuerste Fahrrad der Welt

Fast alles am PG Bugatti Bike besteht aus Karbon: Rahmen, Felgen, Lenker, Tretkurbel, Sattel, Sattelstütze und sogar die Bremsen sind aus dem Hightech-Werkstoff gefertigt. Dadurch wiegt das Luxusrad dann auch unter 5 kg.

Foto: PG

5 kg für 35.000 Euro: Das superleichte und teuerste Fahrrad der Welt

Der Lack kann in acht Farbvarianten passend zum Bugatti mit vier Rädern ausgewählt werden.

Foto: PG

5 kg für 35.000 Euro: Das superleichte und teuerste Fahrrad der Welt

Das PG Bugatti Bike ist zu 95 Prozent aus Karbon gefertigt.

Foto: PG

5 kg für 35.000 Euro: Das superleichte und teuerste Fahrrad der Welt

Der Lenker des PG Bugatti-Bikes ist mit Stoßdämpfern versehen, was den Komfort bei hohen Fahrtgeschwindigkeiten deutlich verbessert.

Foto: PG

Die Regensburger Fahrradmanufaktur setzt beim PG Bugatti Bike auf modernste Werkstoffe. Das Edelfahrrad besteht zu 95 Prozent aus dem hochwertigstem Karbon, das auf dem Markt verfügbar ist. Der Rahmen, die Gabel, der Lenker, die Felgen, die Naben, der Sattel, die Sattelstütze, ja selbst die Bremse und die Pedalen bestehen aus Kohlefasern.

Das Bugatti-Bike wiegt weniger als 5 Kilogramm

Dieser konsequente Einsatz von Karbon und technische Finessen wie die Konstruktion des Rahmens ohne zweite Kettenstrebe und mit nur einer Bremse drücken das Gewicht: Das PG Bugatti Bike wiegt weniger als 5 Kilogramm und ist damit auch eines der leichtesten Fahrräder der Welt.

Das PG Bugatti Bike ist mit hochwertigen Lightweight Rundkurs Laufrädern ausgestattet, die in Friedrichshafen gefertigt werden. Das Gesamtgewicht der Laufräder von 1175 Gramm verteilt sich auf 555 Gramm vorne und 620 Gramm hinten und hat eine Systemtraglast von 120 Kilogramm.

Alle Rahmenquerschnitte sind überdimensioniert, um eine maximale Steifigkeit zu gewährleisten und wurden für die aerodynamischen Anforderungen hoher Geschwindigkeiten optimiert. Bugatti-Denken halt. Die Lenker sind mit Stoßdämpfern ausgestattet, um den Komfort bei hohem Fahrtempo deutlich zu verbessern. Das Bugatti-Bike kann mit einem Single-Speed-Riemenantrieb aus – was sonst – Karbon aufwarten.

Rahmen wird in Italien gefertigt

„Alle Teile werden in Deutschland hergestellt und verarbeitet“, behauptet PG Bikes auf seiner Webseite. Das stimmt nicht wirklich. Der für ein Fahrrad nicht ganz unwichtige Rahmen wird von dem Karbonspezialisten Merelli mit Sitz in Onore in der italienischen Provinz Bergamo gefertigt.

Ansonsten aber versteht sich Manuel Ostner prächtig auf Marketing. So werden vom Bugatti-Bike nur exakt 667 Exemplare hergestellt, eine künstliche Verknappung als Werbung.

Einige sehr reiche Prominente haben bereits reagiert und das teuerste Rad der Welt bestellt. Darunter die Musikerin Lady Gaga und die Schauspieler Christoph Waltz und Orlando Bloom. Das bestätigte PG Bikes gegenüber der Zeitschrift Edison.

Wenn Sie auf extravagante Räder stehen, dann hätten wir noch das Ono Bike für Sie. Ein sehr ungewöhnliches Fahrrad.

Das Modell ARCHONT electro von Ono Bikes – einzigartig und außergewöhnlich im Design. Jedes Stück wird von dem serbischen Hersteller handgefertigt.

Das Modell ARCHONT electro von Ono Bikes – einzigartig und außergewöhnlich im Design. Jedes Stück wird von dem serbischen Hersteller handgefertigt.

Quelle: Mirko Nahmijas / Ono Bikes

Ein Beitrag von:

  • Detlef Stoller

    Detlef Stoller ist Diplom-Photoingenieur. Er ist Fachjournalist für Umweltfragen und schreibt für verschiedene Printmagazine, Online-Medien und TV-Formate.

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.