Giga Factory 11.10.2021, 12:49 Uhr

Tesla-Fabrik: Verhindert diese große Sorge den Produktionsstart?

Die Tesla-Fabrik in Grünheide soll laut Elon Musk noch bis Dezember in Betrieb gehen. Doch eine große Sorge treibt den Visionär um. Scheitern die Pläne in Grünheide?

Weitwinkel-Drohnenaufnahme mit Waldpanorama der Grunheide Berlin-Brandenburg Ort für die neue tesla gigafactory europe

Fehlende Arbeitskräfte für die Tesla-Fabrik in Grünheide bereiten Elon Musk Sorgen.

Foto: panthermedia.net/whatslove

Fehlende Genehmigungen, Streit um die Wasserversorgung und einiges mehr sorgten bereits für Verzögerungen beim Bau der Tesla-Fabrik in Grünheide nahe Berlin. Elon Musk bleibt optimistisch und verkündet beim Tag der offenen Tür einen Produktionsstart bis Ende 2021. Was ihn in Sorge versetzt, berichtet er aber auch.

Kommen die ersten Tesla Elektroautos für Europa im Dezember aus Grünheide? Wenn es nach Musk ginge, ja. Am 9. Oktober fand ein Tag der offenen Tür statt. Das erste europäische Werk wurde begangen. Bis Ende 2022 soll auch eine Batteriefabrik neben dem Autowerk fertig sein.

Stellenangebote im Bereich Fahrzeugtechnik

Fahrzeugtechnik Jobs
ACONEXT Stuttgart GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur / Konstrukteur (m/w/d) im Bereich Gesamtfahrzeug ACONEXT Stuttgart GmbH
Stuttgart, Böblingen Zum Job 
ACONEXT Stuttgart GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur Motorsport (m/w/d) ACONEXT Stuttgart GmbH
Fellbach Zum Job 
Volvo Construction Equipment - ABG Allgemeine Baumaschinen-Gesellschaft mbH-Firmenlogo
Design Engineer Fahrzeugbau / Mechatronik (m/w/d) Volvo Construction Equipment - ABG Allgemeine Baumaschinen-Gesellschaft mbH
ARRK Engineering GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur Fahrerassistenzsysteme (m/w/d) ARRK Engineering GmbH
München, Unterschleißheim, Home-Office Zum Job 
Hays AG-Firmenlogo
Instandhaltungstechniker (m/w/d) Hays AG
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur Systemtest (m/w/d) Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen
Schwieberdingen Zum Job 
TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH-Firmenlogo
Ausbildung zum Prüfingenieur (m/w/d) bzw. Sachverständigen (m/w/d) für den Tätigkeitsbereich Fahrzeugprüfung und Fahrerlaubnisprüfung TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH
Limburg Zum Job 
FERCHAU GmbH-Firmenlogo
Projektmanager (m/w/d) Automotive FERCHAU GmbH
Stuttgart Zum Job 
DEKRA Automobil GmbH-Firmenlogo
Kfz Sachverständiger Unfallrekonstruktion (m/w/d) DEKRA Automobil GmbH
DEKRA Automobil GmbH-Firmenlogo
Ausbildung - Kfz Prüfingenieur Fahrzeugprüfwesen (m/w/d) DEKRA Automobil GmbH
München Zum Job 
DEKRA Automobil GmbH-Firmenlogo
Ausbildung - Kfz Prüfingenieur Fahrzeugprüfwesen (m/w/d) DEKRA Automobil GmbH
Bayreuth Zum Job 
DEKRA Automobil GmbH-Firmenlogo
Ausbildung - Kfz Prüfingenieur Fahrzeugprüfung (m/w/d) DEKRA Automobil GmbH
DEKRA Automobil GmbH-Firmenlogo
Ausbildung - Kfz Prüfingenieur Fahrzeugprüfung (m/w/d) DEKRA Automobil GmbH
Bad Laasphe, Bad Berleburg Zum Job 
Hays Professional Solutions GmbH-Firmenlogo
Instandhaltungstechniker (m/w/d) Hays Professional Solutions GmbH
Hays Professional Solutions GmbH-Firmenlogo
Software Koordinator (m/w/d) Hays Professional Solutions GmbH
Espelkamp Zum Job 
Hays Professional Solutions GmbH-Firmenlogo
Versuchsingenieur (m/w/d) Hays Professional Solutions GmbH
Stuttgart Zum Job 
VALEO GmbH-Firmenlogo
System Test Engineer (m/f/d) - Lidar VALEO GmbH
Bietigheim-Bissingen Zum Job 
VALEO GmbH-Firmenlogo
System Architect - Customer Operations (m/f/d) - Lidar VALEO GmbH
Bietigheim-Bissingen Zum Job 
VALEO GmbH-Firmenlogo
R&D Process Engineer (m/f/d) VALEO GmbH
Bietigheim-Bissingen Zum Job 
VALEO GmbH-Firmenlogo
Requirements Manager (m/f/d) - Lidar VALEO GmbH
Bietigheim-Bissingen Zum Job 

Die Tesla-Fabrik wurde Ende 2019 angekündigt – in zwei Jahren soll sie also stehen. 12.000 Mitarbeitende stellen bis zu 500.000 E-Autos im Jahr her. Die meisten Teile sollen vor Ort produziert werden. Doch an eben diesen Fachkräften mangelt es. Ist Tesla kein Traumarbeitgeber?

Zum einen hat Elon Musk für den Bau der Giga Factory erst vorzeitige Zulassungen. Eine letzte umweltrechtliche Genehmigung steht noch aus. Vor allem das angrenzende Wasserschutzgebiet soll gewahrt bleiben. Hier werden kritische Stimmen laut, dass die Fabrik das Gebiet zu sehr beschädigt. Laut Musk zweige seine Fabrik nicht zu viel Wasser aus der Region ab. “Unsere Fabrik verbraucht sehr wenig Wasser”, so der CEO von Tesla. Das Werk soll nach seiner Inbetriebnahme gut 1,4 Millionen Kubikmeter Wasser pro Jahr für die Auto- und Batterieproduktion verbrauchen.

Die Höhle der Löwen: Gründer lehnen Angebot von Elon Musk ab

Elon Musk sucht qualifizierte Mitarbeitende

Die Bewerbungen halten sich wohl in Grenzen, denn Elon Musk warb auf dem Tag der offenen Tür um qualifizierte Mitarbeitende. “Ich mache mir ein bisschen Sorgen, dass wir nicht in der Lage sein werden, genug Leute einzustellen.” Bis zu 9.000 Menschen waren für das Event auf dem Gelände zugelassen. Neben dem Vortrag von Musk gab es ein Riesenrad und eine Würstchenbude. Nach der Besichtigung des Werks konnten die Besucher also an einer Art Volksfest teilnehmen. Ob da die ein oder andere Bewerbung gereift ist?

Elon Musk bekommt Lachanfall, als Armin Laschet ihm eine Frage stellt

Darauf achtet Elon Musk bei Einstellungen

Neben der Qualifikation sind Elon Musk Persönlichkeitsmerkmale wichtiger. Er achte bei Vorstellungsgesprächen auf den Charakter des Bewerbers.

„Es ist nicht einmal wichtig, ob man einen Schulabschluss hat“, bemerkte er Anfang 2020 in einem Tweet. „Eine starke Arbeitsmoral, ein Talent für den Bau von Dingen, gesunder Menschenverstand und Ehrlichkeit. Der Rest kann trainiert werden“, so seine Auswahlkriterien.

Tesla Model Y entsteht in Grünheide

In Grünheide soll das Tesla Model Y gefertigt werden. Probefahrten waren am Wochenende möglich. Tesla verfügt über eine eigene Lackiererei und eine Druckgussanlage. Die ersten Roboter laufen bereits auf Fertigungsstraßen im Testbetrieb.

Das Modell Y von Tesla soll in Brandenburg gebaut werden. Foto: Tesla

Das Modell Y von Tesla soll in Brandenburg gebaut werden.

Foto: Tesla

Die Tesla-Fabrik soll ein wichtiger Industriestandort für Ostdeutschland werden. Die Baukosten werden sich auf mehr als 1,1 Milliarden Euro belaufen – exklusive der Batteriefabrik.

Quiz: Wie gut kennen Sie Tesla?

Ford: Gigantische E-Auto-Offensive soll Tesla vom Thron stoßen

Ein Beitrag von:

  • Sarah Janczura

    Sarah Janczura

    Sarah Janczura schreibt zu den Themen Technik, Forschung und Karriere. Nach einem Volontariat mit dem Schwerpunkt Social Media war sie als Online-Redakteurin in einer Digitalagentur unterwegs.

Themen im Artikel

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.