Die Karriere planen

Wichtige Schritte für eine berufliche Neuorientierung als Ingenieur

Wenn eine Situation sich verändert, ist das scheinbar im ersten Moment Negative tatsächlich oft eine neue Chance. Tatsächlich öffnen sich auch Türen zu neuen Möglichkeiten und eventuell sogar für eine berufliche Neuorientierung als Ingenieur. Dafür muss man jedoch herausfinden, was man wirklich will – beruflich und privat.

Berufliche Neuorientierung: Türen zu neuen Möglichkeiten.

Berufliche Neuorientierung: Türen zu neuen Möglichkeiten.

Foto: panthermedia.net/peshkova

Miteinander zu sprechen ist wichtig. Wenn ich es anders sehen würde, dann wäre ich sicher nicht Kommunikationstrainerin geworden. Aber warum reagiere ich genervt, als mein alter Freund Ulli mich anruft und mir sagt: „Du, wann hast du denn noch mal Zeit. Ich möchte gerne noch mal mit dir über meine berufliche Situation reden.“ Am liebsten würde ich sagen, dass ich gar keine Zeit habe, denn wir haben in der Vergangenheit schon so oft über Ullis Situation und eine mögliche berufliche Neuorientierung als Ingenieur gesprochen, ohne dass irgendetwas passiert ist.

In allen bisherigen Gesprächen sind wir zu Ergebnissen gekommen, haben gemeinsam überlegt, welche Schritte Ulli für eine berufliche Neuorientierung als Ingenieur als nächstes gehen könnte, aber er geht noch nicht einmal den ersten. Er redet viel und handelt gar nicht. Mit vorsichtigen Worten versuche ich ihm das deutlich zu machen und er reagiert kleinlaut. „Ja, ich weiß, dass bisher noch nichts passiert ist, aber ich bin einfach total blockiert. Die vielen Gedanken in meinem Kopf drehen sich im Kreis und es sind auch so viele Faktoren zu berücksichtigen, von denen ich nicht alle selbst beeinflussen kann. Das macht das Handeln einfach schwierig.“

Berufliche Neuorientierung ist nicht unproblematisch

Ulli war 30 Jahre im gleichen Unternehmen beschäftigt und hat wegen der Schließung der Firma zum Ende des Jahres die Kündigung bekommen, was ein berufliche Neuorientierung für den Ingenieur notwendig macht. In diesem ganzen Jahr war er schon freigestellt bei vollen Bezügen. Seine Überlegungen gingen in Richtung Selbstständigkeit, und er hat in den letzten Monaten schon einige Arbeiten in eigener Regie abgewickelt, ohne sich aber sicher geworden zu sein, ob er davon in Zukunft leben kann, zumal er zwei Kinder hat, die beide studieren.

Die Auseinandersetzungen mit seinem Chef über die Höhe der Abfindung sind noch nicht abgeschlossen. Das Haus, das nach der Trennung von seiner Frau und den Kindern bewohnt wurde, soll nun, da die Kinder ausgezogen sind, verkauft werden, aber seine Frau macht keine Anstalten, sich eine Wohnung zu suchen. Noch in diesem Monat muss Ulli zum „Arbeitsamt“, um sich als arbeitsuchend zu melden, das bedeutet aber, dass er seine Selbstständigkeit und damit seine berufliche Neuorientierung als Ingenieur gleich wieder aufgeben muss, denn das, was er kann, wird in vielen Unternehmen gesucht, sodass er als leicht vermittelbar gilt.

Komplexe Ausgangslage für die berufliche Neuorientierung als Ingenieur

Diese Tatsache macht es ihm umso schwerer, dem Herrn von der Bundesagentur für Arbeit deutlich zu machen, dass er nicht zurück ins Angestelltenverhältnis möchte. Und ob er auf dieser Basis eine Existenzgründerförderung für seine berufliche Neuorientierung als Ingenieur bekommen wird, ist äußerst fraglich. Außerdem hat er seit kurzem eine neue Beziehung, aber die Freundin wohnt fast 100 Kilometer entfernt. Es ist noch zu früh, über ein Zusammenziehen nachzudenken, aber wenn er nun wieder einen Job annimmt und in einem kleinen Nebengewerbe seine Selbstständigkeit aufzubauen versucht, wird nicht mehr viel Zeit für die Beziehung bleiben.

Dass in Ullis Kopf Chaos herrscht, können wir gut nachvollziehen. So viele Dinge sind zu bedenken und gegeneinander abzuwägen und die meisten kann er nicht einmal selbst beeinflussen, meint er jedenfalls. An einem Punkt wie Ulli sind viele Menschen – aus unterschiedlichen Gründen – irgendwann in ihrem Leben einmal. Sie reden dann mit anderen über ihre Situation und erhoffen sich davon die Erhellung für ihre berufliche Neuorientierung als Ingenieur. Dabei vergessen sie, dass die Gesprächspartner, wenn sie nicht gar eigennützige Ratschläge geben, immer aus ihrer eigenen Perspektive raten und die muss mit der des Betroffenen nicht übereinstimmen.

Motivation für eine berufliche Neuorientierung ermitteln

Besser hingegen ist es, in einer solchen Situation des gedanklichen Chaos zu ermitteln, was einem selbst wirklich wichtig ist, was einen glücklich macht, worin man seine Erfüllung findet – um die berufliche Neuorientierung als Ingenieur entsprechend auszurichten. Der amerikanische Persönlichkeitsforscher Steven Reiss hat herausgefunden, dass den menschlichen Verhaltensweisen 16 Grundmotive auf der Basis der eigenen Bedürfnisse und Werte zugrunde liegen. Es geht also zunächst einmal darum, die Grundmotive zu ermitteln.

Schauen wir uns Ullis Situation an, dessen Motive „Sicherheit“ (Ordnung, sparen), „Unabhängigkeit“ (Selbstverwirklichung, Idealismus, Anerkennung) und „Bindung“ (neue Beziehung, Kinder) sind, dann erkennen wir schnell, dass zumindest zwei der Motive einander widersprechen. Unabhängigkeit und Sicherheit lassen sich in seiner Situation nicht vereinbaren und sind daher ein Hindernis für seine berufliche Neuorientierung als Ingenieur.

Prioritäten für den Jobwechsel setzen

Wenn eine Situation sich verändert, ist das scheinbar im ersten Moment Negative tatsächlich oft eine neue Chance und tatsächlich öffnen sich auch Türen in neue Möglichkeitsfelder, aber dazu muss man natürlich wissen, was man will, sonst können sich zwar Türen öffnen, aber man geht nicht hindurch, weil man sich nicht sicher ist, ob die Richtung stimmt. Wenn wir wissen, was uns wirklich antreibt, womit und wie wir die Zeit, die uns bleibt, am liebsten verbringen wollen, dann können wir uns selbst weitergehende Fragen stellen, deren Beantwortung uns die offenen Türen für die berufliche Neuorientierung als Ingenieur erkennen lässt.

Nehmen wir einmal an, Ulli fände für sich heraus, dass sein wichtigstes Motiv „Unabhängigkeit“ ist und dass er sich am liebsten in seiner neuen Selbstständigkeit selbst verwirklichen würde und sich seine berufliche Neuorientierung als Ingenieur dementsprechend daran ausrichten muss. Dann wäre es sinnvoll, wenn er ab dann die Gedanken nicht mehr nur im Kopf hin- und herdrehen, sondern zielgerichtet auf Papier denken würde.

Die Schritte für eine berufliche Neuorientierung als Ingenieur sortieren

So könnte es aussehen, die Gedanken für eine berufliche Neuorientierung als Ingenieur zu Papier zu bringen:

Frage Antwort
Was würde mich am glücklichsten
machen?
Die Selbstständigkeit
Was muss ich für eine berufliche Neuorientierung als Ingenieur tun? Business-Plan erstellen, Gewerbe anmelden, Bekanntheitsgrad
erweitern (Marketing, Akquise, Möglichkeiten der Kooperation prüfen),
noch fehlendes Know-how erwerben (Buchführungskurs etc.), professionell
beraten lassen, beim Arbeitsamt Fördermittel beantragen, Investitionen
prüfen
Wie kann ich diesen Wunsch finanziell
absichern?
  • Haus verkaufen (Gespräch mit Ex-Ehefrau führen und Frist setzen),
  • Annahme eines „Mini-Jobs“ (oder Ähnlichem bis zu 20 Std./Woche),
  • von Ballast trennen (überflüssige Abos kündigen, sonstige regelmäßige Kosten auf Notwendigkeit prüfen und ggf. reduzieren)
Was kann schlimmstenfalls passieren? Das Geld aus der Selbstständigkeit reicht trotz Absicherung zur Sicherung des Lebensunterhalts und zur Finanzierung des Studiums der Kinder nicht aus.
Was kann ich in einem solchen Fall tun? Gewerbe abmelden, Job im Angestelltenverhältnis suchen (wird in einem Jahr noch genauso möglich sein wie heute), Kinder bitten, vorübergehend einen kleinen Job zur Finanzierung des Studiums anzunehmen, Abverkauf der Maschinen, Kündigung des Gewerberaumes.
Was hält mich nach Einschätzung der Risiken ab, die entsprechenden
Schritte für eine berufliche Neuorientierung als Ingenieur zu gehen?
Nichts, ich wusste bloß nicht, womit ich anfangen sollte.

Einen Zeitrahmen für die berufliche Neuorientierung als Ingenieur schaffen

Damit hat Ulli seine Motivation geprüft und aus einem großen Gedankenkuchen, den er alleine nicht essen kann, kleine Gedankenstücke gemacht, die er für seine berufliche Neuorientierung als Ingenieur bewältigen kann. Das gelingt aber nur, wenn er seine Gedanken auf Papier strukturiert und die Schritte möglichst noch in einen zeitlichen Rahmen bringt. (Wann soll was erfolgen?) Wenn er erst einmal einen Teilbereich geklärt hat, kann er weiter überlegen: Wie bringe ich mein zweites Grundmotiv, „Bindung“, damit in Einklang? „Wie-“ oder „Was-Fragen“ helfen ihm auch hier weiter.

Und dann gibt es da noch die Themen, die Ulli selbst nicht beeinflussen kann, wie zum Beispiel die Höhe der Abfindung seines alten Arbeitgebers oder die Frage der Existenzgründungsförderung für seine berufliche Neuorientierung als Ingenieur. Diese Themen gehören in Übergangsschubladen. Dort gehen sie nicht verloren, aber Ulli braucht sich gedanklich im Moment damit nicht zu beschäftigen. Die Abfindung wird von einem Anwalt geklärt und die Förderung von der Bundesagentur für Arbeit.

Die berufliche Neuorientierung als Ingenieur in die Tat umsetzen

Irgendwann werden sich beide Themen von allein klären. Ulli braucht nur abzuwarten und kann die Zeit nutzen, seine Prioritäten richtig zu setzen und seine To-Do-Liste für die berufliche Neuorientierung als Ingenieur abzuarbeiten. Das sollte ihm leicht fallen, wenn er sein Grundmotiv richtig ermittelt hat. Wenn Ulli jetzt sagt, er habe weder Papier noch Stift, dann frage ich ihn, ob sein Grundmotiv nicht in Wirklichkeit „Ruhe“ ist und er nur so tut, als wolle er sich und damit etwas bewegen.

www.schmidt-partner-solingen.de

 

Top Stellenangebote

Technische Universität Kaiserslautern-Firmenlogo
Technische Universität Kaiserslautern Professur (W3) (m/w/d) Maschinenelemente, Getriebe und Tribologie Kaiserslautern
Technische Hochschule Ulm-Firmenlogo
Technische Hochschule Ulm Professur - Softwareentwicklung und Embedded Systems Ulm
HBC Hochschule Biberach-Firmenlogo
HBC Hochschule Biberach Stiftungsprofessur (W2) WOLFF & MÜLLER "Baulogistik" Biberach
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof-Firmenlogo
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof Professur (W2) Elektrotechnik mit Schwerpunkt Leistungselektronik Hof
Hochschule Bremerhaven-Firmenlogo
Hochschule Bremerhaven Professur (W2) für das Fachgebiet Werkstofftechnik Bremerhaven
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg-Firmenlogo
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg Professur (W2) für Digitale Produktentwicklung im Maschinenbau Regensburg
Montanuniversität Leoben-Firmenlogo
Montanuniversität Leoben Universitätsprofessors/Universitätsprofessorin für das Fachgebiet Cyber-Physical Systems Leoben (Österreich)
Technische Universität Dresden-Firmenlogo
Technische Universität Dresden Professur (W3) für Beschichtungstechnologien für die Elektronik Dresden
Fachhochschule Südwestfalen-Firmenlogo
Fachhochschule Südwestfalen Professur (W2) für Mechatronische Systementwicklung Iserlohn
HSR Hochschule für Technik Rapperswil-Firmenlogo
HSR Hochschule für Technik Rapperswil Professorin/Professor für Additive Fertigung / 3D Druck im Bereich Kunststoff Rapperswil (Schweiz)
Zur Jobbörse

Top 5 Arbeitsleb…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.