RANKING 06.02.2023, 08:56 Uhr

Die 10 größten Riesenräder der Welt

Seit Jahrhunderten begeistert die Möglichkeit, aus schwindelerregender Höhe eindrucksvolle Landschaften zu bewundern, Menschen auf der ganzen Welt. Werfen Sie einen Blick auf die spektakulärsten und größten Riesenräder der Welt.

Ain Dubai

Das Ain Dubai ist mit 260 m Höhe das größte Riesenrad der Welt und wurde am 21. Oktober 2021 eröffnet.

Foto: Panthermedia/pazemin (YAYMicro)

Riesenräder eröffnen ein überwältigendes Panorama über eine Stadt oder Landschaft, welches uns ohne diese ingenieurtechnischen Meisterwerke verwehrt bleiben würde. Sie bieten ein großartiges Erlebnis für jeden, der einmal hoch hinaus möchte, um die Umgebung und den Horizont einmal aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

Ein Blick in die Vergangenheit

Laut dem englischen Reisenden Peter Mundy stammt die früheste bekannte Darstellung eines Riesenrads aus Bulgarien. Am 16. Mai 1620 beobachtete er bei einem Besuch in Philippopolis (dem heutigen Plovdiv) Kinder, die auf Sitzen saßen, die an einem etwa 5 Meter großen Rad befestigt waren. Der Idee nach wurde das Fahrgeschäft per Kurbel händisch betrieben. Darüber hinaus wurden ähnliche Attraktionen im 17. Jahrhundert in England gesichtet – ein weiterer Beleg für die wachsende Attraktivität und Beliebtheit des Riesenrads.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Tagueri AG-Firmenlogo
Teamleitung im Bereich Diagnose (m/w/d) Tagueri AG
Hamburg Zum Job 
Tagueri AG-Firmenlogo
(Junior) Consultant Funktionale Sicherheit (m/w/d) Tagueri AG
Hamburg Zum Job 
Tagueri AG-Firmenlogo
Consultant Systems Engineering (m/w/d) Tagueri AG
Hamburg Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieure - Schwerpunkt konstruktiver Ingenieurbau für die Bauwerksprüfung nach DIN 1076 (m/w/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Hamburg Zum Job 
Funkwerk AG-Firmenlogo
Techniker / Ingenieur im Engineering Vertrieb (m/w/d) Funkwerk AG
deutschlandweit Zum Job 
ITW Fastener Products GmbH-Firmenlogo
Technische:r Vertriebsingenieur:in für VW ITW Fastener Products GmbH
Creglingen-Münster Zum Job 
Framatome GmbH-Firmenlogo
Senior Project Quality & OPEX Manager (m/w/d) Framatome GmbH
Erlangen Zum Job 
Rheinmetall Electronics GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur Kältemittelverdichter (m/w/d) Rheinmetall Electronics GmbH
Forschungszentrum Jülich GmbH-Firmenlogo
Ingenieur für Gebäudeausrüstung / Versorgungstechnik (w/m/d) Forschungszentrum Jülich GmbH
Jülich bei Köln Zum Job 
Rheinmetall Electronics GmbH-Firmenlogo
Projektmanager technische Entwicklungsaktivitäten (m/w/d) Rheinmetall Electronics GmbH
Neckarsulm Zum Job 
Rheinmetall Electronics GmbH-Firmenlogo
Elektronikentwickler (m/w/d) Rheinmetall Electronics GmbH
Diehl Aerospace GmbH-Firmenlogo
Ingenieur / Entwicklungsingenieur (m/w/d) Avionik (System) Diehl Aerospace GmbH
Nürnberg, Überlingen, Frankfurt am Main, Rostock Zum Job 
Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH-Firmenlogo
Teamleitung Haltestellen und Stationen (d/m/w) Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH
Frankfurt am Main Zum Job 
Lahnpaper GmbH-Firmenlogo
Leitung Entwicklungslabor (m/w/d) Lahnpaper GmbH
Lahnstein Zum Job 
Energieversorgung Halle Netz GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur - Fernsteuerung Energienetze (m/w/d) Energieversorgung Halle Netz GmbH
Halle (Saale) Zum Job 
Riedel Bau-Firmenlogo
Energieberater / Auditor (m/w/d) Riedel Bau
Schweinfurt Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieur (w/m/d) Elektro- / Kommunikationstechnik Die Autobahn GmbH des Bundes
Frankfurt am Main Zum Job 
RENOLIT SE-Firmenlogo
Ingenieur / Techniker (m/w/d) für Automatisierungstechnik RENOLIT SE
Frankenthal Zum Job 
SWM Services GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur*in im digitalen Messwesen (m/w/d) SWM Services GmbH
München Zum Job 
IPH Institut "Prüffeld für elektrische Hochleistungstechnik" GmbH-Firmenlogo
Ingenieur Instandhaltung (m/w/d) IPH Institut "Prüffeld für elektrische Hochleistungstechnik" GmbH

Das erste exemplarische Riesenrad

Der berühmte amerikanische Ingenieur George Washington Gale Ferris Jr. entwarf das erste uns bekannte Riesenrad, das Ferris Wheel, anlässlich der World’s Columbian Exposition im Jahr 1893. Es war 80,5 Meter hoch und verfügte über 36 rechteckige Gondeln, die jeweils Platz für 60 Menschen boten. Obwohl Ferris ursprünglich in der Eisenbahnbranche tätig war, wurde das erste Riesenrad der Moderne zu seiner bekanntesten Erfindung.

Im Laufe des letzten Jahrhunderts hat das kultige Riesenrad bemerkenswerte Fortschritte erzielt, sowohl in Bezug auf die verwendete Technologie in Herstellung, Statik und Antrieb als auch auf seine Ausmaße. Die 10 größten Riesenräder der Welt beweisen, zu welchen Dingen diese doch sehr simplen Fahrattraktionen fähig sind. Wir stellen Ihnen die zehn höchsten dieser bemerkenswerten Konstruktionen vor, die Ihnen den Atem rauben werden – selbst wenn Sie keine Höhenangst haben.

Platz Riesenrad Durchmesser Gesamthöhe Standort
1 Ain Dubai 250 m 260 m Dubai, VAE
2 The High Roller 158 m 167,6 m Las Vegas, USA
3 Der Stern von Nanchang 153 m 160 m Nanchang, China
4 Singapore Flyer 150 m 165 m Singapur, Singapur
5 London Eye 120 m 135 m London, England
6 Redhorse Osaka Wheel 118 m 123 m Suita, Japan
7 The Wheel at ICON Park 119 m 122 m Orlando, USA
8 Sky Dream Fukuoka 112 m 120 m Fukuoka, Japan
9 Diamond and Flower Ferris Wheel 111 m 117 m Tokio, Japan
10 Star of Lake Tai 111 m 115 m Wuxi, China

Platz 10: Star of Lake Tai

Star of Lake Tai befindet sich in direkter Lage am See Tai im Osten Chinas. Mit seiner Lage verknüpft der Star of Lake Tai einerseits das Stadtleben der Metropole Wuxi, bietet aber auch einen spannenden Ausblick über den See und die umliegende Natur. Das Bauwerk weist eine Höhe von 115 Metern sowie einen Durchmesser von 111 Metern auf und wurde 2008 eröffnet. Mit 64 Kapseln, welche jeweils Platz für bis zu 6 Menschen bieten, können bis zu 384 Menschen gleichzeitig das Fahrgeschäft nutzen. Eine Umdrehung dauert dabei 18 Minuten. Um das Riesenrad selbst finden sich noch weitere Attraktionen, die zum Hafengebiet von Wuxi gehören. Nachts ist das Riesenrad mit Tausenden von LED beleuchtet und ist dadurch auch für Nicht-Passagiere eine atemberaubende Attraktion.

Platz 9: Diamond and Flower Ferris Wheel

Das Diamond and Flower Ferris Wheel lässt sich ebenfalls in Japan finden, in diesem Fall aber im Kansai Rinkai Park in Tokio. Das im Jahr 2001 errichtete Bauwerk misst eine Höhe von 117 Metern bei einem Durchmesser von 111 Metern. Mit diesen Werten war es kurzzeitig das größte Riesenrad, sowohl in Japan als auch weltweit, bis wenige Monate später das Sky Dream Fukuoka eröffnet wurde. Das Diamond and Flower Ferris Wheel umfasst 68 Gondeln mit je einer Kapazität von 6 Passagieren. Eine Umdrehung dauert etwa 17 Minuten. An Schönwettertagen und bei guter Weitsicht ist es sogar möglich, über die Millionenstadt Tokio hinweg zu blicken. Manchmal zeigt sich dann sogar der Fuji, wenn die Wetterlage günstig ist.

Platz 8: Sky Dream Fukuoka

Sky Dream Fukuoka, das damals höchste Riesenrad Japans, wurde 2001 erbaut und bis 2009 als Teil des Evergreen Marinoa Freizeitzentrums in der Stadt Fukuoka betrieben. Mit einer Höhe von 120 Metern sowie einem Durchmesser von 112 Metern und 60 Gondeln, die jeweils 8 Personen fassen, benötigt das Rad nur 20 Minuten für eine komplette Umdrehung. Das Riesenrad wurde 2009 geschlossen, bevor es vom taiwanesischen Vergnügungspark Lihpao Resort aufgekauft und vier Jahre später, im Jahr 2014, dort aufgebaut wurde. Seit 2017 ist es wieder in Betrieb und nun Taiwans größtes Riesenrad. Eine Umdrehung benötigt seit dem Umzug rund 25 Minuten – Das Rad wird demnach in Taiwan langsamer betrieben als in Japan.

Platz 7: The Wheel at ICON Park

Der ICON Park in Orlando, Florida (USA) ist die Heimat des Riesenrads The Wheel – auch bekannt als Orlando Eye in Anlehnung an das ikonische Londoner Wahrzeichen. Seit der Eröffnung im Jahr 2015 erlebte die Attraktion mehrfache Namensänderungen, da sich der Eigentümer des Vergnügungsparks immer wieder änderte. The Wheel hat eine Höhe von 122 Metern sowie einen Durchmesser von 119 Metern und ist somit das zweithöchste Riesenrad der Vereinigten Staaten, nach The High Roller in Las Vegas. Ein ausgeklügelter Stabilisierungsmechanismus verhindert, dass die 30 Kapseln mit jeweils bis zu 15 Passagieren übermäßig schwanken. Eine Runde im Fahrgeschäft dauert in etwa 18 Minuten. Im Jahr 2016 erwarb Coca-Cola die Sponsorenrechte für diese megalithische Attraktion – zwei Jahre später wurde sie offiziell auf den Namen The Wheel at ICON Park getauft. 64.000 LED umhüllen das gesamte Rad und machen es zu einem auffälligen Spektakel bei Nacht.

Platz 6: Redhorse Osaka Wheel

Mit einer Höhe von 123 Metern und einem Durchmesser von rund 118 Metern bietet das Redhorse Osaka Wheel einen atemberaubenden Ausblick über die Expo-City Suita in Japan. Das Besondere an diesem Riesenrad ist die seismisch isolierte Stützstruktur, sodass selbst im erdbebengefährdeten Gebiet der Präfektur Osaka ein sicherer Betrieb möglich ist. Auf dem Rad sind insgesamt 72 klimatisierte Gondeln montiert, von denen zwei als VIP-Variante zur Verfügung stehen. Während bei den meisten Riesenrädern nur eine Rundumsicht möglich ist, offeriert das Redhorse Osaka Wheel in seinen Gondeln auch einen direkten Blick nach unten und oben – Boden und Decke sind nämlich ebenfalls aus Glas. Für nicht ganz so schwindelfreie Passagiere stellt der Betreiber Fußmatten zur Verfügung, die bei Bedarf ausgebreitet werden können. Das Bauwerk nahm 2016 den regulären Betrieb auf und eröffnet täglich Hunderten Passagieren tagsüber einen atemberaubenden Blick über die Skyline und nachts eine spannende Aussicht auf das Lichtermeer der Stadt.

London Eye

Das London Eye ist das größte Riesenrad Europas.

Foto: Panthermedia.net/jovannig (YAYMicro)

Platz 5: London Eye

Mit einer Höhe von 135 Metern und einem Durchmesser von 120 Metern ist das ikonische London Eye in London seit seiner Fertigstellung im Jahr 2000 das größte Riesenrad Europas. Mit 32 Kapseln und einer Kapazität von jeweils 25 bis 28 Personen ist es keine Überraschung, dass dieses ingenieurtechnische Wunderwerk an der Themse eine der berühmtesten Attraktionen der Welt ist. Die Gondeln des London Eyes sind an zwei Achsen montiert, die es ermöglichen, die Kapseln zu rotieren. Anders als bei Riesenrädern seiner Zeit hängen die Gondeln nicht, sondern sind vom Rad weg fixiert. Das erlaubt eine noch bessere Aussicht auf die Hauptstadt Großbritanniens. Das Riesenrad dreht sich alle 30 Minuten einmal um die eigene Achse, sodass die Passagiere ohne Unterbrechung ein- und aussteigen können. Außerdem wird es von nur einem Stahlträger gehalten, der auf einer Seite im Boden verankert ist.

Platz 4: Singapore Flyer

Der Singapore Flyer ist ein Riesenrad, das 2008 im Hafen von Singapur gebaut wurde. Es weist eine Höhe von 165 Metern sowie einen Durchmesser von 150 Metern auf und ist somit nur 2,6 Meter kleiner als The High Roller in Las Vegas. Bis zur Fertigstellung im Jahr 2014 trug es daher den Titel des größten Riesenrads der Welt. Das Rad besitzt 28 Kapseln mit jeweils Platz für 28 Passagiere. Die Anzahl der Gondeln wurde der Glückszahl 8 entnommen, wobei die 28 für doppeltes Glück stehen soll. An Tagen mit guter Sicht ist es sogar möglich, bis nach Indonesien oder Malaysia zu blicken. Eine ganze Umdrehung dauert ungefähr eine halbe Stunde. Dabei ist der Singapore Flyer dem London Eye nachempfunden und wird durch 112 Stahlseile getragen, die das Rad mit der Hauptrotation verbinden. Um es außerdem vor starken Windeinflüssen zu schützen, wurde das Bauwerk mit mehreren Schwingungsdämpfern ausgestattet.

Platz 3: Der Stern von Nanchang – Das größte Riesenrad in traditionellem Design

Der Stern von Nanchang lässt sich im Nanchang Star Amusement Park (China) finden und weist einen Durchmesser von 153 Metern sowie eine Höhe von 160 Metern auf. Die Attraktion wurde 2006 fertiggestellt und war für rund zwei Jahre das größte Riesenrad der Welt, bis der Singapore Flyer errichtet wurde. Mit 60 Gondeln, in denen jeweils acht Menschen Platz finden, fasst das Fahrgeschäft insgesamt bis zu 480 Passagiere. Das Rad benötigt rund 30 Minuten für eine Umdrehung, ist dabei aber sehr langsam, weshalb das Ein- und Aussteigen ohne ein Anhalten des Rades möglich ist. Äußerlich zeichnet sich das Riesenrad vor allem durch seine vielen Streben aus, die das Rad zusammenhalten. Dabei weicht es von einem modernen Design ab und ähnelt mehr einem traditionellen Riesenrad. Die Baukosten betrugen umgerechnet rund 5,5 Millionen Euro.

Auch interessant:
Die schnellsten Achterbahnen der Welt
Im Geschwindigkeitsrausch

Die schnellsten Achterbahnen der Welt

Ranking: Die zehn höchsten Gebäude der Welt
Die unaufhörliche Jagd nach dem Weltrekord

Ranking: Die zehn höchsten Gebäude der Welt

Platz 2: The High Roller – Das größte Riesenrad der USA

Mit einer Höhe von 167,6 Metern und einem Durchmesser von 158 Metern ist The High Roller das höchste Riesenrad der Vereinigten Staaten und war bis zum Bau von Ain Dubai auch das größte der Welt. Dieses Wahrzeichen befindet sich neben dem Linq-Hotel und Casino in Las Vegas, Nevada. Es wurde 2014 eröffnet und verfügt über 28 Kapseln, die jeweils bis zu 40 Personen fassen können, was eine maximale Kapazität von 1.120 Fahrgästen ergibt. Zudem ist das Rad mit 2.000 LED-Lampen ausgestattet, die vor allem am Abend für eine ausgeleuchtete Attraktion sorgen. Damit reiht es sich neben den anderen Attraktionen am Las Vegas Strip ein. Eine ganze Umrundung dauert etwa 30 Minuten. Jede der Kapseln ist außerdem mit Flachbildschirmen ausgestattet, sollte der Panoramablick einmal nicht zufriedenstellend ausfallen. Einige Kapseln verfügen sogar über eine voll ausgestattete Bar mit einem eigenen Barkeeper.

Platz 1: Ain Dubai – Das mit Abstand größte Riesenrad der Welt

Nach einigen Verzögerungen wurde das kolossale Riesenrad Ain Dubai im Jahr 2021 fertiggestellt. Mit einer beeindruckenden Höhe von 260 Metern und einem Durchmesser von 250 Metern überragt dieses monolithische Bauwerk seinen Vorgänger um ganze 80 Meter. Das Bauwerk befindet sich in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) und ist mit Abstand das größte seiner Art. Ursprünglich sollte es vor der Expo 2020 fertiggestellt werden, doch unvorhergesehene technische Schwierigkeiten führten dazu, dass die Arbeiten bis zur Fertigstellung verlängert werden mussten. Das Ain Dubai ist mit 48 Kabinen ausgestattet, die Platz für insgesamt 1.750 Passagiere bieten. Es wird von 192 Seilspeichen getragen und dreht sich alle 38 Minuten um die eigene Achse. Die Attraktion wurde auf der künstlich aufgeschütteten Insel Bluewaters Island errichtet. Die Summe der Kosten für den Bau des Riesenrades beziffert sich auf ungefähr 238 Millionen Euro.

Die größten Riesenräder in Europa

Nachdem die 10 größten Riesenräder der Welt einmal genauer unter die Lupe genommen wurden, werfen wir abschließend noch einmal einen Blick auf Europas spektakulärste Riesenräder. Das London Eye wurde bereits im Ranking berücksichtigt und ist das aktuell noch höchste Riesenrad Europas. Inoffiziell wurde dieses 2022 aber schon vom Riesenrad Sonne von Moskau abgelöst. Dieses Bauwerk wurde jedoch nach einer Fehlfunktion direkt wieder geschlossen.

Pariser Riesenrad

Während die größten Riesenräder der Welt im Großen und Ganzen in den letzten 25 Jahren erbaut wurden, ist die Tradition der Riesenräder viel älter. Frühere Räder konnten ebenfalls mithalten, wurden jedoch durch ihre baulichen Ungereimtheiten und der überholten Technik im Lauf der Zeit demontiert. Eines dieser Riesenräder hat sich von 1900 bis 1920 in Paris befunden und konnte eine stattliche Höhe von 100 Metern aufweisen. Der Erfolg des ersten Riesenrads von Ferris hatte Ingenieure auf der ganzen Welt dazu veranlasst, ebenfalls ähnliche Bauwerke zu errichten. Somit wurden neue Riesenräder entwickelt und konstruiert, wie beispielsweise in London, Blackpool, Wien und Paris. Das Pariser Rad war das höchste dieser damals neuen Bauten und wurde erst 1985 abgelöst, lange nachdem es demontiert wurde.

Wiener Riesenrad

Auch das Wiener Riesenrad zählt zu den größten in ganz Europa, trägt jedoch nur noch den Titel des ältesten Rads. Dafür ist dieses aber immer noch in Betrieb und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Das Wiener Riesenrad misst 65 Meter in der Höhe sowie 61 Meter im Durchmesser und wurde bereits 1897 eröffnet. Während früher noch 30 Gondeln montiert waren, wurde die Anzahl beim Umbau im Jahr 1945 auf lediglich 15 reduziert, da das Rad im Krieg beschädigt worden war. Erst 2016 wurden die Gondeln erneut ausgetauscht. Dadurch, dass das Pariser Riesenrad 1920 abgerissen wurde, war das Wiener Riesenrad bis 1985 das größte noch stehende Rad der Welt. Heute liegt es im Ranking weit hinten, ist aber immer noch ein Stück weit Geschichte, die sich in Europa finden lässt.

Riesenrad im Wiener Prater

Das älteste Riesenrad Europas steht im Wiener Prater.

Foto: Panthermedia.net/toxawww

Das größte Riesenrad Deutschlands

Das größte Riesenrad in Deutschland befindet sich in München. Es war zuerst unter dem Namen Hi-Sky bekannt, trägt aber mittlerweile den Titel Umadum (bayrisch und österreichisch für: rundherum). Zu finden ist das 2019 eröffnete Bauwerk im Münchner Bezirk Berg am Laim. Mit 78 Metern Höhe und einem Durchmesser von 74 Metern ist es das höchste Rad in Deutschland. In den insgesamt 27 Gondeln finden jeweils 16 Personen Platz. Das Umadum ist im Vergleich zu anderen Rädern dieser Größe sehr langsam, eine ganze Umdrehung dauert 30 Minuten. Eigentlich wurde das Rad nur errichtet, um dem Bau des Konzerthauses München entgegen zu fiebern und das Riesenrad sollte darüber hinaus nur für zwei Jahre aufgestellt bleiben. Bisher gibt es aber noch keinen Zeitplan, wann das Umadum wieder demontiert werden soll. Da es sich um ein mobiles Riesenrad handelt, könnte es auch woanders wieder errichtet werden.

Der gescheiterte Bau des Great Wheel Berlin

Deutschland hätte beinahe sogar ein noch viel größeres Riesenrad erhalten, welches sich damit in die 10 größten Riesenräder der Welt eingereiht hätte. Das Great Wheel Berlin sollte eine Gesamthöhe von 175 Metern erreichen und im Tiergarten Berlin errichtet werden. Es sollte 28 klimatisierte Kapseln mit Platz für jeweils bis zu 40 Personen tragen. 2007 wurde das Bauprojekt zunächst genehmigt, sogar ein erster Spatenstich fand statt. Jedoch ist das geplante Riesenrad so nie zustande gekommen. Zunächst waren die Kosten auf 120 Millionen Euro angesetzt, die bei der weiteren Planung auf 208 Millionen Euro gestiegen sind. Durch diese hohen Kosten wurde das Projekt für die Errichtung des Great Wheel Berlin wieder auf Eis gelegt.

Wird das Rad bald neu erfunden?

Nicht von der Hand zu weisen ist, dass Riesenräder seit ihrer Erfindung immer größer und vor allem auch sicherer wurden. Während heute die Messlatte bei 260 Metern liegt, ist es nicht unwahrscheinlich, dass auch dieser Rekord in der nahen Zukunft mit einem noch größeren Bauwerk gebrochen wird. Dabei gibt es jedoch zahlreiche Parameter zu beachten, die einen Bau sowie einen sicheren Betrieb erschweren können. Mit der Größe steigt selbstredend die Belastung der einzelnen Bauteile und -gruppen. Ferner wächst auch die Angriffsfläche für Seitenwinde, sodass diese beiden Faktoren bereits die Entwicklung neuerer, noch größerer Riesenräder bremsen können. Mit neuen Materialien und einer großen Portion Entdeckergeist ist aber eines gewiss: In der Zukunft werden mit Sicherheit noch größere Räder errichtet werden, die uns vielleicht nicht ganz über den Wolken schweben lassen, aber mindestens einen atemberaubenden Ausblick erlauben.

Ein Beitrag von:

  • Silvia Hühn

    Silvia Hühn ist freie Redakteurin mit technischem Fokus. Sie schreibt unter anderem über die Rekorde dieser Welt und verfasst Ratgeber.

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.