Kryptomarkt 06.10.2021, 11:12 Uhr

Bitcoin: Kurs explodiert über 51.000 Dollar – Analysten rechnen mit mehr

Bitcoin ist es erstmals seit Anfang September gelungen, wieder über 50.000 Dollar zu klettern. Die Leitwährung folgt damit exakt einem von Experten skizzierten Kursverlauf. Der könnte BTC bis Jahresende nun auf Preise jenseits von 100.000 Dollar bringen, Analysten rechnen mit einer Vervielfachung der Marktkapitalisierung. Sollte man jetzt Bitcoin kaufen?

Der Bitcoin folgt einem von Experten klar skizzierten Kurs: Das lässt gewaltige Sprünge erahnen. Foto: Panthermedia.net/AndreyPopov

Der Bitcoin folgt einem von Experten klar skizzierten Kurs: Das lässt gewaltige Sprünge erahnen.

Foto: Panthermedia.net/AndreyPopov

Wochenlang hatte sich Bitcoin nicht wesentlich bewegt. Der Kurs zeigte mal kleine Ausrutscher nach oben, mal nach unten – demonstrierte aber keine Stärke und blieb innerhalb seiner fixen Range. Dann kam’s zur Kurs-Explosion – wie versprochen: Schon seit Monaten versichern Chartisten und On-Chain-Gurus, das vierte Quartal 2021 werde bullish für Bitcoin und die Krypto-Märkte.

Und genau das scheint sich nun zu bewahrheiten: Pünktlich zum Monatsbeginn schoben die BTC-Bullen die Kryptowährung Nummer 1 zunächst von lokalen Tiefstständen bei unter 43.000 Dollar in zwei Etappen auf bis zu 47.600 Dollar. Ein neues lokales Hoch – doch der Anstieg ging noch weiter: Die Käufer trieben den Coin immer weiter nach oben, bis auf zuletzt 51.725 Dollar. Hier kam es gestern in den späten Abendstunden zwar zu einer leichten Ablehnung.

Bitcoin mit Plus von mehr als 8.000 Dollar

Bitcoin konnte sich allerdings erholen und auf seinen aktuellen Kurs von derzeit rund 51.600 Dollar bewegen. Ein Plus von mehr als 8.000 Dollar in weniger als einer Woche. Hinzu kommt: Nicht nur Bitcoin, sondern auch Ethereum und die meisten Altcoins (sogenannte alternative Kryptowährungen) verzeichnen kräftige Kurs-Zuwächse. So konnte ETH innerhalb der letzten sieben Tage rund 20% zulegen, Binance Coin (BNB) satte 26%, Cardano (ADA) immerhin noch mehr als 5%. Auch Ripples XRP (+15%), Solana (SOL, +13%) oder die Scherz-Währung Dogecoin (DOGE, +30%) steigen stark. Mit entsprechenden Folgen: Die gesamte Krypto-Marktkapitalisierung ist auf mehr als 2,2 Billionen Dollar angeschwollen – es brummt sozusagen wieder bei BTC und Co.

Kryptowährung Chia: Das steckt hinter dem Festplatten-Hype

Wird Bitcoin noch steigen?

Die bullishe Dynamik auf den Märkten weckt nun natürlich erneut die Euphorie unter Anlegern und Analysten. Der Pfad zu Preisen von 100.000 Dollar und mehr scheint für Bitcoin jetzt frei. Doch ist er das wirklich? Viele fragen sich: Wird Bitcoin von hier aus weiter steigen und sich direkt auf $100k bewegen? Oder stürzt er wieder ab? Sollte man jetzt in Bitcoin investieren – bevor er seinen Preis verdoppelt? Welche Entwicklung sagen Analysten und Branchenbeobachter voraus?

Das richtige Wallet: So schützen Sie Ihre Kryptowährung

Hierzu äußern sich beispielsweise die Blockchain-Forscher von CryptoQuant.com in einem aktuellen Tweet. Demnach könnte es kurzfristig zwar zu einem erneuten Rückzug kommen, da viele Bitcoins derzeit wieder an die Börsen bewegt werden. Das kündet oft von bevorstehenden Gewinnmitnahmen.

Allerdings betonen die On-Chain-Spezialisten auch: Es handelt sich hierbei lediglich um ein Kurzzeitszenario. Langfristig sei Bitcoin nach wie vor bullish aufgestellt. Eine ähnliche Einschätzung teilt der vielzitierte Chartist Adrian K. Zduńczyk, vielen besser bekannt als „CRYPTO₿IRB“. „Selbst wenn der Kurs auf 45k zurückgeht, wäre das immer noch eine gesunde Reaktion, nachdem er in den letzten Tagen um fast 20% gestiegen ist. Nichts geht für immer nach oben oder unten“, so der Finanzstratege. Er sagt nun die „größte Bitcoin-Rallye aller Zeiten“ voraus.

Preisziel von 150.000 Dollar pro BTC

Sein Preisziel: 150.000 Dollar pro BTC. Zduńczyk ist mit seiner optimistischen Prognose nicht allein. Auch einer der bekanntesten Bitcoin-Analysten, der pseudonyme „PlanB“, erwartet in den kommenden Monaten ein Kurs-Feuerwerk. Er rechnet bis Dezember mit mindestens 135.000 Dollar pro BTC. Der Holländer betont: Noch bis zu sechs Monate werde der derzeitige Bull-Run andauern. Man darf also gespannt sein, auf welche Höchststände Bitcoin bis März 2022 noch steigen kann.

Weitere Nachrichten und Analysen zu Bitcoin und Co.: 

Bitcoin: Kurs bricht erneut ein – gehört Krypto noch die Zukunft?

Prognose: Bitcoin-Anstieg bis 2035 auf 100 Mio. Dollar

Blockchain: So funktioniert die Technik hinter Bitcoin und Co. 

Ein Beitrag von:

  • Jannis Grunewald

    Jannis Grunewald ist Autor mit Fokus auf Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum. Er schreibt News, Analysen und Prognosen über digitale Assets, beschäftigt sich darüber hinaus mit den Entwicklungen der Branche.

Themen im Artikel

Stellenangebote im Bereich Softwareentwicklung

Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen-Firmenlogo
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen Director Software Development Embedded Systems (m/w/d) Schwieberdingen bei Stuttgart
SMR Automotive Mirrors Stuttgart GmbH-Firmenlogo
SMR Automotive Mirrors Stuttgart GmbH Algorithm Engineer (m/w/d) Stuttgart
MED-EL Medical Electronics-Firmenlogo
MED-EL Medical Electronics Development Engineer, Signal Processing (m/f) Innsbruck (Österreich)
Northrop Grumman LITEF GmbH-Firmenlogo
Northrop Grumman LITEF GmbH Entwicklungsingenieur Software (m/w/d) Freiburg
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW-Firmenlogo
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Projektingenieur*in / Hardware- und Softwareentwickler*in Medizintechnik Muttenz (Schweiz)
FERCHAU GmbH-Firmenlogo
FERCHAU GmbH Ingenieur / Techniker / Informatiker (m/w/d) Dresden
FERCHAU GmbH-Firmenlogo
FERCHAU GmbH DevOps Engineer (m/w/d) Berlin
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen-Firmenlogo
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen System and Requirements Engineer (m/w/d) Schwieberdingen bei Stuttgart
HUK-COBURG-Firmenlogo
HUK-COBURG Backend Entwickler:in / Softwareentwickler:in für modulare Lösungen Coburg
Airbus-Firmenlogo
Airbus Senior Unix/Linux/Solaris Services Specialist (d/f/m) München

Alle Softwareentwicklung Jobs

Top 5 IT & T…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.