Windenergie 25.10.2021, 07:45 Uhr

Onshore und Offshore: Die größten Windparks in Deutschland

Dem Aufschwung der Windenergie von 4,5 TWh im Jahr 1998 bis zur Spitze von 125,8 TWh 2020 liegt ein umfassender Ausbau zugrunde. Wie umfassend konkret, zeigen die größten Windparks in Deutschland eindrucksvoll.

Das sind die größten Windparks in Deutschland. Hier das Suction Bucket Jacket-Fundament im Windpark Borkum Riffgrund 2. Foto: Ørsted

Das sind die größten Windparks in Deutschland. Hier das Suction Bucket Jacket-Fundament im Windpark Borkum Riffgrund 2.

Foto: Ørsted

Aktuell befinden sich rund 1.500 Windräder in den Küstenregionen Deutschlands, die insgesamt etwa acht Gigawatt erzeugen. Jedoch soll sich diese Leistung bis zum Jahr 2030 mehr als verdoppeln. Ehrgeizig sind dabei auch die Pläne der Bundesregierung, die die installierte Offshore-Leistung bis 2040 auf 40 GW erhöhen will. Mit einem Anteil von 53% ist Windenergie (On- und Offshore) unter den erneuerbaren Energien bereits jetzt deutlich vertreten. Die größten Windparks Deutschlands befinden sich wenig überraschend Offshore. Platz frei für die fünf größten Windparks der Bundesrepublik.

Platz Anlage Gesamtleistung (MW) Anzahl Windturbinen Inbetriebnahme
1 Hohe See 497 71 2019
2 Borkum Riffgrund 2 465 56 2019
3 Veja Mate 402 67 2017
4 BARD Offshore I 400 80 2013
5 Global Tech I 400 80 2015

Platz 5: Windpark Global Tech I (400 MW)

Der 5. Platz unserer Rangliste geht an den Windpark Global Tech I mit einer maximalen Leistung von 400 MW. Verbaut wurden dabei 80 Windturbinen vom Hersteller Areva mit je 5 MW Leistung. Der Park befindet sich rund 90 km nordwestlich der Insel Juist und nimmt ein Areal von 41 km² in Anspruch. Die Wassertiefe beträgt in diesem Gebiet rund 40 m. Global Tech I ging nach rund 9-jähriger Planung und Bauzeit im Jahr 2015 offiziell ans Netz. Zum Zeitpunkt seiner Errichtung war die Anlage der am weitesten von der Küste entfernte Windpark. Mit auf dem Gebiet befindet sich neben den Windkraftwerken außerdem eine schwimmfähige Umspannstation, die außerdem als Wohnplattform dient.

Lesen Sie auch: Windkraft: Das sind die größten Windradhersteller der Welt

Platz 4: BARD Offshore I (400 MW)

Ebenfalls mit einer maximalen Leistung von 400 MW landet der 2013 eröffnete Windpark BARD Offshore I auf unserem 4. Platz. Der Bau begann 2009 und ein Jahr darauf gingen bereits eine Handvoll Windkraftanlagen des Parks ans Netz. Der weitere Ausbau verzögerte sich jedoch aufgrund schlechten Wetters, technischen Problemen und schwierigen Bedingungen vor Ort. Bard Offshore I war der erste kommerzielle Windpark in der Nordsee und besteht heute aus insgesamt 80 Windturbinen aus eigener Herstellung der Bard Engineering GmbH. Die Entwicklung der Bard 5.0 genannten Turbine war in Rekordzeit, nämlich in weniger als einem Jahr, abgeschlossen. Die Leistung beträgt bei diesem Typ 5 MW.

Windenergie: Boom in Asien lockt deutsche Unternehmen

Platz 3 der größten Windparks: Veja Mate (402 MW)

Der Windpark Veja Mate befindet sich rund 130 km nördlich von Eemshaven (Niederlande), wird aber von der deutschen Veja Mate Offshore Project GmbH betrieben. Platz 3 liefert eine maximale Leistung von 402 MW und besteht aus 67 Windenergieanlagen von Siemens. Diese leisten bei einer Nabenhöhe von 103 Metern und einem Rotordurchmesser von 154 Metern bis zu 6 MW. Die Platzierung erfolgte auf Monopile-Fundamenten, die mit einer Tiefe von 84,5 m Rekorde aufstellen. Veja Mate erstreckt sich auf einem Gebiet mit einer Fläche von rund 51 km² bei einer Wassertiefe zwischen 39 und 41 Metern. Aufgrund der mittleren Windgeschwindigkeit von 10 m/s liegt das jährliche Regelarbeitsvermögen bei mehr als 1.600 GWh. Baubeginn für den Windpark war 2017, bereits zwei Jahre später lief die Stromproduktion an.

Offshore: Siemens Gamesa bringt neue Mega-Turbine auf den Markt

Platz 2: Borkum Riffgrund 2 (465 MW)

Rund 40 km nordwestlich der Insel Borkum befindet sich nicht nur der Riffgrund 2, ein Windpark mit rund 465 MW Leistung, sondern gleichzeitig auch Platz 2 unseres Rankings. In dieser Anlage kommen 56 Windkraftanlagen vom Hersteller Vestas Wind Systems A/S zum Tragen, die jeweils etwa acht MW leisten können. Die Planungsphase begann bereits 2006 und ursprünglich sollte der Windpark mit beinahe doppelt so vielen Windturbinen ausgestattet werden, dafür jedoch mit leistungsschwächeren. Das Projekt wurde dann aber noch vor dem Bau an den dänischen Energiekonzern Ørsted veräußert und zwischenzeitlich gestoppt, da der Netzanschluss noch nicht fertiggestellt war. Bei der Fortsetzung entschied sich der zukünftige Betreiber dann für größere Windkraftwerke. Endgültig ans Netz ging Borkum Riffgrund 2 im Jahr 2019.

Offshore-Umspannstation (Substation) im Windpark Borkum Riffgrund 2

Offshore-Umspannstation (Substation) im Windpark Borkum Riffgrund 2.

Foto: Ørsted

Platz 1 der größten Windparks: Hohe See (497 MW)

Deutschlands größter Windpark und Platz 1 auf unserer Rangliste ist der Windpark EnBW Hohe See vom Eigentümer EnBW Energie Baden-Württemberg. Dieser besteht aus insgesamt 71 Windturbinen vom Hersteller Siemens mit jeweils 7 MW Leistung. Diese weisen je eine Nabenhöhe von 105 Metern sowie einen Rotordurchmesser von 154 Metern auf. Insgesamt erreicht der Windpark damit etwa 497 MW an Maximalleistung. Das riesige Projekt rund 90 km nördlich von Borkum begann bereits 2006 und wurde 2019 in Betrieb genommen. Auf hoher See befindet sich die Anlage, wie der Name glauben lässt, jedoch nicht, sondern auf einem Kontinentalsockel. Die Wassertiefe beträgt hier maximal 39 m. Insgesamt überspannt der Windpark eine Fläche von rund 40 km².

Offshore-Windparks Hohe See und Albatros bei Nacht beleuchtet

Offshore-Windparks Hohe See und Albatros.

Foto: EnBW

Onshore: Die größten Windparks sind…

Nicht nur an den Küsten wird Windenergie zur Energiegewinnung genutzt. Deutschland besitzt auch einige (große) Windparks im Landesinneren. Der größte Onshore-Windpark liegt in Niedersachsen und setzt sich aus den Windparks Holtriem-Dornum, Roggenstede und Ochtersum zusammen. Insgesamt steht dabei eine Leistung von etwa 318 MW zur Verfügung. Die Zahl der Windturbinen liegt bei 153, von denen der Großteil vom Hersteller Enercon stammt. Lediglich zwei Turbinen vom dänischen Vestas Wind Systems A/S tanzen aus der Reihe. Der Windpark befindet sich trotz des Terminus „Onshore“ sehr nah an der deutschen Nordseeküste. Eines der Windräder ist sogar mit einer Aussichtsplattform für Besucher versehen. Diese befindet sich 297 Stufen oder 60 m über dem Boden und gewährt einen Blick in alle Himmelsrichtungen – mit vorbeirauschenden Rotorblättern inklusive.

Podcast-Tipp: Was macht eigentlich ein Plant Manger im Offshore-Park?

Ein Beitrag von:

  • Silvia Hühn

    Porträt Silvia Hühn

    Silvia Hühn ist freie Redakteurin mit technischem Fokus. Sie schreibt unter anderem über die Rekorde dieser Welt und verfasst Ratgeber.

Stellenangebote im Bereich Energie & Umwelt

Max Bögl-Firmenlogo
Max Bögl Deponieleitung (m/w/d) Bachhausen-Mühlhausen
BASF SE-Firmenlogo
BASF SE Ingenieur_in Elektrotechnik / Energietechnik im Bereich Stromversorgung (m/w/d) Ludwigshafen
Stadt Köln-Firmenlogo
Stadt Köln Ingenieur*in (m/w/d) der Fachrichtung Technische Gebäudeausrüstung im Bereich Stadtbahnmaßnahmen Köln
SWM Services GmbH-Firmenlogo
SWM Services GmbH Elektroingenieur*in Sekundärtechnik Strom mit Schwerpunkt Schutzberechnung (m/w/d) München
DEKRA Automobil GmbH-Firmenlogo
DEKRA Automobil GmbH Sachverständiger Altlasten & Bodenschutz (m/w/d) Stuttgart
DEKRA Automobil GmbH-Firmenlogo
DEKRA Automobil GmbH Sachverständiger Umweltschutz, Emission & Immission (m/w/d) Stuttgart
Uniper SE-Firmenlogo
Uniper SE Senior Project Development Manager (m/f/d) Solar Germany Düsseldorf
Norddeutscher Rundfunk-Firmenlogo
Norddeutscher Rundfunk Ingenieur*in Fachrichtung Versorgungstechnik Hamburg
SWM Services GmbH-Firmenlogo
SWM Services GmbH Fachplaner*in und Fachbauleiter*in (m/w/d) München
SWE Energie GmbH-Firmenlogo
SWE Energie GmbH Abteilungsleiter Wärmenetz (m/w/d) Erfurt

Alle Energie & Umwelt Jobs

Top 5 Energie

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.