Elektroauto von Sony 25.02.2020, 15:14 Uhr

CES 2020: Sony geht unter die Autobauer

Was für eine Überraschung: Sony präsentierte auf der CES 2020 ein Elektroauto. Der japanische Konzern ist für seine Unterhaltungselektronik bekannt und will nun auch im Mobilitätssektor mitmischen. „Vision-S“ nennt sich der Zukunftsplan für die Mobilität. Das erste Prototypmodell wird nun von Las Vegas nach Österreich verfrachtet.

Sony Vision-S

So sieht das E-Auto von Sony in der Außenansicht aus.

Foto: Sony

Die Ankündigung Sonys ein eigenes Elektroauto auf den Markt zu bringen, sorgt in Las Vegas für Aufmerksamkeit. Konzernchef Kenichiro Yoshida verkündete den Plan zum Auftakt der Technikmesse. Sony nennt seinen Plan für die Zukunft der Mobilität „Vision-S“. Auf der Consumer Electronics Show zeigt Sony einen Prototypen des E-Autos. Dieser steht für die Möglichkeiten der technischen Entwicklungen aus dem Hause Sony. Software, Sensor- und Sicherheitstechnik sowie wie ein komplettes Entertainmentsystem gehören ebenfalls zu den elektrischen Visionen des Konzerns.

Nun gibt es weitere Neuigkeiten zum Stromer von Sony: Das bisher einzige existierende Prototypmodell aus Las Vegas wurde zum Entwicklungszentrum in Graz, Österreich, transportiert. Gemeinsam mit Partnerunternehmen wie Magna Steyr arbeitet der japanische Konzern daran, das E-Auto für Testfahrten auf öffentlichen Straßen zu bekommen. Das soll noch 2020 geschehen.

Elektroauto von Sony entsteht mit deutschen Partnern

Der neue Wagen der Japaner soll mit verschiedenen Partnern realisiert werden. Darunter finden sich Magna Steyr aus Österreich, aber auch die 3 großen deutschen Zulieferer Bosch, Continental und ZF. Parallel sei eine Elektro-Plattform entstanden, so Yoshida. Über diese sollen auch andere Fahrzeugytpen wie etwa SUVs entwickelt werden. Kommen also bald noch weitere Sony Autos auf den Markt? Passend zum Handy also auch der fahrbare Untersatz? Die Antwort auf diese Fragen blieb Yoshida in Las Vegas erstmal schuldig. Was Sony auf lange Sicht mit dem E-Auto plant, ist noch offen.

33 Sensoren machen das E-Auto von Sony aus. Personen und Objekte innerhalb und außerhalb des Fahrzeugs werden auf diese Weise erkannt. Ein wahrer „Sicherheitskokon“ umgibt das futuristische Fahrzeug. Des Weiteren finden sich RGB-Kameras und Time-of-Flight-Sensoren am Auto, die den Fahrer im Blick behalten. Ultraschall, Lidar und Radar runden das Modell ab. Der auf der CES gezeigte Wagen ist ein Viersitzer-Prototyp und verfügt über einen 2 x 200 kW-Allradantrieb. Das E-Auto soll in unter 5 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 240 km/h. Das Cockpit besteht aus einem breitgezogenem Display. Als Experte auf dem Gebiet der Unterhaltungselektronik geizt Sony nicht mit hochwertiger Audiotechnik. Das „360 Reality Audio“-System ordnet Tonsignale nicht nur räumlich beliebig an, sondern Fahrer und Mitfahrer können unterschiedliche Musik während der Fahrt hören.

Ob Vision-S jemals in Serie gefertigt wird, ist noch unklar.

In unserer Bildergalerie finden Sie einige Bilder des Konzeptfahrzeugs:

Front des Vision-S.

Front des Vision-S.

Foto: Sony

Innenraum mit Display Vision-S

Innenraum mit Displayfront.

Foto: Sony

Rückbank Vision-S mit eigenen Displays

Die Mitfahrer können Entertainment-Programme über eigene Displays nutzen.

Foto: Sony

Sony Vision-S

So sieht das E-Auto von Sony in der Außenansicht aus.

Foto: Sony

CES 2020 zeigt technische Innovationen

Über 4.500 Aussteller präsentieren ihre technischen Neuheiten 2020. Ob Roboter, autonome Autos oder Highlights aus der Unterhaltungselektronik: Auf der CES gibt es stets spannende Technik, die unser neues Jahr prägen wird. Hier haben wir weitere Tech-Neuheiten der CES 2020 für Sie.

Lesen Sie auch:

Sony bietet Datenbrille SamrtEyeglass

Sony Walkman in Gold

Ungewöhnliche Neuheiten der CES

Stellenangebote im Bereich Elektrotechnik, Elektronik

VERBUND-Firmenlogo
VERBUND Betriebsingenieur (w/m/d) Elektro- und Leittechnik Töging
RWE Technology International GmbH-Firmenlogo
RWE Technology International GmbH Trainee Engineering and Consulting Services (m/w/d) Essen
Scheerer Werbung GmbH-Firmenlogo
Scheerer Werbung GmbH Leiter (m/w/d) Elektrotechnische Entwicklung Nordrhein-Westfalen
Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)-Firmenlogo
Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) Elektroingenieurin / Elektroingenieur (w/m/d) für die Zugsicherungsanlagen U-Bahn Berlin
Julius-Maximilians-Universität Würzburg-Firmenlogo
Julius-Maximilians-Universität Würzburg Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Medien- und Informationstechnik Würzburg
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen-Firmenlogo
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen Entwicklungsingenieur Leistungselektronik und elektrische Motoren (m/w/d) Schwieberdingen bei Stuttgart
Porsche AG-Firmenlogo
Porsche AG Entwicklungsingenieur (m/w/d) Software Qualitätssicherung Weissach
Eisenbahn-Bundesamt-Firmenlogo
Eisenbahn-Bundesamt Ingenieur / Volljurist / Master of Public Administration als Sachbereichsleiter (m/w/d) Hannover
KRATZER AUTOMATION AG-Firmenlogo
KRATZER AUTOMATION AG Leiter (m/w/d) Entwicklung Konstruktion Gesamtsysteme Unterschleißheim bei München
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV)-Firmenlogo
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV) Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) Strahlung Sankt Augustin

Alle Elektrotechnik, Elektronik Jobs

Top 5 Elektromob…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.