Scenic View Head-up-Display 02.12.2022, 07:00 Uhr

Bei Continental wird die Windschutzscheibe zum hochmodernen Display

Continental sorgt mit einer Innovation für mehr Sicherheit und Komfort: Streckeninformationen können künftig direkt auf der Windschutzscheibe angezeigt werden. Die Weltneuheit soll die Daten zudem in einer ungewöhnlichen Bildqualität liefern.

Illustration

Der Bereich der Anzeige ist im Hintergrund verdunkelt, was den Kontrast erhöht.

Foto: Continental AG

Die Augen sollen beim Autofahren möglichst nach vorn gerichtet sein, Richtung Fahrbahn. Denn wer den Beifahrer anschaut – oder auf ein Display der Mittelkonsole blickt – riskiert, beispielsweise ein Bremsmanöver des vorausfahrenden Fahrzeugs oder ein überraschendes Hindernis, wie ein Tier, das über die Straße läuft, nicht sofort zu sehen. Schon eine Sekunde kann in Bezug auf den Bremsweg den entscheidenden Unterschied ausmachen. Der Trend zu Bildschirmen, die relevante Informationen im Sichtfeld des Fahrers anzeigen, ist daher nicht verwunderlich. Continental greift ihn jetzt mit dem ersten sogenannten Scenic View Head-up-Display (HUD) auf.

Die Bildschirm-Qualität des Displays ist unabhängig von den Lichtverhältnissen

Kenner mögen einwerfen, dass Informationen auf der Windschutzscheibe nicht gerade neu sind. Doch anders als bei bisherigen Head-up-Displays projiziert das Scenic View HUD die Anzeige nicht auf den transparenten Bereich der Windschutzscheibe, sondern nutzt dafür einen speziell beschichteten, schwarz bedruckten Bereich am unteren Rand der Frontscheibe. Dank der hohen Lichtstärke soll das Bild, nach Angaben von Continental, in einer gestochen scharfen Qualität über die gesamte Breite der Scheibe zu sehen sein – und das bei allen Lichtverhältnissen.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Stadtwerke München GmbH-Firmenlogo
(Senior) Projektmanager*in Niederspannung (m/w/d) Stadtwerke München GmbH
München Zum Job 
Grünecker Patent- und Rechtsanwälte PartG mbB-Firmenlogo
Patentingenieur (m/w/d) der Fachrichtung Physik und/oder Elektrotechnik mit der Möglichkeit zur Ausbildung zum "European Patent Attorney (m/w/d/)" Grünecker Patent- und Rechtsanwälte PartG mbB
München Zum Job 
DFS Deutsche Flugsicherung GmbH-Firmenlogo
Flugsicherungsingenieur (w/m/d) DFS Deutsche Flugsicherung GmbH
VAHLE-Firmenlogo
Ingenieur Automatisierungs- und Steuerungstechnik (m/w/d) VAHLE
Kamen, Großraum Dortmund Zum Job 
Grünecker Patent- und Rechtsanwälte PartG mbB-Firmenlogo
Europäischer Patentanwalt (m/w/d) der Fachrichtung Physik, Informatik, Elektrotechnik oder Nachrichtentechnik Grünecker Patent- und Rechtsanwälte PartG mbB
München Zum Job 
Grünecker Patent- und Rechtsanwälte PartG mbB-Firmenlogo
Patentanwalt oder European Patent Attorney (m/w/d) mit technischem Schwerpunkt Life Science / Biotechnologie / Biochemie Grünecker Patent- und Rechtsanwälte PartG mbB
München Zum Job 
THERMO-SYSTEM Industrie- & Trocknungstechnik GmbH-Firmenlogo
Verfahrenstechniker:in / Vertriebsingenieur:in THERMO-SYSTEM Industrie- & Trocknungstechnik GmbH
Esslingen am Neckar Zum Job 
PNE AG-Firmenlogo
Senior Einkäufer Windenergieanlagen (m/w/d) PNE AG
Husum, Cuxhaven, Hamburg Zum Job 
Dorsch Gruppe-Firmenlogo
(Senior) Projektingenieur (m/w/d) für HKLS technische Gebäudeausrüstung Dorsch Gruppe
Wiesbaden Zum Job 
Siléane über STRATEGY & ACTION International GmbH-Firmenlogo
Sales Manager DACH (m/w/d) Sondermaschinenbau - Robotertechnik, Optik und künstliche Intelligenz für die Industrie Siléane über STRATEGY & ACTION International GmbH
Home-Office Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieurin / Ingenieur konstruktiver Ingenieurbau (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Landkreis Esslingen-Firmenlogo
Mitarbeiter (m/w/d) Elektro- und Gebäudetechnik beim Amt für Kreisimmobilien und Hochbau für das Sachgebiet Allgemeiner Bau Landkreis Esslingen
Plochingen Zum Job 
ARVOS GmbH SCHMIDTSCHE SCHACK-Firmenlogo
Sales and Tendering Engineer (m/f/d) ARVOS GmbH SCHMIDTSCHE SCHACK
Düsseldorf Zum Job 
Albert Handtmann Metallgusswerk GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Simulationsingenieur (m/w/d) Strukturmechanik Automotive Albert Handtmann Metallgusswerk GmbH & Co. KG
Biberach Zum Job 
Stadtwerke Lübeck-Firmenlogo
Ingenieur:in Prozessdatentechnik Stadtwerke Lübeck
Lübeck Zum Job 
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Planer:in / Projektbetreuer:in Netze (w/m/d) - gerne auch Berufseinsteiger:in Berliner Wasserbetriebe
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Bautechniker:in Planung (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Fachexpert:in Netze (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieur (w/m/d) Straßenbau Die Autobahn GmbH des Bundes
Osnabrück Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieur (w/m/d) Bauwerksprüfung Die Autobahn GmbH des Bundes
Osnabrück Zum Job 

Das heißt, die Informationen werden direkt auf Sichthöhe des Fahrers oder der Fahrerin eingeblendet. Gleichzeitig sind sie für alle Insassen des Fahrzeugs sichtbar, und das sogar mit polarisierten Sonnenbrillen – polarisierte Brillen sind mit einer speziellen Folie ausgestattet, die reflektierte horizontale Lichtstrahlen blockiert und vertikales Licht zu den Augen durchlässt.

Continental setzt auf Bio und Recycling für Oberflächen im Fahrzeuginnenraum

Anders gesagt: Das Scenic View HUD kann Cluster-Instrument (Instrumenten-Block) und Beifahrer-Display gleichermaßen ersetzen. Inhalte des Center-Displays können außerdem erweitert und ergänzt werden.

Neues Display soll die Sicherheit erhöhen

„Mit dem Scenic View HUD setzen wir einen neuen Trend und ermöglichen Fahrzeugdesignern völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten“, sagt Philipp von Hirschheydt, Leiter des Geschäftsfelds User Experience bei Continental. „Damit verändern wir nicht nur das Design des Fahrzeugs, sondern tragen auch maßgeblich zu einer höheren Sicherheit im Straßenverkehr bei. Displays spielen als Schnittstelle zwischen Fahrzeug und Fahrer eine entscheidende Rolle bei der Steuerung der Informationsflut, damit der Fahrer weder abgelenkt wird noch ermüdet.“

Der Vorteil von Head-up-Displays ist offensichtlich. Die Anzeige befindet sich auf Augenhöhe des Fahrers oder der Fahrerin, weswegen diese den Blick nicht von der Straße nehmen müssen, um sich zu informieren. Allerdings war die technische Qualität der Displays auf Windschutzscheiben bislang nicht vergleichbar mit herkömmlichen Bildschirmen in den Fahrzeugen. Continentals Lösung ist ein durchgängiger Schwarzdruck am unteren Rand der Windschutzscheibe. Er vergrößert den Kontrast und erhöht damit auch die Sichtbarkeit der Informationen, sodass selbst bei starker Sonneneinstrahlung genug zu erkennen sein soll.

Continental: Wie dieses ungewöhnliche Auto das Fahren sicherer machen soll

Für mehr Effizienz und Flexibilität besteht das Display aus mehreren Bildschirmen

Die Projektion reicht von einer A-Säule zur anderen. Das klingt kostspielig, wird aber durch mehrere einzelne Bildschirme umgesetzt, die unter dem Dashboard eingebaut und miteinander verbunden sind. Das ist einerseits kosteneffizient und führt andererseits zu mehr Flexibilität. Denn die Designer und Designerinnen können die Zahl der eingesetzten Bildschirme einfach verändern und an das jeweilige Fahrzeugmodell anpassen.

Das Display ist ausgestattet mit einer hocheffizienten Matrix-Hintergrundbeleuchtung, die es ermöglicht, Bildschirmbereiche einzeln zu- oder abzuschalten. Das soll zu einer hohen Effizienz führen, da nur die Fläche erleuchtet werden, die gerade benötigt wird. Der Stromverbrauch variiert also abhängig von den Bedürfnissen der Nutzerinnen und Nutzer.

Continental wird das Scenic View Head-up-Display zum ersten Mal Anfang Januar auf der CES 2023 zeigen, die offizielle Markteinführung ist für das Jahr 2026 geplant.

Mehr Innovationen aus dem Fahrzeugbau:

Ein Beitrag von:

  • Nicole Lücke

    Nicole Lücke macht Wissenschaftsjournalismus für Forschungszentren und Hochschulen, berichtet von medizinischen Fachkongressen und betreut Kundenmagazine für Energieversorger. Sie ist Gesellschafterin von Content Qualitäten. Ihre Themen: Energie, Technik, Nachhaltigkeit, Medizin/Medizintechnik.

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.