Forschung 07.12.2001, 17:32 Uhr

Dem Ingeniör ist nichts zu schwör

Der Ingenieur zwischen Genie und Wahnsinn, berauscht von der Machbarkeit des Utopischen, ohne an die möglichen Folgen seiner Geistesblitze zu denken.

Niemand hat das Bild des besessenen Technik-Tüftlers mehr geprägt als Gyro Gearloose – oder Daniel Düsentrieb, wie die Comicfigur im Deutschen heißt. Seit ihn 1951 Walt-Disney-Zeichner Carl Barks zum Leben erweckte, gilt das Düsentrieb´sche Motto für eine ganze Berufssparte: „Dem Ingeniör ist nichts zu schwör.“

Dass längst nicht alle Innovationen von großem Nutzwert sind, ist für Düsentrieb zweitrangig, denn an finanzieller Bereicherung ist der Entenhausener nicht interessiert. Hauptsache, die technische Umsetzung stellt eine Herausforderung dar. So etwa das Gerät zum Weiten von Briefkästen, der Rückenkratzer mit Dampfantrieb oder der Tassenhebekran. Mit einigen seiner Erfindungen hat Düsentrieb auch die Frage nach den ethischen Grenzen technischer Innovationen aufgeworfen, schließlich lässt sich über das Gerät zur drahtlosen Übertragung von Materie, den Gedankenleser oder die Zukunftskamera trefflich streiten, insbesondere, wenn sie in die Hände der ruchlosen Panzerknacker oder des Geld gierigen Dagobert Duck zu fallen drohen. Die liebenswerte, wenn auch rigorose Oma Duck verbannte Düsentrieb gar von ihrem Bauernhof, als er sich anschickte, durch technische Experimente Arbeitskräfte überflüssig zu machen.

Das Außenseiter-Dasein stört Düsentrieb allerdings nicht, im Gegenteil: Abgeschieden und ohne zwischenmenschliche Bindungen lebt der 50-Jährige in einer kombinierten Wohn- und Forschungsstätte, in der ihm einzig sein treues „Helferlein“, ein Glühlampenmännchen, als Freund und Ratgeber zur Seite steht. Aus Ruhm macht er sich nichts, von wirtschaftlichen Prozessen und Marketing hat er ebenso wenig Ahnung wie von Soft skills oder Modetrends.

Als Vorbild für junge ambitionierte Ingenieure taugt das schlaksige Genie also nur bedingt, etwa, was Talent, Ideenreichtum, Fleiß und Leidenschaft angeht. Auch die sehr eigentümliche Art, verzwickte Probleme mit Hilfe eines Hammers zu lösen, ist nicht empfehlenswert, wirkt sie doch nicht bei jedem: Mit einem Schlag auf den Kopf kommt der Erfinder-Ente stets die rettende Idee. Er ist eben ein seltsamer Vogel. Wo seine Mitbürger, wie der aalglatte und chamäleonartige Gustav Gans, mit Opportunismus den Erfolg anpeilen, ist Düsentrieb immer nur Düsentrieb. So ist es seit fünf Jahrzehnten und so soll es bleiben. Alles Gute zum 50. Geburtstag, lieber Daniel! ws

Top Stellenangebote

Shell-Firmenlogo
Shell Engineer Industrial Applications (m/f/d) Hamburg
Westfälische Hochschule-Firmenlogo
Westfälische Hochschule Professur Konstruktionslehre (W2) Gelsenkirchen
Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes-Firmenlogo
Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes W2-Professur für Automatisierung und Robotik Saarbrücken
Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes-Firmenlogo
Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes W2-Professur für Mechatronische Konstruktionen Saarbrücken
Universität Ulm-Firmenlogo
Universität Ulm Referent/in (m/w/d) für Technologietransfer und Projektmanagement Ulm
Hochschule Anhalt-Firmenlogo
Hochschule Anhalt Lehrkraft (m/w/d) für besondere Aufgaben Köthen
THD - Technische Hochschule Deggendorf-Firmenlogo
THD - Technische Hochschule Deggendorf Professur (d/m/w) für das Lehrgebiet "Mobile autonome Systeme" Deggendorf
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten Professur (m/w/d) Algorithmen in der Robotik Kempten
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Professorin/Professor (m/w/d) (Besoldungsgruppe W 2) Professur für Wasserstoffsicherheit und Werkstofftechnik Schweinfurt
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf-Firmenlogo
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf Professur für "Maschinenbau und Verfahrenstechnik in der Landwirtschaft" Triesdorf
Zur Jobbörse

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.