Apple 20.09.2021, 17:51 Uhr

iOS 15: Vor dem Update müssen Sie unbedingt diese Sache erledigen

iOS 15 kommt auf die iPhones. Bevor Sie die neuen Funktionen testen, sollten Sie etwas Wichtiges erledigen.

iOS 15 führt SharePlay in FaceTime, Livetext mittels On-Device-Intelligenz, überarbeitete Benachrichtigungen und mehr ein. Foto: Apple

iOS 15 führt SharePlay in FaceTime, Livetext mittels On-Device-Intelligenz, überarbeitete Benachrichtigungen und mehr ein.

Foto: Apple

Am 20. September launcht Apple die neue Software iOS 15 für das iPhone. Nicht nur neue Modelle profitieren von dem Roll-Out, auch auf ältere Smartphones wie dem iPhone 6S kann das neue Betriebssystem aufgespielt werden. iOS 15 bringt neue Funktionen und Detailverbesserungen. Warum iPhone-User diese testen sollten.

Funktion von iOS 15: Neuer Globus

Google Earth ist ein Klassiker unter den Karten-Apps, doch Apple bringt einen „neuen“ Globus. Mit dieser Karten-App lässt sich die Erde als Globus betrachten. Wüsten, Wälder und Ozeane sind detailreich zu sehen. Die Weltkugel in der App von iOS 15 lässt sich drehen wie ein Globus. Wer sich vor der Fahrt mit höchster Präzision vorbereiten möchte, kann Abbiegespuren, Bus-Spuren oder Mittelstreifen betrachten. Das Kartenmaterial sieht in iOS 15 zudem detaillierter aus als in Vorgängerversionen. Jedoch hat es Apple zum Start verpasst, alle deutsche Städte aufzubereiten. Extrem detaillierte Ansichten dreidimensionaler Gebäude gibt es zum Beispiel bislang nur für einzelne Orte wie New York oder London.

Apple Karten bietet realistischere und farbigere Details. Foto: Apple

Apple Karten bietet realistischere und farbigere Details.

Foto: Apple

Mehr Foto-Details mit iOS 15

Durch das Upgrade auf das neue Betriebssystem können Nutzerinnen und Nutzer zusätzliche Details zu aufgenommenen Fotos erhalten. Das ging vorab nicht. Ort und den Zeitpunkt der Aufnahme waren die einzigen Infos. Wischen Sie nun das Bild nach oben, erscheinen Infos wie der Dateiname, das benutzte Smartphone-Modell und die Kamera-Einstellungen.

Erste Bilder vom neuen Apple iPad Mini 6 aufgetaucht

Browser mit einer Hand bedienen

In der einen Hand die Einkaufstasche, in der anderen das iPhone, um schnell die nächste Bahnverbindung zu checken? Vor allem größere iPhone-Modelle erschwerten bislang die Nutzung des Browsers mit einer Hand. Die Lösung kommt endlich mit iOS 15, denn das Feld zum Eintippen der URL  befindet sich nun am unteren Bildschirmrand. Mehrere geöffnete Tabs lassen sich in iOS 15 zudem einfacher erreichen. Tippen Sie links oder rechts neben die Adressleiste, wechselt Safari von einem Tab zum nächsten.

Mit iOS 15 anonym surfen

Fans des anonymen Surfens erhalten mit dem neuen Betriebssystem ebenfalls ein passendes Feature. Durch den Modus „Privat-Relay“ (zu finden unter Einstellungen – eigener Benutzername – iCloud) werden die übertragenen Daten beim Surfen verschlüsselt und über zwei Zwischenstationen (sogenannte Relais) übertragen. Standort des Nutzers, IP-Adresse und die Aktivitäten im Web sind nicht nachverfolgbar. Werbetreibende erhalten so kaum noch Infos über den User. Doch es gibt ein Manko: Für diesen Service benötigen Sie ein Abo für den iCloud-Dienst von Apple. Die Funktion greift außerdem nur, wenn Sie mit dem Safari-Browser im Internet unterwegs sind.

Apple verspricht klimaneutrale Produkte ab 2030

Ungestört am Smartphone: Mitteilungen filtern

Eine weitere neue Funktion nennt sich „Fokus“. Sie erweitert die bereits vorhandene Nicht-stören-Funktion und geht über das Stummschalten von Nachrichten hinaus. Mit Fokus können diverse Situationen definiert werden, in denen Anrufe, Chat-Nachrichten und Co. genau gefiltert werden. Zum Beispiel lässt sich einstellen, ob Anrufe durchkommen oder nicht. Mögliche Filter stehen für das Autofahren, Fitnesstraining oder Arbeiten bereit. Zudem können Sie festlegen, welche Personen aus dem Adressbuch trotz des aktivierten Filters mit einer Nachricht durchdringen dürfen. Je nach Zeit, Standort oder Aktivität schalten sich die Fokus-Filter automatisch ein.

Fokus hilft Mitteilungen zu filtern und Ablenkungen zu reduzieren, indem ein eigener Fokus eingestellt wird. Foto: Apple

Fokus hilft Mitteilungen zu filtern und Ablenkungen zu reduzieren, indem ein eigener Fokus eingestellt wird.

Foto: Apple

Meeten mit iOS 15

Video-Calls sind gefragt wie nie. Ob privat oder als Business-Termin: iOS 15 bringt die Verabredung als Videogespräch per FaceTime. User können dazu einen Link zu einem Gesprächsraum erstellen. Per Mail, SMS oder Messenger-Nachricht kann dieser Einladungslink versendet werden.

Faltbare Smartwatch patentiert: Apple und Samsung vereint

Hübsch gekleidete Memojis

Personalisierte Emojis werden gern versendet, da sie sich von den üblichen Smileys absetzen. Mit iOS 15 können Sie nicht mehr nur Gesicht und die eigene Frisur nachbauen, sondern das Memoji in ein passendes Outfit einkleiden. Kleider, Hoodies, Jacken und sogar Kimonos stehen zur Auswahl.

Neue Datenschutzfunktionen mit iOS 15

Datenschutz ist ein wichtiges Thema. Der E-Mail-Datenschutz soll überarbeitet und verbessert werden. Apple möchte verhindern, dass Absender erfahren, ob eine E-Mail geöffnet wurde – oder welche IP-Adresse sich hinter dem Anwender verbirgt.

Für welche iPhones gibt es das Update?

Das Update ist geknüpft an den Verkaufsstart des iPhone 13. Bevor das neue iPhone in den Läden liegt, beginnt der Launch des neuen Betriebssystems, von dem auch alte Modelle profitieren. Verteilt wird iOS 15 an alle iPhones, die schon iOS 14 hatten. Somit kann das sechs Jahre alte iPhone 6S und 6S Plus das neue Betriebssystem nutzen. Den gesamten Umfang der neuen Features gibt es jedoch nur ab dem iPhone 11. Das Update wird zwischen 18 Uhr und 19 Uhr deutscher Zeit erwartet. Parallel starten die Betriebssysteme iPadOS 15 und WatchOS 8 für iPad und Apple Watch.

Whatsapp Web: So nutzen Sie den Messenger auf dem Desktop

Wie installiere ich iOS 15 auf dem iPhone?

Sie können die Installation von iOS 15 auf dem iPhone selbst anstoßen. Dazu gehen Sie in den Reitern Einstellungen – Allgemein – Softwareupdate. Hier wählen Sie den Punkt Softwareupdate aus. Das iPhone sucht nach einer neuen Version und zeigt iOS 15 als neues Betriebssystem an.

Wenn Sie die Option „Automatische Updates“ auf dem iPhone aktiviert haben, lädt das Smartphone das Update im Hintergrund.

Wichtig: Vor dem Upgrade müssen Sie das erledigen

Ab 19 Uhr werden die Apple-Server wohl glühen. Bevor Sie iOS 15 aufspielen, sollten Sie aber nicht vergessen ein Backup anzustoßen. Der Ansturm auf ein neues Betriebssystem ist erfahrungsgemäß groß. In den ersten Minuten wollen Millionen Apple-User auf die neue iOS-Version zugreifen. Tipp: Den Download in der Nacht starten, dann könnte auf den Apple Servern weniger los sein. Überspielen Sie nicht einfach die alte iOS 14 Version mit iOS 15. Ein Backup stellt sicher, dass Sie auf Ihr Gerät zurückgreifen können, sollte es Schwierigkeiten mit dem Upload der neuen iOS-Version geben.

Was ist iOS?

Unter der Bezeichnung „iOS“ versteht man das Betriebssystem für das iPhone, den iPod und das iPad von Apple. Das Betriebssystem kann nur für Apple Endgeräte genutzt werden. Android ist hingegen ein offenes Betriebssystem. Die ersten Entwicklungen zu iOS wurden 2005 vorgenommen. Die erste Version erschien im Juni 2007 mit dem iPhone der 1. Generation.

Ein Beitrag von:

  • Sarah Janczura

    Sarah Janczura

    Sarah Janczura ist Content Manager und verantwortliche Redakteurin für ingenieur.de. Nach einem Volontariat mit dem Schwerpunkt Social Media war sie als Online-Redakteurin in einer Digitalagentur unterwegs. Sie schreibt über Technik, Forschung und Karrierethemen.

Stellenangebote im Bereich Softwareentwicklung

SMR Automotive Mirrors Stuttgart GmbH-Firmenlogo
SMR Automotive Mirrors Stuttgart GmbH Algorithm Engineer (m/w/d) Stuttgart
MED-EL Medical Electronics-Firmenlogo
MED-EL Medical Electronics Development Engineer, Signal Processing (m/f) Innsbruck (Österreich)
Hays-Firmenlogo
Hays Softwareentwickler (m/w/d) Großraum Münster
MED-EL Medical Electronics-Firmenlogo
MED-EL Medical Electronics Development Engineer (m/w) Innsbruck (Österreich)
MED-EL Medical Electronics-Firmenlogo
MED-EL Medical Electronics Software Engineer, Xamarin Mobile Apps (m/f) Innsbruck (Österreich)
Airbus Defence & Space-Firmenlogo
Airbus Defence & Space Galileo Systemingenieur (d/m/w) Raum Friedrichshafen
Capgemini Engineering-Firmenlogo
Capgemini Engineering Systemingenieur Autonomes Fahren (m/w/d) Wolfsburg
Capgemini Engineering-Firmenlogo
Capgemini Engineering Systemingenieur Kommunikationssysteme (m/w/d) Kiel
WILO SE-Firmenlogo
WILO SE (Senior) Software-Entwickler für Embedded Software (w/m/d) Dortmund
FERCHAU GmbH-Firmenlogo
FERCHAU GmbH Ingenieur / Techniker / Informatiker (m/w/d) Dresden

Alle Softwareentwicklung Jobs

Top 5 IT & T…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.