Nintendo Switch, PlayStation und Co. 15.01.2020, 15:02 Uhr

Die besten Gaming-Trends von der CES 2020

Bei der diesjährigen Consumer Electronics Show CES) gab es einige interessante Informationen und Vorstellungen aus der Videospielindustrie. Die Entwicklungen zeigen, dass das Gaming in Zukunft vielseitiger, besser und realistischer wird.

Samsung Keynote CES 2020

Samsung auf der CES 2020.

Foto: CES®

„Ready Player One“ – wie im echten Leben

In dem weltbekannten Science-Fiction-Film von Steven Spielberg tauchen Menschen mittels VR-Brillen vollständig in eine virtuelle Welt namens „Oasis“ ein. Auf der CES 2020 sagte der PlayStation-CEO, dass die Ende 2020 erscheinende PlayStation 5 mit einem unglaublich haptischen Controller erscheinen wird. Mit diesem sollen die Spieler vollständig in ihre Videospiele eintauchen können. Andere Unternehmen, wie die Firma „Cybershoes“, möchten das Gaming ebenfalls auf eine neue Stufe bringen. Cybershoes hat zu diesem Zweck VR-Gamingschuhe entwickelt und diese auf der CES 2020 vorgestellt. Mit den Schuhen können sich die Spieler in virtuellen Räumlichkeiten bewegen, indem sie einfach die jeweilige Bewegung (funktioniert sogar im Sitzen) im realen Leben nachahmen. Dank einer präzisen Richtungsverfolgung denken die Spieler, dass sie sich wirklich in der virtuellen Welt bewegen können.

Eine weitere Innovation, die die Welt des Kinofilms ein großes Stückchen näher bringt, ist der VR-Anzug. Dieser wurde vom Unternehmen „bHaptics“ entwickelt und soll es den Spielern erlauben diverse Aktionen, die in der virtuellen Spielewelt passieren, wie im echten Leben zu fühlen. Wer Ready Player One (Roman von Ernest Cline) gesehen hat, kann sich mit Sicherheit lebhaft vorstellen, wohin solche technische Innovationen führen können. Mittlerweile ist es sogar vorstellbar, dass Menschen in Zukunft vielleicht mehr Zeit in der virtuellen als in der richtigen Welt verbringen.

Präzises Motion Tracking für Spiele

Bewegungsverfolgung, auch Motion Tracking genannt, gibt es in der Spielebranche schon seit vielen Jahren. Die Nintendo Wii hat das MotionTracking quasi massentauglich gemacht und dieses vor allem Familien mit Kindern näher gebracht. Leider hatte die Technologie ihre Probleme und war nicht sehr präzise. Auf der CES 2020 wurde eine neue Technologie zur Bewegungsverfolgung vorgestellt. Das Atraxa-System vom Unternehmen „NDI“ zeichnet die subtilen Hand- sowie Körperbewegungen präzise auf. Laut dem Unternehmen beseitigt die innovative Lösung sämtliche traditionellen Barrieren und bringt das Motion Tracking auf ein neues Level.

Im Detail handelt es sich dabei um eine elektromagnetische Sensor-Fusions-Tracking-Plattform, die mit den meisten VR-Headsets und diversen Peripheriegeräten kompatibel ist. Das Atraxa-System ermöglicht den Spielern ein kabelloses 6DOF-Tracking über 6 Freiheitsgrade. Die Spieler brauchen sich keine Gedanken mehr über externe Kameras, zusätzliche Anbindungen oder die räumliche Synchronisation machen. Sollte NDI sein Vorhaben in die Tat umsetzen, werden Nintendo, Sony und Microsoft das Motion Tracking in Zukunft vielleicht wieder ernster nehmen.

Überraschend gute Klone der Nintendo Switch

Nintendo ist mit seiner Switch ein großartiges Videospielsystem gelungen, welche sich weitaus besser verkauft als der Vorgänger Wii U. Es war im Grunde eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis andere Hersteller etwas von dem „Nintendo-Kuchen“ haben wollen. Mittlerweile haben sich sogar mehrere Unternehmen von der beliebten Hybridkonsole inspirieren lassen. Auf der CES 2020 durfte die Öffentlichkeit bereits einige gute Klone bestaunen. Das Kishi Gamepad vom Unternehmen „Razer“ wird einfach an ein Smartphone angeschlossen und verwandelt dieses in eine Art Switch. Das Razer Kishi Gamepad ist mit Android- und iOS-Smartphones kompatibel und erinnert von den Tasten her stark an einen XBox-Controller. In Zukunft soll das Gamepad vor allem beim Cloud-Gaming zum Einsatz kommen.

Das Kunai Gamepad ist ein ähnliches Konzept, welches vom Unternehmen „ROG“ entwickelt wurde. Auf der CES 2020 gewann das Pad den „Innovationspreis für Mobilgeräte und Zubehör“. Das System besteht aus 3 modularen Komponenten (Bumper, Controller und Holder). Es kann entweder in ein eigenständiges Gamepad verwandelt oder mit dem Phone II von ROGkombiniert werden. Aktuell unterstützt das ROG Kunai über 200 Videospiele, die aus dem Google Play Store heruntergeladen werden können.

Ein weiterer Klon stammt aus dem renommierten Hause „Alienware“ und sieht fast aus wie die Nintendo Switch. Einige CES-Kommentatoren nannten den Klon sogar „Alienware’s Nintendo Switch“. Im Detail handelt es sich um ein modernes Tablet mit Windows 10, auf dem fast alle Steam-Spiele laufen sollen. Ob und wie gut dies in Zukunft funktioniert, wird sich zeigen.

Logo der PlayStation 5 enthüllt

Auf diese Enthüllung haben die meisten Spieler gewartet und Sony hat die Ankündigung der PS5 auch recht stark gehypt. Auf der CES 2020 wurde dann endlich das neue, offizielle Logo der neuen PlayStation-Konsole enthüllt. Dieses sieht eigentlich genauso aus wie das alte Logo der PS4. Statt einer 4 kommt einfach eine 5 zum Einsatz. Die Netzgemeinde fand diese Lösung von Sony überaus unkreativ und machte sich viele Tage lang über das neue PlayStation-Logo lustig. Nichtsdestotrotz wird die neue Konsole mit Sicherheit einige Gaming-Innovationen besitzen.


Samsung Odyssey Gaming-Monitore

Das Unternehmen Samsung hat auf der CES 2020 sein neues Monitor-Lineup für Gamer vorgestellt. Dieses besteht aus dem Samsung Odyssey G7 (27 und 32 Zoll) und dem 49 Zoll großen G9. Es sind die ersten beiden Curved-Bildschirme mit 1000R-Krümmung und QLED-Bildqualität. Beide Monitore besitzen 240 Hz (RapidCurve) und eine geringe Reaktionszeit von 1 ms. Der Odyssey G9 ist der allererste Dual-Quad High-Definition-Bildschirm mit einer ultrahohen Auflösung von 5.120 x 1.440 Pixel. Der technisch und optisch beeindruckende Gaming-Monitor besitzt ein Seitenverhältnis von 32:9, eine Spitzenhelligkeit von 1.000 cd/m2 und eine tiefe 1000R-Kurve. Die innovative Technik soll den Spielern ein vollständiges Eintauchen ermöglichen.

Der Odyssey G7 besitzt eine etwas geringere Leistung und ist kleiner als der G9. Sowohl das 27 Zoll- als auch das 32-Zoll-Modell werden die gleiche Bildwiederholrate und Reaktionszeit wie der G9 besitzen. Das HDR600 VA-Panel bietet eine Auflösung von maximal 2.560 x 1.440 Pixel und eine Spitzenhelligkeit von 600 cd/m2. Darüber hinaus besitzen die Monitore ein mattschwarzes und elegantes Design sowie eine farbverändernde Hintergrundbeleuchtung.

Es bleibt spannend, welchen Einfluss die auf der CES 2020 vorgestellten Spiele-Innovationen und Gaming-Technologien in Zukunft auf Videospiele und PC-Gaming-Systeme haben werden. In jedem Fall können sich die Spieler auf ein noch realistischeres und qualitativ höherwertiges Gaming-Erlebnis mit vielen neuen Möglichkeiten freuen.

Lesen Sie auch:
Bei Videospielen ist der Standort Deutschland im Nachteil
Virtuelle und reale Welten verschmelzen
Computerspiele nehmen die Zukunft vorweg

Stellenangebote im Bereich Softwareentwicklung

RICHARD WOLF GmbH-Firmenlogo
RICHARD WOLF GmbH Gruppenleiter (m/w/d) Softwarevalidierung Knittlingen
in-tech GmbH-Firmenlogo
in-tech GmbH Informatiker als Softwareentwickler C#/.Net für industrielle Systeme (m/w/d) Garching bei München, München
Modis GmbH-Firmenlogo
Modis GmbH Softwareentwickler (m/w/d) Medizintechnik Mannheim
ibg Prüfcomputer GmbH-Firmenlogo
ibg Prüfcomputer GmbH Softwareentwickler (m/w/d) Ebermannstadt
Hitachi Automotive Systems Europe GmbH-Firmenlogo
Hitachi Automotive Systems Europe GmbH System Ingenieur MES / BDE (m/w/d) Roßwein
Porsche AG-Firmenlogo
Porsche AG Planer (m/w/d) Systemintegration / SW-Absicherung Zuffenhausen
Lachmann & Rink GmbH-Firmenlogo
Lachmann & Rink GmbH Software Entwickler (m/w/d) Embedded Linux Freudenberg
Insta GmbH-Firmenlogo
Insta GmbH Entwicklungsingenieure Embedded Software (m/w/d) Lüdenscheid
Vorwerk Elektrowerke GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Vorwerk Elektrowerke GmbH & Co. KG Software Development Engineer Graphical User Interface (m/w/d) Wuppertal
Lachmann & Rink GmbH-Firmenlogo
Lachmann & Rink GmbH Software-Entwickler (m/w/d) für Apps & Augmented Reality Freudenberg, Dortmund

Alle Softwareentwicklung Jobs

Top 5 IT & T…

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.