Ökostrom vom Elektroautobauer 18.10.2021, 09:33 Uhr

Strom von Tesla in ganz Deutschland – Tarif hat einen großen Haken

Tesla greift den deutschen Strommarkt an. Flexible Tarife sollen das Angebot des Elektroautobauers ausmachen. Doch es gibt ein Problem.

Mann schaltet Lampe ein

Tesla liefert Strom für Deutschland – aber nicht für alle.

Foto: panthermedia.net/AndreyPopov

Gemeinsam mit dem Start-up Octopus Energy bietet Tesla Strom in Deutschland an. Wer sich nun schon über Tarife informieren möchte, bleibt aber im wahrsten Sinne des Wortes im Dunkeln.

Ab dem 18. Oktober soll er deutschlandweit fließen – der saubere Strom von Tesla. Mit dem Angebot fällt der Startschuss für ein sauberes und digitalisiertes Energiesystem.

Stellenangebote im Bereich Energie & Umwelt

Energie & Umwelt Jobs
Stadtwerke München GmbH-Firmenlogo
Baukoordination Neubauprojekte der Gleisanlagen der Münchner Straßenbahn (m/w/d) Stadtwerke München GmbH
München Zum Job 
Veltum GmbH-Firmenlogo
Planungsingenieur:in für Gebäudetechnik SHK Veltum GmbH
Waldeck Zum Job 
Energie-Wende-Garching GmbH & Co KG-Firmenlogo
Projektmanager Erneuerbare Wärme (m/w/d) Energie-Wende-Garching GmbH & Co KG
Garching Zum Job 
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Bauingenieur:in Maßnahmenentwicklung Netze (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe
Energieversorgung Halle Netz GmbH-Firmenlogo
Ingenieur Elektrotechnik - Netz- & Energietechnik, Smart Grid (m/w/d) Energieversorgung Halle Netz GmbH
Halle (Saale) Zum Job 
Ingenieure Wüst-Firmenlogo
Projektmanager Bauüberwachung / Bauleiter (m/w/d) Ingenieure Wüst
Erlenbach am Main Zum Job 
Landeshauptstadt München-Firmenlogo
Bauingenieur*in für den Wasserbau und Bauwerksunterhalt (w/m/d) Landeshauptstadt München
München Zum Job 
PFISTERER Kontaktsysteme GmbH-Firmenlogo
High Voltage Testing Specialist (w/m/d) PFISTERER Kontaktsysteme GmbH
Winterbach Zum Job 
Excellence AG-Firmenlogo
GreenTech Engineer (m/wd) Verfahrenstechnik Excellence AG
deutschlandweit Zum Job 
Excellence AG-Firmenlogo
GreenTech Engineer (m/wd) Bauingenieurwesen Excellence AG
deutschlandweit Zum Job 
atmosfair-Firmenlogo
Teamleiter Klimaschutz, "Effiziente Öfen" Afrika und Asien (d/m/w) atmosfair
atmosfair-Firmenlogo
Bereichsleiter Klimaschutzprojekte (d/m/w) atmosfair
Deutsche Rentenversicherung Bund-Firmenlogo
TGA-Expert*in Versorgungstechnik mit Schwerpunkt Energieeffizienz (m/w/div) Deutsche Rentenversicherung Bund
Berlin-Wilmersdorf Zum Job 
DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur*in Wasserverteilung DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH
Dresden Zum Job 
DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur*in Wassergewinnungs- und -aufbereitungsanlagen DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH
Dresden Zum Job 
Universitätsklinikum Tübingen-Firmenlogo
Energiemanagerin / Energiemanager (w/m/d) Universitätsklinikum Tübingen
Tübingen Zum Job 
Diehl Aerospace GmbH-Firmenlogo
Ingenieur / Entwicklungsingenieur (m/w/d) Avionik (System) Diehl Aerospace GmbH
Nürnberg, Überlingen, Frankfurt am Main, Rostock Zum Job 
Stadtwerke Tübingen-Firmenlogo
Fachexperte strategische Netzplanung (m/w/d) Strom oder Gas/Wasser Stadtwerke Tübingen
Tübingen Zum Job 
Stuttgart Netze GmbH-Firmenlogo
(Junior) Ingenieur Betriebsmitteltechnik (w/m/d) Stuttgart Netze GmbH
Stuttgart Zum Job 
Berliner Stadtreinigung (BSR)-Firmenlogo
Projektleiterin / Projektleiter (w/m/d) Müllheizkraftwerk Berliner Stadtreinigung (BSR)

„Wir werden den Regulierern zeigen, was jetzt schon möglich ist“, gibt sich Octopus-Chef Andrew Mack kämpferisch.

Der Ökostrom soll zum Einkaufspreis an die Kundinnen und Kunden weitergegeben werden. Drauf kommt dann noch die Grundgebühr des jeweiligen Netzbetreibers und eine monatliche Pauschale von drei Euro. Erste Tests laufen seit März in Baden-Württemberg und seit Mitte Juli in Bayern. Wer allerdings kein Besitzer einer Solaranlage und der dazugehörigen Tesla-Powerwall ist, kann das Stromangebot nicht nutzen.

Tesla Powerwall

Über die Tesla Powerwall Strom beziehen und speichern.

Foto: Tesla

Tesla und Octopus Energy haben das Ziel, zahlreiche Powerwalls zu virtuellen Kraftwerken zusammenschließen. Tesla ist berechtigt, einen Teil des Stroms aus den Powerwalls ins öffentliche Netz zu speisen, sofern Energie am Regelenergiemarkt knapp wird. Die enthaltene Batterie der Powerwall hat eine Leistung von 4,6 kW und eine Kapazität von 13,5 kWh. Wer will, kann bis zu zehn dieser Speicher zusammenschalten. Die Lithium-Ionen-Batterien funktionieren bei einer Umgebungstemperatur zwischen – 20 und + 50 °C.

Preise schwanken stündlich

Auf feste Preise können sich Verbraucher bei Tesla nicht einstellen. Die Tarife sollen sehr flexibel sein und können dabei stündlich schwanken. Regeln wird das eine künstliche Intelligenz von Octopus Energy. In Echtzeit überwacht die Plattform, wie viel Elektrizität im Markt gerade produziert und verbraucht wird. Danach richtet sich die Preisentwicklung.

Premiere feierte das virtuelle Powerwall-Kraftwerk bereits in Großbritannien. Den günstigsten Tarif erhalten Haushalte mit Powerwall und Tesla-Fahrzeug. In diesem Fall liegt er pro bezogener Kilowattstunde bei 8 Pence (rund 8,8 Ct).

Tesla startet Stromtarif in der deutschen Energiekrise

Preise für Strom, Gas, Öl und Sprit steigen kontinuierlich. Steht uns der teuerste Winter seit Langem bevor? Autofahrer zieht es zum Tanken bereits nach Tschechien, da Sprit dort bis zu 44 Cent günstiger ist.

Der Großhandelspreis von Erdgas ist seit Beginn 2021 um satte 440 Prozent gestiegen. In Deutschland ist Strom an der Börse seit Januar 140 Prozent teurer geworden. Das spiegelt sich in den Strom- und Heizkostenrechnungen der Privathaushalte wider. Für Strom zahlten Verbraucher im September im Durchschnitt vier Prozent mehr als noch vergangenes Jahr.

Lesen Sie auch: Heizen mit Holz: So kann es das Klima retten

Große Anbieter wie die Rheinischen Elektrizitäts- und Gasversorgungsgesellschaft haben bereits zu drastischen Maßnahmen gegriffen und gebietsweise Lieferverträge gekündigt. Kunden in Teilen von Bremen und Hessen erhielten überraschend Kündigungsschreiben, dass die Stromversorgung ab dem 19. Oktober eingestellt werden würde.

Zwar sinkt die EEG-Umlage zur Förderung von Ökostrom 2022 auf den niedrigsten Stand seit zehn Jahren, doch Privathaushalte und Betriebe werden wohl wenig davon spüren. Niedrigere Strompreise sind erstmal nicht in Sicht.

Weitere Themen:

Lithium: Brandenburg mausert sich zum größten europäischen Fabrik-Standort

Tesla-Fabrik: Verhindert diese große Sorge den Produktionsstart?

Riesige Tesla-Batterie brennt mehrere Tage: Der neue Risikofaktor

Ein Beitrag von:

  • Sarah Janczura

    Sarah Janczura

    Sarah Janczura schreibt zu den Themen Technik, Forschung und Karriere. Nach einem Volontariat mit dem Schwerpunkt Social Media war sie als Online-Redakteurin in einer Digitalagentur unterwegs. Aktuell arbeitet sie als Referentin für Presse und Kommunikation beim VDI e.V.

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.