PRESSEMITTEILUNG 28.08.2018, 10:32 Uhr

Liederhalle ausgebucht: Fast 60 Unternehmen suchen mehr als 2000 Ingenieure

Recruiting Tag am 13. September: Stuttgarter Ingenieure sind Spitzenverdiener mit 65.000 Euro pro Jahr im Schnitt – Vortrag von Kuka-Manager zur Zukunft der Robotik

Im Kongresszentrum Liederhalle findet der nächste Stuttgarter Recruiting Tag der VDI nachrichten statt.

Im Kongresszentrum Liederhalle findet der nächste Stuttgarter Recruiting Tag der VDI nachrichten statt.

Foto: Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle

Stuttgart. – Die Einkommen auf Topniveau, viele offene Stellen, kaum Bewerber: Der Markt für Ingenieure ist im Großraum Stuttgart weiterhin stark angespannt. Das zeigt sich auch bei der Stuttgarter Jobmesse der VDI nachrichten am 13. September. Mit fast 60 Unternehmen, darunter viele Top-Unternehmen aus Baden-Württemberg, sind die Flächen in der Liederhalle ausgebucht. Deutlich mehr als 2000 offene Stellen wollen die Unternehmen auf dem Recruiting Tag besetzen. „Angesichts des anhaltenden Booms wollen die Unternehmen ihre Belegschaften weiter ausbauen und suchen viele qualifizierte Ingenieure und IT-Fachkräfte“, so Franziska Opitz, Organisatorin der Jobmesse.

Ingenieure in Stuttgart zählen zu den Spitzenverdienern in Deutschland. Nach der aktuellen Gehaltsstudie des Karriereportals ingenieur.de des VDI Verlags verdienen berufserfahrene Ingenieure in Stuttgart im Schnitt 65.000 Euro im Jahr. Damit liegen sie bundesweit in der Spitzengruppe mit den Kollegen in Hannover/Wolfsburg. Mehr verdienen nur noch die Ingenieure im Rhein-Main-Gebiet. Und trotz der Spitzengehälter sind Ingenieure knapp. Auch bekannte Unternehmen, die bei Ingenieuren ganz oben auf der Liste stehen, präsentieren ihre Projekte und Karrieremöglichkeiten zwischen 11 und 17 Uhr auf dem Recruiting Tag, um neue Mitarbeiter zu begeistern.

Darunter sind Top-Unternehmen aus Baden-Württemberg oder mit starken Standorten im Land wie ZF Friedrichshafen, der Medizintechnikkonzern Roche mit seinem Standort Waiblingen, der Werkzeugmaschinenbauer Trumpf aus Ditzingen, der Anlagenbauer Eisenmann aus Böblingen, Kunststoffspezialist Ensinger aus Nufringen und Stihl aus Waiblingen. Traditionell stark vertreten ist die Automobilindustrie mit Unternehmen wie ElringKlinger aus Dettingen/Erms, Mahle aus Stuttgart, Brose aus Coburg sowie Knorr-Bremse und HCL Technologies, beide aus München.

Die Stuttgarter Jobmesse nutzen in diesem Jahr auch besonders viele öffentliche Arbeitgeber, um ihren Personalbedarf zu decken. Vertreten sind das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Stuttgart, der Deutsche Wetterdienst, die Stuttgarter Straßenbahnen AG, das Deutsche Patent- und Markenamt in München und die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen aus Aurich in Ostfriesland. Ingenieure, die sich auch mal in völlig anderen Branchen beweisen wollen, haben die Wahl zwischen dem Südwarenhersteller Ferrero und dem Deutschen Wetterdienst. Selbst Aussteller aus dem Ausland sind zu Gast in Stuttgart: das Schweizer Medizintechnikunternehmen IQAir, der österreichisch-kanadische Auftragsfertiger Magna Steyr und der italienische Fahrzeugentwickler Pinifarina mit seinem Standort in Stuttgart kommen in die Liederhalle.

Aber nicht nur Jobs, sondern auch Zukunftstrends stehen im Mittelpunkt der Jobmesse: So wird Dominik Bösl, Manager des Roboterherstellers Kuka, über die Zukunft der Robotik sprechen. Kuka ist einer der weltweit führenden Hersteller von Robotern. In der Autoindustrie sind Kuka-Roboter nicht wegzudenken. Absolventen, die noch viele Fragen zur ihrer Karriere haben, sind auf der Messe auch richtig. Sie können sich bei professionellen Coaches beraten lassen und auch Lebensläufe und Bewerbungsunterlagen auf Fehler checken lassen. Berufserfahrene Ingenieure haben die Möglichkeit, in Karrierefragen den Rat erfahrenen Personalberater einzuholen. Gute Ratschläge gibt es auch im Vortragsprogramm der Messe.

Zudem gibt es erstmals am Morgen der Jobmesse von 8:00 bis 10:45 Uhr einen kostenlosen Workshop für Frauen, um sich über Karrierethemen auszutauschen und Netzwerke aufzubauen. Gleichzeitig treffen die Teilnehmerinnen auf zahlreiche Unternehmensvertreter, die mehr Frauen einstellen und diese in Führungspositionen entwickeln möchten. Da die Teilnehmerinnenzahl begrenzt, schicken Interessierte bitte eine E-Mail an fopitz@vdi-nachrichten.com

Der Recruiting Tag im Kongresszentrum der Liederhalle in Stuttgart dauert von 11 bis 17 Uhr. Besucher können sich für die kostenfreie Teilnahme unter www.ingenieur.de/Stuttgart registrieren. Unter dieser Adresse finden Sie auch eine komplette Liste der Unternehmen, die sich in der Liederhalle vorstellen, sowie des gesamten Vortrags- und Beratungsprogramms.

Kontakt:

Franziska Opitz, + 49 211 6188-377
fopitz@vdi-nachrichten.com

 

Vortragsprogramm auf dem Recruiting Tag Stuttgart

11:30 – 12:00 Uhr
Selbstbewusst auftreten beim Bewerbungsgespräch: Tipps zur Körpersprache, kompetentem Verhalten und dem passenden Stil
Renate Sperber, Renate Sperber Imageberatung

12:15 – 12:45 Uhr
Kreativitätsmethode – 6-3-5 – richtige Einbindung in den Entwicklungsprozess
Stefan Wittbrodt, Seeber + Partner GmbH, Remseck

13:00 – 13:30 Uhr
Unternehmensvorstellung und Karrieremöglichkeiten bei TRUMPF
Tobias Gnamm, TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen

13:45 – 14:30 Uhr
Zukunft der Robotik im Zeitalter der Digitalisierung
Dominik Bösl, Vice President Consumer Driven Robotics, KUKA AG

15:00 – 15:45 Uhr
In Zeiten von Personalpolitik 4.0: Welche Kompetenzen sind für Ihre Karriere entscheidend?“

Begonia Vazquez Merayo und Bianca Overbeck, net4tec, München

16:00 – 16:30 Uhr
Selbstbewusst auftreten beim Bewerbungsgespräch: Tipps zur Körpersprache, kompetentem Verhalten und dem passenden Stil
Renate Sperber, Renate Sperber Imageberatung

Top Stellenangebote

Evonik Industries AG-Firmenlogo
Evonik Industries AG Bioprocess Engineer (m/f/div) Halle-Künsebeck
MARTIN - SCHNESE Ingenieure GmbH-Firmenlogo
MARTIN - SCHNESE Ingenieure GmbH Bauingenieur / Bautechniker (m/w/d) Reichartshausen
Eickhoff Wind Power GmbH-Firmenlogo
Eickhoff Wind Power GmbH Qualitätsingenieur (m/w) Klipphausen
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen-Firmenlogo
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen Projektmanager Sensorentwicklung Fahrerassistenzsysteme (m/w/d) Schwieberdingen, München
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG-Firmenlogo
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG Applikationsingenieur mit Schwerpunkt anwendungsbezogene Beanstandungen (w/m/d) Bruchsal
Automotive Lighting Reutlingen GmbH-Firmenlogo
Automotive Lighting Reutlingen GmbH Senior Projekt Einkäufer (m/w) Reutlingen
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG-Firmenlogo
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG Applikationsingenieur Systemintegration Schwerpunkt Fahrzeugsoftware (w/m/d) Bruchsal
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG-Firmenlogo
SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG Applikationsingenieur Systemintegration Schwerpunkt Flottenmanagement (w/m/d) Bruchsal
MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG-Firmenlogo
MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG Entwicklungsingenieure / Konstrukteure (m/w/d) Systeme Wolfertschwenden Raum Memmingen
FICHTNER GmbH & Co. KG-Firmenlogo
FICHTNER GmbH & Co. KG Oberbauleiter Kraftwerksbau / verfahrenstechnischer Anlagenbau (m/w/d) Köln

Zur Jobbörse

Das könnte sie auch interessieren

Top 5