Bewerbung 22.02.2017, 01:00 Uhr

Ein professionelles Bewerbungsfoto für eine Stelle als Ingenieur

Ein professionelles Bewerbungsfoto ist für Ingenieure unverzichtbar. Es entscheidet über den so wichtigen ersten Eindruck und kann dazu beitragen, die Tür zu einem Vorstellungsgespräch zu öffnen. Für Motiv, Kleidung und Mimik sollten einige Regeln beachtet werden.

Ein Muss: Professionelles Bewerbungsfoto!

Ein Muss: Professionelles Bewerbungsfoto!

Foto: panthermedia.net/AllaSerebrina

Menschen, die sich mit Freude fotografieren lassen, sind wohl eher in der Minderheit. Private Schnappschüsse halten viele für gerade noch erträglich, aber ein bewusstes in Positur setzen für ein offizielles Foto – beispielsweise für eine Bewerbung – wird eher als unangenehm empfunden. Umso wichtiger ist es, beim Bewerbungsfoto für eine Stelle als Ingenieur professionelle Tipps zu beachten.

In meinen Beratungsgesprächen antworten die meisten Bewerber auf meine entsprechende Frage: „Ja, das mit dem Foto war so ein Problem. Ich lasse mich eben nicht so gern fotografieren.“ Auf den so entstandenen Aufnahmen sehen diese Bewerber dann auch häufig etwas gequält aus. Eine ebenfalls große Gruppe scheint sich nicht besonders für das Bewerbungsfoto für eine Stelle als Ingenieur zu interessieren und nutzt entweder ein altes Bild („Das ist zwar schon ein paar Jahr alt, aber schön.“) oder ein Foto aus einem privaten Kontext („Da sah ich noch am besten aus“).

Das Bewerbungsfoto wird oft zu wenig beachtet

Interessant sind auch Bewerber, die über das Ziel hinausschießen, besonders mutig zu sein scheinen und sich wie bei einem Casting präsentieren. Übergroße Formate und ungewöhnliche Posen auf dem Bewerbungsfoto sind das Ergebnis. Der eher kleinere Teil zeigt sich professionell und präsentiert sich in idealer Weise. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz von 2006, das berufliche Benachteiligungen wegen personenbezogener Merkmale wie Rasse und ethnische Herkunft, Geschlecht, Religion, Behinderung, Alter und sexuelle Identität verbietet.

Deswegen können Bewerber derartige Informationen zur Person auslassen und auch auf ein Bewerbungsfoto für eine Stelle als Ingenieur verzichten. Anders als beispielsweise in Großbritannien ist es allerdings hierzulande weiterhin allgemeiner Standard, der Bewerbung per E-Mail oder Brief ein Foto beizufügen. Aber was ist denn nun die ideale Präsentationsweise und worauf muss der Porträtierte achten?

Das Bewerbungsfoto sollte aktuell sein

Abgesehen von den gültigen Konventionen für eine Bewerbung eignet sich das Bewerbungsfoto tatsächlich ganz hervorragend, um einen guten ersten Eindruck zu machen. Dabei geht es nicht um vordergründige Attraktivität, sondern um Authentizität und Ausstrahlung. Der Bewerber sollte optimistisch und zielstrebig wirken und möglichst auch sympathisch und vertrauenerweckend. Je nach Zielposition könnten auch Seriosität, Gelassenheit oder Hartnäckigkeit beim Betrachter evoziert werden.

Es ist wichtig, dass man den Kandidaten auf dem Bewerbungsfoto für eine Stelle als Ingenieur wiedererkennen kann. Haarschnitt und -farbe, Brille und Gewicht sollten mit der aktuellen Erscheinung übereinstimmen. Auch das allerbeste und sicher auch teure Bewerbungsfoto ist irgendwann nicht mehr aktuell und kann dann eher schaden.

Die Kleidung auf dem Bewerbungsfoto sollte authentisch sein

Nicht in jedem Fall werden Fotos für jede einzelne Bewerbung erstellt. Dennoch ist es interessant, sich über die Homepage, Prospekte und so weiter vorab zu informieren, ob beispielsweise alle Mitarbeiter des Unternehmens, bei dem man sich bewirbt, auf eine typische Art fotografiert und dabei bestimmte Farben genutzt werden: Dies können nützliche Hinweise für das eigene Arrangement sein. Das Bewerbungsfoto für eine Stelle als Ingenieur könnte entsprechend etwas angepasst werden, sollte aber immer authentisch bleiben.

Mit oder ohne Krawatte?

Einerseits sollte die Kleidung zum Alter passen, andererseits zur angestrebten Position – lieber ein wenig zu formell als zu locker. Eine (perfekt gebundene) Krawatte ist im Ingenieur- wie auch im kaufmännischen Umfeld unabdingbar. Der oberste Hemdknopf sollte geschlossen sein, Button-Down-Kragen ebenfalls. Blusen- wie auch Hemdenkragen sollten gut gebügelt sein. Gedeckte Farben sind sinnvoll, nur Schwarz und Weiß wirken allerdings langweilig. Kurzärmelig ist unabhängig vom Geschlecht für ein Bewerbungsfoto für eine Stelle als Ingenieur tabu.

Keine Tattoos auf dem Bewerbungsfoto

Auf einem Bewerbungsfoto wirkt Schmuck schnell übermächtig, deshalb ist er sehr sparsam und dezent einzusetzen. Auch starkes Make-up und zu viel Dekolleté sind deplatziert. Die Haare sollten typgerecht, offen oder geschlossen, getragen werden, jedoch möglichst ohne übertriebene Weiblichkeit. Die Wirkung von Piercings und Tattoos wird nach wie vor als negativ eingeschätzt. Zumindest auf dem Bild sollten sie möglichst nicht zu sehen sein.

Für eine gelungene Ausstrahlung ist ein Lächeln, nicht Lachen, oftmals sehr wichtig. Ob dabei Zähne zu sehen sind oder nicht, sollte individuell entschieden werden. Wer eher ein ernsterer Typ ist, sollte sich nicht zum Lächeln quälen. Der Fotograf hilft, die richtige Entscheidung oder die richtige Auswahl aus den möglichen Varianten zu finden. Je nach Kopfform und Schokoladenseite kann eine andere Perspektive auf den Porträtierten ideal sein: beispielsweise seitlich, frontal oder schräg. Der Blick sollte auf dem Bewerbungsfoto jedoch immer zum Betrachter gehen, das schafft Nähe.

Das Bewerbungsfoto sollte ein Profi machen

Foto und Papierausdruck sind unbedingt in professionelle Hände zu legen. Ohne dass der Empfänger dies unbedingt an Details ausmachen kann, erkennt er schnell, ob ein Hobbyfotograf am Werke war. Der erfahrene Fotograf nimmt sich Zeit für sein Motiv und erstellt verschiedene Varianten. Er stimmt Perspektive, Kleidung, Hintergrundfarbe und die Positionierung auf dem Bewerbungsfoto für eine Stelle als Ingenieur ideal aufeinander ab.

Die Wahl von Schwarz-Weiß-, Sepia- oder Farbformat sollte von der Branche, in die man hinein will, abhängig gemacht werden. Der Fotograf unterstützt auch bei dieser Entscheidung, bearbeitet gegebenenfalls dezent die ausgewählten Bilder und verwendet beim Ausdruck selbstverständlich gutes Papier. Bei der Onlinebewerbung gilt es übrigens, auf die Datenmenge der digitalen Fotos zu achten, damit das Bewerbungsfoto für eine Stelle als Ingenieur auch verschickt werden kann.

Ein gutes Bewerbungsfoto für eine Stelle als Ingenieur kann viel bewirken

Je nachdem, ob Sie das Bewerbungsfoto (mit einem Klebestreifen oder wieder ablösbarem Kleber) auf ein Deckblatt oder oben auf die erste Seite Ihres Lebenslaufs kleben, variiert auch die Größe des Fotos. Das absolute Mindestmaß ist 5,5 cm x 4 cm, jedoch schafft ein größeres Format auch mehr Nähe zum Betrachter. Zeigte man früher gleichberechtigt Kopf und Brustkorb, endet das Foto heutzutage eher eine Handbreit unterhalb des Halsansatzes. Interessante Varianten sind auch Quadrat und Querformat, für die man sich durchaus nach Positionierung des Fotos und der Kopfform entscheiden kann.

Auch wenn mit einem professionellen Bewerbungsfoto viel Aufwand verbunden ist, die Mühe lohnt sich. Ein wirkungsvolles Foto macht aus einer guten Bewerbung eine hervorragende, denn es schafft über den visuellen Eindruck zusätzliches Vertrauen. Und wer will ernsthaft behaupten, sich der Wirkung eines gelungenen Fotos entziehen zu können?

Tipp:
Nutzen Sie unser Muster-Anschreiben für Ingenieure

Top Stellenangebote

Infineon Technologies AG-Firmenlogo
Infineon Technologies AG Berechnungsingenieur FEM - Strukturmechanik und Thermik (w/m) Warstein
Landeshauptstadt München Ingenieur/in der Fachrichtung Versorgungstechnik / Gebäudetechnik München
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Director Supplier Quality Management EMEA (m/w) Bad Homburg
Bayernhafen GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Bayernhafen GmbH & Co. KG Bauingenieur (m/w) Schwerpunkt Bahnbau / Tiefbau Regensburg
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Projektingenieur Maschinenbau (m/w) St. Wendel
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Projektingenieur Verfahrenstechnik (m/w) St. Wendel
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH-Firmenlogo
Fresenius Medical Care Deutschland GmbH Projektingenieur Elektrotechnik (m/w) St. Wendel
Heraeus-Firmenlogo
Heraeus Global Engineering Coordinator (m/w) Kleinostheim
P&A Diplom-Ingenieur (Bau) / Master für Statik/Konstruktion (m/w) Eisenach, Hörselberg-Hainich, Gerstungen, Gotha, Mühlhausen
VISHAY ELECTRONIC GmbH-Firmenlogo
VISHAY ELECTRONIC GmbH Product Marketing Engineer (m/w) Landshut, Selb