Ingenieurdienstleister 24.03.2021, 11:03 Uhr

Warum Dienstleister der ideale Berufseinstieg für Ingenieure sein können

Ingenieurdienstleister werden immer noch mit Zeitarbeit gleichgesetzt, was nicht stimmt. Ein Vertrag bei einem Ingenieurdienstleister ist in vielen Fällen ein normaler Vertrag wie mit anderen Unternehmen auch. Was das für Berufseinsteiger heißt, erklärt Martin Schott, Vice President Human Resources der Bertrandt AG.

Kollegen und Kollegin im Unternehmen

Dienstleister können viele Perspektiven für Ingenieure eröffnen.

Foto: panthermedia.net/AllaSerebrina

Berufsstarter streben meist in begehrte Unternehmen und verschmähen Anstellungen bei einem Ingenieurdienstleister. Eine vorschnelle Entscheidung. Denn wie nirgendwo sonst kann man in verschiedene Firmen, Projekte und Branchen hineinzuschnuppern. Auf was dabei zu achten ist, sagt Martin Schott, Vice President Human Resources, der Bertrandt AG. Der Engineering-Dienstleister vermittelt Ingenieure in die Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Elektroindustrie, Energie sowie Medizintechnik und bietet Dienstleistungen in Design, Konstruktion, Entwicklung, Elektrik/Elektronik, Simulation, Versuch und Fertigungsplanung an.

ingenieur.de: Inwieweit suchen Ingenieurdienstleister momentan trotz Krise Berufsanfänger?

Martin Schott: Auch wir bei Bertrandt spüren natürlich die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise. Aktuell spiegelt sich das auch in einem reduzierten Recruiting Bedarf an Berufsanfängern und Absolventen in einigen Bereichen wider. Da wir als Engineering-Dienstleister und Lösungspartner entlang der Megatrends Elektromobilität, Autonomes Fahren, Digitalisierung und Vernetzung für unterschiedliche Branchen sehr breit aufgestellt sind, gibt es auch Bereiche, die weniger von der Krise betroffen sind. Wir haben nach wie vor Bedarf an qualifizierten Fachkräften – das gilt auch für Einsteiger. Darüber hinaus sehen wir auch, dass im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung die Nachfrage seit dem Jahresbeginn 2021 wieder anzieht. Auch hier gibt es Möglichkeiten zum Einstieg für Absolventen und Berufseinsteiger.

In welchen Branchen werden diese derzeit gebraucht? Werden eher Ingenieure mit Master eingestellt?

Wir bieten sowohl Bachelor– als auch Masterabsolventen Einstiegsmöglichkeiten. Ein wichtiger Schwerpunkt von uns liegt auf der Automobilindustrie und hier im Besonderen auf dem Bereich Electronics. Wir haben immer Interesse an Software-Experten für verschiedene Fachbereiche, wie Autonomes Fahren, Software-Architektur, Embedded Systems, IT aber auch Hardware-Entwicklung und Testing. Im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung sind es in erster Linie die Branchen Medizintechnik sowie Maschinen- und Anlagenbau.

Lesen Sie auch: Verbessert IT-Wissen das Ingenieurgehalt?

Welche Qualifikationen sollten Berufsanfänger haben, um derzeit am Arbeitsmarkt trotz der schwierigen Situation gute Chancen zu haben?

Als Ausgangsqualifikation sind für uns alle Ingenieurstudiengänge ein sehr guter Startpunkt. Vom Maschinen- und Anlagenbau über Wirtschaftsingenieure, Mechatronik und Elektrotechnik bis zur Fahrzeugtechnik. Idealerweise bringen Einsteiger außerdem erste Erfahrungen im Rahmen von Praktika oder Werkstudententätigkeiten aus den jeweiligen Branchen mit. So konnten sie schon praktische Erfahrungen mit bestimmten Tools sammeln.

Zum Branchenprofil Maschinenbau in Deutschland

Welche Fähigkeiten brauchen Berufsanfänger und Absolventen, neben den fachlichen, wenn sie sich bei einem Ingenieurdienstleister bewerben?

Lassen Sie uns auf die geänderten Rahmenbedingungen in der Pandemie schauen und Stichworte wie mobiles Arbeiten und Führen auf Distanz. Vor diesem Hintergrund hat die Kompetenz und Bereitschaft zu eigenverantwortlichem und selbständigem Arbeiten an Bedeutung gewonnen. Wir sehen, dass junge Menschen, die Veränderungen offen gegenüberstehen und flexibel sind, sich in der aktuellen Krise auch im Arbeitsumfeld leichter tun. Darüber hinaus haben auch Berufseinsteiger bei einem Engineering-Dienstleister und Lösungspartner viel Gestaltungsspielraum und -möglichkeiten, die sie durch Engagement und Eigenmotivation voll ausschöpfen können. Aufgrund des Projektgeschäfts sollten Berufseinsteiger einen ausgeprägten Teamgedanken mitbringen. Denn Projekte können nur durch enge, vertrauens- und respektvolle Zusammenarbeit der einzelnen internen und externen Teammitglieder erfolgreich bearbeitet werden.

Portraet Martin Schott

Martin Schott ist Vice President Human Resources bei der Bertrandt AG.

Foto: privat

Wer ist bei einem Ingenieurdienstleister gut aufgehoben?

Gut aufgehoben sind Bewerber und Bewerberinnen, die etwas bewegen wollen, gerne im Team arbeiten, sich gut an neue Kundenanforderungen anpassen können sowie Flexibilität mitbringen. Essenziell sind natürlich auch eine ausgeprägte Dienstleistungsorientierung und die Motivation, für ein Kundenproblem die bestmögliche Lösung zu finden.

Wo sehen Sie die Vor- und Nachteile für Absolventen uns Young Professionals bei einem Einstieg über einen Personaldienstleister?

Bezogen auf unseren Teilbereich Personaldienstleistungen und Arbeitnehmerüberlassung sehen wir vor allem Vorteile. Die Arbeit ist durch wechselnde Projekteinsätze sehr vielfältig. Dadurch haben die Kollegen schon früh in ihrer Karriere Zugang zu interessanten Positionen bei Kunden und lernen unterschiedliche Herangehensweisen und Umgebungen kennen. Allerdings sollte man diese Art der Flexibilität mögen.

Konkret: Was bieten Ingenieurdienstleister Absolventen und Berufsanfängern, was Unternehmen ihnen nicht bieten?

Ganz grundsätzlich lässt sich sagen, dass wir ein breites, sehr vielfältiges und abwechslungsreiches Aufgabenspektrum bieten können durch unsere Ausrichtung auf Projekte, die wir für unsere Kunden bearbeiten. Berufseinsteiger können bei verschiedenen Themen und Aufgaben mit dabei sein, das ist spannend und hat gerade zu Beginn der Karriere viele Vorteile. Wir bieten viel Gestaltungsspielraum und auch die Möglichkeit schnell Verantwortung zu übernehmen. Die Ausrichtung ist gerade am Anfang eher generalistisch. Die Spezialisierung erfolgt dann im nächsten Schritt.

Lesen Sie auch:

Flexible Arbeitswelten für Ingenieure

Corona-Beschlüsse: Das sind die arbeitsrechtlichen Auswirkungen

Bewerbungsschreiben: Tipps, kostenlose Muster und Beispiele

Ein Beitrag von:

  • Chris Löwer

    Chris Löwer arbeitet seit mehr als 20 Jahren als freier Journalist für überregionale Medien. Seine Themenschwerpunkte sind Wissenschaft, Technik und Karriere.

Top Stellenangebote

Dometic Germany Krautheim GmbH-Firmenlogo
Dometic Germany Krautheim GmbH Produktentwickler/in Fenster, Türen, Markisen (m/w/d) Krautheim (Jagst)
Hochschule für angewandte Wissenschaften München-Firmenlogo
Hochschule für angewandte Wissenschaften München Professur (W2) für Aerodynamik, Fluidmechanik, Thermodynamik und Wärmeübertragung München
Wohnungsbaugenossenschaft
Wohnungsbaugenossenschaft "Berolina" eG Bauingenieur/in / Master of Engineering (m/w/d) Berlin
Hochschule Offenburg-Firmenlogo
Hochschule Offenburg Professur (W2) für Bioverfahrenstechnik und Grundlagen der Verfahrenstechnik Offenburg
Technische Universität Dresden-Firmenlogo
Technische Universität Dresden Wiss. Mitarbeiter/in / Doktorand/in (m/w/d) Professur für Bildgebende Messverfahren für die Energie- und Verfahrenstechnik Dresden
Fachhochschule Münster-Firmenlogo
Fachhochschule Münster Professur für Abwassertechnik und Biomassenutzung (m/w/d) Münster
Fachhochschule Münster-Firmenlogo
Fachhochschule Münster Professur für Konstruktion und Maschinenelemente (m/w/d) Münster
Bundesagentur für Arbeit-Firmenlogo
Bundesagentur für Arbeit Ingenieur*in (w/m/d) Technischer Beratungsdienst Cottbus, Magdeburg, Dessau-Roßlau
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm-Firmenlogo
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm Professur für das Lehrgebiet Datengestützte Planung in der Gebäudetechnik - Smart Building Technologies Nürnberg
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach-Firmenlogo
Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach Professur (W2) Wirtschaftsingenieurwesen Mosbach
Zur Jobbörse

Top 5 Alltag

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.