Gebäudetechnik versorgt Räume, Gebäude, Betriebsstätten und öffentliche Einrichtungen mit Wasser, Wärme und Luft. Sie steuert Klima, Beleuchtung und Sicherheit und ist mitunter auch für die Abfallentsorgung zuständig. Informieren Sie sich über eine zunehmend digitalisierte und vernetzte Gebäudetechnik, die intelligent versorgt und steuert und darüber hinaus energieeffizient und ressourcenschonend agiert.


Vestaxx: Unsichtbare Heizung im Fenster
Im Fenster versteckt Diese Heizung im Raum können Sie nicht sehen, nur die Wärme fühlen

Heizkörper sehen nicht gerade schön aus. Auffallen sollen sie in der Wohnung schon mal gar nicht. Ein Berliner Start-up hat nun eine überraschende Alternative erfunden: die unsichtbare Heizung – versteckt im Fenster.

mehr >

Start- und Landung von Lufthansa-Maschinen in Frankfurt am Main
Flug- und Bahnlärm adé Versteckter Lautsprecher im Fensterrahmen sorgt für Ruhe

Mit Gegenschall lassen sich vor allem tiefe Frequenzen, gegen die selbst Doppelfenster machtlos sind, effektiv dämpfen. Jetzt ist es gelungen, neuartige Lautsprecher zu entwickeln, die sich samt Elektronik im Fensterrahmen verbergen lassen.

mehr >

Bildergalerie
Die Hamburger Elbphilharmonie ohne Kräne
4765 Orgelpfeifen Elbphilharmonie: Unglaubliche Akustik und eine der größten Orgeln der Welt

Endspurt beim Bau der Elbphilharmonie in Hamburg: Während die Baukräne verschwunden sind, haben jetzt Akustiker und Orgelbauer das Zepter übernommen. Derzeit wird die Orgel mit 4765 Orgelpfeifen eingebaut. Die Akustik des Hauses soll Maßstäbe setzen. Beim Eröffnungskonzert wird sich zeigen, ob die Ingenieure halten, was sie berechnet haben.

mehr >

Bildergalerie
Skyfarms: Hochhäuser aus Bambus
Skyfarm aus London In diesen Bambus-Hochhäusern wachsen Spinat und Erdbeeren

Spinat und Erdbeeren, die in Hochhäusern aus Bambus wachsen? Diese Vision verfolgen britische Architekten mit der sogenannten Skyfarm. Lesen Sie hier, wie die Farm für die Großstadt der Zukunft funktioniert. 

mehr >

Bildergalerie
Das ausklappbare Fenster "More Sky" der argentinischen Architektin Aldana Ferrer Garcia
Idee aus New York Balkon-Feeling ohne Balkon: Fenster zum Ausklappen

Ein Fenster, das man ausklappen kann und so zum Mini-Balkon wird: Diese Idee hat die  argentinische Architektin Aldana Ferrer Garcia in die Tat umgesetzt. Die Technik ist verblüffend: Das Fenster lässt sich nach außen schieben – und schon kann man sich „raussetzen“ und die Aussicht genießen.

mehr >

Beliebteste Artikel

Aufzüge werden zur Schlüsseltechnologie.
Höchstes Gebäude Baden-Württembergs ThyssenKrupp Elevator: Aufzug-Testturm in Rottweil im Rohbau fertig

Er ragt stolze 244 m in den Himmel über Rottweil: Der Testturm für Aufzüge der Firma ThyssenKrupp Elevator AG ist das höchste Gebäude Baden-Württembergs. Der Rohbau steht, jetzt geht es an den Innenausbau.

mehr >

Bildergalerie
Earthship von Michael Reynolds
Wände aus Autoreifen Schloss Tempelhof baut erstes Earthship Deutschlands

In der Kommune Schloss Tempelhof in Baden-Württemberg entsteht das erste Earthship Deutschlands ­– ein ökologisches Haus mit Wänden aus Autoreifen, das sich selbst mit Energie versorgt. Erfinder des autarken Wohnkonzepts ist der US-Amerikaner Michael Reynolds. 

mehr >

Aufzug Multi von ThyssenKrupp
TECHNIK AUS TRANSRAPID Neuartiger Aufzug von ThyssenKrupp fährt auch waagerecht

Mit Technik aus der Magnetschwebebahn Transrapid will ThyssenKrupp die Aufzug-Welt aufmischen: Kabinen sollen zukünftig mit Linearmotoren sogar horizontal fahren. Damit will der Aufzugbauer neue Gebäudekonzepte ermöglichen. 

mehr >

Journalisten in der Sixtinischen Kapelle
UV-freie Beleuchtung „Die Erschaffung Adams“ in der Sixtinischen Kapelle erstrahlt durch 7000 LED

„Es werde Licht“ heißt es am Anfang der Schöpfungsgeschichte. Das haben Beleuchtungs- und Kunstexperten ganz neu interpretiert und die Sixtinische Kapelle im Rahmen eines EU-geförderten Projekts mit 7000 neuen Leuchten ausgestattet.

mehr >

Dachterrasse mit Solarmodulen
KOLLEKTOREN AUS KUNSTSTOFF Dächer liefern 60 % der Heizenergie für Musterhäuser in Norwegen

Nicht schlecht: Neuartige Solarkollektoren aus Kunststoff liefern in einer Musterhaussiedlung bei Oslo mehr als 60 Prozent des Wärmebedarfs der Häuser. Und noch besser: Die Kollektoren lassen sich so gestalten, dass sie sich perfekt in die moderne Architektur der Häuser integrieren.

mehr >

<< zurück 1 2 3 4 ...  13