Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) forciert auch den Ausbau von Bioenergie aus nachwachsenden Rohstoffen, wobei die frei werdende Energie in Form von Wärme, Strom und Biokraftstoff genutzt wird. Erfahren Sie mehr zu Themen wie Flächenbedarf nachwachsender Rohstoffe, Bioraffinerien, Holzpellets oder Güllenutzung sowie zu Trends aus der Bioenergiebranche.

Die ORC-Moduel erhöhen die Stromerzeugung der brandenburgischen Biogasanlagen um etwa fünf Prozent
Zusatzeinnahme für Biogasanlagen Start-up aus Köln verwandelt Abwärme in Strom Ein Kölner Start-up ermöglicht Biogaskraftwerken in Brandenburg eine neue Einnahmequelle: Sogenannte OCR-Module nutzen auch die Abwärme der Generatormotoren, um Strom zu erzeugen. Gleichzeitig beh... mehr >

Gemüseabteilung in einer Filiale der britischen Supermarktkette Sainsbury’s
Sainsbury’s macht Müll zu Gas Britische Supermarktkette versorgt Haushalte mit Strom aus Lebensmittelabfällen Die britische Supermarktkette Sainsbury’s will Lebensmittelabfälle aus ihren Filialen künftig nutzen, um daraus Strom herzustellen. Das führende Entsorgungsunternehmen Biffa verarbeitet die Abfäll... mehr >

Biomasse Holz
Holzpotential besonders groß Japan baut die Biomasse-Kapazität stark aus

Japan besitzt ein beträchtliches Biomasse-Stromerzeugungspotential, weil es im Lande sehr viel Wald gibt und weil zugleich auch stark mit Holz gebaut wird. Werden ältere Häuser abgerissen, wird deren Holz ebenfalls zur Biomasse-Verstromung eingesetzt. Inzwischen wächst die Nutzung von Biomasse nach einem langsamen Start sehr stark.

mehr >

Flugzeuge der British Airways fliegen zukünftig mit Kerosion aus Hausmüll
Aufarbeitungsanlage in London British Airways betankt Flugzeuge mit Kerosion aus Haushaltsmüll Die Fluggesellschaft British Airways betankt Maschinen am Londoner City Airport in Zukunft mit Kerosin, das aus Haushaltsmüll gewonnen wird. Möglich macht das eine neue Aufarbeitungsanlage in Lond... mehr >

Biogasanlage in Blumendorf bei Bad Oldeslohe
Urban Biogas Projekt Fünf europäische Städte gewinnen aus Abfall hochwertiges Methangas Haushaltsmüll ist kein Abfall, sondern birgt durchaus noch Werte. Das demonstrieren fünf europäische Städte im Gemeinschaftsprojekt Urban Biogas. Sie erzeugen aus Müll Biogas, das dann zu Biometha... mehr >

Beliebteste Artikel

Miesmuscheln produzieren Byssusfäden
Struktur der Proteine entschlüsselt Elastizität nach Maß: Künstliche Haut aus Muschelfäden implantieren

Muscheln produzieren extrem reißfeste Fäden. Damit trotzen sie selbst starken Strömungen. Jetzt haben Forscher das Geheimnis gelüftet und den Weg für eine technische Nutzung freigemacht.

mehr >

Der Trester der Olivenproduktion soll zukünftig nicht mehr im Müll landen
EU-Projekt Phenolive Abfälle aus Olivenölproduktion für die Biogasproduktion Millionen Tonnen Trester aus der Olivenölproduktion sollen zukünftig nicht mehr im Müll landen, sondern der Biogasproduktion zugute kommen. Das EU-Projekt Phenolive forscht zudem an Verfahren, um... mehr >

Testflug mit Benzin aus Salzpflanzen
Revolutionärer Biotreibstoff Boeing testet Flugbenzin aus Wüstenpflanzen

In Abu Dhabi forschen Wissenschaftler an der Gewinnung von Treibstoffen aus Salzpflanzen. Ein erster Testflug mit dem daraus gewonnenen „Green Diesel“ vor einigen Tagen verlief erfolgreich: ein Durchbruch bei der Entwicklung von Biotreibstoffen.

mehr >

Anlage zur Herstellung von synthetischem Kraftstoff
Kooperation mit Global Bioenergies Audi will synthetische Kraftstoffe fürs Auto erproben Der Automobilhersteller Audi hat eine strategische Partnerschaft mit dem französischen Biotechnologieunternehmen Global Bioenergies geschlossen. Ziel ist die Entwicklung eines synthetischen Krafts... mehr >

Biogasanlage hinter Rinderzucht
Nachhaltige Nutzung Gülle wird zu Biogas und umweltschonendem Dünger

Nachdem Gülle zu Biogas vergärt ist, sollen aus den Resten Nährstoffe für schadstoffarme Dünger gewonnen werden. Mit dieser Mehrfachnutzung will ein internationales Forschungsprojekt dem Problem der Grundwasserbelastung entgegenwirken.

mehr >

<< zurück 1 2 3 4 ...  9
Empfehlungen der Redaktion