Neuheiten des Unpacked-Events 06.08.2020, 15:04 Uhr

Samsung Galaxy Note 20: Was können die neuen Samsung-Geräte?

Samsung bringt fünf neue Geräte auf den Markt. Wir stellen die technischen Details vor und verraten Ihnen, welches Gadget Sie unbedingt nutzen sollten. Eine „Bohne“ ist dabei am interessantesten.

Galaxy Handys

Samsung präsentiert eine neue Galaxy-Familie.

Foto: panthermedia.net/realinemedia

Samsung Unpacked 2020 lang erwartet

Per Webcast hat Samsung am 5. August seine neue Gadget-Kollektion für Herbst und Winter präsentiert. Das Motto der virtuellen Veranstaltung: noch schneller, noch größer. Fünf neue Geräte kommen ab Herbst 2020 auf den Markt. Neben zwei Modellen des Premium-Smartphones Samsung Galaxy Note20 stellte Samsung auch das Falttelefon Galaxy Z Fold2, das Tablet Galaxy Tab S7, die Kopfhörer Galaxy Buds Live und die Smartwatch Galaxy Watch3 vor.

Das lang erwartete Event „Samsung Unpacked“ 2020 hielt so manche Überraschung bereit. Neben der Vorstellung neuer Smartphones, Tablets und Co. sorgte vor allem der Launch eines Gadgets in Form einer Bohne für Aufsehen.

Samsung Galaxy Note20

Das Galaxy Note20 ist der Nachfolger des Vorgängermodells Galaxy Note 10. Sowohl als Standard- als auch als Ultra-Modell ist das Smartphone erhältlich. Beide Modelle verfügen über denselben Snapdragon 865 Plus-Prozessor. Dieser gilt branchenweit als der Beste für Android-Telefone. Optional steht eine 5G-Konnektivität zur Verfügung. Darüber hinaus ist Android 10 an Bord – inklusive Optimierungen. Der berühmte S Pen-Stift darf natürlich nicht fehlen.

Das Note20 Ultra ist zweifellos das leistungsstärkere Telefon. Nutzer, die auf diesen Aspekt wert legen, sollten sich also für die Ultra-Version entscheiden. Es verfügt über einen größeren Bildschirm (6,9 Zoll gegenüber 6,7 Zoll) mit einer schnelleren Bildwiederholfrequenz (120 Hz gegenüber 60 Hz). Die Rückfahrkamera soll ebenfalls einen Ticken besser sein, obwohl beide Telefone über ein Dreifachobjektiv verfügen. Das Note20 verfügt über acht GB RAM und 256 GB Speicher, während das Note20 Ultra bis zu 12 GB RAM und 512 GB Speicher aufnehmen kann.

Diese Unterschiede spiegeln sich natürlich im Preis wider: das Note20 kostet ab 999,99 US-Dollar, während das Note20 Ultra mindestens 1.299,99 US-Dollar kostet. Bei der Farbauswahl besteht die Qual der Wahl: Mystic Bronze, Mystic Green und Mystic Grey sind die Farboptionen für das Note20. Das Ultra-Modell ist in den Farben Mystic Bronze, Mystic Black und Mystic White erhältlich.

So sieht das Galaxy Note20 aus:

Galaxy Note20 in MysticBronze.

Galaxy Note20 in MysticBronze.

Foto: Samsung

Galaxy Note20 in MysticGray.

Galaxy Note20 in MysticGray.

Foto: Samsung

Galaxy Note20 in MysticGreen.

Galaxy Note20 in MysticGreen.

Foto: Samsung

So sieht das Galaxy Note20 Ultra aus:

Galaxy Note20 Ultra in MysticBlack.

Galaxy Note20 Ultra in MysticBlack.

Foto: Samsung

Galaxy Note20 Ultra in MysticBronze.

Galaxy Note20 Ultra in MysticBronze.

Foto: Samsung

Galaxy Note20 Ultra in MysticWhite.

Galaxy Note20 Ultra in MysticWhite.

Foto: Samsung

Galaxy Z Fold2 einfach zusammenfalten

Das Galaxy Z Fold2 stellt den Nachfolger des ursprünglichen Galaxy Fold dar. Dieses Modell wurde bereits im Februar 2019 erstmals vorgestellt. Wir berichteten hier. Das Display ist beim Öffnen größer als 7,6 Zoll, das hintere Display ist jetzt 6,2 Zoll groß und die Kamerasysteme wurden ebenfalls optimiert. Bei dieser Neuvorstellung hielt sich Samsung selbst zurück: Details und Preise werden erst im September bekannt gegeben. Lediglich die Farben sind bekannt. Das Galaxy Z Fold2 wird es in Mystic Bronze und Mystic Black geben. Der ursprüngliche Verkaufsstart des Samsung Galaxy Fold musste bereits wegen technischer Schwierigkeiten verschoben werden. Ob sich Samsung aus diesen Gründen zurückhielt?

Faltbares Galaxy Smartphone

Faltbares Galaxy Smartphone.

Foto: Samsung

Unpacked-Event: Tablets, Kopfhörer und eine Smartwatch

Und noch eine Neuerung: Bei dem Unpacked-Event zauberte Samsung noch das Samsung Galaxy Tab S7 sowie Galaxy Tab S7+ aus dem virtuellen Hut. Hohe Produktivität und starke Leistung werden mit der Mobilität eines Smartphones kombiniert, so der Hersteller. Ausgestattet mit leistungsstarken Prozessoren, verfügen beide Tablets über 11“11 (Galaxy Tab S7) beziehungsweise 12,4“11 (Galaxy Tab S7+) große Displays mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz. Darüber hinaus werden das Galaxy Tab S7 und das Galaxy Tab S7+ mit dem verbesserten S Pen und der aktuellsten Version von Samsung Notes geliefert. Direkte Konkurrenz bekommt das Modell mit dem iPad-Pro von Apple.

Neben dem neuesten S Pen, der im Lieferumfang enthalten ist, besteht auch die Option einer 5G-Konnektivität. Die Preise starten bei 649,99 US-Dollar für das kleinere Modell und 849,99 US-Dollar für die größere Plus-Edition.

Galaxy Tab S7

So sieht das Galaxy Tab S7 aus.

Foto: Samsung

Galaxy Watch3 als verlässlicher Fitness-Begleiter

Ebenfalls gezeigt wurde die Galaxy Watch3, ein Update der ursprünglichen 2018 Galaxy Watch. Die Galaxy Watch3 ist geeignet für Nutzer, die einen technischen Begleiter für den Alltag suchen. Die Smartwatch unterstützt den Träger dabei, eigene Fitnessziele zu erreichen. Samsung hat Premium-Materialien verwendet, so dass ein sehr angenehmes Tragegefühl entsteht.

Auf dieser neuen Smartwatch wird wieder die Samsung-eigene Tizen-Software ausgeführt, so dass sie mit Android und iOS funktioniert. Alle üblichen Gesundheitsfunktionen sind erhalten, zum Beispiel eine Überwachung des Blutsauerstoffs und des Blutdrucks.

Die Galaxy Watch3 ist ab dem 6. August 2020 im Samsung Online Shop und im deutschen Handel erhältlich. Die Preise beginnen bei 399,99 US-Dollar für das kleinere Modell und 429,99 US-Dollar für das größere Modell. Das ist ein erheblicher Preisanstieg gegenüber der ersten Galaxy Watch.

Samsung Galaxy Note 20: Was können die neuen Samsung-Geräte?

Die Galaxy Watch3 überzeugt durch Tragekomfort.

Foto: Samsung

Samsung Galaxy Note 20: Was können die neuen Samsung-Geräte?

Die Galaxy Watch3 überzeugt durch Tragekomfort.

Foto: Samsung

Galaxy Buds Live: Drahtlose Ohrhörer in Bohnenform

Last but not least hat Samsung mit dem Galaxy Buds Live eine neue Version seiner drahtlosen Ohrhörer auf den Markt gebracht. Mit einem überarbeiteten, bohnenförmigen Design und einer aktiven Geräuschunterdrückung könnten die Buds Live die perfekten Begleiter für das neue Note20 sein. In enger Zusammenarbeit mit den Sound-Experten von AKG hat Samsung die Ohrhörer entwickelt. Die True Wireless-Kopfhörer bieten eine optimale Kombination aus Tragekomfort und Klangqualität, so Samsung. Die 12 Millimeter-Lautsprecher können in Verbindung mit dem ausgelagerten Bass-Kanal zudem für einen tiefen und reichhaltigen Klang sorgen.

Galaxy Buds Live in Schwarz

Galaxy Buds Live in Schwarz.

Foto: Samsung

Samsung verfolgt mit den fünf neuen Geräten das Ziel, geräteübergreifende Konnektivität aller Galaxy-Produkte zu erreichen.

Lesen Sie auch:

Das sind die besten Smartwatches

Stellenangebote im Bereich Produktmanagement

Rheinmetall AG-Firmenlogo
Rheinmetall AG Trainees (m/w/d) Schneizlreuth, Unterlüß, Frohnau
Bürkert Fluid Control Systems-Firmenlogo
Bürkert Fluid Control Systems Produktmanager Analysesensoren (m/w/d) Ingelfingen, Triembach (Frankreich)
Bürkert Fluid Control Systems-Firmenlogo
Bürkert Fluid Control Systems Produktmanager Durchflusssensoren (m/w/d) Ingelfingen, Triembach (Frankreich)
STRENGER Gruppe-Firmenlogo
STRENGER Gruppe Innovationsmanager / Produktentwickler (m/w/d) für den Schlüsselfertigbau Ludwigsburg
Infineon Technologies AG-Firmenlogo
Infineon Technologies AG Lead Concept Engineer Innovations (w/m/div) Warstein
J. Schmalz GmbH-Firmenlogo
J. Schmalz GmbH Leiter (m/w/d) Produktentwicklung im Geschäftsentwicklungsprozess Handhabung Glatten
Habasit International AG-Firmenlogo
Habasit International AG Development Engineer Automation (m/f/x) Dübendorf (Schweiz)
Habasit International AG-Firmenlogo
Habasit International AG Embedded Hardware Development Engineer (m/f/x) Dübendorf (Schweiz)
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH-Firmenlogo
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH Mechanic Engineer (für Tool design) / Werkzeugmacher (m/w/d) Lüneburg
Phoenix Contact GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Phoenix Contact GmbH & Co. KG Produktmanager m/w/d Datensteckverbinder Blomberg

Alle Produktmanagement Jobs

Top 5 Produkte

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.