Gürtelneuheit speziell für Vielflieger 13.02.2013, 13:23 Uhr

Mit dem „Flybelt“ schnell durch den Security-Check

Vielflieger können ein Lied davon singen: Bei allem Verständnis für die Sicherheitsmaßnahmen an Flughäfen, lästig ist der Security-Check am eigenen Leib immer. Und ein Zeitfresser.

Beim Flybelt für Vielflieger lässt sich die Schnalle aus Metall mit einem Klick abnehmen – und der Gürtel kann beim Security-Check an der Hose bleiben.

Beim Flybelt für Vielflieger lässt sich die Schnalle aus Metall mit einem Klick abnehmen – und der Gürtel kann beim Security-Check an der Hose bleiben.

Foto: Flybelt

Vor allem, wenn es gilt, einen Gürtel mit Metallschnalle Stück für Stück durch die Schlaufen zu ziehen, um ihn aufs Sicherheitsband zu legen. Nur um ihn später wieder genauso mühsam umzuschnallen. Das kann schon mal den Blutdruck in die Höhe treiben.

Damit Fluggäste schneller durch den Security-Check kommen,  Zeit sparen und Nerven schonen, hat der Wiener Michael Rohrmair gemeinsam mit dem Unternehmen Condor Gürtel aus Oberösterreich einen speziellen Gürtel für Vielflieger entwickelt, den „Flybelt“.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Deutsche Rentenversicherung Bund-Firmenlogo
Expert*in für Energiemanagement (m/w/div) Deutsche Rentenversicherung Bund
Deutsche Rentenversicherung Bund-Firmenlogo
Projektarchitekt*in mit Gesamtprojektverantwortung (m/w/div) Deutsche Rentenversicherung Bund
Verdos GmbH-Firmenlogo
Projektleiter / Projektabwickler (m/w/d) für Dosiertechnik (Chemikaliendosierung) Verdos GmbH
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieur (w/m/d) konstruktiver Ingenieurbau Die Autobahn GmbH des Bundes
Stadtwerke München GmbH-Firmenlogo
Koordinator*in objektübergreifende Planung Neubau U-Bahn Betriebshof Süd (m/w/d) Stadtwerke München GmbH
München Zum Job 
MiniTec GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Konstrukteur / Technischen Produktdesigner / Bauingenieur im Maschinenbau (m/w/d) in Vollzeit MiniTec GmbH & Co. KG
Schönenberg-Kübelberg Zum Job 
Technische Universität Berlin-Firmenlogo
Ingenieur*in (d/m/w) Nachrichtentechnik Technische Universität Berlin
Takeda GmbH-Firmenlogo
Head of Automation, Digital and Data Science (w/m/d) Takeda GmbH
Oranienburg Zum Job 
über BriSS Personnel Recruitment-Firmenlogo
Sales Manager (m/w/d) Technische Keramik über BriSS Personnel Recruitment
südliches Baden-Württemberg Zum Job 
Stuttgart Netze GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur Geoinformation und Dokumentation (w/m/d) Stuttgart Netze GmbH
Stuttgart Zum Job 
ELMATIC GmbH-Firmenlogo
Projektleiter MSR/Elektrotechnik (m/w/d) ELMATIC GmbH
Dresden Zum Job 
Residenzstadt Celle-Firmenlogo
Bachelor (d/m/w) / Dipl.-Ingenieur (d/m/w) im Bereich Geodäsie / Vermessungswesen oder Geoinformatik Residenzstadt Celle
Stadt Renningen-Firmenlogo
Architekt / Bauingenieur (m/w/d) Stadt Renningen
Renningen Zum Job 
MEHLER VARIO SYSTEM GmbH-Firmenlogo
Konstrukteur (m/w/d) CAD-Konstruktion im Bereich Entwicklung Ballistik MEHLER VARIO SYSTEM GmbH
Iqony Solutions GmbH-Firmenlogo
Bereichsleiter*in Industriekunden Sales & Development (m/w/d) Iqony Solutions GmbH
Veltum-Firmenlogo
Planungsingenieur:in für Gebäudetechnik SHK Veltum
Waldeck-Sachsenhausen Zum Job 
MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG-Firmenlogo
Team Leader (m/w/d) Konstruktion MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG
Wolfertschwenden Zum Job 
MEHLER VARIO SYSTEM GmbH-Firmenlogo
Ingenieur (m/w/d) ballistische Schutzkonstruktionen MEHLER VARIO SYSTEM GmbH
MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG-Firmenlogo
Ingenieur (m/w/d) Verfahrenstechnik und Applikation Thermoforming Packaging MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG
Wolfertschwenden Zum Job 
Mehler Vario System GmbH-Firmenlogo
CAD Key User (m/w/d) Creo Parametric im Bereich Entwicklung Ballistik Mehler Vario System GmbH

Das Besondere: Die Gürtelschnalle  lässt sich mit nur einem Handgriff vom Gürtel lösen und so blitzschnell auf den Handgepäck-Scanner legen. Umgekehrt funktioniert es genauso einfach: Nachdem der Fluggast die Sicherheitsschleuse passiert hat, kann er die Schnalle mit einem Klick wieder am Gürtel befestigen. Ganz relaxed geht´s ab in den Flieger.

Flybelt für jede K(l)asse

Für Abwechslung am Hosenbund sorgen unterschiedlichen Flybelts für jede Preisklasse: First Class, Business Class, Economy Class und Stealth Class. Der First-Class-Flybelt wird aus Schlangen- oder Krokodilleder hergestellt und hat Schnallen aus hochwertigem Silber. Das kostet – zwischen 248 und 418 Euro. In der Business Class gibt es deutlich günstigere Gürtel aus Rindsleder in den Farben Schwarz, Braun und Cognac (118 Euro bis 134 Euro). Die Economy Class bietet Gürtel in verschiedenen Farbvarianten mit vier unterschiedlichen Metallschnallen für 99 Euro bis 110 Euro und in der Stealth-Class gibt es schwarze Kunststoffgürtel schon ab 75 und 79 Euro.

Bislang nur Herrenkollektion

Noch gibt es die praktischen Gürtel ausschliesslich für Herren. An einer Damenkollektion wird aber bereits gearbeitet. Kaufen können auch Männer Flybelts bislang nur direkt über den Hersteller.(www.flybelt.com). Das Unternehmen plant aber, die Gürtel im Bordverkauf in Deutschland, Österreich und der Schweiz anzubieten und auch Flughafenshops sollen demnächst beliefert werden. Dann könnten Vielflieger schon beim Kauf des Flybelts Zeit sparen…

Ein Beitrag von:

  • Petra Funk

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.