Blue Ocean Robotics gewinnt IERA Award 2019 18.06.2019, 14:47 Uhr

Autonomer Roboter eliminiert Krankenhauskeime mit UV-C-Licht

Multiresistente Keime sind eine der größten Bedrohungen des 21. Jahrhunderts. Zahlreiche Erreger reagieren nicht mehr auf Antibiotika. Blue Ocean Robotics hat Krankenhauserregern nun mit dem “UVD Robot” den Kampf angesagt. Er fährt autonom durch Krankenhäuser und erledigt die Keime dank UV-C-Licht. Dafür gab es den renommierten Iera Award 2019.

Der UVD-Roboter fährt autonom und eliminiert Keime in Krankenhäusern. 
Foto: Blue Ocean Robotics

Der UVD-Roboter fährt autonom und eliminiert Keime in Krankenhäusern.

Foto: Blue Ocean Robotics

Der UVD-Roboter ist eine Erfindung des dänischen Herstellers Blue Ocean Robotics. Der Roboter fährt autonom durch Krankenhäuser und sendet dabei konzentriertes UV-C-Licht aus. Dieser Bereich der Ultraviolettstrahlung konzentriert sich auf die Wellenlängen 280-100 Nanometer und ist für das menschliche Auge nicht sichtbar.

Auf seiner Jagd nach Krankenhauserregern beseitigt er Bakterien und schädliche Mikroorganismen. Die Desinfektionsrate des dänischen Roboters liegt bei 99,99 %, so der Hersteller. Für diese Leistung hat Blue Ocean Robotics jetzt den internationalen Innovations- und Entrepreneur-Award in Robotik und Automation (Iera) gewonnen. Die Auszeichnung würdigt die Entwicklung eines Roboters, die das Risiko für Patienten, Personal und Besucher reduziert, sich mit einem gefährlichen Erreger zu infizieren.

Grenzenloses Potenzial von Robotern im Gesundheitswesen

Krankenhausinfektionen verursachen extreme Kosten im Gesundheitswesen. Pro Jahr muss die Europäische Union allein 7 Milliarden Euro aufgrund von Infektionen mit Keimen bereitstellen. Die Infektionsquellen sind dabei insbesondere andere Patienten, Mitarbeiter und Geräte im Krankenhaus. Vor allem auf manuell schlecht erreichbaren Geräteoberflächen kann ein Roboter oder Greifarm Pflegekräfte bei der Hygiene unterstützen. Der nun ausgezeichnete UVD-Roboter fährt autonom durch die Räume und positioniert sich selbstständig in seiner Umgebung. Für diese Funktion ist ein Laserscanner im Roboter installiert, der sowohl die Maße des Raumes als auch dort befindliche Gegenstände erfassen kann.

Der Roboter behandelt daraufhin die Oberflächen in einer Krankenstation mit Licht aus mehreren Winkeln und aus nächster Nähe. Das Gerät desinfiziert jegliche Kontaktflächen von Gegenständen und lässt prädestinierten Infektionsquellen keine Chance mehr. Der Einsatz des UVD-Roboters ist auf geschlossene Räume beschränkt.

Die Technologie hinter dem UVD-Roboter kann auch auf andere Bereiche ausgeweitet werden und zum Beispiel in Hotel- und Gastronomie, Bauwesen und Landwirtschaft Einsatz finden. „Der UV-Desinfektionsroboter von Blue Ocean Robotics zeigt, was für ein nahezu grenzenloses Potenzial die Robotik beim Einsatz in neuen Umgebungen hat“, sagt Arturo Baroncelli. Der ehemalige Präsident der International Federation of Robotics, die den Iera-Award mitverleiht, gibt weiter an: „Die Kombination von “klassischen” mechatronischen Disziplinen – typisch für die Robotik – mit dem Know-how von Medizin und Pharmazie ist ein fantastischer Beweis auf diesem Weg des Fortschritts. Die IFR freut sich, diesen virtuellen Trend anzuerkennen und zu unterstützen.“

Eine alternative Möglichkeit ist der Einsatz von antimikrobiellen Oberflächen. Nanomaterialien eignen sich aufgrund ihrer spezifischen Eigenschaften zur Beschichtung dieser äußeren Flächen. Dank der Nanotechnologie lassen sich für Reinigungskräfte schwer zugängliche Oberflächen wie Ritzen mit einem weiteren Hygieneschutz versehen. Keime, die sich dort festsetzen wollen, würden durch die antimikrobielle Oberfläche abgewiesen. Lesen Sie auch hier, wie Nanotechnologie Krankenhausinfektionen bekämpft.

Safety first: UVD-Roboter verfügt über Sicherheitsmerkmale

Damit das UV-C-Licht keine Einwirkung auf den Menschen hat, wurde der smarte Roboter mit diversen Sicherheitsmerkmalen ausgestattet. Das UV-C-Licht schaltet sich beispielsweise automatisch aus, sobald eine Person den Raum betritt. Die Arbeit des Roboters setzt wieder ein, wenn die betroffene Raumfläche leer ist. Zur digitalen Unterstützung wird ein Tablet mit Bewegungssensor an der Tür des Patientenzimmers angebracht. Das Tablet ist mit dem Roboter vernetzt und übermittelt ein Signal, sofern sich noch Personen in einem Raum aufhalten oder das Zimmer betreten. Daraufhin endet die Behandlung des Roboters unmittelbar.

Erste Interessenten an der Technologie kommen aus dem Mittleren Osten und Asien. Sorgfältige Desinfektionen kann das UV-C-Gerät auch in Anlagen in der Lebensmittelproduktion oder in einem Labor ausführen.

Der Iera-Award ist eine der weltweit renommiertesten Auszeichnungen in der Robotik. Er würdigt die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Industrie bei der Herstellung von Robotern und wird gemeinsam von der International Federation of Robotics (IFR) und der IEEE Robotics and Automation Society (IEEE/RAS), der weltweit größten technischen Fachorganisation, vergeben.

Weitere Themen:

Stellenangebote im Bereich Softwareentwicklung

Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen-Firmenlogo
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen Ingenieur Embedded Software Entwicklung (m/w/d) Schwieberdingen bei Stuttgart
AVM Computersysteme Vertriebs GmbH-Firmenlogo
AVM Computersysteme Vertriebs GmbH Entwicklungsingenieur (w/m/d) für Produktionstestsysteme Berlin
Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI-Firmenlogo
Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI Softwareentwicklerin / Softwareentwickler im Bereich Digitaler Zwilling für Material- und Prozessmodellierung Sankt Augustin
Carl Zeiss AG-Firmenlogo
Carl Zeiss AG Physiker mit Softwareaffinität (m/w/x) Oberkochen
Ferrero-Firmenlogo
Ferrero Spezialist (m/w/d) Automatisierungstechnik Stadtallendorf
Lachmann & Rink GmbH-Firmenlogo
Lachmann & Rink GmbH Software-Projektleiter (m/w/d) Freudenberg, Dortmund
MEKRA Lang GmbH & Co. KG-Firmenlogo
MEKRA Lang GmbH & Co. KG Entwicklungsingenieur (m/w/d) Hardware / Software Ergersheim
seleon gmbh-Firmenlogo
seleon gmbh (Senior-) Entwickler Firmware (m/w/d) Dessau-Roßlau
Daimler AG-Firmenlogo
Daimler AG Recruiting Day Automated Driving (w/m/d) Berlin
Nord-Micro GmbH & Co. OHG-Firmenlogo
Nord-Micro GmbH & Co. OHG Softwareingenieur (m/w/d) Methoden und Tools Frankfurt am Main

Alle Softwareentwicklung Jobs

Top 5 IT & TK