Hannover Messe: Automation 20.04.2012, 11:58 Uhr

Unternehmen steigern Synergien durch neue Tätigeitsfelder

Immer mehr Unternehmen erschließen neben ihren angestammten Abnehmerbranchen neue Tätigkeitsfelder. Die entstehenden Synergieeffekte steigern Wirtschaftlichkeit und Effizienz. Die Hannover Messe vom 23. bis 27. April 2012 ist dafür eine Plattform, wie ausgewählte Beispiele im Vorfeld zeigen.

Die Zeiten, in denen sich ein Unternehmen auf ein Aufgabengebiet konzentrieren konnte, sind weitgehend vorbei. Wer heute nicht interdisziplinär und themenübergreifend denkt, hat es am Markt immer schwieriger. Automation, Sensorik und Steuerungstechnik greifen nahtlos ineinander, um sich den Anforderungen des neuen Jahrhunderts – Demografiewandel, Umweltschutz und vor allem Energieeffizienz – zu stellen.

Mit dem Bekenntnis der Bundesregierung zum Umschwenken auf erneuerbare Energien können insbesondere Unternehmen der industriellen Automation punkten, denn Technologien zur wirtschaftlich machbaren Umsetzung sind längst vorhanden und erprobt, müssen lediglich auf neue Bereiche übertragen werden. Dies zeigt auch die diesjährige Hannover Messe.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Nash - Zweigniederlassung der Gardner Denver Deutschland GmbH-Firmenlogo
Product Engineer (m/w/d) für den Bereich Order Processing / Project Management Nash - Zweigniederlassung der Gardner Denver Deutschland GmbH
Nürnberg Zum Job 
Stadtwerke München GmbH-Firmenlogo
Baukoordination Neubauprojekte der Gleisanlagen der Münchner Straßenbahn (m/w/d) Stadtwerke München GmbH
München Zum Job 
Midea Europe GmbH-Firmenlogo
IoT Senior Engineer (m/f/d) Midea Europe GmbH
Stuttgart Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Baurevisor (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Midea Europe GmbH-Firmenlogo
Patent Engineer (m/f/d) Midea Europe GmbH
Stuttgart Zum Job 
Midea Europe GmbH-Firmenlogo
IT Administrator (m/f/d) Midea Europe GmbH
Stuttgart Zum Job 
PASS GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Ingenieur für Anlagentechnik und Prozessautomatisierung (m/w/x) PASS GmbH & Co. KG
Schwelm Zum Job 
Albtal-Verkehrs-Gesellschaft mbH-Firmenlogo
Planungsingenieur*in (m/w/d) Verkehrsanlagen Schiene Albtal-Verkehrs-Gesellschaft mbH
Karlsruhe Zum Job 
RSA cutting technologies GmbH-Firmenlogo
Konstrukteur (m/w/d) RSA cutting technologies GmbH
Schwerte Zum Job 
RSA cutting technologies GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur (m/w/d) RSA cutting technologies GmbH
Schwerte-Westhofen Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes, Niederlassung Südbayern-Firmenlogo
Ingenieur Vermessung (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes, Niederlassung Südbayern
München-Maisach Zum Job 
voestalpine Turnout Technology Germany GmbH-Firmenlogo
Betriebsingenieur:in voestalpine Turnout Technology Germany GmbH
Butzbach bei Gießen Zum Job 
POLYVANTIS-Firmenlogo
Elektroniker / Meister / staatlich geprüfter Techniker Elektrotechnik / Automatisierungstechnik (m/w/d) POLYVANTIS
Weiterstadt Zum Job 
POLYVANTIS-Firmenlogo
Ingenieur / Techniker Elektrotechnik / Automatisierungstechnik (m/w/d) POLYVANTIS
Weiterstadt Zum Job 
Kreis Dithmarschen-Firmenlogo
Ingenieur*in (m/w/d) der Fachrichtung Bauingenieurwesen bzw. Architektur (Diplom/FH/Bachelor) oder gehobener Dienst allgemeine Verwaltung Kreis Dithmarschen
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg-Firmenlogo
Professur (W2) Fahrzeugdynamik und Mobilität Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg
Regensburg Zum Job 
Wirtgen GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur (m/w/d) im Bereich R&D Operations Wirtgen GmbH
Windhagen Zum Job 
RHEINMETALL AG-Firmenlogo
Verstärkung für unsere technischen Projekte im Bereich Engineering und IT (m/w/d) RHEINMETALL AG
deutschlandweit Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieur (w/m/d) Konstruktiver Ingenieurbau Die Autobahn GmbH des Bundes
Osnabrück Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieur (w/m/d) Straßenbau Die Autobahn GmbH des Bundes
Dillenburg Zum Job 

Sicherheits-Unternehmen Pilz setzt auf „Umweltbewusstsein & Ressourcenknappheit“

So konzentriert sich etwa der Sicherheitsexperte Pilz, Ostfildern, beim Messeauftritt auf die Themenbereiche „Umweltbewusstsein & Ressourcenknappheit“. Für das Unternehmen steht dabei nun vierfache Sicherheit in der Automatisierung im Fokus – technisch, persönlich, ökologisch und wirtschaftlich. Dazu entwickelt sich Pilz konsequent zum Komplettanbieter für Automatisierungsleistungen. Steuerungs- und Sicherheitstechnik werden dafür miteinander verzahnt. Die Erfahrung aus der Sicherheitstechnik wird hierfür auf die Anforderungen der allgemeinen Steuerung von Maschinen und Anlagen übertragen.

Beispielhaft zeigt Pilz in Hannover, wie durchgängige Sicherheitslösungen, bestehend aus Sensorik und Steuerungen, Verpackungsmaschinen sicher und produktiver machen, aber auch wie Windkraftanlagen mittels intelligenter Steuerungstechnik, Leitungs- und Drehzahlüberwachung Strom effizient und sicher erzeugen.

Ebenso zeigt das Unternehmen, wie industrielle Automatisierungs- und Steuerungslösungen in sensiblen Sicherheitsbereichen zum Einsatz kommen. Auf der Industriemesse erläutert Pilz dazu an einem Beispiel aus dem Schienenverkehr, wie sich mit dem erprobten Automatisierungssystem PSS 4000 u. a. unbeschrankte Bahnübergänge wirtschaftlich sichern lassen.

Pilz demonstriert Sicherheitslösungen für Windenergieanlagen

Mit seinem Schwerpunkt Windenergie zeigt das Ostfildener Unternehmen z. B. Lösungen für alle Sicherheitsfunktionen einer Windenergieanlage. Das konfigurierte Steuerungssystem „PNOZmulti“ soll etwa gewährleisten, dass die Windkraftanlage bei einem Versagen der Betriebsführung oder einzelner Komponenten in einen sicheren Zustand gebracht wird.

Das international tätige Unternehmen Leoni, Nürnberg, ist vor allem als Spezialist auf seinem Kerngebiet, der Draht-, Faser- und Kabelproduktion, bekannt. Künftig will sich auch dieses Unternehmen stärker im Bereich „Green Technology“ engagieren.

Daher ergänzt Leoni in diesem Jahr sein Leistungsspektrum um eine Produktreihe für Solarthermie-Anlagen, die erstmals auf der Hannover Messe Ende April vorgestellt wird. Die Produktgruppe für Photovoltaik und Solarthermie umfasst Instrumentations-, Niederspannungs-, Bus-, optische und Hybrid-Kabel, die alle auf die speziellen Anforderungen von Solarkraftwerken ausgerichtet sind.

„Die Produktneuheiten für die Solarthermie-Anlagen stehen als konfektionierte Kabelsysteme zur Verfügung, die plug-and-play-fähig sind. Das bedeutet, dass sie sich schnell ohne die Einbeziehung von Experten verbauen lassen, dies reduziert wiederum Bauzeit und die Installationskosten“, erklärt Detlef Uerlings, Leiter des Produktmanagements für Industrieprojekte bei Leoni.

Analoge und digitale Signale für die Mess-, Steuer- und Regelungstechnik übersetzen

Ein Großteil der Neuentwicklungen diene der Übertragung analoger und digitaler Signale für die Mess-, Steuer- und Regelungstechnik innerhalb der komplexen Spiegelsysteme, die somit optimal auf die Sonne ausgerichtet sind. Damit würden die Kabel einen wesentlichen Beitrag zur maximalen Energiegewinnung des Kraftwerks leisten. Darüber hinaus will Leoni in Hannover sein Produktsortiment für die Elektromobilität zeigen.

Ganz dem „grünen“ Motto der Messe folgend, wird sich auch Antriebsspezialist SEW Eurodrive, Bruchsal, in Hannover präsentieren. Neben Neuheiten bei Industrieantrieben wird das Unternehmen auch wieder Lösungen für die Elektromobilität im Gepäck haben. Im Vorjahr hatten man auf der Hannover Messe dazu eine Kooperation mit Automobilzulieferer Brose, Coburg, verkündet und ein induktives Ladesystem für unterschiedliche Fahrzeuge vorgestellt.

Lesen Sie auch:

Ein Beitrag von:

  • Oliver Klempert

    Oliver Klempert schreibt für verschiedene überregionale Zeitungen und Fachmagazine über Automation, Energiethemen und die IT-Branche.

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.