POP-UP HOUSE 03.03.2016, 12:16 Uhr

Mit diesem Haus können Sie sogar umziehen

Ganze vier Tage braucht ein Team, um den Rohbau eines modular aufgebauten Einfamilienhauses zu errichten. Es soll dazu besonders preiswert sein und Passivhaus-Eigenschaften haben. Bei einem Jobwechsel nimmt man das Haus einfach mit.

Pop-up House: Das abgebildete Holzhaus ist 150 Quadratmeter groß und wurde in nur vier Tagen von vier Personen aufgebaut. Genauso schnell soll es sich wieder abbauen lassen. Die Idee stammt vom Marseiller Architekturbüro Multipod Studio. Künftig soll das Pop-up Haus in ganz Europa zu haben sein. 

Pop-up House: Das abgebildete Holzhaus ist 150 Quadratmeter groß und wurde in nur vier Tagen von vier Personen aufgebaut. Genauso schnell soll es sich wieder abbauen lassen. Die Idee stammt vom Marseiller Architekturbüro Multipod Studio. Künftig soll das Pop-up Haus in ganz Europa zu haben sein. 

Foto: Multipod Studio

Foto: Multipod Studio

Foto: Multipod Studio

Foto: Multipod Studio

Foto: Multipod Studio

Foto: Multipod Studio

Pop-up House: Das abgebildete Holzhaus ist 150 Quadratmeter groß und wurde in nur vier Tagen von vier Personen aufgebaut. Genauso schnell soll es sich wieder abbauen lassen. Die Idee stammt vom Marseiller Architekturbüro Multipod Studio. Künftig soll das Pop-up Haus in ganz Europa zu haben sein. 

Foto: Multipod Studio

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Ingenieur:in Anlagentechnik Auftragsprüfung / Klärwerk Wansdorf (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe
Schönwalde-Glien Zum Job 
GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen-Firmenlogo
Technischer Projektmanager Versorgungstechnik / TGA (m⁠/⁠w⁠/⁠d) GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen
Frankfurt am Main Zum Job 
Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH-Firmenlogo
Teamleitung Planung Verkehrsinfrastruktur (d/m/w) Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH
Frankfurt am Main Zum Job 
TB & C hybrid technologies GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur (m/w/d) TB & C hybrid technologies GmbH
Herborn Zum Job 
TB & C hybrid technologies GmbH-Firmenlogo
Qualitätsingenieur/APQP (m/w/d) TB & C hybrid technologies GmbH
Herborn Zum Job 
TB & C hybrid technologies GmbH-Firmenlogo
Produktingenieur (m/w/d) TB & C hybrid technologies GmbH
Herborn Zum Job 
TB & C hybrid technologies GmbH-Firmenlogo
Program Manager (m/w/d) TB & C hybrid technologies GmbH
Herborn Zum Job 
TB & C hybrid technologies GmbH-Firmenlogo
Cost Engineer (m/w/d) TB & C hybrid technologies GmbH
Herborn Zum Job 
Stadtwerke Augsburg Energie GmbH-Firmenlogo
Leiter / Ingenieur (m/w/d) Heizkraftwerke Peripherie Stadtwerke Augsburg Energie GmbH
Augsburg Zum Job 
LVR-Klinikum Düsseldorf - Kliniken der Heinrich-Heine-Universität-Firmenlogo
Meisterin / Meister (m/w/d) Elektrotechnik LVR-Klinikum Düsseldorf - Kliniken der Heinrich-Heine-Universität
Düsseldorf Zum Job 
TB & C hybrid technologies GmbH-Firmenlogo
Qualitätstechniker/Supplier Quality Assurance (m/w/d) TB & C hybrid technologies GmbH
Herborn Zum Job 
swa Netze GmbH-Firmenlogo
Geschäftsbereichsleiter (m/w/d) Leitstelle und Technik swa Netze GmbH
Augsburg Zum Job 
abberior Instruments GmbH-Firmenlogo
Physiker / Ingenieur (m/w/d) im Bereich Service Mikroskope abberior Instruments GmbH
Göttingen Zum Job 
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V.-Firmenlogo
Ingenieur/in Maschinenbau, Verfahrenstechnik o. ä. (w/m/d) Co-Abteilungsleitung Konzentrierende Solartechnologien Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V.
Stuttgart Zum Job 
Stadt Winnenden-Firmenlogo
Stellvertretende Amtsleitung und Sachgebietsleitung (m/w/d) Straßenbau Stadt Winnenden
Winnenden Zum Job 
DFS Deutsche Flugsicherung GmbH-Firmenlogo
Ingenieur* / Techniker* für passive Systeminfrastruktur DFS Deutsche Flugsicherung GmbH
Langen (Hessen) Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Fachexperte für die Straßenverwaltung (m/w/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
München Zum Job 
Firmengruppe Max Bögl-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur (m/w/d) Elektrotechnik für Magnetbahnen Firmengruppe Max Bögl
Sengenthal bei Neumarkt in der Oberpfalz Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Projektingenieur/in Planung Ingenieurbauwerke Die Autobahn GmbH des Bundes
Darmstadt Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieur (w/m/d) Fachrichtung Straßenbau Die Autobahn GmbH des Bundes
Darmstadt Zum Job 

 

Gerade mal vier Tage brauchen vier Männer, um ein Haus mit einer Wohnfläche von 150 Quadratmetern aufzubauen. Als einziges Werkzeug benutzen sie einen Akkuschrauber. Außerdem ist nur noch Muskelkraft nötig. Das jedenfalls verspricht das Marseiller Architekturbüro Multipod Studio via Video.

Dabei ist der Rohbau bei einem Preis von 700 € pro Quadratmeter nahezu konkurrenzlos billig. Konventionell errichtet würde er nach einer Berechnung von Immobilien Scout 24 rund 800 € kosten. Dazu kämen allerdings noch Wärmedämmung und Verputz.

Holz ist der wichtigste Baustoff

Pop-up House nennen die Franzosen ihre Entwicklung, eine Anlehnung an die oft ungeliebten Pop-ups, die sekundenschnell auf dem Bildschirm erscheinen und für irgendein Produkt werben. Als Baumaterial nutzen die Franzosen vor allem Holz. Im Grunde handelt es sich um ein Fachwerkhaus. Balken werden nach dem Lego-Prinzip zusammengesteckt, dieZwischenräume mit Isolierplatten auf Holzbasis ausgefüllt. Ein Prototyp steht im Süden Frankreichs.

Bisher ist das Pop-up House nur in Frankreich zu haben. Jetzt will Multipod Europa in Angriff nehmen. Die Größe der Wohnfläche soll frei wählbar sein. Im Angebot ist auch ein Bürogebäude, auf Wunsch zweistöckig. Das verwendete Material soll so gut isolieren, dass das Haus keine konventionelle Heizung braucht, also als Passivhaus bezeichnet werden kann. Es genügt die Wärme, die die Bewohner produzieren, 100 Watt pro Person, und die der Geräte, vor allem der Kühlaggregate. Nur in Ausnahmefällen, so die Entwickler, muss elektrisch zugeheizt werden.

Rätsel um den Innenausbau

Wenn der Rohbau fertig ist folgt der Innenausbau wie das Verlegen der Strom- und Wasserleitungen. Dazu bietet das Unternehmen Lösungen an, verrät aber nicht, wie diese aussehen.

Nur vier Tage werden benötigt, um ein PopUp-Haus aufzubauen. Genauso schnell soll es sich auch wieder abbauen lassen. In der Bildergalerie sehen Sie den Aufbau in zehn Schritten. 

Foto: Popup House

Foto: Popup House

Foto: Popup House

Foto: Popup House

Foto: Popup House

Foto: Popup House

Foto: Popup House

Foto: Popup House

Foto: Popup House

Foto: Popup House

Die Multipod-Architekten sagen, dass das Material, das sie nutzen, sehr preiswert ist, was einen Kommentator anregt zu fragen wie lange es dann wohl halten mag. Die Entwickler entgegnen, dass es sogar einen Umzug verkraftet. Es könne, etwa bei einem Jobwechsel, ganz einfach wieder auseinandergebaut, zu einem neuen Standort transportiert und dort wiederaufgestellt werden.

 

Ein Beitrag von:

  • Wolfgang Kempkens

    Wolfgang Kempkens studierte an der RWTH Aachen Elektrotechnik und schloss mit dem Diplom ab. Er arbeitete bei einer Tageszeitung und einem Magazin, ehe er sich als freier Journalist etablierte. Er beschäftigt sich vor allem mit Umwelt-, Energie- und Technikthemen.

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.