SpaceX

Foto: panthermedia.net/bazil

Hinter SpaceX verbirgt sich die Space Exploration Technologies Corporation von Elon Musk. Das private US-amerikanische Raumfahrtunternehmen wurde mit dem Ziel gegründet, Technologien zu entwickeln, die es der Menschheit ermöglichen, den Mars zu kolonisieren. Lesen Sie hier mehr zur Entwicklung von SpaceX.

Unternehmensprofil SpaceX

Nach ersten Fehlschlägen der neuentwickelten Rakete Falcon 1 wurde das Unternehmen innerhalb weniger Jahre mit der Falcon 9 sowie dem Raumschiff Dragon zu einem bedeutenden Versorger der Internationalen Raumstation ISS. 2018 startete erstmals die Falcon Heavy – die stärkste verfügbare Trägerrakete. Ab Mai 2020 plant das Raumfahrtunternehmen bemannte Flüge für die Nasa. Ab 2021 ist sogar Weltraumtourismus geplant.

Gründer ist Elon Musk. 2002 rief Musk SpaceX ins Leben. Das Ziel war und ist stets, die Raumfahrt so zu revolutionieren, dass der Weg zu fremden Planeten geebnet ist.

Die Falcon 9

Falcon 9 ist eine zweistufige Trägerrakete. Sie wurde von SpaceX entwickelt, um orbitale Nutzlasten von bis zu 23 Tonnen zu entwickeln. Ursprünglich basierte die Falcon 9 auf der kleineren Falcon 1. Sie verwendet aber ein anderes Triebwerk in der Zweitstufe sowie 9 Triebwerke statt einem in der Erststufe.

Von der Falcon 9 wurde das Modell der Falcon Heavy abgeleitet. Diese ist mit zwei weiteren Boostern versehen. Die Schwerlastrakete kann eine Nutzlast von 64 Tonnen tragen.  Jedes der gebauten Exemplare stellt ein Unikat dar.

Dragon: Das Raumschiff von SpaceX

SpaceX hat auch ein Raumschiff – es nennt sich Dragon. Gestartet wird das Raumschiff mit der Falcon-9-Rakete. Die erste Version der Dragon-Kapsel war lediglich zum Transport von Fracht gedacht. Die Dragon 1 war zwischen 2010 und April 2020 im Einsatz.

Das Nachfolgemodell, die Dragon 2, kann auch bis zu vier Personen zur Internationalen Raumstation ISS befördern. Im unter Druck stehenden Teil der Kapsel stehen 10 Kubikmeter Volumen für mehr als 3.000 Kilogramm Nutzlast zur Verfügung.

Crew Dragon hebt Ende Mai 2020 zur ISS ab

Die erste rein amerikanische Astronauten-Mission seit 2011 wird am 27. Mai starten. Den Flug wird eine Rakete mit einer SpaceX-Raumkapsel ausführen. Ein großer Triumph für Elon Musk.

Beim Nasa-Wettbewerb konnte SpaceX Boeing klar überholen. Sowohl SpaceX mit seiner Crew Dragon-Kapsel als auch Boeing mit seiner CST-100-Starliner-Kapsel lieferten Alternativen für die Russen-Transporte zur Internationalen Raumstation. Die Nasa entschied sich letzten Endes für Musk und SpaceX und die Falcon-9-Rakete.

Die Raumkapsel von Musk ist bereits im März 2019 erfolgreich zur ISS geflogen, allerdings nur mit einer Puppe. Auch der Rückflug gelang ohne Probleme. Anfang 2002 ist zudem ein Test des Notfallrettungssystems gelungen. Dieser erste bemannte Flug am 27. Mai ist Teil des „Commercial Crew“-Programms der Nasa. Die Mission gilt als Demo-Mission. Wie lange sie dauern wird, steht noch nicht fest.

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.