Bitte wählen Sie über die A-Z-Links Ihre gewünschten Themen aus.


Bitte wählen Sie über die A-Z-Links Ihre gewünschten Fachbereiche aus.


Bitte wählen Sie über die A-Z-Links Ihre gewünschten Branchen aus.
Klassische Dusche in einem Schwimmbad
5 Liter pro Duschgang Weltraumdusche aus Schweden spart irdische Ressourcen

Eine Dusche, die einen Bruchteil des normalerweise benötigten Wassers verbraucht, Energie spart und dabei mindestens genauso hygienisch ist wie eine Standard-Dusche? Ja, das geht. Der schwedische Designer Mehrdad Mahdjoubi kann mit fünf Liter Wasser schon zehn Minuten duschen, in Zukunft wahrscheinlich stundenlang. 

mehr >

Bauversuche einer organischen Drohne
Abbaubare Drohne Bio-Drohne löst sich nach dem Einsatz in Wasser wieder auf

Die US-Raumfahrtbehörde NASA ist auf dem besten Wege, einen kompostierbaren Meisterspion zu entwickeln: eine Drohne aus Pilzen und Bakterien. Nach einem Absturz löst sie sich in Wasser auf. Eine interessante Vision für die militärische Überwachungstechnik.

mehr >

Mirko Kovac, Direktor des Aerial Robotics Lab im Imperial College in London, mit Drohne
Nächste Roboter-Generation Imperial College baut Labor für schwimmfähige Drohnen

Das Imperial College in London bereitet den Bau eines rund 1,56 Millionen Euro teuren Labors für die Entwicklung und Tests von Robotern der nächsten Generation vor. Diese können sowohl fliegen als auch unter Wasser tauchen und sich dort weiterbewegen. Die Maschinen sollen künftig vor allem im Such- und Rettungsdienst eingesetzt werden.

mehr >

Journalisten in der Sixtinischen Kapelle
UV-freie Beleuchtung „Die Erschaffung Adams“ in der Sixtinischen Kapelle erstrahlt durch 7000 LED

„Es werde Licht“ heißt es am Anfang der Schöpfungsgeschichte. Das haben Beleuchtungs- und Kunstexperten ganz neu interpretiert und die Sixtinische Kapelle im Rahmen eines EU-geförderten Projekts mit 7000 neuen Leuchten ausgestattet.

mehr >

Illustration der unterschiedlichen Mikro-Antriebselemente, die mit Wirkstoffen beschichtet werden können.
Mikroantriebe optimiert Medikamente gezielt durch den Blutkreislauf steuern

Mikroantriebe im Blutkreislauf lassen sich durch Magnetfelder ganz individuell und gezielt steuern. Das ermöglicht es, Medikamente oder chemische Sensor-Moleküle genau an jene Stelle im menschlichen Körper zu befördern, an denen sie benötigt werden. Möglich wird das durch eine neue Generation so genannter Mikroschrauben.

mehr >

<< zurück 1 2 3 4 ...  825