Bitte wählen Sie über die A-Z-Links Ihre gewünschten Themen aus.


Bitte wählen Sie über die A-Z-Links Ihre gewünschten Fachbereiche aus.


Bitte wählen Sie über die A-Z-Links Ihre gewünschten Branchen aus.

Legionellen-Bakterium
Spermien navigieren im Akkord Forscher lüften das Rätsel um die Fortbewegung von Mikroschwimmern

Spermien sind musikalisch und navigieren im Akkord. 'Na und?', denken sich einige. Doch diese Erkenntnis ist entscheidend. Denn sie stößt die Tür für Innovationen in der Mikrorobotik weit auf.

mehr >

Smart Paper aus der Uni Washington
Nanotechnologie gegen Gigagefahren Dieses intelligente Papier soll Lecks in Rohrleitungen aufspüren

Rohrleitungen sind die Lebensadern des modernen Lebens, sie bringen Gas zu den Menschen ebenso wie sie Abwasser wegbringen. Doch Lecks können zu gefährlichen Ausfällen führen. Zwei neue Forschungsprojekte zeigen nun bezahlbare Lösungsansätze auf.

mehr >

Muskelzellen für ein künstliches Herz
Wie eine Tarnkappe Schweizer lassen per Spraydose Herzmuskeln wachsen

Das klingt mehr als skurril: Schweizer Forscher haben Zellen in eine Spraydose gestopft und damit ein Kunstherz besprüht. Was passiert? Auf dem Herz wachsen richtige Muskelzellen. Das ist sehr gut gegen die Abstoßung durch die Immunabwehr, wenn es sich um eigene Körperzellen handelt. 

mehr >

Cheops-Pyramide mit neuem Hohlraum
Myonen-Detektoren offenbaren unbekannten Hohlraum Wie vermisst man Pyramiden?

Die Pyramiden von Cheops gehören zu den Sieben Weltwundern. Dennoch machen Forscher immer wieder neue Entdeckungen in ihrem Innern, wie zuletzt ein 30 Meter großer Hohlraum. Wie kann das sein?

mehr >

Roboter Robutt testet Fahrzeugsitze
Robutt nimmt 25.000 Mal Platz Ford testet neue Fahrzeugsitze mit Gesäß-Roboter

Belastungstests für Matratzen, Sofas oder Autositze wurden früher mithilfe von Pneumatik-Zylindern durchgeführt. Ford nutzt dafür einen Roboter, der intern „Robutt“ genannt wird. Und „butt“ bedeutet vornehm ausgedrückt „Gesäß“.

mehr >

Ölförderung in Khurais, 160 Kilometer entfernt von der saudischen Hauptstadt Riad
Selbst aufbereitetes Uran Saudi-Arabien will 17 Kernkraftwerke in nur 15 Jahren bauen

Saudi-Arabien, eines der erdölreichsten Länder der Welt, setzt für die Energieversorgung der Zukunft vor allem auf Kernenergie. Das hat die Regierung jetzt auf einer Konferenz der Internationalen Atomenergieorganisation IAEA in Abu Dhabi bekannt gegeben. Dabei will das autokratische Saudi-Arabien in den nächsten 15 Jahren nicht nur 17 Kernkraftwerke bauen, sondern auch das Uran selbst produzieren.

mehr >

Berlin-Marathon
Genug für Sensoren Atemhauch genügt – und schon erzeugt Textilfaser Twistron Strom

Diese Textilfaser aus Texas ist wirklich ein Wunderding: Sogar die geringe Bewegung durch einen Atemzug genügt ihr, um Strom zu erzeugen. Twistron könnte nicht nur die Batterien in Pulsmessern oder Leuchtdioden ersetzen, sondern aus der Wellenkraft der Meere viel mehr Strom gewinnen als bisher möglich. Sogar Datenübertragung für das Internet der Dinge wäre möglich.

mehr >

Erdwärmekraftwerk in Hellisheidi im Südwesten Islands
Pilotanlage von Climeworks Dieses Kraftwerk auf Island verwandelt CO2 in unschädliches Karbonat

Strom erzeugen und die Atmosphäre von CO2 befreien? Die Kombination funktioniert, beweist eines der größten Erdwärmekraftwerke der Welt auf Island. Eine Pilotanlage verwandelt das Klimagas in 700 Metern Tiefe in unschädliches Karbonat – mit Technik des Schweizer Start-Ups Climeworks. 

mehr >

goliathcnc 1
Neuling für die Werkstatt Der Assistenzroboter für Maker

Fräsen, schneiden und gravieren, das alles kann der tragbare Roboter Goliath CNC. Der Clou dabei: Er arbeitet direkt auf dem Material, ohne rahmenbedingte Einschränkung des Arbeitsbereiches. Ein millimetergenaues Werkzeug für Bastler und Profis gleichermaßen. Wie es funktioniert, erfahren Sie hier.

mehr >

<< zurück 1 2 3 4 ...  462