28.08.2014, 08:42 Uhr | 0 |

In Fabrikhallen vormontiert In London werden ganze Dachetagen per Kran komplett aufgesetzt

London ist inzwischen ein so teures Pflaster und Wohnraum so knapp, dass immer mehr Hausbesitzer versuchen, ihre Häuser aufzustocken. Baufirmen haben jetzt ein Verfahren entwickelt, das ganze Etagen und ausgebaute Dächer in großen Hallen vormontiert, die dann modulweise von einem Kran aufs Haus aufgesetzt werden.

Dachausbau in London
Á

Dachausbau eines denkmalgeschützten Hauses in London: Durch die neu eingesetzten Fensterflächen wirkt das Dach sogar noch lebendiger.

Foto: First Penthouse

Schon ein Stockwerk mehr an vermietbarer Fläche kann die Ertragsrechnung eines Hausbesitzers stark verbessern. Das gilt ganz besonders in London mit seinen extrem hohen Mieten. Allerdings ist der Verkehr so dicht und der Platz so beengt, dass eine einjährige Baustelle samt Blockade einer Straße in der Regel nicht möglich ist. Und zudem muss ein Haus während der Bauphase bewohnbar bleiben – denn die Mieter können in der Regel auch nicht zeitweise ausweichen. Also muss ein Ausbau ganz schnell gehen.

Ganze Dachgeschosse werden vormontiert

Damit kommt eine traditionelle Bauweise für die Aufstockung meist nicht infrage. Die Arbeiten müssen so organisiert werden, dass die Baustelle per Kran von oben mit Material versorgt wird und so schnell wie möglich wieder verschwindet. Um Zeit zu sparen, haben sich die Baufirmen in London auf die Vormontage kompletter Dachgeschosse spezialisiert.

Gibt es schon ein Satteldach, wird das Dach abgenommen, in einer Halle ausgebaut und schließlich komplett ausgebaut wieder aufgesetzt. Dach- und Schornstein-Elemente werden dabei sorgsam für die Wiederverwendung auseinandergenommen. In den allermeisten Fällen sind die alten Dachböden in London nicht bewohnt. Deshalb muss niemand ausziehen, wenn das Dach abgebaut wird.

Einfacher ist es, wenn auf vorhandene Häuser mit Flachdach einfach ein Satteldach aufgesetzt wird. Dies wird dann nach den Vorstellungen des Architekten vorgefertigt und von einem Kran aufgesetzt.

Die Dachmontage dauert nur zwei bis drei Wochen

Da die Baukräne für derartige Aufstockungen meist auf der Straße stehen müssen, sind kürzeste Bauzeiten und somit lediglich kurze Verkehrsbehinderungen eine unabdingbare Forderung der Behörden. Das hat dazu geführt, dass die neuen ein bis zwei Stockwerke, die als Dachgeschoss auf das Gebäude aufgesetzt werden, an anderer Stelle bereits frühzeitig gebaut werden.

Firmen wie First Penthouse verfügen über große Fabrikhallen, in denen die neuen Dächer mit all ihren Wohnungen oder Büroflächen in großen Elementen fertig gestellt werden. Dabei sind beispielsweise Küchen und Bäder bereits komplett eingebaut, ehe das jeweilige Element auf einem Spezialfahrzeug die Reise zum künftigen Standort antritt.

Hier werden die verschiedenen Elemente mit Kränen aufs das Gebäude gehievt und dort miteinander verbunden. Die neuen Wohn- und Büroräume können binnen zwei bis drei Wochen bezogen werden.

Vorbereitung dauert deutlich länger als die Bauzeit

Erheblich länger ist die Vorbereitungszeit für solche Dachausbauten. Das beginnt mit dem Ingenieurbüro, das die Statik des alten Gebäudes prüft und Strom-, Gas-, Wasser- und Abwassersysteme auf eine höhere Belastbarkeit hin checkt. Architekten müssen die neuen Dachetagen entwerfen, ein Spezialbauunternehmen muss die praktische (und bezahlbare) Umsetzbarkeit aller Ideen durchrechnen.

Schließlich sind sogar Juristen gefragt. Oft geht es um Auseinandersetzungen mit den Besitzern der Nachbarhäuser. Höhere Häuser nehmen anderen unter Umständen Licht weg. Außerdem gibt es mitunter Richtwerte, welche Nutzflächen auf eine bestimmte Grundstücksfläche gebaut werden dürfen.

 

Erstaunlich ist, wie gut sich die neuen Etagen der vorhandenen Architektur anpassen. Mitunter sind die Dachflächen dank neuer Fenster und Gauben viel attraktiver als zuvor.

Anzeige
Von Peter Odrich
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden