So schön ist Design 01.06.2017, 13:48 Uhr

Was für eine Hommage an die legendäre Motoryacht Sea Maid

Wie schön ist das denn? In Zeiten, in denen ein Auto dem anderen gleicht und Boote vor allem aus Kunststoffen und Fiberglas gefertigt werden, kommt der Pariser Designer Dimitri Bez daher und entwirft ein Holzboot mit Elektromotor, das glatt aus den 1950er Jahren stammen könnte. Ein Traum.

Was für eine Hommage an die legendäre Motoryacht Sea Maid

Was für ein Boot: Der Pariser Designer Dimitri Bez hat ein klassisches Holzboot entworfen, das an die legendäre Sea Maid von 1947 erinnert. 

Foto: Dimitri Bez

Was für eine Hommage an die legendäre Motoryacht Sea Maid

Leider nur ein Entwurf: Rote Polster im Motorboot des Pariser Designers Dimitri Bez.

Foto: Dimitri Bez

Was für eine Hommage an die legendäre Motoryacht Sea Maid

Vorne im Bug sind zwei Kabinen untergebacht. Das Boot hat Platz für bis zu acht Passagiere.

Foto: Dimitri Bez

Was für eine Hommage an die legendäre Motoryacht Sea Maid

Auch das Cockpit ist ganz klassisch mit Rundinstrumenten und weißem Lenkrad. Modern ist nur nur das Touchpad für die Navigation.

Foto: Dimitri Bez

Was für eine Hommage an die legendäre Motoryacht Sea Maid

Foto: Dimitri Bez

Was für eine Hommage an die legendäre Motoryacht Sea Maid

Foto: Dimitri Bez

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Excellence-Firmenlogo
Testingenieur (m/w/d) Excellence
Dortmund Zum Job 
invenio Virtual Technologies GmbH-Firmenlogo
IT Process Consultant (m/w/d) digitale Produktentwicklung invenio Virtual Technologies GmbH
Großraum Stuttgart / Böblingen, Ismaning / München Zum Job 
Excellence-Firmenlogo
Embedded Softwareentwickler (m/w/d) Excellence
Dortmund Zum Job 
MKS Instruments Deutschland GmbH´-Firmenlogo
Manufacturing Engineer (m/w/d) MKS Instruments Deutschland GmbH´
Excellence-Firmenlogo
Hardware-Entwickler Leistungselektronik (m/w/d) Excellence
Dortmund Zum Job 
RAYLASE GmbH-Firmenlogo
Support Engineer (Software & Controls) (m/w/d) im Technical Competence Center (TCC) RAYLASE GmbH
Weßling Zum Job 
B&S Baupartner GmbH-Firmenlogo
Planungsingenieur (Fachrichtung TGA, Versorgungstechnik, Gebäude-, Energie- und Klimatechnik) - Planung HLS -Technische Gebäudeausrüstung (m/w/d) B&S Baupartner GmbH
Berlin-Köpenick Zum Job 
B&S Baupartner GmbH-Firmenlogo
Technischer Zeichner, Techniker als Systemplaner (Fachrichtung TGA, Versorgungstechnik, Gebäude-, Energie- und Klimatechnik) - Planung HLS-Technische Gebäudeausrüstung (m/w/d) B&S Baupartner GmbH
Berlin-Köpenick Zum Job 
Knauf Gips KG-Firmenlogo
Betriebsingenieur (m/w/d) Elektrotechnik Knauf Gips KG
Iphofen Zum Job 
Jungheinrich AG-Firmenlogo
Experte (m/w/d) Manufacturing Execution System (MES) Jungheinrich AG
Norderstedt (50% Home-Office) Zum Job 
Jungheinrich AG-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur (m/w/d) Antriebsauslegung Jungheinrich AG
Norderstedt (50% Home-Office) Zum Job 
Leopold Kostal GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Embedded Softwareentwickler (m/w/d) für Verstellsysteme Leopold Kostal GmbH & Co. KG
Dortmund Zum Job 
Leopold Kostal GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Hardwareentwickler (m/w/d) für Komfortelektronik mit Schwerpunkt für Hochfrequenztechnologie Leopold Kostal GmbH & Co. KG
Dortmund Zum Job 
Ingenieurbüro Ziesche-Firmenlogo
Planungsingenieur (m/w/d) für elektrotechnische Anlagen (Stark- und Schwachstromanlagen) Ingenieurbüro Ziesche
keine Angabe Zum Job 
Leopold Kostal GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Junior Software Ingenieur (m/w/d) für Embedded Systems Leopold Kostal GmbH & Co. KG
Lüdenscheid Zum Job 
FAULHABER-Firmenlogo
Projektingenieur im Industrial Engineering (m/w/d) FAULHABER
Schönaich Zum Job 
Telegärtner Karl Gärtner GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur (m/w/d) Hochfrequenztechnik Telegärtner Karl Gärtner GmbH
Steinenbronn Zum Job 
Kreisstadt Mettmann-Firmenlogo
Technische Beigeordnete / Technischer Beigeordneter (w/m/d) Kreisstadt Mettmann
Mettmann Zum Job 
HumanOptics Holding AG-Firmenlogo
Ingenieur / Techniker (m/w/d) in der Medizinprodukte-Herstellung HumanOptics Holding AG
Sankt Augustin Zum Job 
Hutchinson-Firmenlogo
Statiker/Berechnungsingenieur (m/w/d) Hutchinson

Eigentlich fehlt nur der gerade verstorbene Roger Moore, der mit dem unvergessenen Bond-Girl Britt Ekland auf den Lederpolstern des legendären Motorbootes Sea Maid Platz nimmt, um das zu tun, was ein James Bond tun muss. 1947 wurde dieses unglaublich klassische Motorboot aus Holz präsentiert, mit seinem unverwechselbaren Grätenmuster.

Und jetzt, 80 Jahre später, gibt es wenigstens einen Entwurf, wie die Sea Maid heute als Elektroboot aussehen könnte. Ein wunderbarer Entwurf, den der französische Industriedesigner Dimitri Bez geschaffen hat. Auch klassische Entwürfe historischer Automobile und Motorräder sind schon in Bez‘ Atelier entstanden.

Motorboot Zebra erinnert an legendäre Sea Maid von 1947

Nun also ein Holzboot. Ohne Fiberglas und Kunststoffe, wie sie auf der Boot in Düsseldorf den Ton angeben. Natürlich gibt es auch heute noch Nostalgiker, die auf Holz im Bootsbau setzen, aber Designer Bez setzt bei seinem Motorboot „Zebra“ ganz besondere, klassische Akzente. Er hat eine lang gezogenes Motorboot entworfen, mit nicht enden wollendem Deck und großzügiger Sitzgruppe im Heck. Und die ist aus Leder – und knallorange.

Das ganze Boot ist eine Hommage an die legendäre Sea Maid von 1947, die bis heute Maßstäbe im Design gesetzt hat.

Wie das große Vorbild stellt sich Bez die moderne Variante als reines Holzboot vor, wobei die Holzplanken durch schlanke Chrombleche strukturiert werden. Deshalb der Name Zebra. Bez spielt mit den Streifen, lässt sie diagonal aufeinander zulaufen.

Cockpit klassisch mit Lenkrad

Im Cockpit geht es auch vollkommen klassisch zu. Rundinstrumente und ein weißes Lenkrad lassen die 1950er Jahre wieder lebendig werden. Die Inszenierung wäre perfekt, wäre da nicht in der Mitte ein Touchdisplay, über das der Kapitän navigieren kann.

Dreht sich der Kapitän um, ist die Illusion schon wieder perfekt: Da strahlt die wunderbare Sitzlandschaft in orangenem Leder. Unter der Haube soll ein kräftiger und trotzdem leiser Elektromotor das Boot antreiben und durch die Wellen pflügen lassen.

Das Boot verfügt über immerhin zwei Kabinen und bietet Platz für sechs bis acht Passagiere. Nur: Das Boot gibt es ja noch gar nicht und ist nur ein Wunschtraum, der darauf wartet, von einem reichen Bootsfahrer in Auftrag gegeben zu werden. Das wäre wirklich schön.

Und wenn Sie Holz auch so lieben, dann hätten wir noch dieses Hausboot für Sie. Es sieht aus wie ein Ufo, ist aber komplett aus – Holz.

Ein Beitrag von:

  • Axel Mörer-Funk

    Axel Mörer-Funk ist Gesellschafter der Medienagentur S-Press in Bonn. Nach einem Volontariat beim Bonner Generalanzeiger und dem Besuch der Journalistenschule Hamburg arbeitete er u.a. als freier Journalist für dpa, Bunte und Wirtschaftswoche.

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.