Aktuelle Studie 21.02.2024, 07:00 Uhr

So wird Deutschland zum Vorreiter beim autonomen Fahren

Für die Automobil-Nation Deutschland ist das autonome Fahren eine interessante Perspektive. Eine internationale Führungsrolle ist möglich – wenn einige Maßnahmen konsequent umgesetzt werden. Das hat eine Studie ergeben.

autonomes Fahren

Autonomes Fahren auf Level 4 erfordert kein menschliches Eingreifen mehr.

Foto: panthermedia.net/carloscastilla

Das Autofahren wird immer komfortabler. Vor allem im hochpreisigen Segment ist das „Hochautomatisierte Fahren“ bereits möglich und in immer mehr Modellen verfügbar. Das heißt, zwischenzeitlich steuert das Fahrzeug selbstständig, passt die Geschwindigkeit an und hält sicher die Spur. Der Fahrer oder die Fahrerin kann währenddessen bedenkenlos ins Smartphone schauen, sich den Kindern auf der Rückbank zuwenden oder ein wenig träumen. Allerdings muss der Fahrer jederzeit in der Lage sein, die Lenkung wieder zu übernehmen, wenn er beispielsweise durch ein entsprechendes Signal dazu aufgefordert wird.

Das ist nicht mehr weit von Level 4 entfernt. Bei dieser nächsten Stufe wird das vollständig autonome Fahren zur Realität. Die Technik kann auch auf Gefahrensituationen reagieren, ohne dass der Menschen eingreifen müsste. Auf Stufe 5 sind die Insassen nur noch Passagiere im eigenen Fahrzeug, das auch vollständig leer unterwegs sein kann, etwa um die Besitzer von einem Termin abzuholen.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Stadtwerke München GmbH-Firmenlogo
Instandhaltungsmanager*in (m/w/d) Stadtwerke München GmbH
München Zum Job 
Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF-Firmenlogo
Wissenschaftler (m/w/d) - angewandte NV-Magnetometrie und Laserschwellen-Magnetometer Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF
Freiburg im Breisgau Zum Job 
Rittal GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Maschinenbauingenieur / Prüfingenieur (m/w/d) Dynamik / Schwingungstechnik Rittal GmbH & Co. KG
Herborn Zum Job 
Vita Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Konstrukteurin / Konstrukteur Maschinen und Anlagen Vita Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG
Bad Säckingen Zum Job 
Deutsche Rentenversicherung Bund-Firmenlogo
Teamleiter*in Bauprojekte Elektrotechnik (m/w/div) Deutsche Rentenversicherung Bund
Stadtwerke Frankenthal GmbH-Firmenlogo
Energieberater (m/w/d) Stadtwerke Frankenthal GmbH
Frankenthal Zum Job 
Griesemann Gruppe-Firmenlogo
Lead Ingenieur Elektrotechnik / MSR (m/w/d) Griesemann Gruppe
Köln, Wesseling Zum Job 
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Bauingenieur:in Maßnahmenentwicklung Netze (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe
PARI Pharma GmbH-Firmenlogo
Senior Projekt-/Entwicklungsingenieur (m/w/d) in der Konstruktion von Medizingeräten PARI Pharma GmbH
Gräfelfing Zum Job 
ABO Wind AG-Firmenlogo
Projektleiter (m/w/d) Umspannwerke 110kV für erneuerbare Energien ABO Wind AG
verschiedene Standorte Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieur (w/m/d) Verkehrsbeeinflussungsanlagen Die Autobahn GmbH des Bundes
Hamburg Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Abteilungsleitung (m/w/d) Umweltmanagement und Landschaftspflege Die Autobahn GmbH des Bundes
VIVAVIS AG-Firmenlogo
Projektleiter (m/w/d) Angebotsmanagement VIVAVIS AG
Ettlingen, Berlin, Bochum, Koblenz Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Projektingenieur (w/m/d) Telematik-Infrastruktur Die Autobahn GmbH des Bundes
Frankfurt am Main Zum Job 
envia TEL GmbH-Firmenlogo
Serviceingenieur (Field Service Engineer) (m/w/d) envia TEL GmbH
Chemnitz, Halle, Kolkwitz, Markkleeberg, Taucha Zum Job 
Stadt Nordenham-Firmenlogo
Ingenieur (m/w/d) der Richtung Bauingenieurwesen (Tiefbau, Siedlungswasserwirtschaft, Wasserwirtschaft, Wasserbau) oder Umweltingenieurwesen oder staatlich geprüften Techniker (m/w/d) der Siedlungswasserwirtschaft Stadt Nordenham
Nordenham Zum Job 
envia TEL GmbH-Firmenlogo
Ingenieur Datacenter Infrastruktur (m/w/d) envia TEL GmbH
ILF Beratende Ingenieure GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur (m/w/d) Konstruktiver Ingenieurbau / Objekt- und Tragwerksplanung ILF Beratende Ingenieure GmbH
München Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Abteilungsleiter/in - Planung auf BAB Betriebsstrecken (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Oldenburg Zum Job 
ILF Beratende Ingenieure GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur (m/w/d) Verkehrsanlagen Schwerpunkt Trassierung ILF Beratende Ingenieure GmbH
München, Essen Zum Job 

Die Vorteile des autonomen Fahrens für Deutschland

Rechtlich ist in Deutschland uneingeschränkt jedoch nur Stufe 3 erlaubt, während Level 4 für bestimmte Bereiche eine Zulassung erhalten kann, etwa für Shuttlebusse auf einem begrenzten Gelände.

Fachleute versprechen sich viel vom autonomen Fahren, unter anderem weniger Unfälle, einen besseren Verkehrsfluss und dadurch auch Vorteile für die Wirtschaft. Ein weiterer Pluspunkt ist eine flexiblere Mobilität in ländlichen Regionen – ohne dass zusätzliche Fahrer benötigt würden. Das wäre wiederum mit der Möglichkeit verbunden, Verkehrsräume neu zu gestalten und dabei mehr Rücksicht auf Mensch und Umwelt zu nehmen.

Die Automobilbranche in Deutschland könnte von dieser Entwicklung daher genauso profitieren wie die Bevölkerung. Umso wichtiger wäre es, dass Deutschland eine Vorreiterposition einnimmt und Innovationen ermöglicht. Welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen, haben das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO und das Center of Automotive Management (CAM) untersucht. Die Studie haben sie im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) erstellt.

Gute Ausgangsposition beim autonomen Fahren ist in Gefahr

Die Forschenden verweisen darauf, dass die Branche auf internationaler Ebene zum Teil schon einen Schritt weiter ist. Beispielsweise führen in einigen chinesischen Städten bereits Robotaxis ohne Sicherheitsfahrer über die Straßen. Auch in den USA laufen einige Pilotprojekte mit Testflotten für autonome Fahrzeuge.

In diesem Zusammenhang erläutert Stefan Bratzel vom CAM die Ausgangslage für die deutschen Akteure beim automatisierten Fahren im internationalen Vergleich: „Während deutsche Automobilhersteller und -zulieferer eine führende Rolle im Bereich von Fahr- und Parksystemen der Automatisierungsstufen 2 bis 3 einnehmen, bieten bislang ausschließlich chinesische und US-amerikanische Akteure kommerzielle Dienstleistungen im Bereich der Robotaxis und Roboshuttles der Stufe 4 an.“ Anders gesagt: Wenn Deutschland als Innovationsstandort beim autonomen Fahren seine Stellung erhalten und ausbauen will, muss sich diese Ausgangslage verändern.

Handlungsauftrag an die Politik für Standort Deutschland

Für die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen ist klar, dass eine enge Vernetzung der Akteure gefragt ist. Nur durch einen engen Austausch der Beteiligten sei es möglich, praktische Hürden schnell zu überwinden und gewinnbringende Geschäftsmodelle zu entwickeln – die sich zügig in der Breite durchsetzen. Konkret empfehlen die Fachleute, eine nationale Koordinationsstelle für automatisiertes und vernetztes Fahren einzurichten.

Ein weiterer Punkt sei die Bürokratie. Bundesweit müsse es einheitliche und unkomplizierte Genehmigungsprozesse geben, die den Weg ebnen für Projekte im Bereich des autonomen Fahrens auf Level 4.

Als weitere wichtige Voraussetzungen benennen die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen hochauflösende digitale Karten sowie die Bereitstellung von digitalen Verkehrsinformationen in Echtzeit. Ein entsprechender Abruf sowie eine Kommunikation der autonomen Fahrzeuge untereinander sei aber nur umsetzbar, wenn das Mobilfunknetz flächendeckend ausgebaut wird. Bei diesen Themen sehen die Forschenden Handlungsbedarf in der Politik.

Ein Beitrag von:

  • Nicole Lücke

    Nicole Lücke macht Wissenschaftsjournalismus für Forschungszentren und Hochschulen, berichtet von medizinischen Fachkongressen und betreut Kundenmagazine für Energieversorger. Sie ist Gesellschafterin von Content Qualitäten. Ihre Themen: Energie, Technik, Nachhaltigkeit, Medizin/Medizintechnik.

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.