Wann wird`s Grün? 04.08.2015, 08:33 Uhr

EnLighten-App kommuniziert mit der Ampel

Aufgepasst! Gleich geht es weiter: Die EnLighten-App des US-amerikanischen Start-ups Connected Signals verbindet sich mit städtischen Ampelsystemen und liefert dem Autofahrer Informationen über die Länge der Leuchtphasen. BMW hat diese Software bereits in seine Wagen mit dem iDrive-System integriert.

In Hamburg wurde im Oktober 2006 die bundesweit erste "Restzeitampel" für Autofahrer eingeschaltet. Auf einem Display neben der Ampel konnten die Autofahrer die verbleibenden Sekunden der Rot- oder Grünphase ablesen. Durchgesetzt hat sich die Restzeitampel hierzulande nicht. EnLighten bringt den Ampelcountdown ins Auto. Und BMW nutzt das System schon. 

In Hamburg wurde im Oktober 2006 die bundesweit erste "Restzeitampel" für Autofahrer eingeschaltet. Auf einem Display neben der Ampel konnten die Autofahrer die verbleibenden Sekunden der Rot- oder Grünphase ablesen. Durchgesetzt hat sich die Restzeitampel hierzulande nicht. EnLighten bringt den Ampelcountdown ins Auto. Und BMW nutzt das System schon. 

Foto: Carsten Rehder/dpa

Wann wird die Ampel endlich grün? Diese Frage stellen sich viele Autofahrer, wenn sie an der roten Ampel warten müssen. Die Zeit wird oftmals überbrückt durch Kurznachrichten checken, Kaffee trinken oder den Lippenstift nachziehen. Mit der neuen EnLighten-Ampel App des amerikanischen Startup-Unternehmens Connected Signals wissen Autofaher genau, wann eine Ampel von Rot auf Gelb und dann Grün schaltet. Sie gibt dem Autofahrer die notwendige Information zur Ampelschaltung und beantwortet damit auch die Frage, wann die Fahrt weitergehen kann. 

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Airbus-Firmenlogo
Program Certification Engineering (d/m/f) Airbus
Manching Zum Job 
Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Gruppenleiter (m/w/d) Konstruktion Stahlbrücken Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG
Sengenthal Zum Job 
Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung-Firmenlogo
Projektmanager (m/w/d) Infrastrukturprojekte Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung
Stuttgart Zum Job 
Hamburger Hochbahn AG-Firmenlogo
IT-Systemingenieur*in Leitsysteme Busbetrieb Hamburger Hochbahn AG
Hamburg Zum Job 
Allbau Managementgesellschaft mbH-Firmenlogo
Bauprojektleitung (m/w/d) "Technische Projekte" Allbau Managementgesellschaft mbH
THOST Projektmanagement GmbH-Firmenlogo
Ingenieur*in (m/w/d) im Projektmanagement Bereich Mobilität / Verkehr THOST Projektmanagement GmbH
Nürnberg,Hannover Zum Job 
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Projektleiter:in für große Investitionsprojekte (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe
Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung-Firmenlogo
Planungskoordinator (m/w/d) im Projekt Zukunftsquelle Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung
Stuttgart Zum Job 
Airbus-Firmenlogo
FCAS2023 Flight Simulation Architect (d/f/m) Airbus
Manching Zum Job 
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Leitende:r Ingenieur:in der technischen Betriebsführung / Klärwerk Wansdorf (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe
Schönwalde-Glien Zum Job 
Airbus-Firmenlogo
FCAS2023 Flight Simulation Integration Engineer (d/f/m) Airbus
Manching Zum Job 
Cycle GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur für Elektronik (m/f/d) Cycle GmbH
Hamburg Zum Job 
THOST Projektmanagement GmbH-Firmenlogo
Ingenieur*in (m/w/d) im Projektmanagement Bereich verfahrenstechnischer Anlagenbau (Chemie und Pharma) THOST Projektmanagement GmbH
Nürnberg,Hannover,Berlin,Leipzig,Hamburg Zum Job 
Mitscherlich PartmbB-Firmenlogo
Patentingenieur (w/m/d) Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Maschinenbau oder vergleichbar Mitscherlich PartmbB
München Zum Job 
VTA Verfahrenstechnik und Automatisierung GmbH-Firmenlogo
Ingenieur:in Elektrotechnik (w/m/d) VTA Verfahrenstechnik und Automatisierung GmbH
Gelsenkirchen,Lingen (Ems) Zum Job 
newboxes GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur Produktentwicklung (m/w/d) newboxes GmbH
Deutschlandweit Zum Job 
VTA Verfahrenstechnik und Automatisierung GmbH-Firmenlogo
Ingenieur:in Mess-, Steuer- und Regelungstechnik (MSR) (w/m/d) VTA Verfahrenstechnik und Automatisierung GmbH
Gelsenkirchen Zum Job 
VTA Verfahrenstechnik und Automatisierung GmbH-Firmenlogo
Ingenieur:in Automatisierungstechnik (w/m/d) VTA Verfahrenstechnik und Automatisierung GmbH
Gelsenkirchen Zum Job 
Leviat GmbH-Firmenlogo
Bauingenieur (m/w/d) Leviat GmbH
Langenfeld (NRW) Zum Job 
ILF Beratende Ingenieure GmbH-Firmenlogo
Projekt- und technischer Angebotsingenieur (m/w/d) ILF Beratende Ingenieure GmbH
München, Bremen, Hamburg, Essen, Berlin Zum Job 

Minimalistisches Design

Der Countdown wird durch einen dezenten Kreis auf dem Armaturenbrett beobachtet. Er erscheint je nach Ampelphase in Rot, Gelb oder Grün. Fünf Sekunden vor Grün ertönt dann ein Signal, das den Autofahrer erinnern soll, sich wieder voll und ganz auf den Verkehr zu konzentrieren. EnLighten zählt dann die Sekunden herunter, bis die Ampel von Rot auf Gelb und schließlich auf Grün umschaltet. 

Der Ampel-Countdown läuft: BMW hat die EnLighten-Software bereits in seine Wagen mit dem iDrive-System integriert.

Der Ampel-Countdown läuft: BMW hat die EnLighten-Software bereits in seine Wagen mit dem iDrive-System integriert.

Quelle: BMW

„Zu wissen, wann die Ampel umschaltet, verkürzt die Wartezeit“, erklärt Matt Ginsberg, Chef und Gründer von Connected Signals. Vor allem aber soll die App die Verkehrssicherheit erhöhen. Sie reduziere den Stress der Autofahrer. Der deutsche Autohersteller BMW hat bereits angekündigt, die Enlighten-App in seine Fahrzeuge mit dem hauseigenen Bedienkonzept iDrive zu integrieren.

Verbindung mit dem städtischen Ampelsystem

Die App funktioniert jedoch nur, wenn die jeweiligen Städte mit den Machern der Ampel-App zusammenarbeiten. Um dem Autofahrer die entsprechenden Informationen geben zu können, muss sich die Software mit dem jeweiligen Ampelsystem einer Stadt verbinden. Für die Kommunikation zwischen dem Ampelsystem der Stadt mit der jeweiligen Ampel und der Enlighten-App wird nur eine einzige Sekunde benötigt.

In 29 Sekunden schaltet die Ampel auf Grün – die Fahrt kann weiter gehen. 

In 29 Sekunden schaltet die Ampel auf Grün – die Fahrt kann weiter gehen. 

Quelle: Connected Signals

Im US-Bundesstaat Oregon kann die App bereits genutzt werden. Dort arbeitet das Start-up mit den Städten Portland und Eugene zusammen. Es sind die Hauptsitze des jungen Unternehmens. Auch in Salt-Lake-City kann die Ampel-App eingesetzt werden. Und stetig kommen neue Städte hinzu.

Ein Beitrag von:

Themen im Artikel

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.