Heiko Mell 16.03.2018, 11:11 Uhr

Keine Gehaltserhöhung trotz Beförderung

Frage:

Nach fünf Jahren als Entwicklungsingenieur wurde ich zum Gruppenleiter mit disziplinarischer Verantwortung befördert. Mein Gehalt wurde nicht angehoben; bis dahin war es immer zu meiner absoluten Zufriedenheit von der Unternehmensseite vorangetrieben worden.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Airbus-Firmenlogo
Program Certification Engineering (d/m/f) Airbus
Manching Zum Job 
Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Gruppenleiter (m/w/d) Konstruktion Stahlbrücken Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG
Sengenthal Zum Job 
Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung-Firmenlogo
Projektmanager (m/w/d) Infrastrukturprojekte Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung
Stuttgart Zum Job 
Hamburger Hochbahn AG-Firmenlogo
IT-Systemingenieur*in Leitsysteme Busbetrieb Hamburger Hochbahn AG
Hamburg Zum Job 
Allbau Managementgesellschaft mbH-Firmenlogo
Bauprojektleitung (m/w/d) "Technische Projekte" Allbau Managementgesellschaft mbH
THOST Projektmanagement GmbH-Firmenlogo
Ingenieur*in (m/w/d) im Projektmanagement Bereich Mobilität / Verkehr THOST Projektmanagement GmbH
Nürnberg,Hannover Zum Job 
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Projektleiter:in für große Investitionsprojekte (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe
Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung-Firmenlogo
Planungskoordinator (m/w/d) im Projekt Zukunftsquelle Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung
Stuttgart Zum Job 
Airbus-Firmenlogo
FCAS2023 Flight Simulation Architect (d/f/m) Airbus
Manching Zum Job 
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Leitende:r Ingenieur:in der technischen Betriebsführung / Klärwerk Wansdorf (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe
Schönwalde-Glien Zum Job 
Airbus-Firmenlogo
FCAS2023 Flight Simulation Integration Engineer (d/f/m) Airbus
Manching Zum Job 
Cycle GmbH-Firmenlogo
Entwicklungsingenieur für Elektronik (m/f/d) Cycle GmbH
Hamburg Zum Job 
THOST Projektmanagement GmbH-Firmenlogo
Ingenieur*in (m/w/d) im Projektmanagement Bereich verfahrenstechnischer Anlagenbau (Chemie und Pharma) THOST Projektmanagement GmbH
Nürnberg,Hannover,Berlin,Leipzig,Hamburg Zum Job 
Mitscherlich PartmbB-Firmenlogo
Patentingenieur (w/m/d) Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Maschinenbau oder vergleichbar Mitscherlich PartmbB
München Zum Job 
VTA Verfahrenstechnik und Automatisierung GmbH-Firmenlogo
Ingenieur:in Elektrotechnik (w/m/d) VTA Verfahrenstechnik und Automatisierung GmbH
Gelsenkirchen,Lingen (Ems) Zum Job 
newboxes GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur Produktentwicklung (m/w/d) newboxes GmbH
Deutschlandweit Zum Job 
VTA Verfahrenstechnik und Automatisierung GmbH-Firmenlogo
Ingenieur:in Mess-, Steuer- und Regelungstechnik (MSR) (w/m/d) VTA Verfahrenstechnik und Automatisierung GmbH
Gelsenkirchen Zum Job 
VTA Verfahrenstechnik und Automatisierung GmbH-Firmenlogo
Ingenieur:in Automatisierungstechnik (w/m/d) VTA Verfahrenstechnik und Automatisierung GmbH
Gelsenkirchen Zum Job 
Leviat GmbH-Firmenlogo
Bauingenieur (m/w/d) Leviat GmbH
Langenfeld (NRW) Zum Job 
ILF Beratende Ingenieure GmbH-Firmenlogo
Projekt- und technischer Angebotsingenieur (m/w/d) ILF Beratende Ingenieure GmbH
München, Bremen, Hamburg, Essen, Berlin Zum Job 

Nach einem halben Jahr sprach ich meinen Vorgesetzten auf das Thema an, er reagierte positiv.

Die Personalabteilung erklärte jedoch, es sei üblich, eine neue Position ein Jahr „auf Probe“ ohne Gehaltserhöhung zu arbeiten. Dann erst gäbe es kleinere Erhöhungen.

Absolut gesehen bin ich mit meiner Bezahlung zufrieden, relativ zum Einkommen als Sachbearbeiter nicht.

Nun denke ich über einen Wechsel nach. Was raten Sie, gerade vor dem Hintergrund der erst kurzen Dienstzeit als Führungskraft?

Antwort:

Sie sind rechtzeitig und zur Zufriedenheit befördert worden und sind mit Ihrer Bezahlung absolut zufrieden. Das ist doch alles ganz toll; was Sie dann noch haben, ist ein Luxusproblem: Sie haben als Sachbearbeiter aus Sicht des Unternehmens recht viel verdient, jetzt ist kein Geld für die eigentlich angemessene Erhöhung mehr da (ein Fehler des Unternehmens, das diesen jetzt nach der Devise korrigiert, man bekomme erst ein Jahr nach der Beförderung den Einstieg in angemessene Erhöhungen. Als besonders brillantes Konzept geht das nicht durch).

Mein Rat: Lesen Sie sich Ihre Einsendung noch einmal durch (inkl. der absoluten heutigen Zufriedenheit mit der Bezahlung), genießen Sie die Beförderung, sammeln Sie drei Dienstjahre als Gruppenleiter und dann (!) wägen Sie neu ab.

Ein Problem wie das Ihre, in der Vergangenheit aus heutiger Sicht eher zu viel verdient zu haben, ohne dass dies zu Nachteilen wie drohende Entlassung oder Gehaltskürzung als Sachbearbeiter geführt hat, sollten Sie wirklich nicht zu ernst nehmen.

Frage-Nr.: 2.933
Nummer der VDI nachrichten Ausgabe: 11
Datum der VDI nachrichten Ausgabe: 2018-03-16

Ein Beitrag von:

  • Heiko Mell

    Heiko Mell ist Karriereberater, Buchautor und freier Mitarbeiter der VDI nachrichten. Er verantwortet die Serie Karriereberatung innerhalb der VDI nachrichten. Auf Wikipedia erfahren Sie mehr zu Heiko Mell

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.