Auflösung von einem Nanometer MinFlux: Ein Mikroskop schärfer, als es die Theorie erlaubt


Mit dem MinFlux-Mikroskop können Wissenschaftler erstmals Moleküle optisch voneinander unterscheiden, die nur wenige Nanometer voneinander entfernt sind (links). Während Palm/Storm bei gleicher Molekül-Helligkeit nur ein diffuses Bild liefern kann (rechts, hier in einer Simulation unter idealen technischen Bedingungen), ist die Anordnung der Moleküle mit dem praktisch realisierten MinFlux-Mikroskop (Mitte) klar zu erkennen.
      

Foto: K. Gwosch/MPI f. biophysikalische Chemie/