10.10.2015, 07:50 Uhr | 0 |

Elektroantrieb Airbus plant Kurzstrecken-Verkehrsflugzeug mit 90 Sitzen

Der Flugzeugbauer Airbus hat den elektrischen Antrieb für sich entdeckt und plant Verkehrsflieger mit Elektrotriebwerken. Dies könnte Flugzeuge schon bald völlig anders aussehen lassen.

E-Thrust
Á

Airbus arbeitet an der Entwicklung eines Verkehrsflugzeugs mit Elektroantrieb.

Foto: Airbus

Ein elektrischer Antrieb ist längst nicht mehr nur für Autobauer interessant. Auch Airbus setzt auf das alternative und vor allem umweltfreundliche Antriebsverfahren. Erste Testflüge mit kleinen Maschinen sind bereits erfolgreich absolviert. Der nächste geplante Schritt ist nun ein Verkehrsflugzeug mit etwa 90 Sitzen.

Beim „E-Thrust“-Projekt sollen mehrere kleine und vor allem leichte Elektrotriebwerke für die Bewegung des Flugzeuges sorgen. Dabei könnten diese entweder Propeller antreiben oder aber wie bei Jet-Motoren das Flugzeug durch starkes Gebläse antreiben. Rund 90 Sitze könnte dieses Flugzeug haben und für etwa zwei Stunden in der Luft bleiben.

Durch die leichteren Elektrotriebwerke wären bei einem solchen Flugzeug Tragflächen nötig, die nur etwa ein Drittel von der Größe herkömmlicher Maschinen aufweisen. Dadurch reduzierte sich der Luftwiderstand und das Flugzeug flöge deutlich effizienter. Das Aussehen von Flugzeugen könnte sich dadurch grundlegend verändern.

Auch wenn die Entwicklung auf Hochtouren läuft, wird bis zum ersten Einsatz einer elektrisch betriebenen Linienmaschine noch einige Zeit vergehen. Experten rechnen mit etwa 20 bis 30 Jahren.

Anzeige
Von Klara Papp
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden