280 Zentimeter Bildschirmdiagonale 03.01.2014, 10:00 Uhr

Größter Fernseher der Welt kostet 109.000 Euro

Er hat eine Bildschirmdiagonale von 280 Zentimetern und eine Auflösung von 3800 mal 2160 Pixeln: der weltweit größte Fernseher für den Heimbereich. Samsung hat ihn jetzt auch in Europa auf den Markt gebracht. Er kostet 109.000 Euro.

Während unbekannt ist, wann der Riesenfernseher in Deutschland zu kaufen sein wird, hat Samsung schon einen Nachfolger in der Hinterhand: dieser soll sogar 3D-Bilder ohne Brille darstellen können.

Während unbekannt ist, wann der Riesenfernseher in Deutschland zu kaufen sein wird, hat Samsung schon einen Nachfolger in der Hinterhand: dieser soll sogar 3D-Bilder ohne Brille darstellen können.

Foto: Samsung

Mit einer Breite von 2,6 und einer Höhe von 1,8 Metern ist der Bildschirm des jüngsten Fernsehers aus dem Hause Samsung größer als ein Kingsize-Bett. Vor einem Jahr auf der Consumer Electronic Show in Las Vegas vorgestellt, ist der Gigant mit 280 Zentimeter Bildschirmdiagonale jetzt in einigen europäischen Ländern, China, Nahost und natürlich in seinem Heimatland Südkorea zu haben. Wann er in deutschen Geschäften steht ist noch offen. Trotz des hohen Preises von 109.000 Euro freuen sich die Südkoreaner bereits über zehn Bestellungen.

Der UHD TV S9110 hat eine Auflösung von 3840 mal 2160 Pixeln. Sie ist damit vierfach höher als die moderner HD-Fernseher. Deshalb bekam der Riese als Beinamen das Kürzel 4K. Was dem Samsung-Marketing allerdings zu aussageschwach war. Deshalb ist zusätzlich die Bezeichnung Ultra-HD in Umlauf.

Samsung setzt einen Flüssigkristall-Monitor ein, dessen Brillanz auf einer Hintergrundbeleuchtung basiert, für die Leuchtdioden zuständig sind. Integriert sind natürlich Tuner für alle Empfangsarten.

Gedacht ist der Riesenfernseher vor allem für Unternehmen und für Menschen, die sich hallenartige Wohnräume leisten können, also ein Heimkino ohne Abstriche realisieren wollen. In der kommenden Woche will Samsung bereits ein Nachfolgemodell vorstellen. Die wirklich spektakuläre Neuerung ist dabei seine Fähigkeit, Bilder zu produzieren, die ohne Brille dreidimensional erscheinen.

Bisheriger Rekordhalter in puncto Größe war der UHD TV S9 Timeless, ebenfalls aus dem Hause Samsung. Er erscheint mit einer Bildschirmdiagonalen von 85 Zoll, umgerechnet 215 Zentimeter, jetzt wie ein Winzling, kostet allerdings auch weniger: lediglich 29.000 Euro. Die Auflösung entspricht ebenfalls 4K. Ansprechen dürfte das Gerät besonders Designliebhaber. Denn der Bildschirm steht nicht auf einem Standfuß, sondern schwebt in einem Aluminium-Rahmen.

Das könnte sie auch interessieren

Top Stellenangebote

Hochschule Kaiserslautern-Firmenlogo
Hochschule Kaiserslautern Professur im Bereich Leistungselektronik und Elektronik (W2) Kaiserslautern
Hochschule Ostwestfalen-Lippe-Firmenlogo
Hochschule Ostwestfalen-Lippe W2-Professur Elektromechanik und Mechatronik Lemgo
Technische Universität Dresden-Firmenlogo
Technische Universität Dresden Professur (W3) für Luftfahrzeugtechnik Dresden
Fachhochschule Dortmund-Firmenlogo
Fachhochschule Dortmund Professorin / Professor für das Fach Medizintechnik Dortmund
Generalzolldirektion-Firmenlogo
Generalzolldirektion Diplomingenieur/in / Technische/r Beamtin/-er für das Funk- und Telekommunikationswesen Nürnberg
GULP Solution Services GmbH & Co. KG-Firmenlogo
GULP Solution Services GmbH & Co. KG Entwicklungsingenieur / Konstrukteur Röntgenstrahler (m/w) Hamburg
GULP Solution Services GmbH & Co. KG-Firmenlogo
GULP Solution Services GmbH & Co. KG Quality Assurance Engineer in der Röntgentechnik (m/w) Hamburg
HEMA Maschinen- und Apparateschutz GmbH-Firmenlogo
HEMA Maschinen- und Apparateschutz GmbH Entwicklungskonstrukteur (m/w) Seligenstadt
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY-Firmenlogo
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY Architektin (w/m) für den Forschungscampus DESY Hamburg
Duale Hochschule Gera-Eisenach-Firmenlogo
Duale Hochschule Gera-Eisenach Professur (W2) Engineering mit Schwerpunkt Produktentwicklung Eisenach
Zur Jobbörse