E-Autos 22.08.2023, 10:40 Uhr

Bentley Blower Jnr – Der Elektro-Oldtimer: Trifft Vergangenheit auf umweltfreundliche Zukunft?

Bentley und The Little Car Company kooperieren, um den Blower Jnr, eine 85-prozentige Nachbildung des legendären 1929er Oldtimer-Modells, als Elektrofahrzeug auf die Straße zu bringen.

Oldtimer

Zeitreise in Stil: Der Bentley Blower Jnr - Der Elektro-Oldtimer verbindet Geschichte mit Innovation. (Symbolbild)

Foto: PantherMedia / proprint777

Zurück in die Zukunft? In einem Oldtimer durch die Straßen düsen? Sich wie James Bond fühlen, während man in einem historischen Auto fährt? Und was wäre, wenn dieses Auto auch noch elektrisch angetrieben wird?

Genau das strebt Bentley nun an – die Verschmelzung der Grenzen zwischen nostalgischer Tradition und zukunftsweisender Innovation auf den Straßen. In Zusammenarbeit mit The Little Company wird diese Vision Wirklichkeit: Der Blower Jrn wird als Elektrofahrzeug auf die Straße gebracht. Dieses Modell ist eine 85-prozentige Replik des legendären Fahrzeugs aus dem Jahr 1929.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Hochschule Esslingen-Firmenlogo
Professor:in für das Lehrgebiet "Konstruktion" Hochschule Esslingen
Göppingen, Esslingen Zum Job 
Safran Data Systems GmbH-Firmenlogo
Testingenieur / Certified Tester (m/w/d) Safran Data Systems GmbH
Bergisch Gladbach Zum Job 
Fraunhofer-Gesellschaft e.V.-Firmenlogo
Sachgebietsleiter*in Technisches Gebäudemanagement - Betrieb, Wartung & Weiterentwicklung Fraunhofer-Gesellschaft e.V.
München Zum Job 
Stadtwerke München GmbH-Firmenlogo
Commissioning Manager Control, Field and Automation Engineering (m/w/d) Stadtwerke München GmbH
München Zum Job 
Hochschule Esslingen-Firmenlogo
Professor:in für das Lehrgebiet "Elektrotechnik und Elektrische Energieversorgung" Hochschule Esslingen
Göppingen, Esslingen Zum Job 
Rhein-Sieg Netz GmbH-Firmenlogo
Ingenieur (m/w/d) Netzbetrieb Rhein-Sieg Netz GmbH
Siegburg Zum Job 
Röhm GmbH-Firmenlogo
Ingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Automatisierungstechnik / EMSR Röhm GmbH
Wesseling Zum Job 
Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieurinnen / Bauingenieure (m/w/d) Fachrichtung konstruktiver Ingenieurbau Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes
Brunsbüttel, Rendsburg Zum Job 
BMI Deutschland GmbH-Firmenlogo
Sicherheitsfachkraft / Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/d) BMI Deutschland GmbH
Dülmen Zum Job 
SWM Services GmbH-Firmenlogo
Inbetriebsetzungsleiter*in für Verfahrenstechnik (m/w/d) SWM Services GmbH
München Zum Job 
Fachhochschule Dortmund-Firmenlogo
Vertretungsprofessur "Produktions- und Qualitätsmanagement"; Fachbereich Maschinenbau Fachhochschule Dortmund
Dortmund Zum Job 
BMI Deutschland GmbH-Firmenlogo
Sicherheitsfachkraft / Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/d) BMI Deutschland GmbH
Dülmen, Heyrothsberge Zum Job 
Herrenknecht AG-Firmenlogo
Technischer Redakteur (m/w/d) Herrenknecht AG
Schwanau Zum Job 
Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieurin /Bauingenieur (m/w/d) Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes
Brunsbüttel Zum Job 
ONTRAS-Firmenlogo
Spezialist Strategische Technologie (m/w/d) ONTRAS
Leipzig Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Techniker als Fachexperte für Vertragsmanagement, Ausschreibung, Vergabe & Abrechnung (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Krailling bei München Zum Job 
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO-Firmenlogo
Wissenschaftliche*r Referent*in der Institutsleiterin Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Stuttgart Zum Job 
FH Münster-Firmenlogo
Professur für "Strömungstechnik" im Fachbereich Maschinenbau FH Münster
Münster Zum Job 
Technische Hochschule Rosenheim-Firmenlogo
Professorin / Professor (m/w/d) für Applied Embedded Computing Technische Hochschule Rosenheim
Rosenheim Zum Job 
FUNKE Wärmeaustauscher Apparatebau GmbH-Firmenlogo
Verfahrensingenieur (m/w/d) im technischen Vertrieb Rohrbündelwärmeaustauscher FUNKE Wärmeaustauscher Apparatebau GmbH
Gronau (Leine) Zum Job 

Was kann ein Blower Junior?

Der handgefertigte elektrische Wagen mit dem Namen Blower Junior hat ein Gewicht von 550 Kilogramm. Er erstreckt sich über eine Länge von ungefähr 3,70 Metern und ist 1,50 Meter breit, bietet dabei Platz für zwei Personen hintereinander. Der Elektromotor liefert eine Leistung von bis zu 15 kW und ermöglicht dem in der EU und Großbritannien als Fahrzeug der Kategorie L7e zugelassenen Elektroauto eine Höchstgeschwindigkeit von 72 km/h.
Der Blower Junior entstand, wie bereits erwähnt, als Gemeinschaftsprojekt zwischen der Bentley Heritage Collection und The Little Car Company.

Als Designgrundlage diente der Original Teamwagen Nr. 2 aus dem Jahr 1929, der einen Versicherungswert von 25 Millionen Pfund aufweist. Im Gegensatz zu anderen Nachbildungen von The Little Car Company wurde der Blower Junior speziell für den Straßengebrauch entwickelt und ist dort zugelassen. Der Autohersteller selbst spricht von „einer Symphonie aus Kraft und Eleganz“.

Die Karosserie wurde in zwei Teilen gefertigt. Das Heck besteht aus Carbon, jedoch ist es genauso wie beim Original mit imprägniertem Stoff bespannt. Die markante Motorhaube mit den charakteristischen Lufteinlässen wurde in traditioneller Handarbeit aus Aluminium gefertigt und mit dekorativen Lederriemen gesichert. Das Cockpit ist im 1+1-Layout gestaltet und bietet Platz für zwei Insassen. Im umgestalteten Tank am Heck, der jetzt abschließbar ist, kann optional eine maßgeschneiderte Reisetasche untergebracht werden. Der elektrische Antrieb befindet sich auf der Hinterachse, während die Batterien und die Antriebselektronik unauffällig im unsichtbaren Unterboden platziert sind.

99 First-Edition-Modelle geplant

Die Produktion der 99 First-Edition-Modelle soll voraussichtlich im zweiten Quartal 2024 beginnen. Der Preis für diese Modelle wurde bisher noch nicht veröffentlicht. Allerdings spekulieren einige Medien und nennen den Preis, der bei umgerechnet rund 105.000 Euro liegen könnte.

Bentley Motors zählt zu den weltweit begehrtesten Marken im Luxusautomobilsegment. Der Hauptsitz von Bentley Motors befindet sich in Crewe, England, und beschäftigt dort etwa 4.000 Mitarbeiter.

The Little Car Company ist ein führendes Unternehmen in der Herstellung außergewöhnlicher Modelle und arbeitet in Zusammenarbeit mit renommierten Automobilherstellern. Durch diese Partnerschaften sind alle Fahrzeuge offiziell lizenzierte Produkte der betreffenden Marken.

Die Geschichte von „Blower“ Bentley

Ein „Blower“ Bentley ist eine besondere Variante des Bentley 4½ Litre Automobils, die in den späten 1920er Jahren entwickelt wurde. Diese Autos sind bekannt für ihre Leistung und ihren motorsportlichen Hintergrund.

Der „Blower“ Bentley wurde von Sir Henry Ralph Stanley „Tim“ Birkin, einem britischen Rennfahrer und Ingenieur, entwickelt. Birkin hatte den Wunsch, die Leistung des Bentley 4½ Litre zu steigern, um gegen die schnellsten Autos seiner Zeit in Rennen antreten zu können.

Trotz einiger technischer Herausforderungen haben „Blower“ Bentleys aufgrund ihrer markanten Präsenz auf der Rennstrecke und ihrer Verbindung zu den frühen Jahren des Motorsports einen festen Platz in der Automobilgeschichte. Deshalb sind diese Autos äußerst selten und werden oft als hochgeschätzte Sammlerstücke betrachtet.

Ein Beitrag von:

  • Alexandra Ilina

    Redakteurin beim VDI-Verlag. Nach einem Journalistik-Studium an der TU-Dortmund und Volontariat ist sie seit mehreren Jahren als Social Media Managerin, Redakteurin und Buchautorin unterwegs.  Sie schreibt über Karriere und Technik.

Themen im Artikel

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.