Raumfahrt 07.10.2015, 09:15 Uhr

Multimilliardär entwickelt wiederverwendbare Raumkapsel

Die Neuentwicklung einer Raumkapsel könnte die Raumfahrt deutlich günstiger machen. Denn auch hier zählt womöglich schon bald: nicht wegwerfen, sondern wiederverwenden.

Die Raumkapsel Dragon ist wiederverwendbar.

Die Raumkapsel Dragon ist wiederverwendbar.

Foto: SpaceX

Der Flug zur internationalen Raumstation ISS ist für die Astronauten Job und Abenteuer zugleich. Vor allem ist die Reise jedoch eines: Unfassbar teuer. Etwa 51 Millionen US-Dollar kostet es, eine Person von der Erde zur ISS zu fliegen. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass die Raumkapseln, in denen die Astronauten befördert werden, bislang nur ein einziges Mal verwendet werden konnten.

Dem will Multimilliardär Elon Musk nun ein Ende setzen. Er ist Geschäftsführer des Unternehmens SpaceX, das mit der neu entwickelten Kapsel „Dragon“ 2017 erstmals bemannt zur ISS fliegen möchte. Anders als die bisher verwendeten Sojus-Kapseln ist die Dragon mit Raketenantrieben ausgestattet, die es ihr ermöglichen, sanft auf der Erde zu landen. Durch die dadurch ausbleibende Beschädigung könnte das Fluggerät ohne Weiteres noch einmal ins All starten.

Von Klara Papp

Stellenangebote im Bereich Luft- und Raumfahrt

HENSOLDT Holding GmbH-Firmenlogo
HENSOLDT Holding GmbH Systemingenieur für Avionik Systeme (w/m/d) Immenstaad
Porsche AG-Firmenlogo
Porsche AG Entwicklungsingenieur (m/w/d) Klimazentrum Weissach Weissach
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Entwicklungsingenieur für EUV-Technologien (m/w/x) Oberkochen
Porsche AG-Firmenlogo
Porsche AG Sachgebietsleiter (m/w/d) Fahrwerk- und Schwingungsprüfstände Weissach
Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung-Firmenlogo
Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung Ingenieur für Messtechnik (w/m/d) Bremen
Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft University of Applied Sciences-Firmenlogo
Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft University of Applied Sciences Professur (W2) für das Fachgebiet "Aeronautical Engineering" Karlsruhe
RUAG Aerospace Structures GmbH-Firmenlogo
RUAG Aerospace Structures GmbH Berechnungsingenieur (m/w/d) Oberpfaffenhofen bei München
SCHROTH Safety Products GmbH-Firmenlogo
SCHROTH Safety Products GmbH Entwicklungsingenieur (w/m/d) für den Bereich Luftfahrt Arnsberg
Nord-Micro GmbH & Co. OHG-Firmenlogo
Nord-Micro GmbH & Co. OHG Service-Ingenieur (m/w/d) Luftfahrtindustrie Technischer Kundeninnendienst Frankfurt am Main
Zeiss Group-Firmenlogo
Zeiss Group Entwicklungsingenieur Mechanik/Mechatronik (m/w/x) Oberkochen

Alle Luft- und Raumfahrt Jobs

Top 5 Raumfahrt