Raumfahrt 07.10.2015, 09:15 Uhr

Multimilliardär entwickelt wiederverwendbare Raumkapsel

Die Neuentwicklung einer Raumkapsel könnte die Raumfahrt deutlich günstiger machen. Denn auch hier zählt womöglich schon bald: nicht wegwerfen, sondern wiederverwenden.

Die Raumkapsel Dragon ist wiederverwendbar.

Die Raumkapsel Dragon ist wiederverwendbar.

Foto: SpaceX

Der Flug zur internationalen Raumstation ISS ist für die Astronauten Job und Abenteuer zugleich. Vor allem ist die Reise jedoch eines: Unfassbar teuer. Etwa 51 Millionen US-Dollar kostet es, eine Person von der Erde zur ISS zu fliegen. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass die Raumkapseln, in denen die Astronauten befördert werden, bislang nur ein einziges Mal verwendet werden konnten.

Dem will Multimilliardär Elon Musk nun ein Ende setzen. Er ist Geschäftsführer des Unternehmens SpaceX, das mit der neu entwickelten Kapsel „Dragon“ 2017 erstmals bemannt zur ISS fliegen möchte. Anders als die bisher verwendeten Sojus-Kapseln ist die Dragon mit Raketenantrieben ausgestattet, die es ihr ermöglichen, sanft auf der Erde zu landen. Durch die dadurch ausbleibende Beschädigung könnte das Fluggerät ohne Weiteres noch einmal ins All starten.

Von Klara Papp

Stellenangebote im Bereich Luft- und Raumfahrt

ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH-Firmenlogo
ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH Sicherheitsingenieur im Bereich Gefährdungsbeurteilung und Umweltverträglichkeitsanalyse (m/w/d) Fürstenfeldbruck
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V (DLR)-Firmenlogo
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V (DLR) Abteilungsleiter (m/w/d) Leitung der Abteilung Brennkammer Köln
Nord-Micro GmbH & Co. OHG-Firmenlogo
Nord-Micro GmbH & Co. OHG Ingenieure / Fach- und Führungskräfte (m/w/d) im Bereich Luftfahrt Frankfurt
ESG-Firmenlogo
ESG Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w) Fürstenfeldbruck
DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)-Firmenlogo
DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) Ingenieurin / Ingenieur Luft- und Raumfahrttechnik Oberpfaffenhofen
MBDA Deutschland-Firmenlogo
MBDA Deutschland Ingenieurin/Ingenieur (m/w/d) keine Angabe
FH Aachen-Firmenlogo
FH Aachen Professur "Verbundwerkstoffe und Fertigungsverfahren" Aachen
Universität der Bundeswehr München-Firmenlogo
Universität der Bundeswehr München W3-Professur für Verbundwerkstoffe und Technische Mechanik Neubiberg

Alle Luft- und Raumfahrt Jobs

Top 5 Raumfahrt