Fan-Token 13.08.2021, 14:32 Uhr

Lionel Messi erhält Kryptowährung in Millionenhöhe: Spektakuläre Vertragsdetails mit PSG

Lionel Messi spielt jetzt für Paris Saint-Germain. Der Wechsel von Barcelona hat nicht nur in der Sportbranche hohe Wellen geschlagen: Der Kryptobereich reagiert stark auf den Transfer.

Fans mit Flagge, auf der Lionel Messi zu sehen ist

Lionel Messi hat Fans auf der ganzen Welt. Sein Gehalt stockt er nun noch durch Fan-Token auf. Foto/Symbolbild: panthermedia.net/butovka

Es ist der sportliche Wechsel des Jahres: Lionel Messi wechselt nach mehr als 20 Jahren vom FC Barcelona nach Paris Saint-Germain (PSG). Dass sein Wechsel nicht ganz freiwillig geschah, zeigte sein tränenreicher Abschied. Auf einer Pressekonferenz wollte sich der Weltfußballer von seinem Klub in Würde verabschieden, doch dann brachte er minutenlang kein Wort heraus und weinte hemmungslos. Trotz seines Marktwerts von 80 Millionen Euro spielt Messe nun ablösefrei für den milliardenschweren französischen Vizemeister PSG. Sein auslaufender Vertrag wurde nicht verlängert. Die Tränen waren aber schnell getrocknet, denn die Ankunft des Argentiniers wurde von den Pariser Fans frenetisch gefeiert. Lionel Messi „kann es kaum erwarten, zu spielen“. 41 Millionen Euro im Jahr soll der französische Spitzenverein an Messi auszahlen. Neben diesem fürstlichen Gehalt, hat der Star aber noch etwas anderes als Willkommens-Paket erhalten: Krypto-Token.

Die sogenannten „$PSG Fan Tokens“ sollen dem Sportler den Start in Paris zusätzlich versüßen. Die Krypto-Token sind ein Teil seiner Vertragsunterzeichnung und sollen einen erheblichen Teil des etwa 30 Millionen Euro schweren Welcome-Pakets ausmachen.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Tagueri AG-Firmenlogo
(Junior) Consultant Funktionale Sicherheit (m/w/d) Tagueri AG
Hamburg Zum Job 
Tagueri AG-Firmenlogo
Consultant Systems Engineering (m/w/d) Tagueri AG
Hamburg Zum Job 
Funkwerk AG-Firmenlogo
Techniker / Ingenieur im Engineering Vertrieb (m/w/d) Funkwerk AG
deutschlandweit Zum Job 
ITW Fastener Products GmbH-Firmenlogo
Technische:r Vertriebsingenieur:in für VW ITW Fastener Products GmbH
Creglingen-Münster Zum Job 
Framatome GmbH-Firmenlogo
Senior Project Quality & OPEX Manager (m/w/d) Framatome GmbH
Erlangen Zum Job 
Tagueri AG-Firmenlogo
Teamleitung im Bereich Diagnose (m/w/d) Tagueri AG
Hamburg Zum Job 
Rheinmetall Electronics GmbH-Firmenlogo
Elektronikentwickler (m/w/d) Rheinmetall Electronics GmbH
Rheinmetall Electronics GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur Kältemittelverdichter (m/w/d) Rheinmetall Electronics GmbH
Forschungszentrum Jülich GmbH-Firmenlogo
Ingenieur für Gebäudeausrüstung / Versorgungstechnik (w/m/d) Forschungszentrum Jülich GmbH
Jülich bei Köln Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieure - Schwerpunkt konstruktiver Ingenieurbau für die Bauwerksprüfung nach DIN 1076 (m/w/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Hamburg Zum Job 
Riedel Bau-Firmenlogo
Energieberater / Auditor (m/w/d) Riedel Bau
Schweinfurt Zum Job 
Rheinmetall Electronics GmbH-Firmenlogo
Projektmanager technische Entwicklungsaktivitäten (m/w/d) Rheinmetall Electronics GmbH
Neckarsulm Zum Job 
Diehl Aerospace GmbH-Firmenlogo
Ingenieur / Entwicklungsingenieur (m/w/d) Avionik (System) Diehl Aerospace GmbH
Nürnberg, Überlingen, Frankfurt am Main, Rostock Zum Job 
Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH-Firmenlogo
Teamleitung Haltestellen und Stationen (d/m/w) Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH
Frankfurt am Main Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieur (w/m/d) Elektro- / Kommunikationstechnik Die Autobahn GmbH des Bundes
Frankfurt am Main Zum Job 
RENOLIT SE-Firmenlogo
Ingenieur / Techniker (m/w/d) für Automatisierungstechnik RENOLIT SE
Frankenthal Zum Job 
Lahnpaper GmbH-Firmenlogo
Leitung Entwicklungslabor (m/w/d) Lahnpaper GmbH
Lahnstein Zum Job 
Energieversorgung Halle Netz GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur - Fernsteuerung Energienetze (m/w/d) Energieversorgung Halle Netz GmbH
Halle (Saale) Zum Job 
BREMER Hamburg GmbH-Firmenlogo
Bauleiter Schlüsselfertigbau (m/w/d) BREMER Hamburg GmbH
Hamburg Zum Job 
IPH Institut "Prüffeld für elektrische Hochleistungstechnik" GmbH-Firmenlogo
Ingenieur Instandhaltung (m/w/d) IPH Institut "Prüffeld für elektrische Hochleistungstechnik" GmbH

Bitcoin: Kurs bricht erneut ein – gehört Krypto noch die Zukunft?

Was sind Fan-Token?

Fan-Token sollen Besitzer ursprünglich zu kleineren Entscheidungen im Bezug auf den eigenen Verein bewegen. Doch Clubs sehen die Tokens zunehmend als neue Einnahmequelle an. Wie jede andere Kryptowährung können Fan-Token wie die von PSG an der Börse gehandelt werden. Laut dem Krypto-Provider Socios konnten die Token 2021 bereits circa 200 Millionen US-Dollar für die Partnerclubs von PSG generieren.

Laut PSG sei es das erste Mal, dass die zur Bindung der Fans an den Verein verkauften virtuellen Wertmarken Bestandteil einer Vertragsunterzeichnung seien. Fans können über die Token das Vereinsleben mitgestalten und unter anderem Preise der Saison bestimmen. Ein witziges Feature: Vor den Spielen haben Krypto-Fans die Möglichkeit Slogans in die Kabine zu projizieren oder Spielern persönliche Videonachrichten zukommen zu lassen.

Bitcoin & Co: Warum machen Sie es nicht wie Elon Musk?

Messi-Deal hat Zahlen für PSG nach oben schnellen lassen

Seit der Wechsel von Messi zu PSG bekannt geworden ist, explodierten die Zahlen regelrecht. Das Handelsvolumen der Fan-Token überstieg in den Tagen vor Messis Ankunft einen Wert von über 1,2 Milliarden Dollar. Allein die Gerüchte um den Ausnahmesportler sorgten für umgerechnet 30 Millionen Euro Umsatz mit Token-Verkäufen. 15 Millionen sollen allein auf dem Vereinskonto gelandet sein.

„Wir konnten ein neues globales Publikum ansprechen und eine bedeutende digitale Einnahmequelle schaffen“, gab Marc Armstrong, Chief Partnerships Officer von PSG, an.

Manchester City, AC Mailand und Messis Ex-Klub FC Barcelona haben ebenfalls Fan-Token auf dem Markt. Um finanzielle Engpässe brauchen sich diese Topklubs wahrlich nicht sorgen, dennoch ermöglichen die Investitionen am Kryptomarkt weitere Spielertransfers in Millionenhöhe.

Lesen Sie auch:

Blockchain – Wie funktioniert die Technik hinter Bitcoin & Co?

Bitcoin-Betrug: So schützen Sie Ihre Kryptowährungen vor Diebstahl

Ein Beitrag von:

  • Sarah Janczura

    Sarah Janczura

    Sarah Janczura schreibt zu den Themen Technik, Forschung und Karriere. Nach einem Volontariat mit dem Schwerpunkt Social Media war sie als Online-Redakteurin in einer Digitalagentur unterwegs. Aktuell arbeitet sie als Referentin für Presse und Kommunikation beim VDI e.V.

Themen im Artikel

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.