Krypto-News 21.03.2024, 12:51 Uhr

Bitcoin: Top-Analyst „PlanB“ mit neuer Prognose – bullish wie nie!

Während der Bitcoin-Kurs gerade zwischen Absturz und Explosion schwankt, verblüfft Top-Analyst PlanB mit einer neuen Bitcoin-Prognose. Die hat es in sich – so optimistisch hat sich der renommierte Bitcoin-Experte noch nie geäußert. Was sollten Anleger jetzt wissen?

Bulle und Bär Bitcoin

Bulle oder Bär - wer gewinnt? Steigt der Bitcoinkurs oder droht ein Absturz?

Foto: PantherMedia / thodonal

Was ist gerade bei Bitcoin los?

Von mehr als 73.000 Dollar runter auf knapp 60.000 Dollar, dann wieder hoch auf 67.100 Dollar: Bitcoin (BTC) befindet sich innerhalb der letzten sieben Tage auf einer intensiven Achterbahnfahrt, weist insgesamt -8,65% Verlust aus. Der Rücksetzer hat die bullishen Narrative kurz durcheinandergewirbelt, viele Analysten aufhorchen lassen. Innerhalb der letzten 24 Stunden kam’s dann zur Erholung – und die fiel durchaus spektakulär aus: Die Kryptowährung Nummer 1 schob sich von 61.500 Dollar mit nur wenigen Unterbrechungen auf rund 68.000 Dollar – ein Tagesplus von 6,13%.

Auch viele Altcoins atmen auf: Ethereum (ETH) beispielsweise konnte sich vom Tagestief bei 3.230 Dollar auf bis zu 3.580 Dollar bewegen, damit fast +10% wachsen. Top-Performer der Krypto-Top-100: Memecoin FLOKI (FLOKI) mit einem Anstieg von +37,97%, Ondo (ONDO, +31,85%), Kaspa Coin (KAS, +22,66%) und Axelar (AXL, +21,62%, Daten von Coinmarketcap.com). Insgesamt ist die globale Krypto-Marktkapitalisierung seit gestern um +6,57% gestiegen – ein ordentlicher Zuwachs. Die Preisaktion zeigt: Die Bullen sind nach wie vor am Steuer. Das bedeutet: Perspektivisch geht es weiter aufwärts.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
FH Münster-Firmenlogo
Mitarbeiter/in (w/m/d) zur Koordination der Schulkontakte FH Münster
Steinfurt Zum Job 
über ifp l Personalberatung Managementdiagnostik-Firmenlogo
Stellvertretende Leitung Bau- und Gebäudetechnik (m/w/d) über ifp l Personalberatung Managementdiagnostik
Rhein-Main-Gebiet Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Bauingenieur (w/m/d) Brückenprüfung Die Autobahn GmbH des Bundes
TAUW GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur:in (m/w/d) Hydro(geo)logische Modellierungen TAUW GmbH
verschiedene Standorte Zum Job 
PNE AG-Firmenlogo
Experte Technischer Einkauf für Windenergieanlagen (m/w/d) PNE AG
Hamburg, Husum, Cuxhaven Zum Job 
Stadtwerke München GmbH-Firmenlogo
Instandhaltungsmanager*in (m/w/d) Stadtwerke München GmbH
München Zum Job 
Rittal GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Maschinenbauingenieur / Prüfingenieur (m/w/d) Dynamik / Schwingungstechnik Rittal GmbH & Co. KG
Herborn Zum Job 
Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF-Firmenlogo
Wissenschaftler (m/w/d) - angewandte NV-Magnetometrie und Laserschwellen-Magnetometer Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF
Freiburg im Breisgau Zum Job 
Deutsche Rentenversicherung Bund-Firmenlogo
Teamleiter*in Bauprojekte Elektrotechnik (m/w/div) Deutsche Rentenversicherung Bund
Vita Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Konstrukteurin / Konstrukteur Maschinen und Anlagen Vita Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG
Bad Säckingen Zum Job 
Griesemann Gruppe-Firmenlogo
Lead Ingenieur Elektrotechnik / MSR (m/w/d) Griesemann Gruppe
Köln, Wesseling Zum Job 
Stadtwerke Frankenthal GmbH-Firmenlogo
Energieberater (m/w/d) Stadtwerke Frankenthal GmbH
Frankenthal Zum Job 
PARI Pharma GmbH-Firmenlogo
Senior Projekt-/Entwicklungsingenieur (m/w/d) in der Konstruktion von Medizingeräten PARI Pharma GmbH
Gräfelfing Zum Job 
ABO Wind AG-Firmenlogo
Projektleiter (m/w/d) Umspannwerke 110kV für erneuerbare Energien ABO Wind AG
verschiedene Standorte Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Abteilungsleitung (m/w/d) Umweltmanagement und Landschaftspflege Die Autobahn GmbH des Bundes
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Bauingenieur:in Maßnahmenentwicklung Netze (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieur (w/m/d) Verkehrsbeeinflussungsanlagen Die Autobahn GmbH des Bundes
Hamburg Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Projektingenieur (w/m/d) Telematik-Infrastruktur Die Autobahn GmbH des Bundes
Frankfurt am Main Zum Job 
Residenzstadt Celle-Firmenlogo
Abteilungsleitung (d/m/w) für die Stadtplanung im Fachdienst Bauordnung Residenzstadt Celle
Stadt Nordenham-Firmenlogo
Ingenieur (m/w/d) der Richtung Bauingenieurwesen (Tiefbau, Siedlungswasserwirtschaft, Wasserwirtschaft, Wasserbau) oder Umweltingenieurwesen oder staatlich geprüften Techniker (m/w/d) der Siedlungswasserwirtschaft Stadt Nordenham
Nordenham Zum Job 

Bitcoin: Ist der Aufwärtstrend intakt?

„Dies ist nicht das Top, es handelt sich schlichtweg um Allzeithoch-Konsolidierung“, kommentiert auch der populäre On-Chain-Analyst Willy Woo auf X (ehemals Twitter). Vor exakt sieben Tagen konnte Bitcoin den neuen Höchststand markieren, er liegt bei gegenwärtig 73.750 Dollar. Konsolidierung bedeutet: Nach Erreichen eines Höchststandes ist der Bitcoin-Preis gefallen, stabilisiert sich nun in einem bestimmten Bereich oder tradet seitwärts. Oft handelt es sich hierbei lediglich um eine Pause, bevor die Kryptowährung ihren Aufwärtstrend fortsetzt.

Das Gros der Branchenbeobachter ist überzeugt: Bitcoin befindet sich in einem ausgewachsenen Bullenmarkt, Korrekturen bieten sich für Käufe an. Doch was bedeutet das konkret für den Bitcoin-Kurs? Sechsstellige Preise scheinen kurzfristig bereits gesichert – doch wohin geht die Reise mittel- und langfristig? Hierzu hat sich der populäre Bitcoin-Analyst „PlanB“ in einer neuen Prognose geäußert – und dabei ein spektakuläres Preisziel verraten.

Bitcoin: Prognose blickt mittelfristig auf 5 Million Dollar

PlanB gilt als einer der beliebtesten Bitcoin-Experten, 1,9 Millionen Menschen folgen ihm auf X für seine Prognosen. Berühmt wurde der Analyst unter anderem mit seinem Bitcoin-Stock-to-Flow-Prognosemodell (S2F). Das setzt das bestehende Angebot an Bitcoins (Stock) in Relation zur aktuellen Produktionsrate (Flow), berechnet damit das künftige Verhältnis von Angebot und Nachfrage. Infolge ist eine Prognose über den Bitcoin-Kurs möglich.

PlanB betont: Mittelfristig sind zwei Verläufe wahrscheinlich. 1.: Bitcoin steigt immer langsamer, generiert also abnehmende Gewinne. In dem Fall sieht PlanB Bitcoin zwischen 2024 und 2028 auf Preise zwischen 100.000 und 200.000 Dollar steigen. Oder 2.: Bitcoin folgt dem Stock-to-Flow-Prognosemodell – und erreicht in diesem Zeitraum mehr als 500.000 Dollar. In einem Post auf X kommentiert der Chart-Analyst: Er rechnet mit Variante 2 – also exponentiellem Wachstum. Für den Bitcoin-Kurs bedeutet das ein Anstieg auf mehr als fünf Millionen Dollar pro BTC bis 2032. „Interessante Zeiten liegen vor uns“, so der Analyst.

Ein Beitrag von:

  • Jannis Grunewald

    Jannis Grunewald ist Autor mit Fokus auf Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum. Er schreibt News, Analysen und Prognosen über digitale Assets und beschäftigt sich mit den Entwicklungen der Branche. Außerdem schreibt er über Technik und Innovationen.

Themen im Artikel

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.