Lucid Energy nutzt Gefälle 24.02.2015, 06:55 Uhr

Strom durch Turbine in der Wasserleitung

Ein amerikanisches Start-up Unternehmen hatte die Idee, in städtische Wasserleitungen Turbinen einzubauen. Während das Trinkwasser in die Haushalte fließt, wird dabei gleichzeitig Strom erzeugt. In Portland wird das neue Wasserkraft-System getestet.

Sauberer Strom: Lucid Energy hat eine Turbine entwickelt, die im Rohr sitzt und die Energie des durchfließenden Wassers einfängt. 

Sauberer Strom: Lucid Energy hat eine Turbine entwickelt, die im Rohr sitzt und die Energie des durchfließenden Wassers einfängt. 

Foto: Lucid Energy

Die Bürger von Portland, einer Stadt mit rund 600.000 Einwohnern im Nordwesten der USA, werden künftig zum Teil mit Elektrizität versorgt, die direkt aus den unterirdischen Wasserleitungen kommt. Das örtliche Start-up Unternehmen Lucid Energy hat eine Turbine entwickelt, die in der Leitung sitzt und die Energie des durchfließenden Wassers einfängt. Eine clevere Idee für sauberen Strom.

Jede Turbine ist an einen außen liegenden Generator angeschlossen

Gregg Semler ist der Chef von Lucid Energy und er konnte die Verantwortlichen vom Portland Water Bureau davon überzeugen, sein System in eine der Hauptwasserleitungen der Stadt einzubauen. In der Leitung drehen sich nun vier 107 Zentimeter hohe Turbinen, die hintereinander angeordnet sind.

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Verdos GmbH-Firmenlogo
Projektleiter / Projektabwickler (m/w/d) für Dosiertechnik (Chemikaliendosierung) Verdos GmbH
MiniTec GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Konstrukteur / Technischen Produktdesigner / Bauingenieur im Maschinenbau (m/w/d) in Vollzeit MiniTec GmbH & Co. KG
Schönenberg-Kübelberg Zum Job 
Technische Universität Berlin-Firmenlogo
Ingenieur*in (d/m/w) Nachrichtentechnik Technische Universität Berlin
Takeda GmbH-Firmenlogo
Head of Automation, Digital and Data Science (w/m/d) Takeda GmbH
Oranienburg Zum Job 
Stuttgart Netze GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur Geoinformation und Dokumentation (w/m/d) Stuttgart Netze GmbH
Stuttgart Zum Job 
ELMATIC GmbH-Firmenlogo
Projektleiter MSR/Elektrotechnik (m/w/d) ELMATIC GmbH
Dresden Zum Job 
Stadt Renningen-Firmenlogo
Architekt / Bauingenieur (m/w/d) Stadt Renningen
Renningen Zum Job 
über BriSS Personnel Recruitment-Firmenlogo
Sales Manager (m/w/d) Technische Keramik über BriSS Personnel Recruitment
südliches Baden-Württemberg Zum Job 
Iqony Solutions GmbH-Firmenlogo
Bereichsleiter*in Industriekunden Sales & Development (m/w/d) Iqony Solutions GmbH
Residenzstadt Celle-Firmenlogo
Bachelor (d/m/w) / Dipl.-Ingenieur (d/m/w) im Bereich Geodäsie / Vermessungswesen oder Geoinformatik Residenzstadt Celle
MEHLER VARIO SYSTEM GmbH-Firmenlogo
Ingenieur (m/w/d) ballistische Schutzkonstruktionen MEHLER VARIO SYSTEM GmbH
MEHLER VARIO SYSTEM GmbH-Firmenlogo
Konstrukteur (m/w/d) CAD-Konstruktion im Bereich Entwicklung Ballistik MEHLER VARIO SYSTEM GmbH
MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG-Firmenlogo
Team Leader (m/w/d) Konstruktion MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG
Wolfertschwenden Zum Job 
Mehler Vario System GmbH-Firmenlogo
CAD Key User (m/w/d) Creo Parametric im Bereich Entwicklung Ballistik Mehler Vario System GmbH
Veltum-Firmenlogo
Planungsingenieur:in für Gebäudetechnik SHK Veltum
Waldeck-Sachsenhausen Zum Job 
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH)-Firmenlogo
Ingenieur (m/w/d) für den Bereich Zentrale Vergabe Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH)
Bad Nauheim Zum Job 
MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG-Firmenlogo
Ingenieur (m/w/d) Verfahrenstechnik und Applikation Thermoforming Packaging MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG
Wolfertschwenden Zum Job 
ErgoPack Deutschland GmbH-Firmenlogo
Konstrukteur / Entwickler (m/w/d) ErgoPack Deutschland GmbH
Lauingen Zum Job 
Gustav Knippschild GmbH-Firmenlogo
Schweißfachingenieur / QM-Beauftragter (m/w/d) Gustav Knippschild GmbH
Rinteln Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Abteilungsleitung Streckenplanung (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Die Durchflussgeschwindigkeit des Wassers wird laut Hersteller durch die zwischengeschalteten Turbinen nicht nennenswert verlangsamt. 

Die Durchflussgeschwindigkeit des Wassers wird laut Hersteller durch die zwischengeschalteten Turbinen nicht nennenswert verlangsamt. 

Quelle: Lucid Energy

Sie sind an einen außerhalb liegenden Generator angeschlossen, der den erzeugten Strom ins Netz einspeist. Durch die zwischengeschalteten Turbinen wird die Durchflussgeschwindigkeit des Wassers nicht nennenswert verlangsamt.

Natürliches Gefälle der Leitung wird genutzt

Die Turbinen, die auch an andere Wasserleitungsdurchmesser angepasst werden können, werden dort eingesetzt, wo das Wasser nicht gepumpt wird, sondern mit dem natürlichen Gefälle der Leitung mitfließt. Um die Stromversorgung einer ganzen Stadt zu sichern, reicht die Kapazität der Turbinen zwar nicht, aber einzelne Gebäude wie eine Schule oder Bibliothek könnten damit versorgt werden.

In Portland wurden in der Hauptwasserleitung vier der etwa ein Meter hohen Turbinen hintereinander angeordnet. Sie sind an einen außerhalb liegenden Generator angeschlossen, der den erzeugten Strom ins Netz einspeist. 

In Portland wurden in der Hauptwasserleitung vier der etwa ein Meter hohen Turbinen hintereinander angeordnet. Sie sind an einen außerhalb liegenden Generator angeschlossen, der den erzeugten Strom ins Netz einspeist. 

Quelle: Lucid Energy

Im kalifornischen Riverside, wo Wasser ein rares Gut ist, hat Lucid Energy schont seit 2012 ein weiteres, kleineres Turbinen-Projekt laufen. Dort wird die nächtliche Straßenbeleuchtung mit dem Strom aus der Wasserleitung angetrieben.

Der Turbinenstrom könnte etwa 150 Haushalte versorgen

In Portland sollen die neu eingebauten Turbinen rund 1100 Megawattstunden pro Jahr liefern – genug Strom für etwa 150 Haushalte. Über die nächsten 20 Jahre, so hofft der örtliche Stromanbieter in Portland, soll das System Elektrizität im Wert von rund zwei Millionen Dollar erwirtschaften. Aber die Leitungen mit den eingebauten Turbinen von Lucid Energy können noch mehr. In ihnen stecken Sensoren, die die Wasserqualität und den Druck im Leitungssystem überwachen.

Lucid Pipes: Sensoren prüfen Wasserqualität und Druck

Das habe enorme Vorteile, meint Gregg Semler. „Im letzten Jahr ist in Los Angeles, in der Nähe der Universität, eine Leitung geplatzt und es traten über 70 Millionen Liter Wasser aus, bevor der Schaden überhaupt bemerkt wurde.

Lucid Pipes: In den Leitungen mit den eingebauten Turbinen von Lucid Energy stecken Sensoren, die die Wasserqualität und den Druck im Leitungssystem überwachen. 

Lucid Pipes: In den Leitungen mit den eingebauten Turbinen von Lucid Energy stecken Sensoren, die die Wasserqualität und den Druck im Leitungssystem überwachen. 

Quelle: Lucid Energy

Und das in der kalifornischen Dürreperiode.“ Mit dem Informationssystem in den „Lucid Pipes“ könnten Indikatoren, wie zum Beispiel Druckverlust, Hinweise darauf geben, ob eine Leitung undicht ist.

Die Installation der Leitungen mit den neuen Turbinen ist in Portland letzten Dezember abgeschlossen worden. Derzeit wird das System auf seine Zuverlässigkeit und Effizienz hin getestet. Ab März 2015 sollen die Turbinen die volle Stromkapazität liefern.

Ein Beitrag von:

  • Gudrun von Schoenebeck

    Gudrun von Schoenebeck

    Gudrun von Schoenebeck ist seit 2001 journalistisch unterwegs in Print- und Online-Medien. Neben Architektur, Kunst und Design hat sie sich vor allem das spannende Gebiet der Raumfahrt erschlossen.

Themen im Artikel

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.