Sonnenenergie 17.02.2024, 11:00 Uhr

Lohnt sich eine Solaranlage für das Wohnmobil?

Solaranlagen für Wohnmobile bieten mobile Energieversorgung. Fotovoltaik-Module wandeln Sonnenlicht in Strom um, laden Batterien und ermöglichen autarkes Reisen. Effizient und ideal für Reisende, die unabhängig von Stromquellen sein möchten.

Wohnmobil

Die Zukunft des mobilen Reisens: Solaranlagen für Wohnmobile ermöglichen unabhängige Energieversorgung unterwegs.

Foto: PantherMedia / vitalytitov

Warum eine Solaranlage für das Wohnmobil?

Der Einsatz einer Solaranlage für ein Wohnmobil bietet eine Reihe von Möglichkeiten, insbesondere wenn es um Unabhängigkeit von externen Stromquellen geht. Folgende Vor- und Nachteile sollten Camper bei der Entscheidung pro oder contra Solaranlage für das Wohnmobil im Kopf haben:

Vorteile:

Top Stellenangebote

Zur Jobbörse
Stadtwerke München GmbH-Firmenlogo
Instandhaltungsmanager*in (m/w/d) Stadtwerke München GmbH
München Zum Job 
Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF-Firmenlogo
Wissenschaftler (m/w/d) - angewandte NV-Magnetometrie und Laserschwellen-Magnetometer Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF
Freiburg im Breisgau Zum Job 
Rittal GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Maschinenbauingenieur / Prüfingenieur (m/w/d) Dynamik / Schwingungstechnik Rittal GmbH & Co. KG
Herborn Zum Job 
Vita Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG-Firmenlogo
Konstrukteurin / Konstrukteur Maschinen und Anlagen Vita Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG
Bad Säckingen Zum Job 
Deutsche Rentenversicherung Bund-Firmenlogo
Teamleiter*in Bauprojekte Elektrotechnik (m/w/div) Deutsche Rentenversicherung Bund
Stadtwerke Frankenthal GmbH-Firmenlogo
Energieberater (m/w/d) Stadtwerke Frankenthal GmbH
Frankenthal Zum Job 
Griesemann Gruppe-Firmenlogo
Lead Ingenieur Elektrotechnik / MSR (m/w/d) Griesemann Gruppe
Köln, Wesseling Zum Job 
Berliner Wasserbetriebe-Firmenlogo
Bauingenieur:in Maßnahmenentwicklung Netze (w/m/d) Berliner Wasserbetriebe
PARI Pharma GmbH-Firmenlogo
Senior Projekt-/Entwicklungsingenieur (m/w/d) in der Konstruktion von Medizingeräten PARI Pharma GmbH
Gräfelfing Zum Job 
ABO Wind AG-Firmenlogo
Projektleiter (m/w/d) Umspannwerke 110kV für erneuerbare Energien ABO Wind AG
verschiedene Standorte Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Ingenieur (w/m/d) Verkehrsbeeinflussungsanlagen Die Autobahn GmbH des Bundes
Hamburg Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Abteilungsleitung (m/w/d) Umweltmanagement und Landschaftspflege Die Autobahn GmbH des Bundes
VIVAVIS AG-Firmenlogo
Projektleiter (m/w/d) Angebotsmanagement VIVAVIS AG
Ettlingen, Berlin, Bochum, Koblenz Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Projektingenieur (w/m/d) Telematik-Infrastruktur Die Autobahn GmbH des Bundes
Frankfurt am Main Zum Job 
envia TEL GmbH-Firmenlogo
Serviceingenieur (Field Service Engineer) (m/w/d) envia TEL GmbH
Chemnitz, Halle, Kolkwitz, Markkleeberg, Taucha Zum Job 
Stadt Nordenham-Firmenlogo
Ingenieur (m/w/d) der Richtung Bauingenieurwesen (Tiefbau, Siedlungswasserwirtschaft, Wasserwirtschaft, Wasserbau) oder Umweltingenieurwesen oder staatlich geprüften Techniker (m/w/d) der Siedlungswasserwirtschaft Stadt Nordenham
Nordenham Zum Job 
envia TEL GmbH-Firmenlogo
Ingenieur Datacenter Infrastruktur (m/w/d) envia TEL GmbH
ILF Beratende Ingenieure GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur (m/w/d) Konstruktiver Ingenieurbau / Objekt- und Tragwerksplanung ILF Beratende Ingenieure GmbH
München Zum Job 
Die Autobahn GmbH des Bundes-Firmenlogo
Abteilungsleiter/in - Planung auf BAB Betriebsstrecken (w/m/d) Die Autobahn GmbH des Bundes
Oldenburg Zum Job 
ILF Beratende Ingenieure GmbH-Firmenlogo
Projektingenieur (m/w/d) Verkehrsanlagen Schwerpunkt Trassierung ILF Beratende Ingenieure GmbH
München, Essen Zum Job 
  • Unabhängigkeit von externen Stromquellen: Mit einer Solaranlage können Sie Ihren eigenen Strom produzieren und sind daher nicht auf Campingplätze oder andere Stromquellen angewiesen.
  • Umweltfreundlich: Solarenergie ist eine saubere und erneuerbare Energiequelle, die zur Verringerung von Umweltschäden beiträgt.
  • Kostenersparnis: Obwohl die anfänglichen Investitionskosten für die Installation einer Solaranlage für das Wohnmobil hoch sein können, können Sie langfristig Geld sparen, da Sie weniger oder gar keinen externen Strom kaufen müssen.
  • Autarke Energieversorgung: Eine gut dimensionierte Solaranlage kann ausreichend Energie für die Grundbedürfnisse wie Beleuchtung, Kühlschrankbetrieb, Wasserpumpen und das Aufladen von elektronischen Geräten, E-Bikes oder auch größeren Powerstations liefern.

Flexibilität bei der Standortwahl: Sie sind nicht auf Campingplätze mit Stromanschlüssen angewiesen und können auch an dafür vorgesehenen abgelegenen Orten campen, solange genügend Sonnenlicht verfügbar ist.

Nachteile:

  • Hohe Anfangsinvestition: Die Installation einer Solaranlage für das Wohnmobil erfordert eine beträchtliche Anfangsinvestition. Diese Ausgabe kann jedoch durch die eingesparten Energiekosten über die Zeit ausgeglichen werden.
  • Abhängig von Wetterbedingungen: Die Leistung von Solaranlagen ist stark von den Wetterbedingungen und der Sonneneinstrahlung abhängig. An bewölkten Tagen oder während der Nacht produziert die Anlage weniger oder gar keinen Strom.
  • Begrenzte Energieproduktion in schattigen Bereichen: Wenn Ihr Wohnmobil häufig in schattigen Gegenden steht, kann die Leistung der Solaranlage beeinträchtigt sein.
  • Begrenzte Energie in den Wintermonaten: In Regionen mit wenig Sonnenschein im Winter (insbesondere Nordeuropa) kann sich die Stromproduktion verringern, was zu einem größeren Bedarf an externem Strom führt.

Für Dauercamper bietet die Solaranlage für das Wohnmobil in der Regel mehr Vorteile, da das Fahrzeug längere Zeit an einem Ort steht und die Anlage genügend Zeit hat, Sonnenenergie zu sammeln. Bei wechselnden Standorten müssen Sie verstärkt darauf achten, dass genügend Sonnenlicht verfügbar ist, um die Batterien aufzuladen. Das können Sie beispielsweise durch die Ausrichtung des Wohnmobils oder den Einsatz von mobilen Solarmodulen erreichen.

Aus welchen Komponenten besteht eine Solaranlage für das Wohnmobil?

Eine Solaranlage für ein Wohnmobil besteht aus mehreren Komponenten, die nötig sind, um Sonnenenergie in Strom umzuwandeln und zu speichern. Dazu gehören:

  1. Solarmodule: Dies sind die Fotovoltaik-Paneele, die Sonnenlicht in elektrische Energie umwandeln. Solarmodule bestehen aus mehreren miteinander verbundenen Solarzellen und werden auf dem Dach des Wohnmobils installiert.
  2. Solarladeregler: Der Solarladeregler regelt den Ladestrom, der von den Solarmodulen zur Batterie fließt. Er schützt die Batterie vor Überladung und Tiefentladung. Moderne Solarladeregler verfügen oft über zusätzliche Funktionen wie Temperaturkompensation und Datenaufzeichnung.
  3. Batterie: Die Batterie speichert den erzeugten Strom für den späteren Gebrauch, insbesondere wenn keine Sonneneinstrahlung vorhanden ist. Typischerweise werden für Wohnmobile tiefzyklische Batterien verwendet, die für häufige Lade- und Entladezyklen ausgelegt sind.
  4. Wechselrichter: Der Wechselrichter wandelt den in der Batterie gespeicherten Gleichstrom (DC) in Wechselstrom (AC) um, der für viele elektronische Geräte im Wohnmobil benötigt wird. Dies ermöglicht den Betrieb von Geräten wie Laptops, Ladegeräten und Küchengeräten.
  5. Sicherungen und Schutzvorrichtungen: Um die Solaranlage und die angeschlossenen Geräte vor Überlastung und Kurzschlüssen zu schützen, benötigen Sie Sicherungen und Schutzvorrichtungen.
  6. Batterieüberwachungssystem: Ein Batteriemonitor überwacht den Ladestatus der Batterie, die Spannung und den Ladestrom. Dies hilft, den Zustand der Batterie im Auge zu behalten und eine optimale Leistung zu gewährleisten.

Stellen Sie sicher, dass alle Komponenten der Solaranlage für das Wohnmobil gut aufeinander abgestimmt sind und den Energiebedarf des Wohnmobils decken können. Die Größe der Solarmodule, die Kapazität der Batterie und die Leistung des Wechselrichters sollten Sie entsprechend Ihrer individuellen Anforderungen und Gewohnheiten beim Camping auswählen.

Welche unterschiedlichen FVA-Typen gibt es?

Fotovoltaikanlagen (FVA) für Wohnmobile gibt es in verschiedenen Typen, die jeweils unterschiedliche Eigenschaften und Anwendungsmöglichkeiten haben. Wichtigster Unterschied ist die Art der Solarzellen, aus denen die Solaranlage für das Wohnmobil besteht.

Eine Option sind monokristalline Solarmodule. Diese zeichnen sich durch eine hohe Effizienz aus, da sie aus einem einzigen Kristall hergestellt werden, was zu einer besseren Energieausbeute führt. Monokristalline Module sind in der Regel kompakter und benötigen daher weniger Platz auf dem Dach des Wohnmobils. Das ist für Fahrzeuge mit kleineren Dachflächen von Vorteil. Allerdings sind sie teurer in der Herstellung.

Ein weiterer Typ sind polykristalline Solarmodule. Im Vergleich zu monokristallinen Modulen sind sie preisgünstiger herzustellen, haben jedoch eine geringere Leistung. Polykristalline Module sind etwas größer, sodass sie mehr Platz auf dem Dach beanspruchen. Für Wohnmobile mit ausreichender Dachfläche können sie jedoch eine günstigere Alternative darstellen.

Darüber hinaus gibt es Dünnschichtmodule, bei denen der fotovoltaisch aktive Teil auf einem dünnen Substrat aufgebracht wird. Diese Module sind leichter und flexibler als kristalline Module. Dadurch lassen sie sich an unebene Oberflächen anpassen. Dünnschichtmodule sind jedoch weniger effizient und benötigen mehr Fläche, um die gleiche Menge an Energie zu produzieren. Sie eignen sich gut für Wohnmobile, bei denen das Gewicht und die Flexibilität der Module wichtige Faktoren sind.

Die Auswahl der geeigneten Module der Solaranlage für das Wohnmobil hängt also von verschiedenen Faktoren ab: verfügbarer Platz auf dem Wohnmobildach, Budget, benötigte Energieausbeute und individuellen Präferenzen des Wohnmobilbesitzers.

Die individuelle Größe einer Solaranlage für ein Wohnmobil stellt sicher, dass die Anlage den Energiebedarf Ihres Fahrzeugs effizient decken kann. Es gibt mehrere Faktoren, die dabei berücksichtigt werden sollten. Zunächst einmal ist es wichtig, den durchschnittlichen täglichen Energieverbrauch Ihres Wohnmobils zu kennen. Dazu zählen der Strombedarf für Beleuchtung, Kühlung, Wasserpumpen, elektronische Geräte und andere Verbraucher. Eine gründliche Analyse der Energieverbraucher während eines typischen Tages hilft, eine realistische Schätzung des täglichen Strombedarfs zu bekommen.

Die geografische Lage des Stellplatzes und die Jahreszeit spielen ebenfalls eine entscheidende Rolle. Je nachdem, ob Sie mit Ihrem Wohnmobil häufig in sonnenreichen oder eher bewölkten Regionen unterwegs sind, variiert die verfügbare Sonneneinstrahlung erheblich. Wintermonate sind eine weitere Herausforderungen, da die Sonneneinstrahlung geringer und flacher ist.

Die Leistung der Module Ihrer Solaranlage für das Wohnmobil sollten Sie also entsprechend dem ermittelten Energiebedarf und der örtlichen Gegebenheiten auswählen. Dabei ist zu beachten, dass die tatsächliche Leistung der Solarmodule durch verschiedene Faktoren beeinflusst wird, zu denen Neigungswinkel, Ausrichtung, Verschattung und Temperatur gehören

Die Batteriekapazität spielt ebenfalls eine zentrale Rolle, da sie den gespeicherten Strom für den Einsatz bei Nacht oder an bewölkten Tagen bereitstellt. Die Batterie sollte ausreichend groß sein, um genügend Reserven für Tage mit geringer Sonneneinstrahlung zu bieten. Die optimale Größe der Solaranlage für das Wohnmobil berücksichtigt folglich Ihren individuellen Energiebedarf, die geografischen Bedingungen (führen Sie am besten einmal ein Jahr Buch, wann Sie wo unterwegs waren), die Solarmodulleistung und die Batteriekapazität. Wenn Sie all das im Blick haben, ist dank der Solaranlage für das Wohnmobil die autarke Stromversorgung sichergestellt.

Ein Beitrag von:

  • Julia Klinkusch

    Julia Klinkusch ist freiberufliche Texterin und Medizinautorin.

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.